Diablo 3 Season 11: Beste Klassen, beste Builds – Tier List

Season 11 in Diablo 3 ist gestartet! Damit Ihr wisst, welche Builds angesagt sind, liefert Euch unsere Übersicht die besten Builds und besten Klassen für die Season 11. Mit einer Tier List.

Eine neue Season in Diablo bedeutet, dass alles auf Null gesetzt wird. Gleichzeitig habt Ihr die Chance, mit Eurem Charakter einen Platz in den oberen Positionen der Rangliste zu sichern, in die es nur die besten Spieler schaffen.

Auch wenn die Season 11 nicht durch Balance-Patches beeinflusst wird, haben sich doch neue Builds und Strategien durchgesetzt. Dadurch verändert sich regelmäßig die Rangliste der stärksten Builds und Klassen in Diablo 3. Für die aktuelle Season 11 zeigen wir Euch hier die stärksten Builds und Klassen, mit denen Ihr die besten Chancen in Großen Nephalemportalen (englisch: Greater Rifts) habt.

diablo-3-barbAuf die neue Season nimmt insbesondere der Totenbeschwörer großen Einfluss und hat sich mit dem Trag’ouls Corpse Lance Build direkt an die Spitze der Liste katapultiert. Da dieser Build sehr stark ist, wurden die übrigen Stufen ordentlich durcheinander gewirbelt, um den Abstand zum Totenbeschwörer auch visuell zu verdeutlichen.

Wonach richtet sich die Builds- und Klassen-Tier-List?

Die Tier-List, die wir Euch vorstellen, hat Diablo-3-Experte Rhykker erstellt. Sie beruht auf Daten, die er aus den NA-, EU-, Asia-, PTR-, Season- und Nicht-Season-Ranglisten ausgewertet hat. Dabei fielen einige Builds und Klassen auf, die deutlich stärker waren als andere.

Wichtig ist, dass keine Kombination aus Klasse und Build in dieser Tier-List „schlecht“ ist.

Hier geht es um den Vergleich, welche Kombination höhere Große Nephalemportale abschließen kann. Zwischen „Tier F“ und „Tier S“ liegt ein Unterschied von 15 Greater Rift-Stufen. Das bedeutet also nicht, dass man Builds aus dem F-Tier nicht spielen sollte, sondern dass es sich dabei um die „schlechtesten der besten Builds“ handelt.

All diese Kombinationen aus Skills und Ausrüstung (Builds) können problemlos solo Stufe 70 im Greater-Rift erreichen und dadurch die archaischen Gegenstände freischalten, die Eure Ausrüstung enorm verbessern können. Damit diese Liste nicht endlos lang wird, sind einige Builds nicht aufgeführt, die vielleicht knapp hinter dem F-Tier liegen.

Reihenfolge:

  • S-Tier: Die besten Solo GR-Builds – Gelten bei vielen als OP-Builds in Diablo 3
  • A-Tier: Fünf GR-Level hinter S-Tier
  • B-Tier: Sieben GR-Level hinter S-Tier
  • C-Tier: Zehn GR-Level hinter S-Tier
  • D-Tier: Zwölf GR-Level hinter S-Tier
  • F-Tier: 15 GR-Level hinter S-Tier

Hinweis: Ihr werdet in der Tier-List öfter den Begriff „LoN“ finden. LoN steht für Legacy of Nightmare – Das ist der englische Name des Set-Bonus Vermächtnis der Alpträume. Diesen Setbonus gibt es bei den Ringen Das Klagen der Heerschar und Litanei der Unverdrossenen. „Solange dies Euer einziger Setbonus ist, erhöht jeder angelegte uralte Gegenstand Euren Schaden um 100% und reduziert Euren erlittenen Schaden um 4%.“

malthael-diablo-3

F-Tier Builds – Diablo 3 Season 11

Inna / Ulianas Mönch: Der Ulianas-Build in Kombination mit Teilen des Inna-Sets vom Mönch ist zwar immer noch stark, kann aber nicht mehr mit den anderen Sets dieser Klasse mithalten. Solltet Ihr nur den Mix aus Inna- und Uliana-Set besitzen, könnt Ihr damit zwar gut spielen, aber seid mit anderen Sets wie SunWuko besser bedient. Hier geht’s zum Inna / Ulianas-Build von D3 Planner.

