Respec: Der MMO-Rückblick – Von Kickstartern und Survival

Es ist wieder Montag und damit Respec-Zeit. Wir blicken auf die vergangene Woche zurück und schauen, was sich im Indie-Bereich so alles getan hat.

Astral Terra

Das Sandbox-MMORPG Astral Terra befindet sich seit dem 10. November im Early-Access-Programm von Steam und bietet den Spielern die Möglichkeit, sind die Grundzüge des Spiels anzuschauen. Die Entwickler teaserten nun an, dass die Spieler in Zukunft in der Lage sein werden, eigene Welten prozedural zu erschaffen. Hinzu kommen Survival-Elemente und die Möglichkeit, den Helden weiterzuentwickeln, was momentan noch nicht möglich ist. An einem PvP-Modus wird ebenso gearbeitet wie an Monstern und Dungeons. Trotzdem soll der „Minecraft“-Aspekt im Vordergrund stehen, bei dem ihr eigene Objekte erschafft und die Landschaften verändert.

Pangea: New World

Ebenfalls auf den Survival-Aspekt setzt das neu angekündigte MMO Pangea: New World. Nach einer globalen Katastrophe heißt es für euch: überleben! Ihr findet euch in einer postnuklearen Welt wieder, die eine Größe von etwa 90 km² besitzt. Ihr schließt euch entweder mit anderen Spielern zusammen, um diese Welt gemeinsam zu erkunden oder ihr werdet zu Banditen und überfallt andere. Quests wollen ebenfalls erledigt werden.

Interessant: Eure Aktionen sollen weitreichende Konsequenzen haben. Wer beispielsweise ein Tier tötet, der könnte damit die komplette Spiel-Ökonomie beeinflussen. Zum Einsatz kommt die Unreal Engine 4, welche für hübsche Grafiken sorgt. Erscheinen wird Pangea: New World sowohl für PC, als auch für Playstation 4 und Xbox One zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt.

Eco

Das Sandbox-Survival-Onlinegame Eco hat nun die Pforten für die Backer geöffnet. Diese dürfen sich nun einen ersten Eindruck des Spiels erschaffen, indem man eine erste Siedlung erkundet und das Crafting-System ausprobieren kann. Eco könnte man als eine Art Online-Minecraft ansehen, bei dem die Spieler zusammenarbeiten müssen, um eine große Stadt zu erbauen und eine funktionierende Ökonomie im Spiel zu erschaffen. Allerdings gibt es auch globale Katastrophen, mit denen die Spieler zurecht kommen müssen. Der Release von Eco ist für Anfang 2017 geplant.

AdventureQuest 3D

AdventureQuest 3DAdventureQuest ist ein recht bekanntes 2D-MMORPG mit Comic-Grafik, das nun in 3D neu erscheinen soll. Dazu haben die Entwickler eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen, um darüber 200.000 US-Dollar zusammen zu bekommen. Mit diesen will man die Finanzierung des Spiels sicherstellen. AdvenureQuest 3D soll sowohl am PC, als auch auf dem Tablet und Smartphone spielbar sein und euch gemeinsam mit vielen anderen Spielern in eine bunte Fantasy-Welt versetzen, die grafisch etwas an World of Warcraft erinnert.

Die Geschichte des Spiel soll kontinuierlich erweitert werden und es gibt PvP-Schlachten in speziellen Arenen. Auch Solo-Content soll eine Rolle spielen. Sollte die Kickstarter-Kampagne erfolgreich sein, dann ist es geplant, AdventureQuest 3D Mitte des kommenden Jahres zu veröffentlichen.

Stash: No Adventurer Left Behind

Für das MMO Stash: No Adventurer Left Behind wurde eine zweite Kickstarter-Kampagne gestartet. Entwickler Frogdice möchte durch rundenbasierte Kämpfe Taktik in MMORPGs bringen. Hinzu kommt ein ausgefeiltes Housing-System und Dungeons, die sowohl von Hand erschaffen als auch zufallsgeneriert sein werden. Viele Klassem, ein Fokus auf Loot und Erkundung sowie eine bunte Comic-Grafik sollen die Gamer überzeugen, ihr Geld zu investieren. Die Kampagne ist schon erfolgreich, wodurch einem Release des MMOs im April des kommenden Jahres nichts im Weg stehen sollte.

John Smedley mag keine Mikrotransaktionen

John Smedley SOEJohn Smedley, ehemaliger Chef von Sony Online Entertainment und den Daybreak Game Studios erklärte, dass er es nicht mag, wie Mikrotransaktionen über Spiele bestimmen. Wenn er mit Gamern über Spiele spricht, dann sollte das Spiel im Vordergrund stehen und nicht dessen Finanzierung.

Deswegen werde er mit seinem nächsten Spiel auf ein Buy2Play-Modell setzen. 20 Dollar soll das Spiel kosten, von dem es bisher nur ein Artwork zu sehen gibt, das einen Krieger mit gewaltiger Axt zeigt. Smedley möchte sich ganz auf die Entwicklung dieses Spiels konzentrieren und nicht über die Monetarisierung nachdenken, da der Free2Play-Markt viel heftiger umkämpft sei, als das vielen überhaupt bewusst wäre.

John Smedley Game

In der vergangenen Woche passierte jede Menge Interessantes und das wird in dieser Woche vermutlich nicht anders sein. Haltet daher die Augen offen für die nächste Respec-Ausgabe!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.