ARK: Survial Evolved – PS4 Server voll, Performance schlecht – Was tun?
Ein FAQ zu Ark Survival Evolved PS4 Multiplayer und den Problemen

Seit ARK auf der PS4 released wurde, beschweren sich Spieler über volle Server mit schlechter Performance. Selbst erstellte PS4 Server können helfen.

Seit Dezember letzten Jahres ist ARK: Survival Evolved für die Playstation zu erhalten. Die Playstation-Spieler freuten sich, dass sie jetzt auch Teil des Überlebenskampfes in einem prähistorischen Universum sein konnten. Diese Freude hielt bei einigen nicht lange an und verwandelte sich in Frustration.

Der Grund: Die Server-Performance ist für viele unzumutbar und macht es unmöglich, ARK in vollen Zügen auf der PS4 zu genießen. Die offiziellen Server sind zudem auch noch maßlos überfüllt und es stellt schon eine Herausforderung dar, überhaupt einen zu finden, der noch ein freies Plätzchen bietet.

Was kann man tun, wenn man trotzdem beschwerdefrei spielen möchte? Wir haben ein kleines FAQ zu den Problemen für Ark Survival Evolved PS4 Multiplayer erstellt.

ark dodo

Kann man seinen eigenen PS4-ARK-Server erstellen?

Ja.

Es gibt eine Möglichkeit, einen eigenen Server zu erstellen. Die ist allerdings kostspielig. Man kann eine zweite PS4 als Server laufen lassen. Dazu kommen nicht nur Kosten für das zweite Endgerät selber, sondern auch noch Kosten für durchlaufenden Strom. Wenn man die PS4 ausschaltet, können keine anderen Überlebenskämpfer mehr spielen.

Dabei gibt es noch zu beachten, dass man in der „Non dedicated Session“ nicht weiter als 200m vom Server-Host entfernt sein kann. Die Konsole des Hosts ist Server und Client in einem, da sie als Server der Konsole Infos schicken muss und der Host selber auch spielen will. Um die Last für die Konsole klein zu halten, wird der gleiche Streaming-Bereich für beide Spieler berechnet.

Wie kann man einen selbst erstellten PS4-ARK-Server betreten?

Mit dem PSN-Namen eines Freundes.

Wer einen selbst erstellten Server betreten möchte, muss zwei Voraussetzungen erfüllen. Man muss den Konsolen-Besitzer, auf dem der Server läuft, in seiner Freundesliste und seinen PSN-Namen haben. Man kann dann dem laufenden Spiel über die Freundesliste beitreten.

ark taucher

Wie kann man selbst erstellte PS4-ARK-Server finden?

Es gibt eine Webseite, auf der man deutsche, selbst erstellte PS4-ARK-Server finden kann: www.ps4-arkserver.de

Auf dieser Seite darf man auch seinen eigenen PS4-ARK-Server vorstellen.

Kann man einen PS4 Server mieten?

Nein.

Es ist derzeit nicht möglich, Gameserver für die PS4 zu mieten. Studio Wildcard überprüft jedoch derzeit zusammen mit Sony und verschiedenen Server-Providern, ob dies in Zukunft möglich sein könnte.

Werden die Probleme mit Lags irgendwann behoben?

Ja.

Hier ist allerdings ein bisschen Geduld gefragt, bis sich alles mehr eingespielt hat. Lags können auch noch andere Gründe haben, die mit dem Hersteller wenig zu tun haben. Die eigene Internetverbindung kann ein Problem sein. Auch, wenn man auf einem der selbst hergestellten Server spielt, kann einem die Internetverbindung des Konsolenbesitzers einen Strich durch die Rechnung machen. Hier muss man ein bisschen auf die Suche nach einer Server-Konsole mit guter Performance gehen.

ark tinti

Kann man Xbox- oder PC Server betreten?

Nein.

Derzeit ist das noch nicht möglich. In Kürze soll aber ein sogenanntes „Cross Play“ eingeführt werden, was das Zusammenspiel auf allen Endgeräten ermöglichen wird. Dann sollte es auch für PS4 Spieler möglich sein, sich einen der PC-ARK-Server zu mieten und darauf mit seiner PS4 zu spielen. Dazu wäre vorausgesetzt, dass der PC-Server ohne inoffizielle Mods läuft.

ARK „Cross Play“ könnte eine Lösung sein

Die PS4 Server Performance ist derzeit noch ein starkes Problem für ARK: Survival Evolved. Spieler müssen eventuell noch auf das „Cross Play“ warten, um die Dinos ruckelfrei bestaunen zu können. Bis dahin kann man es mit einem selbst erstellten PS4 Server versuchen oder wenn man die zweite Konsole dafür übrig hat, selber einen erstellen.

ark schädel

Hoffentlich wird das bald geplante „Cross Play“ den PS4-Spielern bei den Server-Problemen helfen und lässt nicht allzu lange auf sich warten. Die Laser-Dinos wurden ja auch schon weiter nach hinten verschoben …

Quelle(n): arkforum
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Genesis
Genesis
3 Jahre zuvor

Um ein privates Spiel zu starten muss man net unbedingt eine zweite Konsole besitzen , indem man nämlich vorher kurz einem non-dedicated Server unter ‚Ark-Beitreten ‚ beitritt und dann direkt wieder verlässt so kann man anschließend selbst einen non-dedicated Server erstellen und Freunde einladen. Die Prozedur muss man allerdings bei jedem neu starten von ark wiederholen und 250 Meter Entfernung vom host gelten trotzdem.

