Allods Online: Wind of Changes verspricht tatsächlich neuen Wind

Der Produzent von Allods Online verkündete in einem offiziellen Statement, dass die Veröffentlichtung der neuen Erweiterung Wind of Changes Anfang Dezember zu erwarten ist. Zusätzlich also zu dem mit Events und Festen bespickten Winterprogramm.

Viele Gilden wird es freuen, dass ein sehr beliebtes und wettkampf orientiertes Feature zugleich, die soganannte Dominion Meisterschaft, der Fairness wegen grundlegend überarbeitet wird. Dieses bietet nun auch kleinen Gilden die Möglichkeit, gegen gleich starke Gegner zu kämpfen – somit dürfte sich der Frust nun in Grenzen halten. Den Weg dafür ebnet ein System, das dem Schweizer System ähnelt.

Doch ist das nicht die einzige Neuerung im PvP, denn die Scharlachrote Festung öffnet mit der Erweiterung ihre Pforten, mit der gleichzeitig auch eine neue Kampfart Einzug ins Spiel gewährt –  6 gegen 24 – eine recht ungewohnte „Paarung“, doch macht das wahrscheinlich gerade den Reiz aus. Hierbei werden die Spieler zusammenarbeiten und taktisch agieren müssen, um die Festung einzunehmen und die Flagge der Burg zu erobern. Die Gegner, die sie dabei erwarten, werden laut dem Produzenten „unsere tödlichsten Spieler“ sein. Für einen herausfordernden Schwierigkeitsgrad ist also gesorgt.

Das Winterprogramm

Ebenfalls ein Schmankerl im Winterprogramm ist die Einführung neuer Reittiere. Versprochen werden unter anderem ein Titan, Schweberad, Manta, Drache und eine Spinne. Darüber hinaus erblickt auch ein Kelpie das Licht in der Scherbenwelt – dieses mächtige Wesen kann sich in jedes Reittier verwandeln, das ihr bereits besitzt – mit dem Vorteil, dass sich auch die Werte, z.B. die Geschwindigkeit, an das beste „Pferd“ im Stall anpassen.

Das Kelpie in Allods Online

Dieses Gestaltenwandler-Reittier kann alten Reittieren demnach sofort und dauerhaft ermöglichen, ein Rang-6-Reittier zu werden. In Bezug auf die Reittiere spricht der Produzent außerdem von der Möglichkeit PvP-Reittiere im Spiel zu etablieren. Er nennt Gründe, warum dies bisher nicht der Fall war und sagt aber auch, dass sich in dieser Hinsicht viel verändert hat und bei Allods Online nun grundsätzlich die Möglichkeit bestehe, PvP-Reittiere einzuführen. Er fordert schließlich die Community auf, das Thema zu diskutieren und gibt als Ausblick, dass der Titan voraussichtlich das letzte Nicht-PvP-Reittier sei (allerdings mit dem Hintertürchen, dass auch der Titan der neuen Generation unterliegt). Außerdem sind für das Winterprogramm eine neue Goblinball-Meisterschaft und ein Prophetenkarten-Event geplant, bei dem weitere fantastische Kreaturen als Belohnung winken.

Übrigens scheint der kürzlich eingeführte Abonnementserver stetig zu wachsen und bei Spieler einer bestimmten Gruppe für Begeisterung zu sorgen. Das P2P Modell steigt also nach seiner Schwächephase so langsam wieder in der Gunst der Spieler.

Autor(in)
Quelle(n): Zum Brief des Produzenten von Allods Online
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.