Inklusion und Diversität – Blizzard will mehr Frauen!

Blizzard setzt auf Frauenpower und mehr Repräsentation von Randgruppen – bei Neueinstellungen soll gezielter darauf geachtet werden.

Egal wie man es auch dreht und wendet, die Branche der Videospiele wird weitestgehend noch von Männern dominiert. Das ist auch bei Blizzard nicht anders, nur 21% aller Angestellten sind Frauen – also knapp jeder 5. Mitarbeiter.

Blizzard möchte hier nun eine Vorreiterrolle einnehmen und hat ein internes Schreiben an die Mitarbeiter geschickt, um eine „weltweite Initiative für Diversität und Inklusion“ anzustreben.

Kotaku hat Einblick in diesen Schreiben bekommen, das von Mike Morhaime (CEO von Blizzard) stammt und einige Punkte aufgreift, die Blizzard an all seinen Standorten umsetzen will.

WoW Mike Morhaime CEO Blizzard

Frauen haben es bei Blizzard noch schwer

  • Frauen verlassen Blizzard häufiger als Männer. Das sei gegenwärtig der normale Zustand in der Branche, doch Blizzard will das ändern.
  • Blizzard strebt größere Diversität und Inklusion an. „Unterrepräsentierte Minderheiten“ würden nur knapp 14% von Blizzard ausmachen, hier wäre noch Spielraum nach oben.
  • Zwar möchte man sich nicht an feste Quoten binden, die Mitarbeiter, die Einstellungsgespräche führen, aber dazu anregen, mehr Frauen auf die freien Positionen zu lassen.

Hinzu kommen geplante Kooperationen mit Organisationen wie etwa „Girls Who Code“ oder Werbeprogramme, um potenzielle Bewerber/Innen direkt an den Akademien zu erreichen.Kerrigan full

Im Schreiben steht auch, dass Blizzard bereits relativ viel für Gleichberechtigung und Diverstität tut. Demnach gäbe es bereits ein „LGBTQ Council“ und einen ähnlichen Rat bestehend aus Frauen aus unterschiedlichen Ebenen von Blizzard. Die Aufgabe dieser Gruppen sei es, Ideen durchzuplanen, die Blizzard attraktiver für Frauen und zu einem lohnenswerteren Arbeitsplatz macht.

Was haltet ihr von Blizzards Vorgehen? Ist es gut, hier eine Vorreiterrolle einzunehmen oder denkt ihr, dass „Frauen in solchen Firmen eh nichts verloren haben“?


Habt ihr schon von Blizzards neuem KI-Projekt gelesen? Skynet wird Wirklichkeit … vielleicht.

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.comgamespot.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (53)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.