ARK: Der Riesenbiber zerlegt Bäume im Handumdrehen!

Bei ARK: Survival Evolved wurden neue Inhalte in die PC-Version des Spiels gepatcht. Die Highlights sind riesige Biber und Handschellen.

Ein großer Biber, aber wenigstens singt er nicht

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen bringt ARK: Survival Evolved neue Inhalte für die PC-Version des Spiels, die dann mit einiger Verzögerung auch auf die Xbox One gebracht werden. Der jüngste Patch fügte ein neues Tierchen der Insel hinzu, den sogenannten „Castoroides“. Weil sich diesen Namen aber wohl kaum jemand merken kann, versuchen wir es einfach mit „riesengroßer Biber“ und treffen den Nagel (oder den Nager?) auf den Kopf. Ark Beaver Lorepage

Wie viele andere Wesen auch, kann man auf dem Biber reiten und mit ihm besonders schnell Holz abbauen, allerdings kann er keine großen Lasten tragen. Er soll aber nützlich sein, um „auf dem Weg“ schnell etwas herstellen zu können. In der freien Wildbahn bauen die Biber gerne mal Dämme, wobei es im Regelfall nicht lange dauert, bis andere Kreaturen diese zerstören. Allerdings machen die Biber auch ziemlich nervtötende Geräusche – ein Schelm, wer dabei an andere Biber denkt.

Wer gerne andere Mitspieler fesselt oder auf eine ganz besondere Art des „Rollenspiels“ steht, der wird an den Handschellen seine helle Freude haben. Es ist nun möglich, die Hände eines Mitspielers in Eisen zu legen, um ihn oder sie an weiteren Handlungen zu hindern – die Zeit der selbst ernannten Polizisten möge also beginnen!


Weitere Informationen zum Spiel findet Ihr auf unserer ARK: Survival Evolved-Themenseite.

Autor(in)
Quelle(n): vg247.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.