WoW erhöht seine Anforderungen – Packt Euer PC das noch?

World of Warcraft schraubt seine Systemanforderungen nach oben. Vielleicht wird es Zeit, Hardware nachzurüsten!

Obwohl World of Warcraft wohl eines der ältesten noch laufenden MMORPGs auf dem Markt ist, wird die Grafik des Spiels ständig weiter verbessert. Mal gibt es neue Modelle für die Charaktere, neue Zauberanimationen oder generell hochauflösendere Texturen. Da ist es nur logisch, dass auch die Anforderungen an die Hardware der Spieler mit der Zeit ansteigt.

WoW Draenei Embracing the Fel

Im kommenden Patch 7.3.5 gibt es eine Reihe neue Warnmeldungen, die in World of Warcraft implementiert wurden. So warnt Blizzard dieses Mal bereits im Voraus, dass die Systemanforderungen von WoW in einer kommenden Version des Spiels angehoben werden. Vermutlich ist damit die nächste Erweiterung Battle for Azeroth gemeint, bzw. der vorausgehende Patch 8.0.

WoW verlangt mehr Rechenpower

Alte Systeme werden dann nicht länger unterstützt. Folgende Anforderungen stellt World of Warcraft in Zukunft an euren Rechner:

  • Die Grafikkarte muss mindestens DirectX 11 (Windows) oder Metal (Mac) unterstützen.
  • Der Rechner muss ein 64-Bit-System sein.
  • Die Grafikkarte muss mindestens in der Lage sein, „Shader Model 5“ zu verwenden.
WoW Lorthemar Theron Blood Elf leader

Darüber hinaus steigen die Anforderungen an den Arbeitsspeicher auf mindestens 4 GB an – aber wer die nicht besitzt, dürfte schon jetzt Probleme mit World of Warcraft haben.

Damit ist zwar nicht ausdrücklich gesagt, dass WoW unter keinen Umständen mehr funktionieren wird, allerdings dürfte die Performance des Spiels unter den neuen Systemanforderungen wenig Freude bringen.

Wird euer PC noch Battle for Azeroth schaffen? Oder benötigt das neue WoW-Update auch frische Hardware?


Was Patch 7.3.5, abgesehen von technischen Warnmeldungen, noch zu bieten hat, das verraten wir in diesem Beitrag.

Quelle(n): buffed.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Spitfire

Habe vor ein paar Tagen mein Abo reaktiviert und bin im Moment in Suramar unterwegs,bei voller Grafik unter 30FPS und das obwohl ich ein gutes System habe 😀

N0ma

ist halt Grafik auf dem neuestem Stand 😉

Spitfire

Ja ist mir mittlerweile auch aufgefallen wie gut das aussieht,gar kein Vergleich mehr zu Classic WoW,von der Optik.

Michael Döring

Wenns nur in allen Gebieten so hübsch wär

Danny Slethri (Azthael)

Das liegt aber leider auch daran, das es nicht Mehrkernoptimiert ist und die gröste Belastung weiterhin auf e8nem Kern liegt. Vielleicht sollten die da erstmal dran schrauben.

Bonebanger

Das Problem an Wow ist die alte Engine. Das Spiel frisst enorm viel Grafik power für das ergebnis was auf dem Bildschirm abgeliefert wird. Wenn ich meine Systemlogs ansehe bei zb Destiny 2 oder Warframe habe ich deutlich weniger auslastung als bei wow obwohl

D2 bei durchschnittlich 120fps läuft
Warframe sogar durchschnittlich gute 150 fps
und Wow glugst bei 60-80 im schnitt rum mit dem ein oder anderen Drop

(Durchschnittswerte! Die spitzen liegen selbst verständlich höher!)

Wow ist auch zb nicht in der lage moderne Techniken zu nutzen wie z.B. Pysix auslagerung bei Mixed GPU. Das bedeutet ich habe 2 Grafikkarten in meinem Rig (Kein SLI!) eine 980ti und eine 780ti.
Bei Destiny und Warframe funktioniert das wunderbar, D2 kommt im schnitt fast 30 fps + und ein sensationell klarem Bild mit detalierten Partikeleffekte daher.
Desweiteren ist auch multicore management ein fremdwort, wow bringt bei einem i7 eine partition fast zum schmelzen und die anderen 3 Partitionen idlen vor sich hin.

Ich will die arbeit der Devs nicht runter spielen, um Gottes willen im Hause Blizzard wurde TOP arbeit geleistet die Engine auf den mordenern level anzuheben, aber ja das geht halt eben alles auf kosten von leistungseinbusen. Ich meine Modded euch mal ein Skyrim to the max oder FO4 da ist euer System auch am ende.

N0ma

du vergleichst allerdings Multiplayer mit MMO

Bonebanger

Ein Enginebasierter benchmark hat nichts mit der Spieleranzahl zu tun.
Ich kann auch gerne einen Vergleich mit Black Desert Online machen.
D2 und Warframe habe ich nur spontan als Referenz genommen, weil ich alle 3 Titel unter selben Hardware Bedingungen gerade auf dem System habe.
Bdo müsste ich erst updaten, aber die server sind so laaahm. 🙂

N0ma

Tut mir ja leid 😉
Aber man kann halt die Engine nicht komplett vom Spiel extrahieren.
Vergleich mal mit ESO falls dus hast 😉

Erzkanzler

Wer schon mal mit 15 Jahre altem Code arbeiten musste, der hat eine leise Ahnung wie unangenehm das sein kann… Erinnere mich noch wie nen Kumpel von mir meinte er habe an einem Projekt gearbeitet, dass bereits Jahrzehnte besteht und er habe sich eine Auflistung von allen verwendeten Programmiersprachen erstellt… es waren 13 unterschiedliche… unter anderem übliche wie etwa C aber als er dann die Programmiersprache D entdeckte… hat selbst er als alter Hase gestaunt.

Es ist sicher eine Monsteraufgabe ein MMO-Code weiterführen zu müssen der so alt ist. Ich gehe nicht davon aus dass die Code-Disziplin da über Jahrzehnte 1A war 😛

Erzkanzler

Grad so… 😛
Den Luxus sein Lieblings-MMO auf dem DIsplay seines Kühlschranks zu spielen weil die Systemanforderungen so niedrig sind, hat leider nicht jeder *duck*

(und ja… natürlich wird der nächste Kommentar darauf hinweisen, dass mein Kühlschrank kein 64bit-System hat….)

SuperGamerNerd

Cool kein XP mehr danke Danke Blizzard

Frystrike

dein Kühlschrank hat bestimmt kein 64bit System… XD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x