Warum sich MMO-Fans für „New World“ interessieren sollten

Was ist das Besondere hinter dem neuen MMO von Amazon, hinter New World? Wir werfen einen Blick auf das neue Sandbox-MMO.

Der Versandriese Amazon ist ambitioniert und will ins Gaming einsteigen. Mit „New World“ hat man ein Spiel in der Entwicklung, das MMO-Spieler abholen soll.

Patrick Gilmore ist der Studio Head von Amazon Games. In einem Interview mit GamerHubTV wird klar, was das Besondere an „New World“ ist und wie es das MMO-Genre weiterbringen könnte.

Denn einen besonderen Fokus legt „New World“ auf das „M“ in „Massive.“

New-World-5

Die Dimension: Massiv

New World will „Massive“ sein: Das Besondere bei New World ist der Umfang des Spiels. Während viele neue „MMOs“ heute Server haben, die nur 30 oder 50 Spielern Platz bieten, will New World eine massive Welt simulieren.

Schon in den ersten Tests sollen 500 bis 700 Spieler auf einem Server sein. Diese Tests sollen bereits im Herbst 2018 starten. Später will man bis in die „tausende“ gehen, heißt es in einem neuen Interview.

Auch die Welt soll riesig sein. Der neue Kontinent wird nicht in Metern, sondern in Kilometern gemessen. Dazu wird New World mehrere Server bieten – denn man denkt, dass die Landmasse das begrenzende Element sein wird.

New-World-Bär

Die Technik: Eigene Engine

So will Amazon das erreichen: Durch die Cloud-Technik von Amazon, will man mehr Server zuschalten, wenn die Spielerzahl steigt. Die technischen Fähigkeiten von Amazon sollen hier Probleme lösen, die andere Spiele limitieren.

Amazon verwendet für New World die Lumberyard-Engine. Die wird auch für Star Citizen eingesetzt. Für New World verwendet man einen Ableger, der auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist. Auch das ist ein Zeichen dafür, wie viel technische Power hinter dem Spiel steckt.

New-World-6

Das Setting: Ungewöhnlich

Durch diese Welt kämpft Ihr Euch im MMO: New World spielt in Nordamerika zur Zeit der Entdeckung der Neuen Welt. Allerdings ist es kein historisches Szenario, sondern eins mit Fantasy-Horror-Einschlag. Es wird Mysterien und Außergewöhnliches geben.

Mehr zum Thema
Neues MMORPG von Amazon, New World, im Horror-Kolonial-Setting

Das eigentliche Spiel: Survival-MMO

Gameplay klingt nach einem XXL Rust: Beim eigentlichen Spiel orientiert sich New World an Survival-Crafting-Titeln wie Rust oder ARK Survival Evolved. Allerdings will man das auf die nächste Ebene heben.

Man möchte mehr klassische „MMO“-Elemente hinzufügen als die Survival-Spiele.

Beim Kampf setzt man auf ein Action-System, das Skill belohnen soll. Spieler können verschiedene Rollen einnehmen, also beispielsweise Fernkämpfer oder Nahkämpfer sein.

Klar ist bereits, dass PvP im Fokus von New World liegen wird. Es wird möglich sein, das Inventar von Spielern zu plündern, die im Kampf gefallen sind.

Vor allem Amazons Power macht New World so spannend

Darum ist es für MMO-Spieler interessant: New World könnte mit Amazon im Hintergrund tatsächlich einige Limitierungen der Survival-MMOs aufheben und das MMO-Genre in eine neue Richtig schieben.

New World klingt zwar spielerisch nicht wie eine Innovation, aber durch die Finanzkraft und das technische Know-How von Amazon im Rücken könnte es dem Genre neue Impulse verleihen.

Amazon wird sicher versuchen, New World über die eigene Plattform „Twitch“ zu pushen und das Spiel so ausrichten, dass es für Zuschauer spannend ist. Sicher eines der spannendsten MMOs, die im Moment in Entwicklung sind.

Einen Anspielbericht und mehr Informationen zu New World haben wir hier:

Mehr zum Thema
Amazons New World legt mehr Fokus auf MMO als Survival
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (73)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.