LoN-Dornen Barbar: Die LoN-Builds sind besonders schwer zu farmen, denn Ihr benötigt die richtigen uralten Gegenstände mit den optimalen Werten. Wenn dieser LoN-Build dann nicht stärker als andere Builds ist, bei denen Ihr nicht diese optimalen uralten Gegenstände farmen müsst, ist es den Aufwand nicht wert. Zwar macht das angesprochene Build nicht deutlich weniger Schaden, ist allerdings viel schwerer zusammenzustellen und landete deshalb im F-Tier. Hier geht’s zum LoN-Dornen Build auf D3 Planner.

diablo-3-barb

Invoker-Dornen Kreuzritter: Mit diesem Build kommt Ihr dem LoN-Dornen Kreuzritter einen Schritt näher. Der Invoker-Dornen Build ist nicht schlecht, wird aber von den Top-Builds in den Schatten gestellt. Gegenüber der Season 10 geht es für diesen Build eine Tier nach unten. Hier geht’s zum Invoker-Dornen Build auf D3 Planner.

Leapquake Barbar: Dieser Build wurde mit der letzten Season in der Tier D geführt. Zur Season 11 geht es leider wieder eine Stufe runter. Er gehört mit zu den stärksten Barbar-Builds, die allerdings alle in den unteren Tiers liegen (Sorry, liebe Barbar-Freunde). Hier geht’s zum Leapquake Build von D3 Planner.

Jade Hexendoktor: Durch die in einem früheren Patch aktivierten Veränderungen an der Monster-Dichte in Greater Rifts gab es für diesen Build einen indirekten Buff. Trotzdem bleibt er hinter dem Feuer-Fledermaus-Build und steigt zur Season 11 sogar in die Tier F ab. Hier geht’s zum Jade Build auf D3 Planner.

Höllzahn Gigantoid Hexendoktor: Der Höllzahn-Gigantoid-Doktor war in früheren Versionen des Spiels noch die stärkste Ausführung dieser Klasse. Die erhöhte Monster-Dichte ließ andere Builds allerdings deutlich stärker profitieren, weshalb dieser nur im F-Tier ist (Abstieg aus D-Tier zur Season 11). Hier geht’s zum Höllzahn Gigantoid-Build von D3 Planner.

witch-doctor-diablo-3

Charge Barbar: Der Barbar-Build, der das Reakor und das Immortal King-Set verbindet, war lange Zeit einer der stärksten. Zur 11. Season steigt dieser Build sogar in die F-Tier ab. Hier geht’s zum Charge-Build auf D3 Planner.

Inarius Totenbeschwörer: Vor drei Wochen wäre dieses Build noch mindestens in der A-Tier gelandet. Blizzard hat zwischenzeitlich die Proc-Rate dieses Builds mit dem legendären Edelstein Mirinae massiv generft. Nun sortiert sich das Inarius Set in der F-Tier ein. Hier geht’s zum Inarius-Build des Totenbeschwörers auf D3 Planner.

D-Tier Builds – Diablo 3 Season 11

SunWukos Mönch: Dieser Build ist eine schwächere Alternative des LoN-Mönchs, die Ihr nutzen könnt, um die Gegenstände für den LoN-LTK-Mönch zu farmen. Teile der Ausrüstung werden in beiden Builds verwendet und verkürzen die Zeit, die Ihr für das Farmen benötigt. Für das SunWuko-Set gibt es mehrere Spielweisen, wie zum Beispiel der Wave of Light-Build mit Vorteilen bei Speedruns. Das Set ist also nicht „schlecht“, wird aber von anderen Sets in den Schatten gestellt, wenn es um das Clearen von Greater Rifts geht. Hier geht’s zum SunWuko-Build von D3 Planner.

