Black Desert: Kommt jetzt ein Abo-Modell mit Pay2Win?

Wieder neue Pay2Win-Vorwürfe bei Black Desert. Ein „Abo-Modell“ gibt den Spielern einen klaren Vorteil beim Sammeln von Geld.

„Value Package“ von Black Desert – ein verstecktes Abo-Modell?

Im Forum und auf Reddit von Black Desert Online gibt es aktuell wieder ein großes Drama, denn das Spiel hat mit dem Patch von 20. Juli einen neuen Gegenstand dem Shop hinzugefügt. Das „Value Package“ gewährt den Käufern für 30 Tage einige Vorzüge im Spiel, mit denen das Leben in der Spielwelt einfacher wird.

Black Desert Value Package

Während einige dieser Boni eher die „Quality of Life“ verbessern, wie etwa zusätzliche Inventarplätze, ein höheres Gewichtslimit und Bonus-EXP, regen sich die Spieler über eine Sache ganz besonders auf. Wer über eine aktive „Value Package“ verfügt, der bekommt zudem  30% Rabatta auf die Steuer beim Verkauf von Gegenständen im Auktionshaus – Statt 65% des „Originalpreises“, kassiert er dann 84,5%.

Für viele Spieler ist damit sofort klar: die Package ist ein Schritt in Richtung Pay2Win. Denn wer bezahlt, der bekommt deutlich mehr Silber in die virtuelle Kasse gespült. Außerdem kann mit dem „Value Paket“ jetzt in Knotenpunkte auch aus der Ferne und muss nicht extra hinreisen – ein klarer Komfort-vorteil.

Daneben ist die Individualisierung des Charakters durch Farben oder den „Beauty Shop“ zu einer Art „Flatrate“ möglich.

Noch schlimmer ist aber, dass dies für viele nun eine Form des Abonnements darstellt, denn nach 30 Tagen muss die Value Package wieder erneuert werden, wenn man die Vorzüge auch weiterhin genießen will.

Black Desert Sorceress
Unzufriedenheit bei den Fans. Das hat sich kaum jemand gewünscht.

Mein-MMO meint: Es ist doch sehr zu bezweifeln, dass sich Black Desert mit dieser Entscheidung einen Gefallen tut. Die Fans sind nach den verschiedenen Debatten, etwa um die Tarnkleidung, ohnehin schon in angespannter Stimmung. Etwas zynisch meinen einige Spieler unter der Ankündigung: „Jetzt gibt es die Dreifaltigkeit in Black Desert. Kaufpreis, Ingame-Shop und Abo.“ Weiterhin befürchten viele Spieler, dass Rückkehrer nun noch mehr abgeschreckt seien und wohl nie wieder einen Fuß in die Spielwelt setzen würden.


Weitere Neuigkeiten, Artikel und jede Menge Guides rund um das MMORPG findet Ihr auf unserer Black Desert-Spieleseite.

Quelle(n): forum.blackdesertonline.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
80 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Megeas

Aussage P2W wird seid eininge jahren falsch interpretiert aber sage dazu nix mehr weil achso viele ja besser bescheid wissen aber naja sag nur eins lernt p2w wirklich zudeuten und zu kennen denn dann wäre jedes mmos p2w nach einigen aussagen immer wieder

Ectheltawar

Interessante Entwicklung, zumal bereits vor Release alle BDO so hochgelobt hatten wegen seines tollen Geschäftsmodell. Persönlich hatte ich ja damals schon geschrieben das der Anbieter hier irgendwann mal auf die Realität treffen wird und feststellt, das lediglich ein paar überteuerte Kostüme kaum die Kosten decken werden. Nun sind sie unter Zugzwang quasi mehr Einnahmen generieren zu müssen, das aber möglichst ohne den Ruf des P2W zu bekommen. Scheint ja nicht so gut zu klappen.

Luriup

Ich wollte nur erwähnen,dass ich ganze 3 Vorteilspakete in meinem Account vorgefunden habe,
als ich gestern nach 4 Monaten mal wieder reinschaute.
Lag vlt./bestimmt an meinem Vorbestellerpaket.
Dazu noch diverse Entschädigungen,unter anderem nen besseres Pferd.^^

Mein erster lohnenswerter drop zum verkaufen war heute ein harter Schwarzstein Kristallsplitter.
Meine 300k die ich vom EA hatte sind ja nun nix mehr wert.
Ein Yuria Kurzschwert blank,damals glaub 35-50k wert,kostet nun schon 300k+.
Der erwähnte Stein brachte mir mal fix 2,5 mille.

Die Monsterdrops zum tauschen gegen Kohle dropen nun in massen.
Ich musste nirgends grinden(50%XP-Boost+10%Kostüm) und hatte trotzdem meist 500-700Flossen/steine etc im Inventar.
Wenn man das fix umtauscht,steht man nach 1h questen mit 200k silber da und ist überladen.
Da lob ich mir die +Traglast des paketes und die +16 Inventar/Lagerslots.

Wie schon erwähnt,die 20% mehr Erlös sind für mich als Wiedereinsteiger erstmal nebensächlich.

Gerd Schuhmann

Dazu noch diverse Entschädigungen,unter anderem nen besseres Pferd.^^
—-
Die Sachen gab’s beide übrigens nur, weil Spieler auf die Barrikaden gingen und dafür gekämpft haben.

Genau das Verhalten, was hier als „mimimi, ist doch alles supergeil“ abgetan wird. 🙂

Luriup

Sry ich weiss nicht,“was“ ihr dafür getan habt.
Sollte mich das interessieren?
Ich kann mir es denken worum es ging,
war aber nicht meine Sorge.Ich spielte ToS.

Also wenn ich wieder komme,soll ich einen Kniefall vor dem allen machen?
Ich denke eher nicht.
Das ist so als wenn die alteingesessenen,den neuen einen Vortrag halten.
Es kommt nix bei raus.(und ja so sehe ich unser Genre)
Die eine Seite hört nicht zu,die andere will immer mehr,weil sie denkt,sie sei immer im recht.

