Mass Effect: Andromeda – Konzeptzeichnungen – So hätte es sein können

Frühe Konzeptzeichnungen zeigen, was aus Mass Effect: Andromeda hätte werden können und welche Ideen es nicht ins Spiel geschafft haben.

Mass Effect Andromeda Artwork Settlements

Mass Effect: Andromeda ist nun seit einer Weile draußen und die meisten anfänglichen Fehler sind inzwischen durch Patches behoben, sodass sich ein rundes Spielerlebnis ergibt. Aber wäre es nicht spannend zu wissen, was die Entwickler und Designer in den früheren Phasen der Entwicklung für Ideen hatten, die es nicht (oder auf andere Art und Weise) in das Spiel geschafft haben? Über Kotaku und Artstation wurden nun viele Bilder aus der Planung von ME:A veröffentlicht.

Erste Interface-Bilder von den Siedlungen zeigen, dass man jedes Mal die Wahl haben sollte, ob eine Kolonie einen militärischen, forschenden oder diplomatischen Zweck hat. Im fertigen Spiel lässt sich dies lediglich für Prodromos – die erste Kolonie – bestimmen.

Mass Effect Andromeda Artwork SAM Interface

Spannend ist auch, dass die Darstellung von SAM ganz anders geplant war. Anstatt ihn als runde, holografische KI darzustellen (wie auch EDI in ME3), sollte SAM in einer Art zweifarbigen Wassertank untergebracht sein.

Dieser Tank wäre auch immer aufgerufen worden, wenn man über das Omni-Tool Kontakt zu SAM aufnimmt.

Mass Effect Andromeda Artwork SAM Transmission
Mass Effect Andromeda Artwork Omnitool Map

Generell sollte das Omni-Tool viel stärkere kommunikative und analytische Funktionen haben. Diese sind im fertigen Spiel fast vollständig auf SAM ausgelagert, der immer mit Rat und Tat zur Seite steht.

Mass Effect Andromeda Artwork Liam

Cora Harper – die auf den ersten Bildern noch als ein Modell aus dem Charaktereditor dargestellt wird – wurde ursprünglich sogar als Asari aufgelistet. Das könnte aber schlicht daran liegen, dass sie die Ausbildung einer Asari-Jägerin genossen hat.

Mass Effect Andromeda Artwork Combat Monster

Warum viele dieser Ideen nicht oder anders umgesetzt wurden, lässt sich jetzt schwer sagen. Ebenso ist es fraglich, ob einige der ursprünglichen Ideen wirklich „besser“ gewesen wären. Darüber lässt sich jetzt nur noch spekulieren.

Was haltet Ihr von den Bildern? Irgendein Detail, das Euch besonders ins Auge springt?

Sämtliche Bilder und Artworks findet Ihr in unseren Quellen.


Seid Ihr schon beim zweiten Durchlauf des Spiels? Dann hilft Euch unser Guide mit Entscheidungen und Konsequenzen vielleicht weiter!

Quelle(n): eurogamer.net, artstation.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Anonymous

Sieht in imho alles besser aus als das letztliche Spiel. Und die Charaktere wirken auch nicht so… „pussyfiziert“? xD

PetraVenjIsHot

Die Krux an der Sache ist doch, dass sich Bioware nix Kreatives getraut hat. Man kommt in einer neuen Galaxie (sic!) an. Man kann die Milchstraße im wahrsten Sinne des Wortes hinter sich lassen, die alten Fesseln abstreifen, gänzlich die Fantasie spielen lassen und dann latschen die selben Croganer, Salarianer, Turianer und Asari rum. Plus zwei neue humanoide Rassen, dasselbe in Grün. Darum scheitert ME-A für mich kläglich.

Gorden858

Das hat mich ehrlich gesagt auch etwas enttäuscht. Mit den Rassen der Milchstraße hatten sie so viele verschiedene Rassen, die sich alle durch irgendwelche Besonderheiten ausgezeichnet haben und eine komplexe Vorgeschichte hatten und man hatte das Gefühl als Mensch noch ziemlich neu in diesem komplexen Gesellschaftskonstrukt zu sein. Im Gegensatz dazu ist die neue Galaxie schon ziemlich blass. Die Kett sind einfach die Bösen, reden so gut wie gar nicht mit einem und von deren Kultur kriegt man nur bruchstückhaft was mit und die Besonderheiten der Angara, Abhängikeit vom Sonnenlicht, angeblich sehr gefühlsbetont kommen auch irgendwie überhaupt nicht rüber und an ihre eigene Geschichte erinnern sie sich auch einfach mal nicht. Merkwürdig fand ich auch , dass es scheinbar in der ganzen Galaxie nur irgendwie fünf verschiedene Tierarten gibt, die aber merkwürdigerweise immer auf mehreren Planeten anzutreffen sind. Haben die etwa auch Raumfahrt entwickelt? Oo

Cortyn

Erm… zumindest für den letzten Punkt muss ich nachfragen: Hast du das Spiel durchgespielt? Denn zumindest das mit den Tierarten auf mehreren Planeten wird definitiv geklärt.

