Star Wars Battlefront – Wie spielt sich Luke auf dem Schlachtfeld?

DICE hat nun über die Machtanwender in Star Wars: Battlefront gesprochen. Wie mächtig werden sie sein? Welche Spieler werden die spielen können?

Möge der Power-Up mit dir sein

Star Wars Battlefront will mehr sein, als nur ein Battlefield-Abklatsch im Universum der Jedi und Sith. Aus diesem Grund gibt es die Machtanwender wie Luke Skywalker und Darth Vader, die sich gelegentlich auf dem Schlachtfeld blicken lassen, um Tod und Verderben über die Feinde von Republik und Imperium zu bringen. Der Senior Producer Jamie Keen erklärte nun, wie sich die Helden spielen sollen – und wie lange sie bleiben.

Star Wars Battlefront Jedi
Luke macht kurzen Prozess mit ganzen Gegnergruppen.

Keens Aussagen zufolge, muss man auf dem Schlachtfeld nur einen bestimmten Gegenstand aufheben – wie eine Art Power-Up. Das erlaubt Spielern dann, direkt in die Rolle eines Machtanwenders zu schlüpfen. Weil diese Charaktere aber eindeutig übermächtig sind (das sollen sie ja auch sein), beginnt ihre Lebensenergie unaufhörlich zu verrinnen.

Zwar kann man durch das Töten feindlicher Spieler diese Dauer etwas verlängern, ewig wird dies aber wohl nicht funktionieren. “Das Ziel war es, einen durchschnittlichen Spieler ungefähr 2 Minuten lang einen Machtanwender zu spielen”, verrät Keen, “begabtere Spieler können dies vielleicht auf bis zu 5 Minuten strecken, wenn sie wirklich gut sind.” In der Theorie könnte man auch die ganze Schlacht lang in der Haut von Luke oder seinem Vater stecken – aber das sei sehr, sehr unwahrscheinlich.

Die Fähigkeiten von Skywalker

Skywalker-Battlefront
Der junge Skywalker wird dem Imperium einheizen – zumindest für 2-5 Minuten.

Er beschrieb auch kurz, wie sich Luke spielen wird. “Er ist ein sehr akrobatischer Charakter, sehr stark und begabt im Umgang mit der Macht – obwohl er mit diesen Kräften noch nicht ganz vertraut ist.” Das spiegelt sich auch in seinen Fähigkeiten wider:

  • Seine Sprünge sind weitreichend und durch die Macht verstärkt – das erlaubt es ihm, schnell große Distanzen zu überbrücken.
  • Die Lichtschwertattacken beinhalten einen großen Bereichseffekt, mit der zahlreiche Feinde auf engstem Raum gleichzeitig attackiert werden können.
  • Mit dem Saber Rush stürmt Luke weit nach vorne und “blitzschnell” zuschlagen.
  • Force Push schubst, wie der Name vermuten lässt, weit zurück. Das eignet sich auch gut gegen entfernte Feinde.

Die beiden Matchnutzer werden in der kommenden Beta bereits spielbar sein – dann kann man mit ersten Eindrücken der Spieler rechnen.

Quelle(n): gamespot.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Koronus

Das wollen sie jetzt anders machen als in BF 2 denn dort konnte man theoretisch immer wieder das Leben auf Maximum bringen und die Uhr lief immer gleich schnell ab. Praktisch allerdings haben die Gegner sich irgendwann darauf eingespielt oder die Gegner gingen aus.

Cresent

Auf keinen vernünftigen Server waren Heros aktiv 😀

Koronus

Ich habe es zweimal erlebt. Einmal wo auch Bots aktiv wahren und 128 Soldaten gleichzeitig sich auf die Mütze Häuten. Das andere Mal auf einem wo weniger wahren und die Helden daraufhin entweder immer im Hinterhalt erledigt oder einfach ausgehungert wurden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x