Gerd Schuhmann

Wenn’s dich nicht interessiert, dann ist das halt so. Ich dachte, du schätzt Informationen, um dir ein Bild machen zu können.

Du sagst ganz überrascht: Ich kam wieder und plötzlich waren da die Geschenke und die Geschenke.

Ich geb dir die Information: Ja, das liegt daran, dass Leute sich beschwert und dafür gestritten haben.

Wenn du die Information nicht haben willst – okay.

mmogli

Also wenn der Charakterboost Stufe 60 für 500 Euro kommt …dann steigt Mmogli in BDO ein 😉

Sussi Sommer

Bin bei BDO schon raus. Das ist der größte Grinder seit Aion und dazu mit Geld-Melkanschluss deluxe. Das Spiel ist ja schon als koreanische Version auf maximale Geldeinnahmen ausgelegt. BDO hätte was werden können, wenn das Wörtchen wenn nicht wär 😉 Sehe momentan leider auch kein neues klassisches MMORPG am Horizont 🙁

Edit: Wie viel soll dieses Paket kosten?

Luriup

Schon mal ToS gespielt und level 280 erreicht?
Paar Monster Gems für deinen Char gegrindet mit 5000-15000k kills pro Gem?
Kam auch kurz nach BDO raus und ich bin gewechselt,
weils dort mehr grind gab.^^

Koronus

ToS?

Gerd Schuhmann

Tree of Savior.

Das sind halt Spiele, die die Zielgruppe von Black Desert mit Asia-Prägung kennt, aber die sonst im Westen nicht wirklich bekannt sind.

Koronus

Achja richtig. Ihr habt ja auch früher immer wieder davon berichtet. War es doch nicht so lukrativ oder gibt es derzeit nichts neues?

Gerd Schuhmann

Ob das lukrativ war oder nicht, spielt für uns ja keine Rolle – das Interesse der Leser entscheidet über unsere Berichterstattung.

Koronus

Ich meinte wegen lukrativ ob es noch immer steht oder ob es kaum jemand geklickt hat, weil ich schon lange nichts mehr davon gesehen habe.

Gerd Schuhmann

Das war von Anfang an ein Nischenspiel – eine dauerhafte Berichterstattung in spielerischen Einzelheiten – Der Patch ändert jetzt das und das – das lohnt sich da einfach kaum. Ist bei einigen Spielen so, dass man die „großen Sachen“ nochj machen kann, aber so das Tagesgeschäft …. schwierig.

Sumatan DarkOmen

ja DIE SCHÖNEN alten DAOC Zeiten ^^
@Amigo Schuhmann

Sussi Sommer

Habe mir grad die Spiel-Grafik von ToS bei Google angesehen und gleich wieder geschlossen. Das Auge spielt ja mit 😉

Gerd Schuhmann

Ja, das ist bei Nischenspielen typisch – dass man da schon wirklich „Fan“ dieser speziellen Art sein muss, um da mit der Grafik, mit bestimmten Spielprinzipien zurechtzukommen.
Für Leute ohne diesen Geschmack wirkt das abschreckend.

Ich weiß noch, mich hat einer, ich glaub, 2003 oder so, versucht von Everquest zu begeistern und hat da total geschwärmt von. Und die Optik von Everquest war für mich in 2003 als DAOC-Spieler schon völlig indiskutabel.

quiny

Ganz ehrlich gesagt ist dieses Argument mit den laufenden Kosten zwar möglich, aber gleichzeitig auch bedeutungslos. Einfach aus dem Grund, dass niemand außer dem Betreiber, weis wieviel Geld sie vedienen und wie viel sie ausgeben. Solange dieser nicht die Daten frei gibt, braucht man damit auch nicht zu argumentieren.

Der Betreiber könnten jetzt ganz einfach damit nur noch mehr Geld einnehmen wollen um den Gewinn zu verbessern.

Zavi

Ganz klar p2w…. mit silber kann man sich jedes equipteil kaufen ( gerade jetzt mit dem nachthändler)
heißt : zahle geld -> bekomme mehr silber-> kaufe einfacher stärkeres equip-> sei stärker als der ders nicht tut…. also ganz klar nen win für real geld

Luriup

Also ich hab seit EA nicht mehr gespielt,will aber nun nochmal reinschauen wegen Kunochi.
Wenn ich mir dieses Paket hole würde,was ich nicht tue(lieber nen schickes Kostüm),
hätte ich keinerlei Vorteile da ich als lvl.1 null zu verkaufen habe.
Auch meine 40er Valky hatte so weit ich mich erinnere nix auf Tasche.

Also P2W nur für lvl.55+ 24/7 Dauerfarmer,für den Rest bedeutungslos.

Zavi

da ich einen job habe gehöre ich nicht zu den 24/7 ern… schon mal als erstes…. wenn du mit lvl 40 nix zum verkaufen hast frag ich mich was du falsch machst… sammelst du nix auf? jeder crafter zum Beispiel der das Paket nicht kauft kann auf kurz oder lang kein gewinn mehr machen… und ein craftchar kann auch lvl 10 sein und alles auf artisan oder der gleichen haben. also nix mit nur 55+. und wenn du nur kartoffeln verkaufst… die du auch mit deinem lvl 1 char sehr leicht bekommen kannst… macht das paket einen unterschied wie tag und nacht.

Luriup

Hmm lies nochmal…ich bin in der EA Phase abgehauen trotz Eroberer Paket.
Was soll ich bitte in 4 Tagen gross gesammelt/gecraftet haben?

