The Elder Scrolls Online: So wird Orsinium

Beim Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online hat man den nächsten DLC Orsinium für PC, PS4 und Xbox One vorgestellt.

Letzte Woche kam die kurze Ankündigung: Orsinium, der nächste DLC, erscheint im November für PC, Xbox One und Playstation 4.

Wir haben uns den einstündigen Live-Stream zu Orsinium gegeben und die wichtigsten Fakten über die Orkenstadt zusammengesucht. Hier sind sie in der Übersicht!

Bär-TESO

Hintergrund und viele Bären

  • Das DLC wird sich ausführlich um den Hintergrund der Orks im Norden Tamriels, um die Orsimer, kümmern – das wird das erste Mal sein, dass man die in Elder Scrolls zeigt, seit Daggerfall in den Neunzigern
  • Es soll viel Hintergrund, viel Folklore, viel Story liefern
  • Es gibt Bär-Mounts, Bär-Pets, Bär-Hüte (die die Zenimax-Leute schon in der Präsentation zu einigen mehr oder wenigen gelungen Bär-Wortspielen verführen …)
  • Der Plan der Orsimer unter König Kurog ist es, eine befestigte Hauptstadt zu gründen. Dazu schließt man Allianzen ein, lädt Abenteurer ein. Der Plan ist es, sich zu etablieren, zu wachsen und seine Kräfte zu sammeln
Rindkaleft-TESO

Die Stadt wächst

  • TESO-Spieler werden im Verlauf der Handlung, Orsinium wachsen sehen und wissen: Das hab ich gemacht – oder wenigstens dabei geholfen
  • Es wird ein Museum orkischer Geschichte geben, Spieler können Relikte besorgen, hier abgeben und auch hier miterleben, wie das Museum wächst und voll wird
  • Trial-of-Fire-TESO
    Der ganze DLC wird in der neuen Zone Wrothgar östlich von Rivenspire spielen – es sind dann drei Biome in der Zone: im Süden Wald, in der Mitte sind’s Ebenen, im Norden, wo auch die Stadt gebaut wird, herrscht ein Schnee-Klima, ähnlich wie in Skyrim
  • Es kommt eine Reihe neuer Gegner ins Spiel wie die Riekr, eine fiese, üble Goblinart, oder Schnee-Oger
  • Es kommen neue Sets wie das „Trials by Fire“-Set, das man nur an bestimmten Werkstätten herstellen kann
  • Neue Item-Sets sollen sich auch an verschiedene Spieler-Typen richten – Manche sind für fortgeschrittene Spieler, die ihr Gear dann etwa auf Crit auslegen; andere können auch von Spielern verwendet werden, die sich um sowas keinen Kopf machen

Zwei neue öffentliche Verliese

  • Öffentliches Verlies: Rkindaleft – Hintergrund: Ein Magier wollte unsterblich werden, indem er seine Essenz in ein Dwemer-Konstrukt transferierte – ist es ihm gelungen?
  • Öffentliches Verlies: Altes Orsinium – die erste, mittlerweile zerstörte Hauptstadt der Orks
  • Immer wieder betonen die Entwickler von TESO, wie „massiv und groß“ alles sei – eine Menge Spielinhalt kommt mit dem DLC, viele Arbeitsstunden sind in die Erweiterung geflossen
  • Der neue Craftingstil „Orkahnen“ wird in diesen beiden Public Dungeons verstreut zu finden sein – eine Hälfte in Rkindaleft, die andere in Altes Orsinium
TESO-Rkindaleft

So kommt Ihr nach Orsinium und könnt da auch als Anfänger was reißen

  • Wie kommt man nach Orsinium? Wenn Ihr in einer der Städte Dolchsturz, Davons Wacht oder Vulkhelwacht seid, kommt ein Ork auf Euch zu und überreicht Euch eine Einladung. Das schaltet den ersten Wegschrein frei und ihr könnt einfach dorthin porten.
  • Veteranen-Level und Item-Level bleiben auf dem Niveau von der Kaiserstadt – alle Items, die man aus dem letzten DLC in The Elder Scrolls Online hat, sind also noch relevant
  • Spieler finden im neuen Gebiet von The Elder Scrolls Online die Materialien, die sie für ihre Handwerksstufe brauchen; wenn sie „ältere“ Materialien sammeln möchten, sollten sie in die alten Zonen zurückgehen
  • Orsinium eignet sich für Spieler aller Stufen, Frischlinge werden auf das Niveau von Veteranen „hochskaliert“, ähnlich als würden sie Cyrodiil betreten
TESO-Altes-Orsinium

