Guild Wars 2 stärkt Kleingruppen im WvW – das sind die ersten Pläne für 2016

Im Jahr 2016 will Guild Wars 2 das WvW-PvP ordentlich umkrempeln. Die ersten geplanten Änderungen hat man schon jetzt der Community vorgestellt.

Mehr Erfolg für kleine Gruppen

Mit dem Release von Guild Wars 2: Heart of Thorns hat es leider nicht alles in das Spiel geschafft, was die Entwickler sich ursprünglich in den Kopf gesetzt hatten. So wurden die großen Anpassungen im Bereich der Realm-vs-Realm-Schlachten auf ungewisse Zeit nach dem Release verschoben.

Guild Wars 2 WvWvW

Jetzt gewährt man den Spielern einen ersten Blick auf die Änderungen, die man geplant hat. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um die große Überarbeitung des WvW, sondern nur den ersten von mehreren kleinen Patches, die zumindest die dringendsten Probleme beheben sollen. Die Änderungen sind wie folgt:

  • Ziele werden nicht mehr nach bestimmter Zeit aufgewertet, sondern in Abhängigkeit zu den Dolyaks, die sie erreichen. So können auch kleine Gruppen das Aufwerten effektiv verhindern.
  • Die Versorgungskosten für Katapulte werden um 10 reduziert. Die neue Grenzlandekarte favorisiert defensives Spiele, dies will man durch leichter zugängliche Katapulte kontern.
  • Punkte pro Kill werden aktiviert (und bleiben es auch). Dadurch soll deutlicher sichtbar werden, was das Bekämpfen der feindlichen Spieler für eine direkte Auswirkung auf den Erfolg hat.
  • Nur noch ein Spieler kann von einem Kill profitieren, anstatt bis zu 5 Spieler. Gleichzeitig können tote Charaktere nicht mehr im Kampf wiederbelebt werden (aber noch aufgeholfen, wenn sie angeschlagen sind). Dadurch sollen auch kleine, begabte Gruppen, gegen eine Übermacht mehr ausrichten können.

Man will das Feedback der Community abwarten, bevor diese Änderungen in kraft treten. Geplant ist dies jedoch für „Anfang 2016“, also wohl direkt nach dem Ende der Winterferien.

Quelle(n): forum-en.guildwars2.com, massivelyop.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
AlphaFlux

Ich will hier nur einfach meinen Frust ablassen. Ich kann einfach nicht fassen, wie blind ANet ist und wie sie das WvW immer mehr zerstören. Ich habe das WvW geliebt. Ich hab seit Release WvW über 1 jahr lang aktiv gespielt. Aber wie das WvW jetzt geworden ist, ist einfach nur eine Schande. Und schuld ist ANet!

„Ziele werden nicht mehr nach bestimmter Zeit aufgewertet, sondern in
Abhängigkeit zu den Dolyaks, die sie erreichen. So können auch kleine
Gruppen das Aufwerten effektiv verhindern.“

Aufwerten verhindern?! Wen juckt das denn überhaupt noch? Zudem hat ANet sich selber dieses Eigentor geschossen, indem sich Ziele mit der Zeit selber aufwerten. Früher mussten Dolyaks noch in den Turm ihre Vorräte abgeben. Und dabei konnte man super alleine oder in einer kleinen Gruppe die Dolyaks zerstören und somit den Ausbau verhindern. Früher ging das super ANet! Die Änderung wird zudem nichts daran ändern, dass es keine Sau interessiert ob ein Turm nun T2 oder T3 ist. Früher wurde das sogar noch vom Zerg verhindert! Und heute? Keine Sau juckts. Der Grund warum Dolyaks gefarmt werden, liegt nur in der heiligen Dreifaltigkeit von Gw2: Gold, Karma, Loot! Als ob irgendjemand noch wirklich daran gelegen ist, den Ausbau von Türmen effektiv zu behindern.

„Die Versorgungskosten für Katapulte werden um 10 reduziert. Die neue Grenzlandekarte favorisiert defensives Spiele, dies will man durch leichter zugängliche Katapulte kontern.“

Denkt ihr (ANet) ernsthaft, dadurch wird es mehr Kleingruppen geben?! Statt 50 Vorräte nun 40? Die meisten können doch sowieso mind. 15 Vorräte mitschleppen, durch die Aufwertung. Ob nun 40 oder 50 macht da kaum einen Unterschied! Ihr werdet damit eher erreichen, dass Katapulte öfters im Zerg eingesetzt werden, als in Kleingruppen. Dadurch wird es keine zusätzlichen Kleingruppen geben, ANet! Blind wie immer!

