Anthem: Story ist nur „Mittel zum Zweck“? Lockeres Setting für viel Spaß

Ist die Story in Anthem gar nicht so wichtig? Erste Aussagen der Entwickler lassen einige Fans zweifeln.

Bei der Ankündigung von Anthem auf der vergangenen E3 waren die Zuschauer von den ersten Spielszenen begeistert. Doch kann das Spiel auch die hohen Erwartungen zufriedenstellen und die Story mithalten? Immerhin ist es ein Spiel von BioWare, da werden die Fans ganz besonders auf die Hintergrundgeschichte achten.

Der General Manager von BioWare, Aaryn Flynn, hat in einem Interview mit CBC Radio einige Details verraten, wie die Welt von Anthem aufgebaut sein wird. Hier seine Aussage aus dem Englischen übersetzt:

anthem-game

„Der Story nach bist du ein Teil der Menschheit und Teil einer Gruppe namens „Freelancers“, die hier draußen sind, um die Menschheit auf einem fremden Planeten zu beschützen.

Das ist ein Genre, welches wir „Science-Fantasy“ nennen, das ist sehr ähnlich wie Star Wars oder wie das Marvel Universum, wo man zahlreiche faszinierende Dinge sieht, aber wir machen uns nicht so viele Sorgen darum, warum sie passieren, also die Wissenschaft dahinter. Mass Effect ist dagegen eine echte Hardcore-Science-Fiction-IP gewesen, diese hier [Anthem] handelt eher davon, dass man einfach in der Spielwelt Spaß haben und sich in der üppigen und exotischen Welt verlieren kann.“

anthem-javelin

Einige Fans machen sich bereits sorgen, dass aufgrund dieser Aussage die Story hinter Anthem lediglich ein „Beiwerk“ sei und nicht genug Beachtung finden würde. Dabei sollte man jedoch nicht vergessen, dass Drew Karpyshyn an der Story mitwerkelt, der auch schon bei Star Wars: The Old Republic und den ersten „Mass Effect“-Spielen federführend für die Handlung verantwortlich war.


Mehr Informationen rund um das nächste BioWare-Spiel „Anthem“ haben wir in diesem Artikel für Euch gebündelt.

Quelle(n): wccftech.com, pcgames.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Wer braucht schon Story… Hirnloses geballer reicht doch für den durchschnittlichen Zocker locker aus. Ist ja auch alles viel einfacher wenn es keinen Sinn hat.

Koronus

Na für mich ist die Story wichtig. Habe schon spiele aufgegeben, für die ich 70€ bezahlt habe weil es auf Dauer langweilig wurde. Es gibt nur wenige Spiele wie Star Wars Battlefront 2 (nicht ea version) wo ich einfach so im Skrimish Modus weiterspielen möchte.

Bodicore

War halt eher so ironisch 🙂

Dumblerohr

Ich mache mir auch nicht so viel aus Story… Das mit dieser Dunkelheit bei Destiny hätte mich interessiert aber nunja. Die Grimoire Karten waren aber recht verzückend.