Marauder Granaten Dämonenjäger: Der Buff des Marauder-Sets vor der Season 10 machte diesen Build zu einem der stärksten für den DH. Zum Start der Season 10 wird dieses Build in die D-Tier abgestuft. Der Marauder Granaten-Build wird Euch hier detailliert auf D3 Planner vorgestellt.

demon-hunter-diablo-3

LoN-LTK Mönch: Ein starker Build für die Mönch-Fans, der aber im allgemeinen Durchschnitt bleibt und mit der Season 11 sogar eine Abstufung erfahren hat. Grund dafür ist die LoN-Ausführung, die das Farmen der Ausrüstung nur mit viel Zeit-Aufwand möglich macht. Hier geht’s zum LTK Build mit LoN auf D3 Planner.

Shadow Impale Dämonenjäger: Gegenüber der Season 10 wurde dieser Build um eine Stufe nach unten korrigiert. Diesen Build könnt Ihr in der Gruppe nutzen, wenn Ihr als DD als Rift-Guardian-Killer eingesetzt werdet. Vorteile sind Mobilität und hohe Zähigkeit, mit der Ihr Euch durch die Monster-Gruppen bewegen könnt und nicht als Glas-Kanone durch jeden Treffer sterbt. Der Shadow Impale-Build wird Euch hier auf D3 Planner gezeigt.

Feuer-Fledermaus Hexendoktor: Bei diesem Build habt Ihr zwei Auswahl-Möglichkeiten mit verschiedenen Vorteilen: Die Höllzahn-Variante gibt Euch mehr Zähigkeit und die Arachyr-Variante gibt Euch mehr Schaden. Arachyr nutzt Ihr deshalb für das Gruppen-Spiel (Eure Verbündeten halten Euch am Leben). Hier geht’s zum Feuer-Fledermaus Build auf D3 Planner einmal für die Höllzahn- und die Arachyr-Variante.

C-Tier Builds in Diablo 3 Season 11

Roland’s Kreuzritter: In Patch 2.5.0 hat das Rolands-Set einen Buff und dadurch einen Schadensboost bekommen. Deshalb ist dieser Build besser als der Invoker. Mit der Season 11 steigt dieses Setup sogar noch eine Stufe in die C-Tier auf. Aber wie bereits erwähnt: Der Kreuzritter hat deutlich bessere Builds, mit denen dieses nicht mithalten kannn. Hier geht’s zum Roland’s Build mit Sweep Attack auf D3 Planner.

Wirbelwind Barbar: Das ist aktuell der stärkste Build der Barbar-Klasse. Dass sich dieser im C-Tier befindet, spricht nicht unbedingt für die Barbaren. Diese Klasse könnte von den Entwicklern durchaus mehr Liebe vertragen. Dennoch profitiert der Wirbelwind deutlich von der erhöhten Monster-Dichte. D3 Planner hat den Build vom Wirbelwind-Barbar.

LoN-Dolchfächer Dämonenjäger: Für lange Zeit war dieser Build einer der besten für den Demon Hunter. Wie bereits erwähnt, ist es schwer, seine Ausrüstung für einen LoN-Build zu farmen. Habt Ihr die Gegenstände aber erstmal im Inventar, könnt Ihr die volle Power ausspielen. Hier geht’s zum LoN-Dolchfächer Build auf D3 Planner.

LoN Bombardment Kreuzritter: Dieser Dornenbuild war für einige Zeit der beste Crusader-Build in Diablo 3. Für die Season 11 geht es runter in die C-Tier. Als LoN-Build ist es hier wieder schwer, das benötigte Gear zu bekommen, bis Ihr die Kombination effektiv ausnutzen könnt. D3 Planner hat Build für Euch.

diablo-3-paladin

Thorns Pet Totenbeschwörer: Der Totenbeschwörer landet gleich mit zwei Builds in der Tier C. Gespielt wird das Build mit dem Trag’Ouls Set und Land der Toten. Es gibt jedoch noch eine deutlich stärkere Variante mit dem Trag’Ouls Set. Das Thorns Pet Build für den Totenbeschwörer findet Ihr hier.

