Star Citizen führt Rechtssystem ein – Räuber und Gendarm im All

Cloud Imperium hat mit dem kürzlich erschienen Update 2.2 ein Rechtssystem in das Weltraum-MMO Star Citizen eingeführt, wodurch sich die Spieler jetzt Verbrechen begehen oder Ordnungshüter werden können.

Mit dem jüngsten Update für Star Citizen wurden die beiden Spielsysteme wie “Bounty” und “Hostility” eingeführt, welche sich aufeinander auswirken und eine Art Rechtssystem in Star Citizen einführen. Über die Spielsysteme kann man sich nun entscheiden, ob man ein Verbrecher werden oder dem Gesetz folgen möchte. Wer sich der “dunklen Seite” verschreibt, der bekommt einige Möglichkeiten geboten, dies auszuleben: darunter die Vernichtung anderer Schiffe oder Kommunikationsfeldern. Je mehr illegale Aktivitäten man durchführt, desto höher steigt man im Kriminalitätslevel auf.

Star Citizen Hornet im Kampf
Ein Verbrecher hat es schwer

Hat man Level 5 erreicht, dann wird ein Kopfgeld auf einen ausgesetzt. Dies startet eine globale Bounty-Mission, an der sich alle Spieler beteiligen können. Wer auf der Seite des Gesetzes steht, kann sich dann aufmachen, den Verbrecher zu suchen und zu jagen. Als Belohnung für dessen Ergreifung erhält man dann eine Klaus & Werner ATT4 Energie-Rifle.

Der Verbrecher wird für eine gewisse Zeit unter Arrest gestellt. Wie lange, hängt von der Kriminalitätsstufe ab. Wer als Verbrecher des Level 5 geschnappt wird, der sollte aufpassen, dass er nicht stirbt. Denn dann wird der Charakter vom Server entfernt. Indem man zehn Minuten lang keine Verbrechen begeht, kann man seine Kriminalitätsstufe wieder senken. Dazu kann man aber auch eine Sicherheitskonsole auf einer Raumstation hacken und so seine Weste wieder weiß waschen.

Star Citizen Star Marine

Man sieht, das System steht noch ganz am Anfang und stellt momentan auch mehr eine Art Test dar. Von hier an soll es stetig erweitert werden. Neben dieser Neuerung führte der Alpha-Patch 2.2 aber auch das neue Schiff Aegis Saebre sowie Verbesserungen für die First-Person-Perspektive in das MMO Star Citizen ein. Eine Verbesserung des Gruppensystems und ein Update für die Schiffskomponenten gehören ebenfalls dazu.

Quelle(n): Buffed
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hopeless

Ich freue mich da voll drauf!

Mit dem Rechtssystem steht und fällt einiges: Ein Job als Pirat/Schmuggler/Kopfgeldjäger/Polizist(etc. wird ohne nicht möglich sein bzw. viel weniger Spaß machen.

Bin mir allerdings nicht sicher, wie viele Spiele schon ein funktionierendes Rechtssystem ohne Griefing/Exploits hinbekommen haben. Hier wäre es wirklich extrem wichtig, weil es ganz klar zum Kern des Gameplays gehören soll…

Da gibt es zahlreiche Probleme zu lösen: Kann man immer einwandfrei feststellen, wer der Aggressor ist? (zB wenn einer zwar das Feuer eröffnet aber absichtlch erstmal vorbei schießt, bis dann der andere trifft. Oder wenn sich Schiffe rammen.) Wie lange wird ein gefangener Player-Verbrecher in Gewahrsam gehalten? Was ist, wenn sich Pirat und Kopfgeldjäger im TS absprechen und sich nachher das Kopfgeld teilen?

Langbart

Sehr guter Einwand. MMO und funktionierende Rechtssysteme stehen , glaube ich, auf Kriegsfuß. Da haben sich schon viele die Zähne dran ausgebissen. Aber Chris Roberts ist eben ein Messias, der bekommt auch das hin. Glaubt ihm, traut ihm und gebt beim nächsten Sale wieder 50, 100 oder 200 US Dollar + Einfuhrumsatzsteuer für ein imaginäres Schiffchen aus.

Michael

Hab ich das richtig verstanden, dass das System selbst ein Kopfgeld aufsetzt und nicht Spieler das machen können?

Hopeless

Es gibt noch kein dauerhaftes Universum, bei dem man Geld verdienen oder ausgeben könnte.

Das ist erstmal nur ein Test-Spiel: Schafft es jemand, 5 Kills in Folge zu haben ohne von NPCs/Playern erwischt zu werden. Dann gibt es eine serverweite Meldung, dann haben alle 10 Minuten Zeit diesen Player zu erwischen.
Schafft man das, bekommt man eine erspielte Waffe als In-Game-Belohnung.

Wahrscheinlich nix besonderes, soll wohl ein lustiges Baller- und Fangenspielen sein, welches sich die Entwickler dann genau angucken.

(PS: 2.2 ist noch nicht auf den Live-Servern, da können noch nicht alle drauf zugreifen. Erst in paar Tagen.)

Dominik Tonn

Wird noch kommen. CIG hat irgendwann mal im einem Interview gesagt, dass Spieler selber Kopfgelder auf andere aussetzen können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x