Mass Effect: Andromeda – Der Character Creator im Detail

Mit dem Charaktereditor von Mass Effect: Andromeda lässt sich Ryders Gesicht bis ins kleinste Detail anpassen. Aber gelingt das überhaupt?

Viele Spieler testen aktuell die Trial-Version von Mass Effect: Andromeda aus, die im Zuge des „EA Access“- oder „Origin Access“-Angebots ausprobiert werden kann. Da die Spielzeit jedoch auf 10 Stunden begrenzt ist, will die Zeit gut investiert und geplant sein. Doch bis man erstmal einen ansprechenden Hauptcharakter erstellt hat, mit dem man die nächsten Tage und Wochen verbringen wird, zieht gerne mal die eine oder andere Stunde ins Land.

Schlimmer noch: Bei Mass Effect: Andromeda muss man sogar gleich 2 Charaktere anpassen. Denn je nachdem, ob man einen männlichen oder eine weibliche Ryder spielt, muss auch noch das Geschwisterchen angepasst werden. Damit Ihr schon vorab seht, welche Möglichkeiten es gibt, schaut Euch doch dieses Video von FluffyNinjaLlama an – dann solltet Ihr im Spiel schneller das finden, was Ihr sucht.

https://www.youtube.com/watch?v=4vrvFeEXC2s

Wer sich mehr Zeit lassen will, wird sich wohl bis zum 23. März gedulden müssen. Dann erscheint Mass Effect: Andromeda nämlich auf PC, PS4 und Xbox One.

Cortyn meint: Ich muss gestehen, dass ich knapp eine Stunde lang an dem Character Creator von Mass Effect rumgearbeitet habe, um dann irgendwann den „Ach, leckt mich doch“-Knopf zu drücken, um einfach mit der normalen Sara Ryder anzufangen. Ich habe es beim besten Willen nicht geschafft, einen Charakter zu erstellen, der halbwegs optisch ansprechend war. Alle „Presets“ sahen – aus meiner absolut subjektiven Sicht – vollkommen hässlich aus. Aber gut, jetzt bin ich dann eben mit der normalen Sara Ryder unterwegs und muss mich nicht mehr um kleine Narben und Nuancen bei der Verschiebung der Augenbrauen kümmern. Vielleicht hätte es von Anfang an auch ein Helm getan …

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von GameStar, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum GameStar Inhalt

Wie Ihr an der Trial-Version von Mass Effect: Andromeda teilnehmt, das erfahrt ihr hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
WooTheHoo

Was mich generell schon seit Ewigkeiten stört, sind die mitunter seltsamen „Augenverrenkungen“ mancher Charaktere in Spielen. Selbst bei Hochkarätern wie Horizon gibt es immer mal wieder Personen, die einen versuchen, mit halb geschlossenen Augenliedern in den blödesten Winkeln anzuschauen. Das reißt mich dann immer voll aus dem Konzept und wirkt irgendwie albern. ^^

Phinphin

Jap. Geht mir auch so. Dachte schon nach dem Editor aus Inquisition kann es schon nicht mehr schlimmer kommen. Aber Andromeda toppt den noch. Die Charaktere sind wirklich unglaublich hässlich. Die Mimik und Gestik funktioniert überhaupt nicht. Und die deutsche Synchro ist auch recht bescheiden. Alles was die Charaktere betrifft ist leider sehr lieblos umgesetzt. Da hat die Qualitätssicherung wirklich versagt.

Schaut euch alleine mal das Vorschaubild des verlinkten Videos an und achtet auf den Lippenstift. Statt den Lippen eine neue, grünliche Textur zu verpassen, wird da einfach wie bei Photoshop eine halbtransparente Ebene über die Lippen gelegt, die aber nicht korrekt der wirklichen Lippenform entspricht. Das hat zur Folge, dass die grüne Ebene manchmal über die Lippen hinausgeht und manchmal aber auch zu kurz ist und dadurch Teile der Lippen nicht mit Lippenstift bedeckt sind. Mit dem restlichen Make-Up sieht es ähnlich aus.

Bei dem Spiel hätte es echt geholfen, wenn man sich einen Alien erstellen könnte. Dann müsste man nicht auf die menschlichen Charaktere zurückgreifen, die wirken als wären sie ein paar Mal zu oft gegen einen Bus gerannt.

Dave

technisch hat sich bioware da einige schnitzer in bezug auf die gesichts- und körperanimationen geleistet. das sieht echt nich gut aus… im internet kursieren schon einige videos, vom krabbengang bis zu entgleisenden gesichtszügen. da kann man nur lachend den kopf schütteln 😀

m4st3rchi3f

Leider musste ich feststellen dass mein Char Ingame (deutlich) anders aussieht als im Editor.
Am schlimmsten ist dass irgendwie der Haaransatz verrutscht ist und jetzt an der Stirn unter den hellen Haaren ein dunkler Streifen zu sehen ist…

WooTheHoo

Das ging mir schon seit dem ersten ME so. Der Char sah im Editor okay aus, im Spiel furchtbar. Hab bei allen drei Vorgängern dann auf den Standard-Sheppard zurückgegriffen. Der wirkte m.M.n. noch am besten optimiert. Das ist bei Andromeda nicht der Fall. Den komischen Elvis-Bubi möchte ich wirklich nicht 30+ Stunden vor der Nase haben. Da freue ich mich schon auf den Kampf mit dem Editor… 🙁 Aber vielleicht erstelle ich auch einfach einen ultimativen Hässwuchs. So nen richtigen Joker oder so ähnlich. ^^ Da stören mich vielleicht die Uncanny-Valley-Entgleisungen nicht so sehr. XD

m4st3rchi3f

In der alten Trilogie hab ich auch den Standard Shepard genommen, aber wie du schon sagst ist der Scott einfach zu merkwürdig.^^

Psycheater

Charaktereditor?!?
„Er muss möglichst hässlich sein; das ist alles was zählt!“
xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x