Manuel

Sollte isch diese Vermuttung in Sachen Story (nur Beiwerk) als Wahr herausstellen, ist Abthen absolut uninteresannt geworden. Habe Destiny und The Division genau us diesem Grund aufgegeben – die tory war einfach belang laus (bei beiden Spielen). Klar hat es einige Zeit Spaß gemacht mit Freunden zu zocken, aber kaum war man (bei beiden Spieln) mit dem Kampanie durch gab es nicht mehr zu tun; halt das muss ich genauer erklären „Es gabnicht mehr zu tun, als immer und immer und immer wierderdie gleichen Missionen, Aufträge/Bountys, Instanzen/raids, zu wiederhollen bis man auf Höcht-Gear/Licht-Level war; und wozu?
Umd dnach im PvP zu zocken (ich hasse PvP, habe ich immer und werde ich immer; in meinen Augen – rede nur über mich und meiEinstellung – ist PvP absolut langeilig. Was bringt es mir? Oh ich bin in eiem Videospiel besser als du! Schön geh und hol dir drauf einen runter wenn du es brauchst.
Ich kaufe Spiele nur auf Grund der Story, keine Story kein Kauf, Weniger als 20 Stunden Story, kein Kauf; nMMo-Lights mit Story als schmuckes Beiwerk, kein Kauf.
Ich möchte schon mit Freunden zocken, aber ich will dierse Welt mit ihne Erforschen, gemeinsam entdecken das ist es was mir Spaß mach. Das würde ich mir wünschen eine Story wie in der Pre-EA Zeit von Bioware bzw. im Styl von CD Projekt Red (mmit Witchter 3 gelungen ist, nur für ein vier Spieler Co-Op-Squad, wo die Entscheidungen vion jedem einzeln Gewicht haben – dies wäre ein Spiel das ich mir (wenn das Gameplay ebenso stimmt) sofort kaufen werden. Aber Anthem scheint mir – auf Grund der bisherigen Informationen – nicht mal ansatzweise in diese Richtung zu gehn. Und nur noch einen weiteren MMo-Light-Loot-Grind-Action-3rd Person-Shooter braucht ich nicht. da könnte ich mir jetzt genauso gut Destiny 2 kaufen.
Naja muss ich als RPG -Fan woll weiterrte warten bis ein Spiel angekündigt wird, das mich mal wieder richtig anfixt (sowie Cyberpunkt 2077, Witcher 3, oder Near Automata).

Robertya

Laut deinem Text solltest du sowieso lieber Singleplayer Spiele spielen.

Koronus

Oder TESO oder SWTOR.

Guest

Wenn ich das so lese, dann würde ich mich an deiner Stelle einfach von MMOs fernhalten.

Bob Bobson

Glaubwürdigkeit ist out… Willkommen zurück in der Welt der Spiele mit albernen Kinderstories.

Quickmix

Es wird Großartig!

Robertya

Gameplay > Story – Die Story ist nach ein paar Stunden durch und bleibt sowieso nicht oft in der Erinnerung der Gamer. Ausserdem geht Bioware den meisten mit seiner SJW Einstellung sowieso auf die Nerven. Content ist nur durch einen noch besseren Content zu ersetzen 🙂

Cortyn

„Die Story bleibt nicht in der Erinnerung der Gamer“ halte ich für eine sehr gewagte Aussage. Ich würde sogar das glatte Gegenteil behaupten und spreche zumindest für mich: Die Story ist meistens, was mir in Erinnerung bleibt.

Robertya

Bei Singleplayertiteln gebe ich dir recht, aber wie sieht es im Multiplayer aus? Diese Spiele sollen einen vor eine Herausforderung stellen, die es mit seinen Freunden zu bewältigen gilt. Der Fokus sollte lieber auf dem Gameplay liegen, weil es im Multiplayer eben nicht um einen Kinoabend geht 🙂

Cortyn

Hm, da stimme ich dir nur zum Teil zu. In meinem Freundeskreis denken wir oft an Borderlands 2 zurück, wegen seiner verrückten Story und dem coolen Bösewicht Handsome Jack. Das ganze „Shoot and loot“ rückt da eher in den Hintergrund – auch wenn es natürlich Spaß gemacht hat.

