Vom Kind zum Krieger im Survival-MMORPG Ancient Siberia

Mit Ancient Siberia ist ein Survival-MMORPG über Steam in die Early-Access-Phase gestartet, welches einige interessante und ungewöhnliche Ansätze bietet.

Ancient Siberia versetzt euch in die slawische Fantasywelt Tartarien, die auf alten sibirischen Mythen und Legenden basiert.

Die Geschichte dieser Welt erlebt ihr nicht nur durch Quests, wie man sie aus anderen MMORPGs kennt, sondern indem ihr versteckte Birkenrindenplatten findet, auf denen Sagen und Mythen niedergeschrieben sind. So erfahrt ihr immer mehr über die Welt und was in dieser vor sich geht.

Ancient Syberia 1

Jeder war mal ein Kind

Ein weiterer interessanter Aspekt ist der Umstand, dass ihr nicht als erwachsener Held startet, sondern als Kind. Im Kindesalter erlernt ihr alle wichtigen Fähigkeiten, könnt aber nicht am PvP teilnehmen oder von anderen Spielern angegriffen werden. Erst, wenn ihr erwachsen geworden seid, stellt ihr euch den Gefahren Taratriens.

Dieses Feature ist in der aktuellen Early-Access-Phase zwar noch nicht implementiert, kommt aber bald ins Spiel und soll einen interessanten Einstieg in das MMO bieten.

Weitere interessante Features sind:

  • Große Sandbox-Welt mit 400 km² (aktuell sind 100 km²) zugänglich
  • Aktionen haben Konsequenzen: Raubt ihr einen Händler aus, dann werdet ihr zum Banditen und es wird ein Kopfgeld auf euch ausgesetzt
  • Aktives Kampfsystem oder automatisches Zielen
  • Schiffe, um Waren und Personen über das Wasser zu trasnportieren
  • Abbau von Rohstoffen
  • Crafting
  • Bau von Häusern und Siedlungen
  • Verzauberungen und Magie über Runen
  • Survival: Stellt euch wichtige Items her und findet Nahrung, um zu überleben
  • PvP
  • Clans und Gilden, die gemeinsam die Welt beeinflussen
  • Versteckte Quests: Quests sind nicht offensichtlich durch Ausrufezeichen über den Köpfen der NPCs zu finden, sondern ergeben sich beispielsweise aus Situationen heraus

Ancient Syberia 3

Da ist noch einiges zu tun

Ancient Siberia befindet sich noch in einer recht frühen Entwicklungsphase und viele der geplanten Features sind noch nicht implementiert. Die Entwickler möchten eine große, lebendige Welt erschaffen, die von den Spielern beeinflusst und weiter entwickelt wird.

Die Early-Access-Version des MMORPGs kostet 14,99 Euro, aktuell ist das Spiel vergünstigt für 7,49 Euro zu haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dave

Hm, na haben wir das wieder einmal die UE4 Engine und Assets aus dem Workshop genommen? Das Setting finde ich ja wirklich interessant aber..ka…ich lass es mal noch “weiden” und komm später drauf zurück (falls es sich als würdig erweist).

Michael

Ein unverbrauchtes Setting, gefällt mir. Aber das Spiel sieht nach ner Gurke aus leider 🙁

Corbenian

Liest wie so oft bei early-access-Titeln super. Inzwischen glaube ich dem nimmer bzw. erst, sobald es auch wirklich umgesetzt wurde. Daher abwarten und Tee trinken.

Sevenghost

Zitat”Ein weiterer interessanter Aspekt ist der Umstand, dass ihr nicht als erwachsener Held startet, sondern als Kind. Im Kindesalter erlernt ihr alle wichtigen Fähigkeiten, könnt aber nicht am PvP teilnehmen oder von anderen Spielern angegriffen werden. Erst, wenn ihr erwachsen geworden seid, stellt ihr euch den Gefahren Taratriens.”
Sehr geil find ich super. Aber was mich ein wenig beunruhigt ist, das: “Dieses Feature ist in der aktuellen Early-Access-Phase zwar noch nicht implementiert, kommt aber bald ins Spiel und soll einen interessanten Einstieg in das MMO bieten.”

