GameStar.de
› Evolve führt Echtgeldwährung ein – aber kein Pay2Win
Evolve Team

Evolve führt Echtgeldwährung ein – aber kein Pay2Win

Evolve will wieder Geld verdienen und führt nun eine Cash-Währung ein. Wir verraten, was sich ändert.

Es ist knapp 2 Monate her, seit Evolve in die „Open Beta“ der „Stage 2“ gestartet ist. Da Evolve seither als Free2Play-Titel auf dem PC verfügbar ist, waren die Fans ein wenig verwundert, denn es gab keine Möglichkeit, reales Geld im Spiel zu lassen. Genau das ändert sich jetzt.

Amerika testet die Echtgeldwährung

Zumindest in der amerikanischen Version des Spiels kann man nun „Gold Keys“ für Echtgeld kaufen, um sich einige Dinge im Spiel zu kaufen. Darunter fallen Perks, Charaktere, Farbvarianten, Skins – eigentlich alles, was man sich auch im Spiel erspielen kann (mit „Silver Keys“).

In der offiziellen Ankündigung heißt es:

„Wir wollen betonen, dass es in Evolve keinen Pay-to-win-Scheiß geben wird. In aller Kürze: Wenn Ihr nicht die Zeit (oder die Geduld) habt, um Euch Silver Keys zu verdienen, aber ihr wollt schon mehr von dem coolen Zeug haben, dann sind die Gold Keys für Euch gemacht.“

Evolve Kala SadnessZur Zukunft von Evolve sagt man:

„Wir wollen auch weiterhin Inhalte für Evolve entwickeln und wir wollen „Stage 2“ auf die Konsolen bringen. Aber dafür müssen wir beweisen, dass das Spiel sich selbst tragen kann. Das „Gold Keys“-Programm ist unsere Art, wie wir das machen werden. Wenn Ihr das Spiel mögt, wenn Ihr mehr Inhalte sehen wollt, wenn Ihr das Spiel auf den Konsolen sehen wollt, dann erzählt euren Freunden von Stage 2. Dieses Spiel wird leben oder sterben, basierend auf dem Inhalt und der Community – und wir glauben, beides ist ziemlich klasse.“

TurtleRock will das Ganze „Gold Keys“-Programm erst Testweise in Amerika laufen lassen und dann auf andere Länder ausweiten, sobald sie sich sicher sind, dass es keine Fehler mehr bei den Gold Keys gibt.Evolve Caira

Cortyn meint: Ich muss gestehen, dass Evolve bei mir ein bisschen aus dem Fokus gerückt ist, weil gerade so viele andere Dinge anstehen. Allerdings ist die Einführung einer Echtgeldwährung nur logisch, immerhin muss das Spiel auch irgendwie Einnahmen generieren. Es war ohnehin verwunderlich, dass die Spieler nun zwei Monate Zeit hatten, um „Silver Keys“ anzusammeln, ohne dass es eine Bezahloption gibt.

Meine Befürchtung ist ja, dass alle, die etwas Bestimmtes haben wollen, das nun ohnehin schon besitzen und die Entwickler wenig Geld sehen werden. Aber erst einmal bleibt es auch den zweiten „richtigen“ Launch abzuwarten. Denn gegenwärtig fallen die Spielerzahlen von Evolve täglich weiter…

QUELLE evolvegame.com
Cortyn

Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!