Robertya

Gut ich muss zugeben Borderlands 2 ist wirklich eine Ausnahme:) Aber wir haben bei Games unsere eigenen Regeln:) Bei „Loot“ Games muss die Person die als erstes eine selten, exotische, legendäre Waffe bekommt eine Wiedergutmachung tätigen. Diese Wiedergutmachung ist entweder eine Runde Pizza bestellen und allen nach Hause liefern lassen, oder eine Tat ähnlich wie bei Wahrheit oder Pflicht mit einem Fotobeweis:) Daher achten wir wahrscheinlich nicht so auf die Story 🙂

Bermuda

Was ist denn mit den Storys der ganzen MMO’s die momentan gezockt werden. Stormblood wird diesbezüglich doch so gelobt, bei ESO Morrowind wird die kürze der Story beklagt und bei WOW wird über gerechte Anteile der Fraktionen hinsichtlich Story Quests diskutiert. SWTOR lebt mit von der Story und die lebendige Geschichte in GW2 ist ein Werbefeature.
Also ich kann die Generalisierung gameplay größer als story nicht unterstützen.
W3 ist doch das beste Beispiel für gelungenes gameplay und story – es geht also- und Manuel wollte darauf hinaus, dass er sich ein Multiplayer Spiel in dieser Qualität wünscht und ich denke damit ist er ganz bestimmt nicht allein.

Robertya

Stormblood ist ein gutes Beispiel, ich finde die Story ganz gut aber das Gameplay bzw das Kampfsystem ist echt nicht mehr Zeitgemäß. Das ist leider auch das größte Problem von FF es hat seine Stärken aber es ist mehr was für Fanchise Liebhaber und ältere Leute(sage ich mal vorsichtig). ESO das selbe Spiel, die Story ist echt gut aber Gameplay ja ganz ok, aber es hat doch nicht so viele gefesselt wie es wollte. WoW hab ich nie gespielt keine Ahnung wie es da ist. SWTOR hmmm ja gute Story aber lebt eher durch seine Fans( Star Warsianer) als durch Gamer. W3 ist ein Singleplayertitel. Anderes Beispiel Spiele die wirklich hoch und runtergespielt werden. CS keine Story gutes Gameplay, Left 4 Dead geniales Gameplay wird heute noch gezockt. Destiny ohne das Bungiegunplay wäre das Spiel ein totaler Flop. Black Desert wäre es kein F2P und mit PVE Content würde die Leute bestimmt denen die Budde einrennen aber bestimmt nicht wegen der Story. Du merkst klar ist eine Story wichtig aber ohne das richtige Gameplay wird das Spiel kein Erfolg im Mulitplayer(ja ich weiß ein Gewinn reicht schon aus, aber aus der Sicht der Unternehmer nicht der Gamer). Und die Entwickler können sich nicht zerreißen um es allen recht zu machen. Daher finde ich einen Fokus auf dem Gameplay als die bessere Lösung.

Dumblerohr

Borderlands ist so gut ^^ Der Humor und die Sprüche… Weltklasse!!!

Luffy

Ich liebe Story Content, Charaktere und Setting. Ich bevorzuge bei einem DLC immer Story Content (neue PVE maps, neue Charaktere, neue Story, ..) vor irgendwelchen neuen PVP Maps oder einfach nur neuen Loot oder Erhöhung des Levels nur um die Spieler zu beschäftigen.

SVBgunslinger

Wenn ich das richtig verstehe ist Anthem ein Loot grinder… who the f*** cares about story?
Ich bin einfach mega heiß auf das Spiel auch wenn mir klar ist dass der Trailer sicher einiges von der Realität weg sien wird.

Blackiceroosta

Das ist immer so eine Sache mit diesen Trailer.

Das Spiel erscheint frühestens Herbst 2018, also noch 1 1/2 Jahre!, da kann sich noch sooo viel an dem Spiel ändern.

Wenn ein Trailer 1-2 Monate vor Release erscheint, dann kann man davon ausgehen, dass das gezeigte in etwa so Eintritt, aber niemals bei so einem frühen Trailer.

Marc El Ho

an dem spiel wird aber schon 3-4 jahre gewerkelt, da kann man schon mal was zeigen. Was aber wieder ziemlich blöd ist das alle 3-5 Tage über Wochen irgendwelche Spekulatius Artikel erscheinen die das ganze Spiel schon lang vor Release ermüden

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x