World of Warcraft: Limits und Einschränkungen zur WoW-Marke

Die WoW-Marke ist in World of Warcraft zwar schon seit einigen Wochen im Spiel erhältlich, aber einige Faktoren sind bisher noch unbekannt gewesen. Blizzard klärt nun auf, wie genau sich die Marken im Spiel verhalten, was erlaubt ist und was nicht.

Nur Marken eines Typs

Die WoW-Marke erfreut sich bei den Spielern großer Beliebtheit. Für die einen ist es ein leichter Weg, schnell an Gold zu kommen, für die anderen eine komfortable Variante, um ihr Abonnement zu bezahlen, ohne echtes Geld auf den Tisch zu legen. Um verschiedenen Arten von Missbrauch vorzubeugen, hat Blizzard jedoch einige Regeln eingeführt, die den Handel mit der Marke einschränken.

WoW Marke

Der Preis ist zwar manchmal happig, dafür kann umsonst gespielt werden.

  • Ein Spieler kann pro Woche maximal 10 Marken für Echtgeld kaufen.
  • Innerhalb von 24 Monaten können höchstens 36 WoW-Marken für Gold gekauft und eingelöst werden.
  • Spieler können jeweils nur Marken einer Art im Inventar haben. Wer eine Marke mit Gold gekauft hat, kann keine für Echtgeld erstehen, solange die andere nicht eingelöst wurde.
  • Kein Spieler kann mehr als 10 Marken gleichzeitig im Inventar haben. Dieses Limit ist charakter- und serverübergreifend für den ganzen Account gültig.

Im Grunde klingen die Regeln nicht sonderlich streng, sollen sie doch vornehmlich einen Schutz gegen Missbrauch darstellen. Gerade im Fall eines gehackten Accounts sind diese Einschränkungen hilfreich, damit ein Betrüger nicht noch mehr Kapital aus seiner Beute schlagen kann, als ohnehin schon.

Autor(in)
Quelle(n): eu.battle.net
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.