Gorden858

Habe ich tatsächlich noch nicht ganz. Ich bin gespannt 🙂
Aber selbst dann ist es schade, dass es im Spiel gefühlt niemanden außer mir wundert.

Nirraven

OFFTOPIC: Wenn ich auf „Ich will MEHR!“ klicke dan sehe ich den gleichen Artikel teilweiße öfters in der Liste, ist dieser Bug euch bekannt? Ich habe auf diesem Artikel eine Werbung die fast die Ganze überschrift überdeckt: http://imgur.com/a/SuC7y

Gerd Schuhmann

Das ist in dem Sinne keine Werbung, aber ich hab schon öfter gehört, dass diese Umfrage als sehr störend wahrgenommen wird.

Ich geb das mal weiter.

Alexhunter

„Mass Effect: Andromeda ist nun seit einer Weile draußen und die meisten anfänglichen Fehler sind inzwischen durch Patches behoben, sodass sich ein rundes Spielerlebnis ergibt.“
————–
Hab ich was verpasst?!? 😮

Luriup

Nein.
Seit 1.05 vor drei Wochen wurde nix mehr gefixt.
Im MP crashen noch immer sehr viele Spiele,
Kolosse killen dich durch Wände hindurch
und können den Spieler für einen Snack zu sich teleportieren.
40kg Salarianer stunnen 400kg Kroganer im Nahkampf mittels Backpfeife.
Jeden Tag gibs was zu lachen.

Alexhunter

Ja das alles kenne ich. Der Multiplayer ist besonders schlimm was Bugs umd Laggs angeht. Ist teilweise sogar schlimmer als bei Destiny (und das soll was heißen lol).
Im Singleplayer sind auch genug Bugs vorhanden.
Hier im Artikel vom „runden Spielerlebnis“ zu lesen, hat mich dann doch „etwas“ überrascht ^^

Keine Ahnung, vielleicht läuft’s ja auf dem PC alles viel besser, auf der PS4 ist es leider sehr mangelhaft 🙁

Luriup

Spiele auf PC und wenn ich nicht selber Host bin,
habe ich die ganze Palette von Lag über crash to Desktop
bis zu den unmöglichen instant Kills.
Auf Konsole vlt. noch schlimmer,
nerven tut es jedenfalls.

Alexhunter

Hahaha genau dasselbe wie auf der PS4 xD
Als Host ist es noch einigermaßen erträglich, aber Spielsuche über „Schnelles Spiel“ kann ich vergessen. Dann sind da soviele Laggs, dass es unspielbar wird und oft zum Spielabsturz mit bluescreen führt. Die Fähigkeit „Tarnungsraster“ von meiner angaranischen Rächerin funktioniert dann auch nicht. Cobra-Raketenwerfer schießt ins Leere und macht kein Damage usw. usf.

Luriup

Beim Tarnungsraster der Rächerin/Jägerin ist es off Host zum Glück nur ein Anzeigefehler.
Der Charakter ist trotzdem getarnt obwohl er einen selbst sichtbar angezeigt wird.
Man muss dann halt die 8sekunden runterzählen oder auf das Geräuch achten,
wenn man wieder „sichtbar“ wird.

Alexhunter

Gut zu wissen, danke.

Luriup

Liam und Cora gefallen mir in der Zeichnung besser
und Peebee als Joker Verschnitt?Warum nicht.^^
Interessant Vetra ist noch „locked“ obwohl Drack/Peebee schon freigespielt sind.
Nun ist es ja genau andersrum.

Anonymous

Interessant finde ich auch, dass „Drack“ als Weibchen geplant war und Vetra eigentlich männlich sein sollte (der neue Garrus? :D).

Luriup

Oha.
Wenn ich bedenke wie vielen weiblichen Kroganern ich in ME 1-3 begegnet bin,
sind die wohl fast alle nach Andromeda ausgewandert.^^
Drack als Weibchen hätte das noch untermauert.

Finde ihn von den Gefährten am besten.
Hat viel vom alten Wrex.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x