Zavi

ganz einfach du bist 40 und zwischen 25 und 35 kommt man bei mobs vorbei die viele argerian Rüstung droppen die kann man gut verkaufen ob 4 tage oder nicht

D.Va

Gratulation, Argerian Rüstungen gehen im Ah für max 40k weg… wie schon so oft geschrieben wurde lohnt sich dieser Rucksack eher für 24/7 Spieler (jaja wir wissen mittlerweile das du auch einen Job hast und nicht dazu zählst du brauchst es also nicht in jedem zweiten Kommentar erwähnen 😉 )

Ich erkläre dir auch gerne warum, Spieler die 50-55+ sind farmen bei Helms/Mähnen/Sausans dort droppen wesentlich bessere/wertvollere Gegenstände (Grunil/Gladiator Gürtel/ Ancient Weapon Core) Items die von 300k – 12 Millionen gehen schon ein unterschied zu einem Argerian-Helm für 30k 😉 dort machen sich dann auch die 30% bemerkbar. Wobei man durch 3-4 Stunden Farmen bei Sausans (je nachdem wie viel Traglast/Wagen man mitgenommen hat) 2-3 Millionen machen kann wenn man nach einem harten Arbeitstag nichts bessers zu tun hat als 6000 Mobs zu klatschen und nur im Kreis laufen (Willkommen in BDO).

Ich hab mir den Rucksack geholt als ich meine Kuno angefangen habe aber nicht wegen den 30% sondern wegen den EXP und den Farben (die alle freigeschaltet sind) sowie die Inventar-Plätze/Lagerplätze

Man muss sich selbst auch mal vor Augen halten das ohne die „Casual“-Spieler die vllt. nur 2-3 Stunden am Tag zocken können BDO warscheinlich ziemlich leer wäre. Also muss man für diese Leute auch irgendwas anbieten damit das Spiel nicht ausstirbt.

Was ist euch lieber ein paar Items für die irgendwelche (in euren Augen vllt. „Idioten“) Geld ausgeben und somit das Spiel am Leben halten … oder… 2-3 Monate fast leere Server bis Daum dann ankündigt das sie BDO einstampfen weil sie keinen Profit mehr erziehlen?

Es ist immerhin ein B2P Game somit verdient DAUM 1x an euch und wenn ihr dann noch BDO über irgendeinen Key-Seller kauft für 12€ dann ist DAUM erstrecht angeschissen also müssen sie irgendwas anbieten um Geld in die Kasse zu treiben um, oho welch Wunder, Kontent zu entwickeln, Server zu finanzieren usw. usw.

Aber das verstehen 70% der BDO Spieler nicht, schaut einfach mal in die Foren rein, das Forum ist schlimmer und toxischer als jedes WoW Forum ja sogar schlimmer als Dudu Foren ;P

Hier nochmal die Definition von P2W:

Games that let you buy better gear or allow you to make better items then everyone else at a faster rate and then makes the game largely unbalanced even for people who have skill in the game without paying.

Wichtig ist hier der Fakt „at a faster rate“ was wohl auf Casual Gamer nicht zutreffen wird. Er müsste also genauso oder ansatzweise so viel Spielen wie der BDO-Profi/Suchti What-Ever.
Um So stark von diesen 30% zu profitieren.

Könnte man sich für 50€ eine Kzaka Waffe +20 kaufen dann wäre es wohl sehr stark P2W, oder Pearl-Schwarzsteine die das Item Instant und ohne Fail Upgraden könnten.
Aber mehr Silber durch das AH, bekommt man nur wenn man auch mehr Spielt und sich die ein oder anderen Items erfarmt. 😉

tl;dr hat es P2W ansätze? Sicher. Ist es zwingend? Nein. Regen sich die Leute wieder viel zu sehr auf? Definitiv Ja!

Zavi

also auf dem server auf dem ich gehe gehen die für mehr als 40k weg… aber egal…. mein argument war das es p2w ist das bestätigst du selbst…. nix weiter hinzuzufügen

D.Va

Ich weiß zwar nicht wo ich dir bestätige das BDO P2W sein soll, ich sagte lediglich „hat es P2W ansätze? Sicher.“ Was aber auf jede einzlene Person ankommt was sie unter P2W versteht.

Anscheind haben viele noch keine richtige! Erfahrung mit P2W gemacht sonst würden sie einen Rucksack, Tarnanzug usw. nicht als P2W abstempeln. Genauer werd ich es allerding nicht erklären ich denke mein Text oben erläutert schon sehr viel.

An alle die meinen BDO wäre P2W für die hab ich einen wertvollen Rat, hört auf mit dem Spielen oder zumindest mit dem rumheulen. Diskusionen wegen wichtigen Sachen sind Okay sich wegen jedem 3ten Shop-Item aufzuregen lässt euch als Korintenkaker dastehen und das auch zurecht. 🙂

Dem…hab ich nichts weiter hinzuzufügen.

Zavi

synonym für ansatzweise ist zum beispiel teilweise… auch ich habe es schon genauer erläutert watum es p2w ist…

Megeas

Dumme aussage den dann wäre wow ja auch p2w ergo und zweitens dann wären ja alle mmo´s p2w games hmm naja

Zavi

da man nicht in jedem mmorpg mit echtgeld in-game währung kaufen kann oder etwas womit man mehr in-game Währung bekommt ist wohl eher deine aussage dumm um mich mal so ungebildet wie du auszudrücken

Megeas

Eher ist eure aussage debil, den in jeden mmo kann ich mit ingame währung gold silber etc bessere rüstung einkaufen und anziehen und die all beliebten china seller bzw. gold seller also, oh achja thema wow geh ah kauf dir 725 epic eq oh zacki dacki oder man geht hin kauft sich id raid myt etc also informiert euch besser

Gerd Schuhmann

Änder bitte deinen Diskussionsstil, wenn du hier mitreden möchtest.

Deine Argumente mögen okay sein, aber sowas wie „Idioten“ oder so – sowas wollen wir hier nicht. So unterhalten wir uns hier nicht.

Megeas

Wird gemacht

Sussi Sommer

Bei WoW muss doch jeder zahlen, der zocken will oder ist das nicht mehr so?

