Overwatch: 16 Stunden Training täglich, mit 10 Mann in einem Zimmer schlafen und das Essen ist auch mies

“Als Profi-Overwatch-Spieler hat man es gut, denn man kann den ganzen Tag zocken.” Unter diesen Bedingungen vergeht einem aber bestimmt der Spaß.

Die Spieler vom koreanischen Overwatch-Team “Mighty Storm” behaupten, dass sie vom Trainer-Team schlecht behandelt wurden. Sie sagen, dass sie bis zu 16 Stunden am Tag trainieren mussten und dabei eine schlechte Trainings-Umgebung hatten. Es gab beispielsweise nur ein einziges Schlafzimmer, das sich 10 Personen teilen mussten. Weil das Essen oft nicht für alle Spieler reichte, mussten sie sich von ihrem eigenen Geld Essen kaufen. Außerdem wurden sie angeschrien und demotiviert.

Das Training ging von mittags bis 05:00 Uhr morgens

Gegenüber einer eSports-Webseite haben die Mitglieder vom Team Mighty Storm erzählt, unter welchen Bedingungen sie arbeiten und leben mussten. Die Trainingszeiten waren lang. Es ging mittags los und endete manchmal erst 04:00 Uhr oder 05:00 Uhr morgens.

Overwatch Essen

Über den Tag verteilt gab es nur  ein oder zwei Mahlzeiten. Diese Mahlzeiten bestanden aus 2-3 Wachtel-Eiern, Kimchi und einer Art süß-salzigen-Sojabohnen-Paste. Lecker. Weil das Essen oft nicht für alle Personen ausreichend war, mussten sich die Spieler auf eigene Kosten Essen besorgen.

Wenn man sich das Schlafzimmer nicht mit 10 Leuten teilen wollte, konnte man im Wohnzimmer schlafen. Eine Alternative zum Badezimmer gab es allerdings nicht. Es gab genau ein Badezimmer, das sich 16 Personen teilten.

Die Bezahlung lief, laut Aussage. der Spieler auch nicht so wie geplant. Abgemacht war wohl eine Bezahlung von 70/30 (Team/Organisation). In vergangenen Turnieren wurde sich angeblich nicht an diese Abmachung gehalten.

Trainer demotivierten die Spieler vor Matches

Während eines Turniers im November wurden sie von Lunatic-Hai, einem der stärksten Overwatch-Teams, besiegt. Bevor sie gegen dieses Team antraten, sollen die Trainer angeblich zu den Mighty-Storm-Spielern gesagt haben: “Ihr werdet heute wahrscheinlich 3:0 verlieren.” Außerdem sollen sie dem Team keine taktischen Hilfen oder Strategien für dieses Match gegeben haben. Als das Team anschließend aus dem Turnier ausschied, gab es für diesen Tag kein Essen mehr. Die Trainer sagten, dass “sie sich kein Essen verdient haben”.

Nach einer Niederlage im Oktober, wurden die Spieler angeblich von den Trainern angeschrien. Sie sollten das Fahrzeug verlassen, was die Spieler zum Team-Haus bringen sollte. Nachdem sie dann 40 Minuten zum Team-Haus gegangen sind, sagten die Trainer “Ihr seid es nicht mal wert, Training zu bekommen.”

Overwatch Winston Primal Rage

Nun fragt man sich vielleicht, warum die Spieler nicht einfach das Team verlassen. Auch dazu gibt es eine Geschichte: Als der Spieler Gang “SIP” Jun Hyeong seinen Wunsch äußerte, das Team zu verlassen, antwortete das Management, dass das Vertrags-Bruch wäre. Sie würden das dann der KeSPA (Korean eSports Association) melden und er könnte anschließend nie wieder professionell Overwatch spielen. So eine Drohung macht auf junge Spieler einen starken Eindruck.

Die Organisation weist die Vorwürfe zurück

Laut Organisation sind die Vorwürfe gegen sie nicht wahr. Beispielsweise ist der Team-Kapitän Jun Hyeong angeblich seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachgekommen. Aus diesem Grund gab es nach dem OGN-APEX-Turnier kein Geld von der Organisation.

Dass es zu wenig Essen gab, stimmt laut des Managements auch nicht. Außerdem sollen bestimmte Sätze anders gesagt worden sein. Anstatt zu sagen, dass das Team schlecht ist, sagte man ihnen “Wenn Ihr so weiter trainiert, dann werdet ihr 3:0 verlieren”. Klingt schon gleich viel netter, oder?

