Warface: Auf nach Tschernobyl mit Spezialmissions-Update „Prypjat“

Der Online-Shooter Warface bekommt bald das Update „Prypjat“. Darin erkundet ihr die schaurigen Überreste der von der nuklearen Katastrophe heimgesuchten Stadt Prypjat nahe des Kernkraftwerks Tschernobyl. Im namensgebenden Stadtteil Prypjat erwarten euch Story-Missionen und spannende Wendungen.

Warface01

Warface ist ein Online-Shooter, der von MY.com vertrieben wird. Neben den bekannten Spielmodi soll es bald ein neues Szenario im Rahmen einer Spezialmission geben, das euch an einen düsteren Ort der jüngeren Geschichte führt: Tschernobyl und die nahe Stadt Prypjat.

Warface: Düstere Action in der „Zone“

Das Update Prypjat führt euch in den namensgebenden Stadt Prypjat in der Ukraine. Die Stadt musste 1986 aufgrund eines katastrophalen Unfalls im nahen Kernkraftwerk Tschernobyl evakuiert werden und ist heute eine Geisterstadt.

In Warface droht in Prypjat jedoch nicht nur eine erhöhte Strahlendosis. Vielmehr haben sich dort Feinde breitgemacht und in speziellen Missionen samt Story-Wendungen gilt es, deren Machenschaften zu durchkreuzen. ‚Dabei wird „Prypjat“ nur der Anfang für weitere Story-Erweiterungen in Warface sein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Um das Update möglichst realistisch zu gestalten, waren die Entwickler live vor Ort und haben sich die Stadt Prypjat mehrfach genau angesehen. Einen Trailer von den Bemühungen der Entwickler findet ihr hier eingebettet. Viel Spaß!

Ebenfalls interessant: Warface im Anspielbericht – Fair oder Pay2Win?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fluffy

Naja ich weiß nicht….. so langsam geht mir der hype im tchernobil auf die Nerven. Leute sind da gestorben, fein. Aber dieser ganze hype lässt das ganze Geschehen eher harmlos wirken.
Und wenn man sich so neuere Reportagen über Tchernobil so anschaut fragt man sich, warum geben sie das Gebiet nicht einfach wieder zur Besiedelung frei? Die alten Häuser abreißen und ne neue Stadt darauf aufbauen. Fertig.
Und mal im ernst, verseucht ist unser Planet doch so oder so schon. Irgenend etwas werden sich die behörden doch einfallen lassen. Oder die Stücke als Suvenier verkaufen, die sie abreißen. Damit könnte man loker ne Stadt finanzieren.

Klingt markaber ich weiß, aber stört das wirklich jemanden? Wenn selbst 80-90 Jahre alte omis dort seit dem Unfall damals problemlos leben, kanns ja nicht soooo schlimm mehr sein.

Das ist das, was die Spieleindustrie momentan wieder gibt und das finde ich persönlich nicht sonderlich gut :/

Visterface

Das ist jetzt ein Schutzgebiet. Dort wird beobachtet wie sich die Natur entwickelt und mit der Radioaktivität zurecht kommt z. B. anhand von Wölfen die sich dort angesiedelt haben. Das Sperrgebiet ist sehr viel größer als nur Prypjet und das Kraftwerk. Eine Wiederbesiedelung ist also erstmal ausgeschlossen, dafür ist das Gebiet aber auch viel zu wertvoll für die Forschung als das man dort wieder hunderte von Leute hin schicken könnte.
Ich selbst finde das ziemlich spannend was dort jetzt so gemacht wird.

Fluffy

Das finde ich genauso schlimm.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x