Guild Wars 2: WvWvW benötigt noch viel Arbeit

In einem Interview spricht ArenaNet über die Baustellen, die es gegenwärtig noch in Guild Wars 2 gibt – vor allem das WvW-PvP.

Alles gut, vieles geht noch besser

Der Launch von Guild Wars 2: Heart of Thorns geht wohl als einer der reibungslosesten in die Geschichte der MMORPGs ein. Von kleinen Schwierigkeiten abgesehen funktionieren die implementierten Features einwandfrei und kommen bei den meisten Spielern gut an. Doch es gibt noch immer viele Baustellen, die in Zukunft bearbeitet werden müssen. Vor allem beim WvWvW-PvPsieht man noch zahlreiche Verbesserungsmöglichkeiten. Auch am Feintuning der Fraktale müsse noch gearbeitet werden.

Colin Johanson von ArenaNet hat sich den Fragen von mmorpg.com gestellt. Wir haben für Euch die wichtigsten Aussagen herausgefiltert.

Der Start ist geglückt - Baustellen gibt es aber noch.

Der Start ist geglückt – Baustellen gibt es aber noch.

WvWvW braucht Generalüberholung

Besonders den Welt-gegen-Welt-Schlachten will man sich in Zukunft intensiv widmen. Das Projekt sei „zu groß gewesen“, um es noch rechtzeitig zum Launch von Heart of Thorns zu schaffen. „Fundamentale Probleme, wie die Bevölkerungsbalance, Belohnungen, das Erzielen von Siegpunkten und „Nacht-Capping“ müssen in Angriff genommen werden. Wie üblich werden wir aber keine Details verraten, bis wir mit unseren Entwicklungen weit genug sind, um wirklich vielversprechende Dinge zeigen zu können. Fürs Erste kann ich also nur sagen, dass WvWvW das letzte, große System auf unserem Radar ist, welches wir überarbeiten müssen.“

Gildenhallen zu teuer für Kleinstgilden?

Guild Wars 2 GuildhallsJohanson wurde auch danach gefragt, ob man mit den Kosten und dem Aufwand zufrieden sei, den die Beschaffung einer Gildenhalle benötigt. Gerade kleine Gilden, dir nur aus 2-3 Personen bestünden, müssten oft sehr viel Zeit und Gold investieren, um überhaupt in den Genuss einer Halle zu kommen.

„Die Kosten für eine Gilde wurden für eine 10-Personen-Gruppe ausgelegt. Dennoch ist es für kleinere Gruppen nicht unmöglich, eine Gildenhalle freizuschalten. Das Design der Gildenhalle geht davon aus, dass man eine Gilde von 4 oder mehr Spielern hat – alles darunter ist nur eine kleine Spielergruppe, aber nichts was wir als Gilde bezeichnen würden. Die können zum Beispiel das Hauptquartier in Löwenstein benutzen.“

Zuletzt sieht man noch Handlungsbedarf bei den Fraktalen – die Änderungen wurden zwar von den meisten Spielern gut aufgenommen, jedoch gibt es noch Probleme beim Feintuning, vor allem bei der Balance, den Erfahrungspunkten und den Belohnungen kann man sich noch steigern.


Mehr zum Spiel und den Neuerungen der Erweiterung findet Ihr auf unserer Guild Wars 2-Themenseite.

Autor(in)
Quelle(n): mmorpg.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.