Die KeSPA geht auf die Anschuldigungen ein und sagt, dass das Team juristische Unterstützung bekommen wird. Hoffentlich wird es bei dieser Geschichte ein Happy End geben.

Das neue Overwatch League-System soll die Zukunft des eSports sein. Dort soll es neben einem Vertrag mit festem Gehalt noch weitere positive Aspekte für Spieler geben. Wie dieses System funktioniert und was Ihr Euch darunter vorstellen könnt, erklären wir Euch hier.

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Guest

Na, die sollen sich mal nicht so anstellen, Kimchi hat schließlich viele wertvolle Nährstoffe 😀

terratex 90

wenn man sich gerne ans bein pinkeln lässt, selbst schuld..

Ace Ffm

Selbst schuld wer da länger mitmacht. Ich wäre nach kurzer Zeit weg gewesen.

Erzkanzler

Ist halt immer eine Frage der Alternativen. Die habe zu erfüllende Verträge mit Vertragsstrafen (siehe Artikel). Wer wenig andere Möglichkeiten hat, ist leidensfähig. Irgendwann ist dann aber eben auch mal gut. Aber bei so jungen Menschen wäre ich mit “selber schuld” sehr vorsichtig.

Ace Ffm

Das stimmt natürlich. Die Alternativen in Korea kenne ich nicht. Man geht immer von den eigenen aus,was hier natürlich nicht zutrifft. Sagen wir mal ich wünsche ihnen das sie in der Lage sind sowas nicht mitmachen zu müssen.

Koronus

In SK ist das mit eSport so wie mit Schauspielerei in USA. Wenn du dort von einer Rolle die du zugesagt hast zurücktritts und kein LdC oder GC bist, bist du so gut wie immer raus.

HomerNarr

Steht doch im Artikel, denen wurde mit Karriere Ende gedroht. Aber jetzt ist die Katze aus dem Sack.

TheViso

Hahaha. Das ist einfach das Lustigste überhaupt.

Koronus

Was ist daran bitte witzig?

Nookiezilla

Für minderbemittelte Wesen ist das wohl witzig.

Kyugre

Scheint so XD

HomerNarr

Dilemma, obwohl ich zustimme, möchte ich kein like vergeben…
%)

TheViso

Jaja. “Minderbemittelt” ist der so ziemlich schwächste inflationär gebräuchliche Ausdruck unserer Zeit. Sag, ist “Untermensch” auch Teil deines Wortschatzes oder bedienst du dich nur ab und an an der Schatulle vom NS-Jargon? Und noch dazu ist der Begriff als Solcher unpassend, da du schlicht keine Möglichkeit hast meine Intelligenz zu ermitteln. Aber falsche Dilemmas sind ja wieder in.

Was daran witzig ist? Was weiß ich, warum mich das amüsiert. Habt ihr – bevor ihr eure pseudonormativen Ansichten, mittels Fragen offenbart – schon mal gehört, dass kognitionswissenschaftlich nicht geklärt ist, warum wir überhaupt Dinge speziell als lustig empfinden? Scheinbar nicht.

Ich finde die Situation, rein von der Vorstellung her, witzig. Fällt unter die Sparte von Dingen, die gesellschaftlich zwar durchaus kritisch sind, mir aber dennoch ein leichtes zynisches Grinsen ins Gesicht zaubern. Zu behaupten, das sei minderbemittelt, zeugt eher von Unwissenheit wie der Mensch als solches funktioniert, gerade im Bezug auf dessen Wahrnehmung und Reaktion.

Nookiezilla

Minderbemittelt und NS Jargon, Alles klar du geistiger Tiefflieger, die Unterhaltung darfst du fortan alleine führen, auf deinem Niveau darfst du gerne alleine bleiben.

TheViso

Auch gut, so bleibt dir definitiv mehr Zeit ein Kontextverständnis zu entwickeln und ‘minderbemittelt’ aus deinem Wortschatz zu streichen, sofern es nicht im medizinischen Sinne gebraucht wird. Danke.

PetraVenjIsHot

so viele tolle Worte und null Inhalt 😀

Ti Wu

Da haste dich aber angestrengt was?

Erzkanzler

Und das ist lustig weil?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x