„Punkte pro Kill werden aktiviert (und bleiben es auch). Dadurch soll
deutlicher sichtbar werden, was das Bekämpfen der feindlichen Spieler
für eine direkte Auswirkung auf den Erfolg hat.“

Was hat das bitte mit Kleingruppen zu tun? Zergkämpfe werden dadurch lukrativer (als ob es noch mehr Gründe fürs Zergen benötigt werden!). Noch mehr sinnloses rumgezerge, ganz toll ANet. Wer viel legt, bekommt viele Punkte. Und ein Zerg kann nun einmal viel mehr Gegner erledigen als eine kleine Gruppe!

„Nur noch ein Spieler kann von einem Kill profitieren, anstatt bis zu 5 Spieler.
Gleichzeitig können tote Charaktere nicht mehr im Kampf wiederbelebt
werden (aber noch aufgeholfen, wenn sie angeschlagen sind). Dadurch
sollen auch kleine, begabte Gruppen, gegen eine Übermacht mehr
ausrichten können.“

Bereitet euch auf Rumgeheule und Geflame im Forum vor, ANet. Wieder ein Eigentor. Ihr werdet es NICHT schaffen, Kleingruppen und Solospieler ans WvW zu binden, sondern ihr vergrault die Zergspieler!

Was ist los mit euch? Seid ihr wirklich so blind und erkennt eure Fehler nicht? Seht ihr nicht, was ihr mit dem WvW gemacht habt? Was ihr generell mit GW2 macht?!

Früher wurden Türme effektiv von kleinen Gruppen verteidigt. Ich war in einer solchen Gruppe/Gilde. Ich war nur am verteidigen. Türme ausgebaut, Dollys geschubst, Gegnerische Zergs aufgehalten. Mauern repariert, wegen Trebbeschuss aus SN. Verteidigungsanlagen aufgestellt. Alles super, hat mir Spaß gemacht. Lange Zeit.
Und jetzt? Tote Hose. Keiner kümmert sich mehr ums Verteidigen. NIchmal ums Scouten. Wenn ein Turm aus dem eigenen Drittel fällt… wenn juckts? Können wir gleich wieder einnehmen. Gold,Karma,Loot! Yay!

Fragt ihr euch nichtmal, ANet, WARUM es niemanden mehr gibt, der verteidigt? WEIL ES SICH NICHT LOHNT! WEIL DER EIGENE ZERG ES NICHT VERTEIDIGT! WEIL ER LIEBER DEN TURM NOCHMAL EINNEHMEN WILL, FÜR GOLD,KARMA,LOOT!

Verteidigen bringt dir kein Gold ein. Ich konnte froh sein, wenn ich nachmittags on gekommen bin und abends keine Verluste gemacht habe, durch den Aufbau. Ich war permanent pleite! Ihr habt NIE (!!) versucht, Anreize für Verteidiger zu schaffen! Es gab NIE (!!) Belohnungen, wenn man für eine Stunde den Turm ausgebaut und verteidigt hat! Man konnte nur hoffen, dass der gegnerische Zerg kam, und man da ein paar Beutel kriegen konnte. Sonst NICHTS! Ihr seid schuld, ANet!

Tut mir leid, für den Wall of Text. Aber das musste mal sein. Ich hoffe es hat trotzdem mal jemand komplett durchgelesen.

STu

Fertig mit weinen ? Taschentuch gefällig? ^^

Deine Meinung ist total toll, wenn man Ego ist. Warum auch mal an andere denken ge? ^^

Ewok Jorduman

ein „bisschen“ zu spät….. vorallem wenn dann auch noch das mit den Allianzen anstatt den servern kommt ist es so und so vorbei. sehr schade eigentlich.

am

Es wird Zeit das was passiert. Unsere WvW Gilde mit mehr als 50 Mitglieder existiert dank dem Super wvw Update so gut wie nicht mehr.
Unglaublich das anet es so verbockt hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x