Die Frage ist ob das “bald” irgendwann kommt oder es bei “bald” bleibt. Ich glaub auch das sich die Spieler diese, ich nenne es mal Alterungsprozess, anders vorstellen als die Entwickler es machen.

xDeechen

Klingt gut sieht aber leider nicht so aus.. ich bin jetzt keiner der der ne super geile Grafik braucht.. aber das sieht schon sehr veraltet aus

Lootziffer 666

jop, alleine diese Potato-Animationen sehen fürchterlich aus. keine ahnung wie man mit sowas Spaß haben soll.

Chiefryddmz

ob du’s mir glaubst oder nicht… 🙂
das spiel, mit dem freunde & ich bisher am alllllllerallerALLERmeisten “spaß” hatten: Tibia
..zwar schon jahre her.. aber ich bezweifle, dass jemals nochmal SO ein spiel kommt ^^

es kommt nicht immer nur auf 1a-Animationen an, oder auf “super geile Grafik”, wie xDeechen schon schreibt ;D

ich finde.. eine sehr wichtige zutat bei *guten* mmos ist, dass man sich in seinen charakter hineinversetzen kann… mehr oder weniger “fühlt, was er fühlt”
hmmm. schwierig zu beschreiben iwie

.. aber in tibia war’s zb so in etwa ^^
je geringer die lebenspunkte deines chars, desto schneller dein eigener herzschlag

in destiny… division (außer vll in der dark zone mit vollem backpack wenn man auf den heli wartet)..
egal was, nichts kommt was das betrifft an tibia heran
und dieses spiel war mit abstand das, was am grottigsten ausgesehen hat ^^

Frystrike

zwar schon jahre her.. aber ich bezweifle, dass jemals nochmal SO ein spiel kommt ^^

Da liegt der Hund begraben, das ist schon Jahre her… Damals war die Grafik nunmal so… ^^ Heute wissen wir aber wies besser geht…

Lootziffer 666

ich bin keine Grafikhure. aber heutzutage ist man einfach einen gewissen Standard gewohnt. und das ist ja auch nich schlimm. das ich mich in meine Chars auch reinversetzen möchte is normal, auch für mich^^
ist halt nur schwer für mich, wenn die Umwelt und die Charaktere aussehen wie in N64-Games, und die Bewegungen so hakelig sind wie bei den ersten Playstation-games. ist halt…ja ich weiß auch nicht…ich brauch z.b gerade in Survival-games eine gewisse Nähe zur Realität. wenn du dann aber mit nem speer stumpf nach vorne pickst wie ein roboter. da is für mich die Atmosphäre im A..sch

max

Versprechen ohne Ende und dann 8 Euro bzw. 15 Euro verlangen.
Seit 1 Monat draußen und durchschnittlich 20 Spieler online.

http://steamcharts.com/app/

Das Spiel hat bestimmt ne große Zukunft….

Chiefryddmz

was nicht ist.. kann ja noch werden, oder? 🙂

..spaß, weiß natürlich was du meinst 😛 ich denke einige spiele werden keine große zukunft haben ^^

das problem das viele entwickler heutzutage haben… glaube ich ist, dass es das meiste einfach schon gibt. bzw keiner traut sich was *wirklich* neues…. was spannendes aufregendes…
das meiste was entwickler immer anteasen oder versprechen, was sie noch implementieren wollen/wollten, kennt man einfach schon irgendwoanders her.
oder:
ein anderer entwickler arbeitet bereits an den gleichen dingen;

keiner traut sich mal nen komplett neuen weg zu gehen…
die einzigen die mir grade einfallen sind die jungs von BATTLESTATE, also also die “Escape from tarkov” entwickler 🙂
… und selbst das is nicht wirklich neu, sondern einfach nur extrem (geil) ^^

lg

Lootziffer 666

was ich so gesehen habe, lässt mich eher darauf schließen, dass die zwar interessante Ideen umsetzen, ihnen aber fast immer das nötige Geld fehlt, diese Spiele auch zeitgemäß umzusetzen.

Chiefryddmz

meinst du die jungs von battlestate, oder allgemein?
recht hast du natürlich 🙂

Lootziffer 666

eher allgemein^^
mir fallen da einige Beispiele ein wo man halt sieht, dass Abstriche gemacht wurden, weil vermutlich das Geld fehlt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x