Overwatch und Battle Royale? Bitte nicht!

Aktuell ist „Battle Royale“ der wohl angesagteste Spielmodus, der Games wie PUBG oder Fortnite richtig groß macht. Sollte auch Overwatch diesem Trend nachlaufen?

Die Auswirkungen von Fortnite und vergleichbaren Spielen bekommen auch die großen Publisher zu spüren. Denn wenn die Spieleranzahl und die investierte Zeit in solche Spiele steigt, dann muss sie bei anderen Spielen sinken.

Laut einigen Analysten in einer Zusammenfassung von Investors.com sind es allerdings nicht die Spiele selbst, die so erfolgreich sind, sondern nur der Spielmodus. Deswegen erwarten die Analysten, dass große Publisher (wie etwa Activision und damit auch Blizzard) nachziehen werden und diese Modi einfach in ihre Spiele implementieren, um das Interesse der Spieler wieder zu erhöhen.Overwatch Anniversary Heroes

Was die Analysten damit quasi „durch die Blume“ sagt, ist die Annahme, dass etwa Overwatch auch einen „Battle Royale“-Modus implementieren wird, um die Spieler wieder einzufangen. Immer mal wieder hört man die Wünsche der Fans beider Spiele, dass so ein Modus doch perfekt wäre.

Doch ich glaube nicht, dass das passieren wird.

Battle Royale passt nicht zu Overwatch

Battle Royale benötigt eine gigantische Karte, die von der Größe her alle aktuellen Maps aus Overwatch zusammen wohl noch übertreffen müsste. Das ist für Blizzard und die Qualitätsansprüche von Overwatch eine schier unmögliche Aufgabe. An einzelnen „kleinen“ Karten wird mehrere Monate gearbeitet und gefeilt. Wollte man eine „Battle Royale“-Map erschaffen, würde entweder die Qualität massiv leiden oder Blizzard würde ein knappes Jahr nur mit dem Design der Karte verbringen.

Darüber hinaus halte ich Battle Royale in Overwatch für unpassend. Die meisten Charaktere in Overwatch sind nämlich für Teamplay geschaffen und haben alleine sehr viele Schwächen. Das lässt sich auch wunderbar im Deathmatch feststellen, wo im Regelfall immer die gleichen 4-5 Charaktere ausgewählt werden, die im Alleingang am besten überleben können.Overwatch Crew Unknown Heroes Header

Selbst wenn man sich auf den Gedanken einlässt und die Idee weiterspinnt, bleiben viele Fragen und Möglichkeiten, die alle „nur so mittel“ interessant klingen. Wie sieht der Fortschritt innerhalb einer Runde aus? Schaltet man die Fähigkeiten seines Helden vielleicht erst nach und nach frei? „Findet“ man Aufladungen für das Ultimate als Loot auf der Map? Steigen die Schadenszahlen an? Ich glaube, das würde dann in einem Widowmaker-Sniperturnier enden. Das wäre sicher auch spannend, aber dafür braucht es kein Battle Royale.

Das höchste der Gefühle wäre mal ein Modus in der Arcade, in drastisch abgespeckter Form – aber das würde sich kaum vom bisher bestehenden Deathmatch unterscheiden.

Man muss nicht jedem Trend hinterherrennen – und ich hoffe, dass Blizzard es in diesem Fall auch nicht macht.

Würdet ihr ein Overwatch „Battle Royale“ haben wollen? Oder seid ihr froh, wenn dieser Hype endlich wieder vorbei ist?


Aber was ganz anderes: Habt ihr schon die Verträge der Profi-Spieler gesehen? Die müssen sogar Kameras in den Unterkünften dulden …

Autor(in)
Quelle(n): investors.commassivelyop.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (24)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.