Megeas

ja muss man aber lvl 100 boost 50€ <– p2w

Im AH Epic Items aus hc mystic etc <— Gold einsatz besser EQ ( Wurde anderen beitrage geflamt wegen einsatz silber besseres EQ)
Raids platz kaufen <– p2w

phreeak

Einzig deine Aussage ist dumm…

Badoldy

Fanboy??? fühlt sich da evt. jemand gekränkt? vielleicht erkläre ich dir mal… ach ne lass mal… jepp hast recht bleib da wo du bist. Besser so xD gn8

Deer Geronimo

Bedenke! Es gibt auch Menschen die durch reallive keine 20 Std 7 Tage die Woche zocken können. Und dennoch Anschluß halten wollen. Für die ( mich eingeschlossen) ist das ein guter Plan B! Wenn man für ingame Silber und durch real Währung auf Wunsch Waffen – Rüstungen und boni bekommt. Ist das legitim. Wie gesagt, man kann – muß aber nicht!

Zavi

eine meiner antworten hier sagt eindeutig, dass ich einen job habe…gehöre also auch nciht zu den 24/7ern und bin trozdem gegen pay2win da dies auf dauer ein spiel tötet…schon oft gesehen und wird auch hier so sein…denn in einem spiel wo später mehr pvp als alles andere gemacht wird sind spielerzahlen wichtig…und wie schon erwähnt als crafter musst du das paket kaufen um weiterhin profit zu machen (etwas weiter unten)…also nix mit optional…und auch mit diesem paket haben leute die nicht dauerzocken keine chance aufzuholen….denn glaubst du wirklich dauerzocker holen sich das nicht

Deer Geronimo

Eins zu null für dich… Unterm Strich Status qwo…

Badoldy

Die Leute haben gemerkt, dass das Spiel viel Zeit schluckt und extrem Grindlastig ist. Also sind mittlerweile viele weg, ergo fehlt die Kohle und die versuchen was rein zuholen. Ob das P2W ist sei dahin gestellt aber wenn nicht genug Geld rein kommt würde ich nicht anders reagieren.
Wie schon geschrieben es gibt weit aus schlimmere Games/Shops. Aber wer das so empfindet dann eben halt Kohle aufm Konto lassen und das Spiel deinstallieren und gut is 🙂
btw. geht mal raus schönes Wetter lohnt sich mehr als über sowas zu diskutieren *schwimmen geht**freu* 😀

Zeekro

„…viel Zeit schluckt und extrem Grindlastig ist. Also sind mittlerweile viele weg, ergo fehlt die Kohle und die versuchen was rein zuholen….würde ich nicht anders reagieren.“

Möglichkeit 1. Die verleibenden Fanboys ausquetschen.
Möglichkeit 2. Systeme umstellen/anpassen, um die Zielgruppe zu vergrößern.

Wie man aber schon bei AA sehen konnte, wird Möglichkeit 1 bei den koreanischen Entwicklern bevorzugt. 😉 Die haben leider das Problem, das für eine richtige Lokalisierung viele Sachen von Grund auf anders gemacht werden müssten und das dann wiederum zuviel Zeit+Geld in Anspruch nimmt. Da ist Möglichkeit 1 wesentlich komfortabler und leider häufig auch lukrativer.

Sussi Sommer

Nicht zu vergessen, der frei werdende Speicherplatz ist echt enorm 🙂

Deer Geronimo

Thumbs up! Reallive is the Best live!

Megeas

Ich Frage mich wo soll dort versteckste abo model sein?.

Also erhlich es ist wie jeden MMO so mit abo bei einen kann man ohne abo net spielen bei anderen hat es mal kleinen vorteil wobei ich bemerken muss das, das Abo wie ihr es nennt nicht wirklich aus meiner sicht vorteil birgt einzige sind wohl 20% mehr silber, aber selbst das geht von Item aus also. Und wow notes warum ist man so doof sollte notes von ferne aktivieren oft mals sind an notes wissen etc also dumm aus meiner sicht.

Und oh mehr tragen wow da geh ich lieber hin und pack mir trade pack aufrücken und mache auto laufen für eininge tage damit erhöt sich die stärke wo ich wiederum auch mehr tragen kann dazu macht man die Erweiterungs qeust und fertig.

Ich Finde die aussage verstecktes abo model lächerlich jeder kann selbst entscheiden ob er nimmt oder nicht. Und zum thema p2w in BDO wo soll dort p2w sein?? kostüm haha das ich nicht lache, 10% exp wow da fliegt ne fliege sogar mehr km als die 10% Exp pro mob die man bekommt was gerade mal 0.098% ca an exp aus macht also auch der rest der werte ist witz da man mit titels und co wessentlich mehr rausholt, bei gewissen Bereich ist auch das cap erreich da bringt es nichts mehr.

Sussi Sommer

Wie auch immer. Viele stören sich daran, vielleicht weil sie kein Geld haben und dadurch eigene Nachteile sehen oder andere schon aus Prinzip kein Geld (mehr) in das Spiel stecken wollen. Die Kunden sind unzufrieden und der Publisher muss mit den Konsequenzen leben. Die Spieler sollten sich da nicht gegenseitig an die Gurgel gehen 😉

Luriup

Wer richtiges P2W sehen will,soll mal einen Blick auf LoA2 werfen.
Da gibs normale/epic/legendäre Kostüme und alle gewähren Stats+unique Skills.
Für die legendären kann man mal locker 300€+ hinblättern.

20% mehr Silber beim verkaufen?Lol
Dann ist jedes MMO mit Goldsellern P2W da die Goldseller ja wohl Kundschaft haben
und Spieler so reicher werden als sie es sollten.

Gerd Schuhmann

Dann ist jedes MMO mit Goldsellern P2W da die Goldseller ja wohl Kundschaft haben
—-
Na ja, deshalb gehen die meisten Unternehmen ja auch gegen Goldseller vor und bannen da fleißig. Also die Logik versteh ich nicht.

