Dragon’s Prophet ist aus dem Winterschlaf zurück – Patch behebt massig Fehler

Nach einer langen Pause meldet sich Dragon’s Prophet mit einem Patch zurück, der zahlreiche Fehler behebt und neue Kostüme bringt.

Das erste von „vielen Updates“ für Dragon’s Prophet

Seit dem Sommer letzten Jahres hat sich nicht viel in Dragon’s Prophet getan, knapp 9 Monate sind ohne ein richtiges Update vergangen. Das Spiel hat einige harte Rückschläge erlitten, nachdem es in Amerika nicht mehr als lohnenswert erachtet wurde – die amerikanischen Server sind im November 2015 abgeschaltet worden.

Dragons Prophet Kostüme

Für Europa hat man die Flinte aber nicht ins Korn geworfen, sondern meldet sich jetzt mit dem Patch 3.0.1592 „Frühlingserwachen“ zurück. Dieser enthält zwar, abgesehen von zwei neuen Kostümen und Einstellungsmöglichkeiten in den Optionen, keinen neuen Content, hat aber zahlreiche Fehler ausgemerzt. Die meisten Änderungen gibt es in den zahlreichen Dungeons des Spiels:

  • In Mictlans Korridor kann der Felsknochendrache Spieler nun nicht länger spontan töten.
  • In Corzine öffnet sich das Tor des Kolosseums nach dem Töten des Bosses nun wie geplant.
  • Im Deyarkagefängnis müssen nun weniger Gegner für das Erfüllen der Quest getötet werden.

Darüber hinaus ist die Aufzucht von Drachen nun angenehmer, denn zufällige Attribute der fliegenden Ungetüme können nicht mehr unter 3 fallen – bzw. 3,50 beim Spezialattribut.

Laut gamigo soll es sich bei Frühlingserwachen aber nur um das erste von vielen Updates handeln, die in den nächsten Monaten auf die europäischen Spieler zukommen. Bisher lag der Fokus auf der Behebung von Fehlern, jetzt will man sich verstärkt neuen Inhalten zuwenden.

Quelle(n): massivelyop.com, dragonspropheteurope.com/de/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Möbius
Möbius
4 Jahre zuvor

Ich möchte das böse Wort pay2win nicht in dem Mund nehmen, aber eine Frage an die Experten: Wie schaut es denn aktuell mit den -nennen wir es mal- nötigen Echtgeldinvestitionen in dem Spiel aus? Trage mich mit dem Gedanken das mal wieder zu spielen, allerdings nur wenn sich die Ausgaben auf ca. 10-12 EUR im Monat beschränken.

Tigerlily76
Tigerlily76
4 Jahre zuvor

Also für das Spiel ist das Wort paytowin nicht wirklich böse, zu Anfang der OpenBeta war das Versprechen, dass sie nie Drachen verkaufen, dass man Echtgeldsachen auch mit Ingame-Währung farmen kann, dass sie ein Pflanzensystem (ich schätze es sollte Gärtnerei werden) bringen…den Tab konnte man, da wo ich (vor mehr als einem Jahr) noch spielte unter Schreiner finden,
dass die closed beta Drachen nie verkauft werden (den runewake wollten sie verkaufen haben aber bei protest der Spieler zurückgerudert, den Monarch haben sie still und heimlich zum Verkauf angeboten…),
dazu wurden die fps am Ende so grottig (mit jedem Serverumzug) pvp kann man nicht machen ohne nasa-pc (mit nasa(laut einer Freundin) hat man im pvp gebiet wohl 10 – 15 fps ohne 0,3 – 3), sie haben die Dungeonrüstung craftbar gemacht (Grind ohne Ende) dafür den Überlebensmodus (noch in der beta…oder war es früher release? ist lange her) wo die Rüstung droppen konnte entfernt,
sie haben in fast jedem Dungeon während des Bosskampfes vor und hinter dem Boss Barrieren eingeführt, welche verhindern, dass man nach dem sterben wieder zu seiner Gruppe laufen kann, einziger weg weiterhin mitzukämpfen ist die sogenannte Illusionspuppe die einen am Ort des Todes wiederbelebt (andere Spieler können dich nicht wiederbeleben)…und diese Puppe gibt es nur für Echtgeld im Shop…
nicht genug, dass sie nun Drachen verkaufen, nein, sie verkaufen Drachen die man ingame bekommen kann….nehmen wir Silberfluss früher Superseltener Drache, es dauerte an die 3-4 Monate den zu bekommen, die 4 Bosse aus dem Dungeon mussten die selten droppenden mats für das ei erst rausrücken (irgendwas mit unter 5 Prozent Chance die bei den Bossen zu bekommen),
nun haben sie den Drachen vor langer Zeit nachdem die ersten es geschafft hatten sich den zu erfarmen mittels goldenem Ticket verkauft, die gab es in Gachas (ü-eier) wurden an nen GM geschickt der schickte einem das Ei von Silberfluss…UND das Ticket…welches handelbar war, so dass im nu viele den Drachen hatten und zum Schluss haben sie die Dropchance auf über 30 – 40 Prozent hochskaliert, so dass man bei fast jedem Run mindestens einen Drachen bekommt….
Zulezt buggen viele Rüstungen an deinem Char und Rüstungen bis einschließlich Winterflut sind nicht animiert (sprich hey der Stoff bewegt sich nicht, hast du ne Eisenplatte eingenäht?), und beim Gildenheilgtum haben die rufbaren Bosse eine Tendenz zu verschwinden oder zu resetten….ach und die Klassenspiels haben sie zwischenzeitlich auch geändert um die Klassen dynamischer zu machen…nun sind einige davon echte fps-Killer…
hmm, ich mag das Spiel vom Grundgedanken, aber nach über einem Jahr Spielpause, Beobachtung der Forums, Hörensagen, dass es neun Monate nichts neues gab…soll ich da wirklich noch mal reinschauen?(nicht zuletzt weil die deutschen patchnotes wieder so kurz sind, dass wohl mehr als 90 Prozent wieder mal nicht darin auftauchen…)
verdammt ich mochte dieses Spiel während der open beta und fast das ganze Jahr danach so sehr :´(
Nur irgendwann muss auch ein Hardcorefan weiterziehen…

Möbius
Möbius
4 Jahre zuvor

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Deckt sich leider auch mit vielen Dingen, die ich im Vorfeld auch schon in Erfahrung bringen konnte. Und das mit dieser Illusionspuppe schlägt dem Faß den Boden aus. Kein Spiel für mich, leider.

Koronus
Koronus
4 Jahre zuvor

Jetzt ist nur noch die Frage ob sie anfangs wirklich so ehrenhafte Ansichten hatten und später aufgrund der Probleme sich verändert haben oder das von Anfang so geplant war.

Herbert
Herbert
4 Jahre zuvor

Wahrscheinlich so geplant war ja bei Runes of Magic auch so.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.