Rathma Totenbeschwörer: Das Rathma Set für den Totenbeschwörer zielt darauf ab, mit möglichst vielen Skelett-Dienern und Magiern unterwegs zu sein. Das Set hat erst vor kurzem einen Buff erfahren und wurde deutlich verbessert. Den Rathma Build findet Ihr bei D3 Planner.

B-Tier Builds in Diablo 3 Season 11

Innas EP Mönch: Das Innas-Set wurde in Patch 2.5.0 gebufft und verursachte nun 25% mehr Schaden als vorher. Durch diesen Buff wurde der Build vom D-Tier zum C-Tier befördert. Mit der Season 11 ist dieser Build sogar in die B-Tier aufgestiegen. Das Set wird als Grundlage für viele gute Solo-Builds genutzt und für die Rolle als Support-Mönch in der Gruppe benötigt. Hier geht’s zum Inna EP-Build auf D3 Planner.

diablo-3-monk

Unheilige Essenz mit Granaten Dämonenjäger: Der Granaten Build mit dem UE-Set ist der beste Build des Dämonenjägers. Es gilt schon lange als eine der besten Speedfarm-Kombinationen für den Demon Hunter und wurde durch das Hinzufügen der Granaten nun auch relevant für Greater Rifts. Daran hat sich auch in der neuen Season nichts geändert. Der UE Granaten Build wird Euch hier detailliert dargestellt.

Feuervogel Archon Zauberer: Der Zauberer mit Feuervogel-Set steht schon seit einigen Patches weit oben in der Rangliste. Diesen Build könnt Ihr schnell umsetzen und damit die hohen Greater Rifts absolvieren. Eine Variante des Firebird Builds findet Ihr hier auf D3 Planner.

A-Tier Builds in Diablo 3 Season 11

Raiment Duo-Gen Mönch: Dieser Aufbau ist der beste Mönch-Build in Diablo 3. Die Generator-Builds des Mönchs sind bereits seit einiger Zeit stark, allerdings ist die Duo-Version noch etwas stärker. Es funktioniert mit dem zweiten Geisteskraft-Erzeuger „etwas“ besser als der einfache Gen-Build und liegt deshalb wenige GR-Level vor dem Innas Gen Build. Den Grund-Aufbau des Raiment-Gen Mönch findet Ihr hier auf D3 Planner.

Hammerdin Kreuzritter: Der „Hammerdin“ ist der beste Build für die Kreuzritter-Klasse. Mit dieser Ausrüstung und Skillung habt Ihr einen hohen Damage-Output, der Euch in die Top-Platzierungen der Rangliste bringen kann. Auch hier bietet Euch D3 Planner einen guten Überblick.

Diablo 3 Necromancer Titel

LoN Spirit Barrage Hexendoktor: Eine neue Kombination, die sich erst in den letzten Monaten entwickelt hat. Dieses Build ist das Beste für den Hexendoktor und eignet sich hervorragend für das Clearen von großen Gegnergruppen. Details zu diesem Build findet Ihr bei D3 Planner.

Blitz Archon Zauberer: Als Archon-Zauberer mit Blitzschaden habt Ihr den besten Zauberer-Build und den für Season 11 zweitbesten Solo-Build von Diablo 3 kombiniert. Details zu diesem Build findet Ihr bei D3 Planner.

S-Tier Builds in Diablo 3 Season 11 – Der beste Build für Greater Rifts

Corpse Lance Totenbeschwörer: Grundlage für diesen Build stellt das Trag’Ouls Set dar. In Kombination mit der Fähigkeit Altern und Kadaverlanze stellt der Totenbeschwörer das aktuell beste Solo-Build von Diablo 3. Wie die Skillung im Detail aussieht, könnt Ihr im D3 Planner einsehen.

Mit welcher Klasse werdet Ihr die neue Season in Angriff nehmen? Schreibt es uns in die Kommentare!


Interessant:

Autor(in)
Quelle(n): Youtube
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.