ARK Survival Evolved: Release der Erweiterung Aberration verschoben

Auf der Twitch Con 2017 gab Studio Wildcard bekannt, dass die Erweiterung Aberrationen für ARK Survival Evolved (PC, PS4, Xbox One) verschoben wird. Der Release war eigentlich für den Oktober 2017 angekündigt. 

Studio Wildcard ist bei seinen Fans schon dafür bekannt, dass die Entwickler versprochene Termine nur selten einhalten. So kommen Patches oder Erweiterungen wie Ragnarok oft später als angekündigt und werden mehrmals verschoben.

Die Horror-Erweiterung Aberration bildet da keine Ausnahme: Das Release-Datum wurde auf der Twitch Con 2017 verschoben. Aberration hätte eigentlich diesen Oktober erscheinen sollen. Wildcard gab aber nie ein genaues Release-Datum bekannt, auch wenn die Spieler mehrfach danach fragten.

Aberration wird also nicht mehr im Oktober erscheinen, der Release wird sich noch um ein paar Wochen verzögern. Diesmal legte das Studio keinen genauen Monat fest. Es hieß, dass Aberration noch ein paar Optimierungen benötige, bevor die Erweiterung veröffentlicht wird.
ARK Aberration

Aberration-Gameplay bietet ein paar neue Mechaniken für ARK Survival Evolved

Auf der Twitch Con wurde ebenfalls Gameplay aus Aberration gezeigt.

Bei Aberration handelt es sich um einen aufgegebenen und defekten ARK, der sich in einem düsteren Höhlensystem befindet. Hier finden die Spieler komplett neue Herausforderungen und auch eine bisher unbekannte Flora und Fauna.

So gibt es etwa Kreaturen, die sich an die Finsternis und den Untergrund angepasst haben. Namenlose, humanoide Wesen, die das Licht verabscheuen und sich selbst zu gefährlichen Ungeheuern entwickelt haben.

Die Überlebenden müssen sich auch an die neue Umgebung anpassen und andere Strategien entwickeln:

  • In dem Untergrundsystem gibt es keine Flugtiere, sondern Gleitanzüge. Es wird außerdem Kreaturen geben, die ebenfalls durch die Höhlen gleiten und reitbar sind.
  • Durch die steilen Höhlenwände, müssen Überlebende eine Kletterausrüstung parat haben. Dazu gehören Greifhaken, mit denen die Spieler sich an den Wänden wie Spiderman fortbewegen können. Dazu gehört auch das Seilrutschen, wodurch man längere Strecken überbrücken kann
  • Es gibt neue Umwelt-Gefahren wie Strahlungen und Elements, die auch Mutationen auslösen

In dem unteren Video, bekommt Ihr einen Eindruck des Gameplays, das auf der Twitch Con 2017 gezeigt wurde.

Bis die Erweiterung kommt, könnt Ihr ja versuchen Euch einen Phönix zu zähmen. In unserem Phönix-Taming Guide verraten wir, wie Ihr an die majestätische Kreatur kommt. 

Autor(in)
Quelle(n): massivelyopsteamcommunity
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.