Pokémon Uranium: Nach 1,5 Millionen Downloads ist Schluss – Nintendo verbietet das Spiel

9 Jahre Arbeit steckten in dem Projekt, das nun auf Wunsch von Nintendo nicht mehr offiziell verbreitet wird.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte eine Gruppe von Pokémon-Fans ihr erstes, eigenes Pokémon-Spiel. Etwa 9 Jahre Arbeit haben sie in das Projekt „Pokémon Uranium“ gesteckt. Schon während der Entwicklung waren viele Spieler in diesem Projekt als Beta-Tester engagiert und unterstützten die Entwickler. Inzwischen wurden die Download-Links auf der offiziellen Pokémon Uranium-Webseite entfernt.

Nintendos Wünsche werden respektiert

Als das Spiel veröffentlicht wurde, fragten sich viele Fans, ob Nintendo das Spiel tolerieren würde. Schließlich hat es „Pokémon“ im Namen und ist auch optisch nah an den originalen Spielen. Auch bei uns in den Kommentaren gab es Bedenken, dass die Pokémon Company möglicherweise ein Problem mit dem Spiel haben wird.

Die Entwickler selbst haben noch keine Unterlassungs-Aufforderung bekommen, dafür wurden die Hosts der Downloads aufgefordert, die entsprechenden Links zu dem Spiel zu entfernen. Daraufhin haben die Entwickler sich dazu entschlossen, keine Download-Links auf der offiziellen Webseite mehr anzubieten, um den Wünschen von Nintendo gerecht zu werden.

Pokémon Uranium

In einem Statement auf der Webseite von Pokémon Uranium erklärten die Entwickler des Spiels, dass die Links entfernt wurden, weil man die Wünsche von Nintendo respektiert. Es besteht von Seiten der Entwickler keine Verbindung zu Fans, die das Spiel bei anderen Hosts hochladen. Außerdem soll man vorsichtig sein, wenn man das Spiel von nicht-offiziellen Quellen herunterlädt. Die Entwickler können nicht bestätigen, dass es sich bei diesen Downloads um legitime Kopien des Spiels handelt. 

Weiterhin heißt es im Statement, dass die Entwickler überwältigt davon sind, wie gut das Spiel bei den Fans ankam. Über 1,5 Millionen Mal wurde es bereits heruntergeladen. Es wird weiterhin offizielle News und Updates zum Thema „Pokémon Uranium“ über die offiziellen Kanäle des Spiels geben.

Die Spieler werden eingeladen, weiterhin in den Foren und auf dem Discord-Server aktiv zu sein. Dort werden auch in Zukunft Diskussionen zum Spiel stattfinden und Inhalte, die in Verbindung mit dem Spiel stehen, ausgetauscht.

Vorsicht bei Torrents!

Es sind bereits jetzt schon einige Torrents im Umlauf, die das Spiel weiterhin vertreiben. Wie die Entwickler in dem Statement schrieben, kann aber nicht für die Echtheit des Spiels garantiert werden, das diese Torrents beinhalten. Seid also vorsichtig, wenn Ihr das Spiel über Umwege downloaden wollt und vertraut nicht jedem Link, der „Pokémon Uranium“ im Titel hat.

Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jury Wark

Markenrecht hin und her, sollen die doch den Uranium Entwicklern ne halbe Mille oder so geben für die 9 Jahre Entwicklungszeit, dann das ganze von deren Profis noch etwas liften lassen, ein Nintendo Logo drauf knallen und alle sind glücklich! Nintendo, weil die von den Fans kein Shitstorm mehr bekommen und die Entwickler weil die entschädigt sind und mit im Boot sitzen. Eigentlich hätten die sich das denken können dass Nintendo sich da quer stellt, viel klüger wäre es vielleicht gewesen ein Pokemon Clon zu Entwickeln, dann hätten die jetzt wenigstens noch mit Geld verdienen können. Ich fände es richtig schade wenn Nintendo deren Mühe den nicht anrechnet und sich mit den an ein Tisch setzt. Die meiste Arbeit ist bereits getan was wollen die noch mehr???

Jury Wark

So sind die Nintendo-User halt… Neidisch weil die U nix taugt und einfach zu kindisch ist.