Es ist schon ein Unterschied, ob der Entwickleer etwas anbietet. Oder 3rd Party-Seiten was verkaufen, wofür man im Zweifelsfall gebannt werden kann.

Luriup

Tja da wären wir bei der Theory,die ich nicht alleine vertrete,
das die Goldseller zum Teil mit bzw. für die Publisher arbeiten.
Wie halbherzig die in jedem Game verfolgt werden,
kann man gar nicht zu einem anderen Schluss kommen.
Damit wäre das Geschäft indirekt auch gewollt also P2W.

Haui

Gewagte These, da braucht nur ein Mitarbeiter auspacken und der Ruf ist dahin. Zutrauen würde ich es aber so manchen Betreibern schon 😉

Deer Geronimo

Richtig Gerd. In eso hat es mich angekotzt Tage-wochen lang ganz bestimmte ini’s zu rennen, nur um dann ein Set fertig zu bekommen, was 3 tage später hinfällig durch ein Patch wurde. Kaufen konnte man es nicht weil gebunden! Bin der Meinung das BDO das besser gelöst hat. Da zahlt man Summe X und gut is! Und wenn man rechnet, ist man billiger ne fertiges item aus dem AH zu kaufen wie selbst zu plusen und auf Gold zu bringen.

Zeekro

Ist bei BD trotzdem ein riesenunterschied, denn das beste equip kann man bei den „normalen“ MMORPGs nicht gg Gold tauschen. Also da ist der Einfluss der Goldseller auf den Spielverlauf nicht so gravierend wie bei BD. Darum unterbindet Daum ja Spielerhandel, damit keiner durch „unfaire“ Mittel zu Gold kommt.
Und dann sowas? Definitiv ein Akt der Verzweiflung.
Aber ich finde es gut, noch ein Grund weniger mal wieder reinzuschauen…

Koronus

LoA2?

Luriup

Check mal paar internationale MMO Seiten.
Die schalten überall Werbung.
Kein Wunder bei der Abzocke,paar doofe Spender finden sich immer,
um denen die Taschen zu füllen nur um Nr.1 zu sein(auf ihrem Server lol).
Die haben mittlerweile um die 270+Server.

League of Angels 2.

Haui

Man sollte endlich mal anfangen Pay2Win Mechaniken skaliert zu bewerten. Dann kommen auch nicht die ewig gleichen sinnlosen Diskussionen zu Stande.
Von 1 bis 10 (1= keine p2win Elemente; 10 = übertrieben krassen p2w)
würde ich dem Spiel nun einen von damals 3 (invi-Kostüm) auf nun 5 Punkte p2w Faktor geben.
Fakt ist hier, es ist und bleibt ein pay2win Element, da es klare Vorteile bietet. Die Frage ist nur, wie stark die Auswirkungen sind und das kann man nun mal am besten mit Bewertungssystemen. So kann man auch am besten Spiele miteinander vergleichen.
Zum Beispiel: Path of Exile ist eine klare 1 und Blade and Soul ist eine klare 10.

So mache ich das zumindestens und alles über 5 fasse ich schon gar nicht mehr an.
Klar kann man sich nun darüber streiten, ob das Spiel nicht doch ehr eine 4 oder gar eine 7 verdient, aber zumindestens hat man eine grobe Eingrenzung. Zudem sieht jemand, der sich das Spiel ggf. zulegen möchte, dass es klare Vorteile durch Geldinvestitionen gibt, denn das ist bei allen Spielen, die eine Bewertung von 2+ haben, der Fall.

Dann hören endlich die „mäh möh mööp“ Diskusionen, von wegen wäre nicht pay2win auf.
95% aller MMOs sind MEHR oder WENIGER pay2win! Ich wiederhole „MEHR“ oder „WENIGER“. Es gibt leider nur sehr wenige 1 Punkt pay2win Spiele.

Vallo

Jetzt mit meinem neuen PC wäre dieses Spiel bei mir spielbar und ich wollte es mir eigentlich auch kaufen. Doch jetzt bin ich dazu komplett abgeneigt.

Wie in einigen Kommentaren zu sehen, ist es eine Ansichtssache ab wann man was als P2W bezeichnet. Klar ist eins, P2W sind unfaire Vorteile die Spieler begünstigen, wenn sie Zahlen.

Allgemein betrachtet wäre dies kein P2W, denn Geld verdienen kann man immer noch und das nicht zu knapp, 20% hin oder her. Man erreicht schneller die Knotenpunkte und bekommt mehr Inventarplätze usw. Das hört sich für mich an wie sachen, die es Spieler bequemer macht und sie nicht dazu zwingt allzu viel Zeit im Spiel zu investieren um gut vorran zu kommen.

Jetzt kommt das große ABER!
Ich liebe es Berufe in Spielen zu lvln und verbringe die meiste Zeit mit ihnen. Das schönste ist dann seine Wahren zu verkaufen und die Bestätigung das du es gut machst und auf den Markt reagieren kannst, sieht man wenn man sein Geldbeutel sieht. Das ist in jeden MMO so und das macht es für mich in diesem Spiel unmöglich. Ich racker mich ab für die selbe Gold Menge und muss so viel mehr Zeit dafür investieren? 20% Läppern sich irgendwann. Für ein Vollpreistitel noch einmal ein Abo bezahlen, wo zudem ein Items hop ist? Also für mich klingt das wie ne Frechheit.

Mich hat das Spiel komplett abgeschreckt und Freunde von mir auch (wollten zusammen da anfangen).

Flo Gou

Ich erkenne in dem ganzen kein Pay2win aber ich finde das ganze kommt normal beschäftigen Spielern wenigstens ein kleines bischen entgegen, die einer normalen beschäftigung nachgehen (Beruf) und kein Problem haben 15€ im Monat dafür zu investieren (Was einem doch für ein Hobby dem man sehr viel Zeit opfert definitiv Wert sein sollte).

