GameStar.de
› Ghost Recon Wildlands: Deutsche Rapper sprechen die Gangsterbosse
Wildlands Rapper

Ghost Recon Wildlands: Deutsche Rapper sprechen die Gangsterbosse

Zwei deutsche Rapper übernehmen die Sprech-Rollen von Gangsterbossen in Ghost Recon Wildlands. Wir zeigen Euch, wessen Stimmen Ihr im Spiel hören könnt.

In Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands könnt zusammen mit Freunden Stützpunkte überrennen und viele “Bad Guys” töten, um gegen ihre illegalen Geschäfte anzukämpfen. Auf der gegnerischen Seite sind Menschen, die hinter Drogenschmuggel und anderen Straftaten stecken und damit ganze Regionen in Angst und Schrecken versetzen. Die Stimmen von Mitgliedern des mexikanischen Drogenkartells könnten Euch dabei bekannt vorkommen.

Farid Bang und KC Rebell bei Ghost Recon Wildlands

Die Rapper Farid Bang und KC Rebell sind Teil von Ghost Recon Wildlands. Sie verleihen Ihre Stimmen zwei Mitgliedern des Santa-Blanca-Kartells. Dieses Kartell hat mit seinen Drogen-Machenschaften ganz Bolivien unter Kontrolle und muss von Euch gestürzt werden. Auf das gemeinsame Projekt freuen sich sowohl Ubisoft als auch Banger Musik.

Zur Zusammenarbeit mit Ubisoft sagt Ralph M. Jacobs, der Manager von Banger Musik:

„Es ist uns eine große Freude, mit Ubisoft zusammenzuarbeiten. Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands bietet ein fantastisches Setting. Farid und KC haben nicht lange überlegt und sind in die Sprecherkabinen gestiegen. Wir sind begeistert, dass wir ein Teil dieser großartigen Erfahrung sein werden und bedanken uns bei Ubisoft für diese Zusammenarbeit.“

Auch der Marketing-Director von Ubisoft GSA, Benedikt Schüler, freut sich auf die Zusammenarbeit. Er sagt, dass Farid Bang und KC Rebell die “perfekte Besetzung” für diese Rollen sind. Außerdem seien die beiden Rapper eine Bereicherung für Tom Clancy’s Ghost Recon.

Ghost Recon Wildlands Farid Bang

Die Zusammenarbeit sorgt auch in den sozialen Netzwerken für viel Gesprächsstoff. Auf der Facebook-Seite von Farid Bang kann man in den Kommentaren geteilte Meinungen lesen. Ein Nutzer sagt, dass die Verkaufsrate des Spiels allein wegen dieser Besetzung steigen würde. Während andere schreiben, dass diese Sprecher-Besetzung ein Grund sei, das Spiel nicht zu kaufen.

Wie steht Ihr zu diesem Thema? Findet Ihr es schlimm, dass man sich Rapper mit ins Boot holt? Oder ist Euch ganz egal, wer die Rollen spricht, solange es authentisch ist?

QUELLE XboxDynasty.de
Patrick Freese

Teemo for president!