Mndsch3in

Bitte was? Neidisch auf was? Davon mal abgesehen das die Wii U ein Marketing Technischer Flopp war. Willst du mir allen ernstes Erzählen das du es gutheißen kannst wenn du z.b. Battlefront auf ps4 kaufst was generell ja kein Singleplayer im Traditionellen Sinn hat auch noch für Online Spielen zahlen musst? Ich habe ledeglich das Nintendo gebashe von einigen Kommentaren hier verurteilt. Keine Ahnung wieso IHR euch auf den Schlipps getretten fühlt.

Jury Wark

Ganz ehrlich ich verstehe nicht wieso so viele wegen dem Playstation Plus Zugang rum heulen! …
Man bekommt mittlerweile im Internet für 41,99 € eine 365 Tage Karte, dass sind 3,50€ umgerechnet im Monat! Hinzu kommt noch dass man jeden Monat Spiele geschenkt bekommt, wenn dass Jahr um ist hast du von dem PS4 Store genug Games geschenkt bekommen dass du locker! die 42€ drin hast. vor zwei Monaten gab es z.B. NBA2K16 umsonst!… klar sind nicht jeden Monat die Games geil bzw treffen jeden Geschmack aber trotzdem hast du das Geld am Ende deines Plus Accounts locker drin. Was auch noch angerechnet werden muss sind die super Rabatte die man auf Spiele bekommt. z.B. Aktuell The Witcher III 25€ … ist nur ein Beispielt.

Ich verstehe nicht wieso man wegen 3,50€ im Monat so ein Aufstand macht! geh zu Tanke kauf dir ein Redbull und schon hast du fast das gleiche bezahlt… soviel dazu…..

Mndsch3in

Find das Nintendo gebashe ja wieder Lustig. Aber hey, zahlt ruhig weiter eure monatlichen Gebühren um mit der PS4 Online spielen zu können °___°

Nookiezilla

Gibt es da überhaupt “ echte “ Pokémon? Habe zwar bislang nur so ca. 40min gespielt, aber das waren alle „unechte“ ^^“

Plague1992

Also ich seh ein Menki in der News =x

Ninja Above

Finde das echt schwach von nintendo, in sowas steckt viel Arbeit und es war ja auch kostenlos. Die haben Angst, das die Fans es besser machen als sie selbst 😀
Und dann nicht mal sowas schreiben wie „Hey, coole Idee, cooles Spiel aber aus rechtlichen Gründen müssen wir das leider verbieten sorry“
Also wenn von Nintendo da nix mehr kommt bin ich enttäuscht

Gerd Schuhmann

Das ist alles nicht so leicht: Markenrechte muss man verteidigen, um sie nicht zu verlieren – nach bestimmten Gesetzen.

Wenn es so aussieht, als macht Nintendo nicht genug tun, um die Marke „Pokémon“ zu schützen, kann sie zum Allgemeingut werden. Das ist rechtlich so ne ziemlich verkniffene Lage, deshalb handeln da manche Unternehmen bei Nichtigkeiten so heftig, dass es von außen gar keinen Sinn ergibt.

Gibt die Geschichte, dass Apple einen kleinen Laden verklagt hat, der Apfelmotive verkauft hat oder Apfelsaft – total Goliath zerquetscht David mäßig. Alles Verhalten, wo man mit nem Sinn für Verhältnismäßigkeit sagt: Das muss doch nicht sein?

Ich bin da kein Experte in dem Gebiet, aber die Firmen haben da, zumindest nach ihrer Darstellung, oft gar keine Wahl.

Zunjin

In solchen Fällen könnte man sich von der Qualität des Spiels ein Bild machen und dann die Devs vor die Wahl stellen: Verbot oder Vertrieb durch Nintendo, gegen geringes Entgeld, welches vollständig im Namen Nintendos und der Devs gespendet wird.

Event. könnte man zur Not noch den Namen ändern, um die Marke zu schützen.

Ninja Above

ja ist mir schon bewusst, aber da hätte man doch wenigstens mit den Entwicklern persönlich kontakt aufnehmen können, hab ich ja oben schon geschrieben, als dann so hinten rum über die download anbieter :/

Varoz

Dann sollen sie es Nokemon Uranium nennen und schon ist wieder alles iO,
klappt beim Anime Anohana ja auch xD

Der Däään

Aber auch nur weil die Anwälte beim bearbeiten des Falls vor trauer alle zusammenbrachen.