Das ganze rumgeheule kommt doch nur von den Leuten die Ihren Vorsprung (den Sie durch 8 Stundenspielzeit+ am Tag herausgespielt haben) bedroht sehen (was dadurch jedoch nicht passiert), oder aber von Leuten die meinen es wäre ihr gutes Recht jeglichge Leistung vollkommen kostenlos entgegen nehmen zu können. Ich glaube das nennt man auch Schmarotzer 😛

Phinphin

Wieso soll das den Leuten mit Beruf entgegenkommen?

Flo Gou

Wie gesagt: Weil diese für 15€ einen kleinen Vorteil durch dieses Paket bekommen, welchen sich Arbeitslose (und das ist nicht abwertend gemeint) die aber dafür eh einen rießen Vorsprung haben durch 8h spielzeit und mehr nicht leisten können oder wollen.

Phinphin

Ich bezweifel, dass sich Arbeitslose keine 15 Euro für ihr Hobby leisten können. Ich denke auch, dass ein großer Teil der Hardcore-Spieler Studenten und Schüler sind. Und bei denen sind die 15 Euro im Monat meist locker vorhanden. War bei mir damals in WoW während des Studiums auch nicht anders.
Die Einführung des Premiumdienstes führt dann dazu, dass dir die Arbeitslosen, Studenten und Schüler noch schneller vor der Nase „wegleveln“.

Flo Gou

Bist du dir sicher? Ich weiß es nicht könnte mir aber schon vorstellen das die es sich vll 2 mal überlegen.

quiny

Das ist doch Pay2win wenn man sich einen Vorteil durch Geld verschafft. Die begründung ist auch pay2win, weil man kein Zeit, sondern geld investieren will um zu den anderen aufzuschließen.

Zudem ist in BDO silbrer=items weil man sich die guten Rüstungen und die nötigen materiallien aus dem AH kaufen kann.

Der Vorteil ist auch nicht klein weil die gewinnspanne von selbst hergestellten items deutlich vergrößert wird.

Je nachdem wie die Herstellungskosten für die Verkauften items sind gibt es bis zu einer verdopplung der Marge: zb

50g herstellung, 100g verkaufen = 65g gewinn marge 15g

mit value pack = 84,5g gewinn = 34,5g

also mehl als 2 facher gewinn.

Flo Gou

Ja aber man sollte das doch differenziert betrachten wie von Haui oben beschrieben und in dieser Hinsicht ist black-desert vom schmerzhaftem Pay2win noch sehr sehr weit entfernt oder? nach meinem Empfinden zumindest.

quiny

Ja man kann subjektiv für sich persönlich differenziert bertracht das ist kein problem.
Das ist aber Objektiv betrachtet immer noch p2w ganz einfach, der unterschied ist nur, ob es für die leute annehmbares p2w ist oder nicht.
Das ganze hat auch das problem der „kröte im kochtopf“. Man fängt mit kleinen schritten zu p2w an und endet leicht im klompletten p2w.

Besser es einfach komplett weg zulassen, denn dieser Boni muss nicht sein. Wenn man geld haben will kan man auch andere sachen als abo einfügen.

Steffi Kaufmann

Also P2W sieht für mich auch anders aus, weil man am Ende ein bisschen mehr Silber in der Tasche hat, soll es gleich P2W sein? Das ist doch Unsinn….

Dieser Artikel scheint mir eine Zusammenfassung des Gejammers aus dem Internationalen Black Desert Forum….. Wo zu Haufen Posts auf gemacht werden um sich immer wieder über ein und das selbe zu beschweren ohne sich mal überhaupt Gedanken gemacht zu haben.

Mal nett gemeinte Kritik an mein-mmo, vor nicht allzu langer Zeit, habe ich eure Berichte noch gerne gelesen, sie waren bis auf den *Mein-mmo meint* Teil neutral gehalten und weckten das Interesse es selbst zu Testen über das dort Berichtet wurde und im *Mein-mmo meint* Teil konnte man sich schon mal eine Meinung durchlesen und diese dann mit seiner Eigenen vergleichen… aber inzwischen könnte man den ganzen Bericht gleich mit *Mein-mmo meint* beginnen. Von der Inhaltlichen Richtigkeit mal ganz abgesehen….

Ich rede hier nicht von jeden einzelnen Bericht, aber von einer für mich zu großen Menge.

Gerd Schuhmann

Also wenn’s ein 30 Tages Abo gibt, dass Spielern bei AH-Verkäufen 20% mehr Gold zuschustert, dann ist das schon ganz schön heftig. Da ist die Aufregung der Fans wirklich nachzuvollziehen.

Das ist nicht der Deal bei einem „Buy2Play“-Spiel, das man Leuten verkauft mit „Zahlt einmal und dann könnt Ihr das auf ewig kostenlos spielen.“

Da ist so eine Änderung des Deals durchaus diskussionswürdig – und das regt die Leute in der Tat auf, im Artikel geben wir dann die Meinung der Spieler wieder – das ist nicht aus „Irgendwelchen Threads“, sondern das ist aus dem Ankündigungs-Thread.

Die Frage, die ich mir bei sowas stelle ist: Sollten wir als Magazin nur die Meinung des Publishers vertreten? Wird das als „normal“ aufgefasst? Oder können wir auch Reaktionen der Spieler auf diese Nachrichten bringen?

Die Wiedergabe von Reaktionen der Fans haben wir eigentlich von Anfang an gemacht. Es ist halt jedesmal so, dass die sehr „Publisher-treuen“ Fans des Spiels sich dagegen gewehrt haben.
Wir haben vor 2 Jahren gesagt, einer der ersten Artikel: Der Launch von ESO läuft aber nicht gut mit vielen Bugs und Exploits. Und sind damals an die Wand geflamet worden, was wir uns erlauben würden, sowas zu erzählen, uns gehe es ja nur um Clicks.
Hier bei Black Desert hat uns einer gesagtz: Diese Meckereien – das heißt, dass ich und andere Leute aus meiner Gilde Seiten wie Euch meiden werden. Wir schätzen sowas nicht.