Mahlstrom-Arnea – Herausforderung für Solo-Künstler

  • Die Mahlstrom-Arena ist eine PvE-Herausforderung, bei der starke Waffen droppen können – Sie wird ähnlich wie die Dragonstar-Arena sein, aber nur für Solo-Spieler. Es gibt sie in einer normalen Version und in einer für Veterane. Es wird 9 Arena-Runden geben. Im normalen Modus kann man jederzeit aussteigen und wieder an der Stelle einsteigen. Die Quest behält man.
  • Wer Veteranen-Rang 16 erreicht hat, kann in der Veteranen-Arena gegen Angehörige seiner Klasse um die ersten 100 Plätze in einem Leaderboard antreten, schafft er es auf einen der 100 besten Plätze, bekommt er eine Spezial-Belohnung (Meister-Waffen in Gold)
  • Die Arena soll gerade auf Veteran richtig heftig sein, es gibt dann kleine Buffs, die man auslösen kann
  • Die Arena ist beliebig wiederholbar

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Klingt nach einer Menge zu tun! Wir bei Mein MMO halten Euch auf unserer Themenseite zu The Elder Scrolls Online auf dem Laufenden.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

Eigentlich bräuchte es nachwievor einen rework des Basisspiels, meine Meinung.

Ciguminati

Jap find ich auch vor allem sollten sie endlich die VR Ränge abschaffen und statt dem den Euqip wärt so skalieren wie bei WoW der Gearscore oder ähnlichem.

N0ma

Meinte eigentlich mehr so Sachen wie AH, Inventory, den Client selbst usw. Tlw starte ich das Spiel, lande in der Stadt und falle erstmal durch den Boden. Die Ladezeiten sind trotz SSD exorbitant….

Ciguminati

Ich finde das mit dem lvl hoch skalieren iwie nichts bringt beim Kaiserstadt dlc, bin ich zu zweit (beide Nightblades) gewesen mit VR 1 Und wir hatten echt probs gegen die Mobs.

N0ma

Ab V1 wird alles schwerer, denke da wird anders skaliert.

Ciguminati

Naja es wird so skaliert das man VR 16 is, aber mit VR1 haste in der Kaiserstadt wie ich finde no Chance weil viele VR14 oder so sind und die haben natürlich trzdm den Vorteil rüssi mäßig gesehen. Und das mit VR1 alles schwerer wird stimmt nich so ganz weil die Mobs zum Beispiel in Auridon (VR1) nach dem Fraktionswechsel eig ganz okay sind also das schafft man locker.

N0ma

Meines Wissens wird zB ab VR1 in Cyrodil nicht mehr oder anders skaliert. Die Dungeons fühlen sich ab V1 schwerer an. Veteranendungeons gehen gar nicht. Ich bin letztens als V1 mit nem anderen V1 und 2 V16 am Endboss gescheitert, der Dungeon war auf VR1 skaliert (Groupleader). War einfach nicht zu machen.

Freaker

kann mir mal wer erklären wie das mit den addons funktionert, wenn ich abo hab kann ich sie ja spielen ohne zu kaufen, aber wenn mein abo ausläuft, kann ichs dann nicht mehr spielen, oder bleiben die addons freigeschaltet?

Gerd Schuhmann

Variante 1.

Solange du Eso Plus hast, kannst du alle Inhalte spielen. Ohne ESO Plus nur die Inhalte, die du separat freigekauft hast.

Wolf

Ich finde es sehr schade dass in ESO mit den Addons nicht die Hauptstory weitergeführt wird wie zum Beispiel bei WoW. Und dass man in der neuen Erweiterung einem der drei Anführer des Dolchsturzbündisses helfen soll finde ich auch nicht so toll als Ebenherzpakt Spieler. König Kurog hatte einer Gruppe Orks erlaubt in Deshaan einzufallen und dort Dunkelelfen zu köpfen. Kann mich an die Quest noch sehr gut erinnern und habe wenig Lust darauf ihm jetzt noch zu helfen. Dass man den anderen Fraktionen helfen soll nach dem man seine eigene durchgespielt hat und die ganzen Verbrechen gesehen hat die sie gegen das eigene Volk begangen haben finde ich auch nicht gut gelöst. Ja ich weiß dass es nie geplant war dass man mit dem gleichen Char zu den anderen Fraktionen gehen kann und dass es nur eingebaut wurde weil sich dass viele Spieler gewünscht haben aber sie hätten eine Alternative einbauen sollen für Spieler die ihrer Fraktion loyal bleiben wollen. Ich will aber hier nicht das Addon schlecht machen. Habe mir einige Let’s plays zu Orsinium angesehen und war sehr beeindruckt davon was die Entwickler erschaffen haben. Die alten Gebiete waren schon nicht schlecht aber Orsinium spielt in einer völlig anderen Liga.

Corbenian

Klingt interessant. Was soll Orsinium denn kosten? Kann man in der Solo Arena auch leveln? Ich spiele aktuell kein ESO mehr, da mich WoW wieder begeistert 😉 Aber ich würde irgendwann sicherlich schon wieder in ESO mal rein gucken ^^

Gerd Schuhmann

3000 Kronen.

Also die Solo-Arnea sieht nicht nach LEvel-Gebiet aus, sondern mehr wie der Fight Club in WoW. 🙂

Corbenian

Ah, danke für die Info ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x