DeinOmma
DeinOmma
3 Jahre zuvor

Ist dieser 200m Radius auch beim spielen wenn ich in meiner solo Welt Spieler einlade ?

Bobschen
Bobschen
3 Jahre zuvor

Ja.

Yannick Hof
Yannick Hof
3 Jahre zuvor

Hallo, das mit den Servern ist wirklich sehr schade, leider bin ich seit einem Tag jetzt noch mit dem Problem zu gange, dass das Spiel keine Server mehr findet und ich habe leider bisher noch keine Lösung dafür gefunden, die im Internet für Steam erstellten Lösungen kann ich leider nicht anwenden :/
Hoffe das sich da in naher Zukunft was ergibt, ansonsten das Spiel an sich finde ich sehr gut, das drum herum ist deswegen um so unschöner.
MfG

Beppo
Beppo
3 Jahre zuvor

Hi, ihr solltet ggf. den Unterschied zwischen einem „dedicated“ und einem „non-dedicated“ Server erklären. Euer „Versuch“ ist da etwas mehrdeutig wink

Ich besitze das Spiel leider nicht, daher ist dies hier nur ein Versuch die Begrifflichkeiten zu klären… ich kam bei dem Text da oben nämlich nicht ganz mit, was Leya uns da eigentlich mitteilen wollte wink

dedicated = „purer“ Server. Man kann selbst nicht auf der gleichen Konsole spielen, würde also eine zweite Konsole dafür benötigen. Auf einem PC ist dies dann einfach eine im Hintergrund laufende Version, ohne Grafikausgabe usw., die aber natürlich Performance benötigt. Ob man auf der PS4 dann noch was anderes tun kann, kann ich leider nicht sagen.

non-dedicated = Server und Client in einem. Man spielt also auf seinem eigenen Server. Die Performance wird dabei wohl etwas leiden. Spätestens sobald weitere Spieler auf dem Server mitspielen.

Zumindest ist dies die „normale“ Umschreibung für diese Begriffe.

El Duderino
El Duderino
3 Jahre zuvor

Spiele ARK auch seit ein paar Wochen und bin total begeistert. Davor hatte ich ein wenig Spaß mit dem Update von No Mans Sky, der Basenbau ist dort allerdings sehr beschränkt. Bei ARK allerdings kann man theoretisch Städte bauen, wenn man die Zeit dafür hat. Ich habe jetzt bestimmt schon 40-50 Std. gespielt und bin noch immer am Anfang.
Das mit den Servern ist aber wirklich nervig, denke aber das wird sich bald entspannen. Für einige wird das Spiel zu viel Zeit fressen, von PvP fange ich gar nicht erst an, das ist wohl das härteste überhaupt weil man wirklich alles verlieren^^.
Wir spielen derzeit zu zweit PvE, falls jemand mit einsteigen möchte, bitte melden :-).

BiGBuRn83
3 Jahre zuvor

Wir spielen mit einem 6er Tribe PVP und ja es ist hart und macht deswegen so viel spaß. ich glaube PVE wäre mir jetzt schon zu langweilig. Wir wurden auch oft geraidet und haben insgesamt 3 mal neu angefangen. jetzt läuft es. haben gute Waffen, Gewchütze auf dem Dach und Species X Pflanzen zum Schutz. Wichtig bei PVP ist halt erst unauffällig zu bleiben und viel zu bauen und hohe Dinos zum Schutz zu zähmen. T Rex, Allosaurier usw. Wenn man dann so weit ist wirds ein Selbstläufer. Natürlich firstt das jede Menge Zeit. Ich bin schon bei ca. 300 Std.

Biggs
Biggs
3 Jahre zuvor

Vergiss das mit der Stadt.. die Server sind zu lahm, wenn du schnell fliegst kann es nicht mal alles laden.. wir hatten während dem wyvern aufziehen bis zu 15 abstürtze in der Stunde (fehler bei Anwendung).. als die Wyvern erwachsen waren haben wir unsere Basis drastisch verkleinert und alle tiere grosszügig getrennt und weit weg vom Haupthaus gestellt. Die performance der Server muss DRASTISCH erhöht werden, ohne das man 15-20 sek. Über der basis fliegen muss damit alles geladen wird.
Also passt auf beim Wyvern aufziehen, der Prozess neben ner grossen Basis ist der killer fürs spiel.

ITeddyI
ITeddyI
3 Jahre zuvor

Hallo El, spiele derzeit Single auf ps4 und suche noch Leute, auf deren Server ich einsteigen könnte smile Grüße;)

BiGBuRn83
3 Jahre zuvor

Bestes Spiel seit Langem wieder. Spiele es ausshcließlich seit release. Leider sind die Server seit Weihnachten eine Katastrophe. Das schlimmste ist, dass man oft raus fliegt und nicht mehr rein kommt. Das Problem daran. Dein Körper samt Equipment und Dino liegt in der Pampa und stirbt und dein Dino wird wenn du Pech hast von anderen Dinos gekillt. Das ist mega ärgerlich.

Balthazar Requiem
Balthazar Requiem
3 Jahre zuvor

War doch auf PC und XBox nicht anders.
Es dauert nicht lange dann werden mehr Server kommen und da ohnehin viele nach kurzer zeit aufhören, entsteht scho fast von selbst platz.

RaZZor 89
RaZZor 89
3 Jahre zuvor

Das mit dem 200m Radius muss auch gefixt werden. Das ich wirklich zu klein und man kann kaum was machen. Zudem sollte generell die Performance besser werden. Das Teil läuft auf gerade mal 720p und ich habe selten 30fps

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.