Mir ist damals schon aufgefallen, dass manche Leser mit der Aussage „Wir wollen neutrale Berichte“, eigentilich meinen: „Wir wollen nur, dass hören, was die Entwickler uns mitteilen möchten – wir wollen nur PR lesen“ – das sehe ich nicht als unsere Aufgabe.

Derdon

Ich glaube eher das Problem liegt in der Definition des „p2w“ für den einen sind diese 30% nicht wichtig für den anderen ist das ein riesen Ding.
Nachdem aber p2w für jeden einzelnen anders bewertet wird, wird es dafür immer Flames geben.
Gerade in BDO ist ja das p2w schon relativ ausgeprägt gewesen mit den Kostümen, den einen stört es, den anderen nicht wie auch immer.

Ein Magazin sollte eigentlich so neutral wie möglich sein aber auch hier gibt es, vielleicht unbewusst, immer eine persönliche Zu / Abneigung für Spiele und das wird sich (vermute ich jetzt mal) auch in den Artikeln wiederspiegeln.

Gerd Schuhmann

Ein Magazin sollte eigentlich so neutral wie möglich sein
——
Das glaube ich nicht.

Ein Magazin ist nicht zu Neutralität verpflichtet. Ich glaube auch nicht, dass die Leser sich so etwas wünschen.

Dass News von Meinungsteilen abgetrennt sind, das jo. Und dass Fakten stimmen, ja. Aber dass man jede Art von Persönlichkeit oder Meinung aus Artikeln raushalten sollte …. das war noch nie der Stil unserer Seite oder der Stil von „Magazinen?“ Ich mein, hast du mal den Spiegel gelesen?

Und ich glaube auch nicht, dass das gut wäre.

Wenn das unser Ziel gewesen wäre, hätten wir von Anfang an anders aufgebaut sein müssen.

Derdon

Ich meine eher neutral gegenüber solchen Sachen wie p2w alles andere is ja eher schwierig.

Gerd Schuhmann

Ich weiß nicht – ich denke, da kann man auch als Magazin Stellung beziehen, was man okay findet und was nicht.

Also wenn jetzt der Bonus gewesen wäre: Du zahlst 15 Euro im Monat und kannst deinen Char „frei gestalten“, kriegst die Farbpalette und den Beauty-Shop – das wäre , in meinen Augen, völlig okay.
Wenn man dann noch „nice to have“ Voni drauflegt – 10% Bonus af EXP, Weight Limit, inventarplätze – da wird’s schon langsam hakelig.
Das mit den Nodes aus der Ferne aktivieren – das kann man noch als sehr angenehmen „Bequemlichkeits“-Bonus durchwinken.
Aber wenn man „exklusive“ Boni drauflegt – wie das mit dem Auktionshaus – das tut dann schon weh. Darüber regen sich Fans auf.

Wenn du als Spielemagazin sagst: Ich verschweige die Reaktion der Fans und berichte darüber nicht. Dann ist das auch nicht „neutral“, sondern durch das Verschweigen beziehst du eine Stellung. Wenn du das nicht ausführst, wenn du nicht sagst, was das heißt, in welche Richtung das geht, sondern nur das wiedergibst, was der Publisher will – dann ist das nicht „neutral“, sondern das ist PR.

Es ist die Aufgabe eines Magazin, wie ich es verstehe, auch Kontext zu solchen Dingen zu liefern. Und dabei fließt natürlich auch die eigene Meinung rein.

Koronus

Ich habe mal gehört, dass nur Götter und KK.I.s neutral ohne Meinung Berichte schreiben können.

Gerd Schuhmann

Ihr wollt doch keine „neutralen“ Berichte lesen.

Das kann mir keiner erzählen. 🙂 Es gibt in der Literaturwissenschaft einen „neutralen Erzähler.“ Der sagt dann nicht: Das Wasser ist kalt, weil „kalt“ eine subjektive Einschätzung waren, sondern formuliert das „neutral.“ Er trank Wasser.

Das mit den „schreibt doch neutraler“, das fordern Leute, denen die Richtung eines Artikels nicht passt. Wir haben das alles schon durchgemacht mit ArcheAge damals, wo Leute extrem viel in das Spiel investiert haben (an Zeit und Geld) und dann ging es in die falsche Richtung. Spieler in Foren waren wahnsinnig sauer, es gab ständig Shitstorms – wir (und andere) haben darüber geschrieben. Und die Leute, die viel investiert hatten, denen wär’s am liebsten gewesen, man hätte gar nicht mehr über das Spiel berichtet.

Und ArcheAge ist innerhalb von wenigen Monaten von einem „Hype-Spiel“ mit riesigen Warteschlangen zu einem kompletten Hardcore-Nischen-Spiel geschrumpft – gut, das ging anderen Games auch ohne Skandal so – aber bei Archeage war das alles sehr krass, sehr hart, sehr schnell.

Leute, die dann fordern: Berichtet doch neutraler oder „Sagt am besten gar nix mehr zu dem SPiel“ – Das liegt halt auch daran, dass die Investition ins Spiel nur sinnvoll ist/war, wenn es noch genügend Leute gibt, die das spielen, registrieren und wertschätzen. Und generell sind solche „Pay2Win“-Diskussionen immer extrem unangenehm, weil da auch eine Status/Besitzstands-Komponente reinkommt.

Man liest das ja hier an manchen Kommentaren: Ich arbeite den ganzen Tag, die arbeitslosen Penner, die im Spiel besser sind als ich, die nicht. Das will ich ausgleichen können. Ich verdien genug, warum soll ich davon im Spiel nicht profitieren können?