Mandrake

Nitendos gutes recht, habs vor par Jahren mal mit nem Fanmade Zelda über Java versucht und hab nNintendo da auch ne mai lgeschickt…keine chance

Atom

Ich kann mir gut vorstellen dass Nintendo da nochmal auf die Entwickler zukommt und zusammen eine Lösung gefunden wird. Beruhigt euch alle erstmal.

Olaf Polanski

Ekelhaft, Nintendo! So kommt man nicht bei Fans an! Sehr gute Fangames sind dank Nintendo weg! Nur um ein paar zu nennen: Super Mario 64 HD, TLoZ-Remake, Metroid 2 Remake und Pokémon Uranium. Mari0 ist zum Glück noch da.

Julian Gardna

Nintendo könnte ja mal über seinen Schatten springen, mit den kreativen Entwicklern zusammenarbeiten und zum Beispiel eine kostenpflichtige limitierte Edition draus machen. Oder sie als Handygame verhöckern. Dann hätte jeder was davon.

Alzucard

Die sidn versteifte alte Säcke.

Nookiezilla

Wenn man sich nicht mit Markenrecht auskennt, sollte man halt schweigen.
Gerd hat weiter oben bereits was passendes dazu geschrieben.

Alzucard

Denkst du etwa ich weiß nicht wieso sie das gemacht haben? Ich finde nur die Art wie sie es gemacht haben saudämlich und die hinken ihrer zeit absolut hinterher.

Miteshu

Dann los, zeige uns, wie man es besser machen könnte. Aber bedenke, da haben Leute, ohne ein Wort mit dir zu reden, dein geistiges Eigentum geklaut und veröffentlichen es jetzt im Internet.

WoolGaming

Und ich habe es gestern noch heruntergeladen 😀

Blackiceroosta

Hier gilt einfach die Regel was einmal im Inet ist, bleibt auch im Inet.

Wer das Spiel will der bekommt es auch, ohne irgebdwelche Malware. Man muss nur die Seiten kennen.

Alzucard

Das ist ein absolut lächerliches verhalten seitens Nintendo. Dieses Spiel ist kostenlos!!! Hallo!!!

Corhak

Es ist trotzdem ein Spiel was Nintendo’s Copyright verletzt. Da ist nichts dämlich dran.

Zum Thema: Joa, hätte man doch eigentlich erwarten können. Schade ist es trotzdem hätte ich mir gerne mal angesehen. Glück ist aber, dass Nintendo nicht sofort geklagt hat.

Plague1992

Kreatives Fanprojekt, oder dreiste Kopie? Wo würdest du denn die Grenze ziehen? ;P

Miteshu

Ja und? Es wird der Begriff Pokemon genutzt, dessen Rechte nunmal bei Nintendo liegen. Zudem einfach dreist Designs der Pokemon und Attackennamen benutzt. Aber hey, es ist ja kostenlos. Da kann Nintendo ja ruhig mal ein Auge zu drücken. x)

Alzucard

Klar und die Total Conversion würdest du dann auch verbieten. Sagmal wie gelitten hast du eigentlich?

Guest

Egal was du von dir gibst, Nintendo ist hier ganz klar in Recht. Es wurden Designs, Namen, Konzepte usw. klar übernommen und Feierabend. Da gibt es keine zweite Meinung zu!

Alzucard

Ich weiß das sie im recht sind, aber das die sofort die Leute darum bitten das Game einfach zu löschen.

Phinphin

Sie hätten stattdessen auch einfach Klagen können. Wär das jetzt besser?

Dachlatte

Nintendo ist hier zwar im „Recht“… aber sind wohl die größten Flachpfeifen wo auf unserem Planeten rum rennen!

Nintendo = Epic Fail

Guest

Wow, hat dich mal einer von der Firma zusammengeschlagen oder ähnliches? 😀

Nookiezilla

Wo gibt!

Ilias

Für eine Total Conversion muss man zumindest noch das spiel kaufen, sprich der Etwickler erhält Geld. Hier wurde einfach ungefragt der Markenname von Pokemon samt einiger Soielinhalter verwendet zwar wurde das Spiel am Ende kostenfrei angeboten, das ändert aber nichts daran dass man sich an fremden geistigen Eigentum bedient hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x