Guild Wars 2: Gilden-Missionen auch mit PvP-Inhalten!

Bei Guild Wars 2 werden die Gilden-Missionen überarbeitet, um mit Heart of Thorns noch zugänglicher zu sein und neue Anreize fürs Gruppenspiel zu bieten.

Gunst wartet nun im Schlachtfeld

In der aktuellen Version von Guild Wars 2 lassen sich Gilden-Missionen nur im PvE-Bereich abschließen. Weil diese Aufgaben aber ein wichtiger Bestandteil für die Gildenhalle sein werden, wollten die Entwickler allen Spielertypen Möglichkeiten geben, um sich am Fortschritt der Gilde zu beteiligen. Aus diesem Grund wird es mit Heart of Thorns neue Missionen geben, die auch PvP-Freunde ins Boot holen, um das Gunst-Cap der Gilde zu erreichen.

Guild Wars 2 Gildenhallen
Die Gildenhallen profitieren von den Gilden-Missionen.

Die Gilde legt den Spielstil für Gildenmissionen in Guild Wars 2 fest

Gildenleiter können entscheiden, welche Arten von Missionen sie in der kommenden Woche am Liebsten erledigen würden; gewählt wird zwischen PvE, WvWvW und PvP-Aufträgen. Während die PvE-Missionen von Grundprinzip her gleich geblieben sind (Kopfgeldjagden, Reisen, Sprints, Herausforderungen und Rätsel) laufen die WvWvW-Aufträge auf Ziele hinaus, wie etwa das andauernden Halten einer Festung in den Grenzlanden.

Für gewöhnliche Schlachtfelder ist es zum Beispiel notwendig, mit einer bestimmten Anzahl an Gildenmitgliedern Feinde in der Nähe von Kontrollpunkten auszuschalten – Teamwork steht nach wie vor im Vordergrund.

Keine Wartezeiten im PvE

Eine weitere Neuerung ist, dass Gilden-Herausforderungen und -Rätsel nun in einem instanzierten Bereich stattfinden. Dadurch entstehen keine Warteschlangen mehr vor den entsprechenden Orten und Spieler müssen nicht versuchen, sich gegenseitig irgendeine Belohnung wegzunehmen. Stattdessen kann bei der Sammelflagge nun ein Portal eröffnet werden und alle Spieler der Gilde können einsteigen – wer will, nimmt gleich noch ein paar gildenlose Freunde mit, die können ebenfalls helfen.

Neue Portale verringern die Wartezeiten im PvE - keine Gilde muss auf eine andere warten!
Neue Portale verringern die Wartezeiten im PvE – keine Gilde muss auf eine andere warten!

Wenn eine Gilde mehr oder neue Missionen annehmen will, dann muss das Limit für die verfügbaren Aufträge erst angehoben werden, um neue Missionsplätze freizuschalten. Diese werden wie üblich mit Gunst gekauft und geben Euch langfristig neue Dinge zu tun. Dennoch wird es wieder ein wöchentliches Gunst-Cap geben, sodass besonders große Gilden nicht bereits am ersten Tag alles freischalten können und kleiner Gilden in die Röhre schauen.

Gemeinsam arbeiten – Einzeln Belohnungen kassieren

Wer sich an den Gilden-Missionen beteiligt, wird aber nicht nur in Form einer Währung für das ganze Team belohnt, sondern schaltet auch neue Truhen frei, die persönliche Belohnungen enthalten. Auch hierbei gibt es ein Limit: Pro Woche kann für jeden Missionsplatz nur eine Truhe verdient werden, mehrmaliges Teilnehmen an der gleichen Aktivität bringt keine weiteren Truhen.


Mehr zum Spiel und der Erweiterung Heart of Thorns findet Ihr auf unserer Guild Wars 2-Themenseite.

Quelle(n): guildwars2.com/de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x