Das war bei ArcheAge 1:1 genauso – das ist ein heikles Thema, wenn sich RL-Status und Ingame-Status vermischen oder man da konkurriert – und es ist für Unternehmen lukrativ.

Aber wie gesagt: Ich denke das Thema hat echt eine ganz andere Zielrichtung als „Dieses Magazin berichtet nicht neutral über das Spiel.“ Wenn was stark polarisiert – bei der Politik ist das genauso – dann kommt diese Diskussion mit Medienschelte immer wieder auf.

Im Prinzip geben wir „Reaktionen der Fans“ aus diesem Forum wieder. Das haben wir in der Vergangenheit auch so gehalten. Das hat in der Vergangenheit durchaus auch zum Erfolg unserer Seite beigetragen.

Koronus

Eigentlich wollte ich mit meinem Kommentar bloß ausdrücklich klarstellen, dass neutral schreiben nicht möglich ist. Ansonsten ich gehe zu dieser Seite regelmäßig, eben weil sie so schmunzelhafte Kommentare und Stellen in den Artikeln hat. Alleine der Mecker Mittwoch ist so gut, dass ich alleine deswegen immer wieder zurückkehre. Schade, dass Cortyn nicht genug Frust für noch zusätzlich nen Meckern Montag hat und ein Manga Montag recht unpassend wäre.

Steffi Kaufmann

Wie du selbst sagtest *manche Leser*, wenn ich sage neutrale Berichte meine ich das auch so, ich bin keines Falls ein Publisher-Fangirl, sondern verfolge Entscheidungen und Entwicklungen kritisch.

Ihr seid Anscheinend der Meinung, das es Richtung P2W geht, ich bin der Meinung das es das nicht tut, sind halt zwei verscheidene Meinungen 🙂 deswegen bin ich aber nicht gleich einer der Leute die alles was ein Publisher tut für gut heißt. Zwischen Schwarz und Weiß liegen verschiedene Graustufen 🙂

Phinphin

Ich finde, es kommt darauf an, welchen Stellenwert die Ingamewährung im Spiel hat. Es gibt Spiele, da kannst du noch soviel Ingamegeld haben – an die wirklich gute Ausrüstung kommst du nur durchs Spielen. Und es gibt Spiele, da kannst du dir mit genug Ingamegold innerhalb kürzester Zeit einen Charakter hochzüchten.

Wenn ein Spiel B2P ist, einen Ingameshop hat und dann noch einen monatlichen Premiumdienst einführt, ist das jedenfalls keine kundenfreundliche Entscheidung.

Zavi

du kannst alles mit silber kaufen und wenn es ausm ah ist….. Ausrüstung ist nicht gebunden

quiny

Spielst du BDO überhaupt? In dem Spiel kannst du dir mit Silber die gesamte ausrüstung sowie alle nötigen Werkstoffe auf das Aufstufen kaufen.

In BDO ist ausrüstung sehr wichtig, je besser desto einfach leute zu besiegen und zu farmen.

Was bedeutet sobald du Silber als vorteil für käufer einfühst, ergo geld für silber, hast du pay2win in BDO.

Zindorah

Geht bei uns auch schon ziemlich ab. Ist einfach echt schade, war halt mal wieder die tolle Entscheidung vom Marketing. Finde es war unklug es am 20. gleich mit WoW Patch zu bringen (Zumindest in EU)

Dominik Neugebauer

Ich bin ein absoluter Gegner von Pay2Win. Sobald ich das rieche, verlasse ich zu 99,95 % das Spiel instant, weil ich keinen Bock habe auf reiche Kinder, die von ihrem Daddy Geld in die Buchse gesteckt bekommen und somit einen unfairen Vorteil genießen.

Spiele haben für mich immer den Charakter: Wer viel gibt, bekommt auch viel zurück. Will heißen: Wenn ich viel Zeit in meinen Charakter stecke, dann perfektioniere ich ihn nicht nur, sondern statte ihn auch über die Dauer hinweg besser aus, als jemand, der nicht so viel Zeit investieren kann.

Warum bin ich also noch hier? Na ganz einfach: Weil für mich dieses Paket kein P2W ist.

——————–

In BDO ist man einen anderen Weg gegangen. Viele andere Hersteller gehen den folgenden Weg: Kaufen ==> monatlich Bezahlen. Zuletzt war das in dem MMO Wildstar so. Hier ging man dann zurück auf Kaufen ==> B2P-Modell und schließlich Kaufen ==> B2P-Modell (kleine Vorteile mit monatlicher Zahlung erhalten)

Und genau das gleiche ist jetzt hier in BDO erhältlich – ein Premium-Status, der kleine Vorteile verschafft. Was für mich P2W wäre, wäre folgendes:
Höhere Erfolgschancen im Plussen von Gear mit Cash-Shop-Items
Gepluste Rüstung im Shop instant kaufen zu können (gegen Echtgeld)
Tränke/Buff-Food, die +ATK/+DEF geben und nicht im Spiel erhältlich sind
etc.

Ich denke, man sieht ganz gut, worauf ich hinaus will.

Nur Geld alleine (übrigens sind das nicht 30 % mehr Gewinn, sondern aufgerundet 20 %) hilft dir in diesem Spiel nicht weiter – du brauchst Glück. Entweder du hast so viel Glück (wie ich), der seine Liverto ohne ein einziges Memory-Fragment auf +15 hebt, oder du hast halt weniger Glück und musst erstmal davon 40 Stück kaufen. Da spielen 20 % mehr finanzieller Vorteil keine Rolle bei diesen Beträgen.

Übersieht der gute Journalist leider nur. Kann man ihn aber auch nicht vorwerfen, wenn man nicht so tief im Spiel ist wie wir es sind.

ChinaWhite

Für mich wars das mit BDO
Selten so einen gierigen publisher gesehn.(sarkasmus)
Das spiel ist voller bugs aber hauptsache nochmehr abgreifen… Naja die nolifer wirds freuen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

80
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x