The Division: New York im Januar während der Apokalypse

Beim anstehenden MMO-Shooter Tom Clancy’s The Division wird New York im Mittelpunkt stehen. In einem Blogpost erklärt einer der Entwickler, wie er recherchiert, um dieses Gefühl einzufangen.

New York wird nicht nur Hintergrund des MMO-Shooters The Division sein, sondern eine zentrale Rolle einnehmen. Daher verwendet das Team von Ubisoft im Moment viel Zeit darauf, die Stadt zu untersuchen und sich vom „echten“ Big Apple Inspiration für den virtuellen zu suchen, den man erschaffen wird. Um allein der dichten Vertikalität der Stadt gerecht zu werden, muss man durch die Straßen der Stadt, die niemals schläft, wandeln, muss zu ihren Hochhäusern und Wolkenkratzern aufsehen und die Stadt atmen. Das glaubt Martin Hultberg, der IP Developer des Teams.

Im Januar war man in New York: „In gewisser Weise hatten wir Glück. Das Wetter ist zu dieser Jahreszeit ähnlich wie in unserem Spiel und wegen des anstehenden Super Bowls waren die Sicherheitsvorkehrungen streng. An manchen Stellen fühlte sich die Stadt an, als stünde sie unter Belagerung.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
The-Division-Winter-Soldier

In der Stadt gebe es so viele Dienstleister und ihre Fahrzeuge. Wartungsarbeiten müssten ständig durchgeführt werden. Polizisten regelten den Verkehr. Installateure kümmerten sich um Wasserschäden. Was wäre, wenn diese Lebensader, diese ordnenden Kräfte, alle verschwänden? Die meisten New Yorker, so Hultberg, lebten mit einem leeren Kühlschrank. Sie seien permanent In Cafès, äßen in Restaurants. Was wäre, wenn die alle schlössen?

Das erste, was ihm auffiel, als er die Brooklyn Bridge überquerte, schreibt er, sei es, wie klein man sich im Angesicht der vielen Wolkenkratzer fühle: „Ich hab viele Stunden damit verbracht, über Katastrophen nachzudenken und wie man sie überlebt. Und ich kann Euch sagen: Ich will nicht in einer modernen Stadt sein, wenn alles aus den Bahnen gerät. So viele Orte, von denen du angegriffen werden kannst. So wenig Möglichkeiten, dich zu verstecken.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): Ubisoft
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Varoz

wie ist das mmo zu verstehen, ein richtiges mmo wie wow/archeage etc, oder ein “mmo” wie destiny, oder h1z1?
für mich ist es kein mmo wenn ich in die freie welt nur mit 5 mann kann und alles instanziert ist, oder wie bei h1z1 100-200 mann pro server ist kein mmo.

Gerd Schuhmann

Dann geh mal davon aus, dass du die nächsten Jahre nur sehr wenige MMOs spielen wirst. 🙂 Das sind alles Games, die auch auf den Konsolen funktionieren und dabei gut aussehen sollen: Die Zeiten von 40 Mann auf einem Schirm sind da vorbei, da kann man mal von ausgehen.

Varoz

ich mag halt so sachen wie open pvp, schade das da nur noch so wenig kommt.

Gerd Schuhmann

In der Preisklasse wird’s schwierig. Das machen eher die “kleineren” Studios. Es gibt jetzt einen Trend, da weiter zu machen, wo vor 10 Jahren Dark Age of Camelot mehr oder weniger aufgehört hat. Da sitzen einige Studios dran, da wird aber noch viel Zeit vergehen und ob das dann alles so klappt … eigentlich sollte TESO das ja werden.

Die großen Asia-MMOs, die kommen, betonen alle einen PvP-Modus. Das wird aber auch alles noch mindestens mal 18 Monate dauern und dann wahrscheinlich auch Probleme haben. Ich sag mal Black Desert tritt nicht gerade einen Siegeszug an gerade.

SnowdropFox

Ich bete, dass dieses Spiel ausnahmsweise nicht in den Sand gesetzt wird. Wäre schön nach so vielen Enttäuschungen sich einfach mal wieder über ein Spiel freuen zu können.

StuntmanMike

Kanns kaum erwarten bis das Spiel erscheint, bin mega gehypt….ist natürlich n bisschen doof, weil man Dank Ubsioft ziemlich auf die Schnauze fliegen kann mit zu hohen Erwartungen, aber egal 😀

x_Mythoclast_x

Ich glaube dieses Spiel, hat das Potenzial, eine neue Gaming-Revolution einzuleiten!
Nur bin ich vorsichtiger mit Hypes des Hauses UBISOFT geworden. Bestes Beispiel: WatchDogs

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x