Red Dead Redemption 2: Revolverschurken mit Herz – User-Review
Wertung: 9.5 / 10

Unser User Neowikinger hat ein ausführliches Review zu Red Dead Redemption 2 von Rockstar geschrieben. Hier ist seine Meinung zum Spiel. 

Bereits 8 Jahre ist es her, dass wir als John Marston in Red Dead Redemption die Reste der Van-der-Linde-Gang jagten. Nun dreht Rockstar die Uhr noch etwas weiter zurück und lässt uns als Arthur Morgan Teil der selben Gang werden.

Spiel mir das Lied vom Tod

Wie wird der Spieler in RDR2 eingeführt? Das Lied vom Tod dürften zum Anfang des Spiels alle Gang-Mitglieder im Kopf haben. Nach einem fehlgeschlagenen Coup in Blackwater ist die gesamte Bande auf der Flucht. Die Pinkertons (der Vorläufer vom heutigen FBI) dabei stets dicht im Nacken.

Red Dead Redemption 2 Pferd

Um die Verfolger abzuhängen, hat sich die Bande ins verschneite Gebirge zurückgezogen, wo der Kälte- und Hungertod schon warten und eure Geschichte beginnt. In dieser tödlichen Umgebung macht euch das Spiel mit einigen der grundlegenden Elementen im Spiel vertraut. In verschiedenen Missionen lernt ihr unter anderem:

  • Wie ihr Tiere jagt
  • Welche Rolle euer Pferd spielt
  • Wie man Gegner ausschaltet
  • Und natürlich wie wichtig Zusammenhalt ist

Diese Tutorial-Missionen sind, dank des guten Storytellings, durchweg überzeugend und wirken nicht künstlich aufgesetzt. Ohne euch die Spannung verderben zu wollen: Aber das Spiel endet nicht bereits nach kurzer Zeit, denn ihr und die Van-der-Linde-Gang entkommt der tödlichen Kälte und euren Verfolgern.

Red Dead Redemption 2 Schnee

Nach Abschluss des Tutorials erstreckt sich vor euch eine fast endlos wirkende Welt, in denen ihr mehr als 60 Stunden verbringen werdet. Inklusive dem ersten Tutorial-Kapitel, warten acht Kapitel auf euch, die euch mit auf die Reise durch die letzten Tage des Wilden Westens nehmen werden. Und diese Reise hat es absolut in sich!

Für eine Hand voll Dollar

Wie viel Entscheidungsfreiheit hat man in RDR2? Nachdem sich die komplette Spielwelt für euch geöffnet hat, könnt ihr frei entscheiden, wie ihr weiter vorgehen wollt. Auf der einen Seite könnt ihr natürlich der Story folgen und so euren Fortschritt voranbringen, auf der anderen Seite warten viele Nebenaktivitäten auf euch.

Red Dead Redemption Lagerfeuer

Dabei liegt es nur an euch, wie ihr mit eurer Umwelt interagieren wollt:

  • Wollt ihr dem vorbeifahrenden Kutscher nur freundlich grüßen, ihn ignorieren oder ihn für eine Hand voll Dollar das Licht ausblasen?
  • Freut ihr euch mit dem Goldschürfer am Fluss darüber, dass er nach langem Suchen endlich ein Goldklumpen gefunden hat oder findet ihr, dass es bei euch besser aufgehoben wäre?

Red Dead Redemption 2 Überfall NPC

Das alles ist einzig und allein eure Entscheidung! Mit allem was lebt könnt ihr interagieren. Ob ihr dabei den guten oder bösen Cowboy raushängen lasst, liegt bei euch. Natürlich inklusive möglicher Konsequenzen wie zum Beispiel hohes Kopfgeld.

Wie sehen die Nebenquests aus? Neben den normalen NPCs findet ihr auch immer wieder kleine Missionen, die abseits eurer Hauptstory liegen und eigene Geschichten zu erzählen haben. Auch hier hat sich Rockstar nicht lumpen und einiges einfallen lassen. Ob ihr nun einem Zirkusdirektor helft, seine verloren gegangenen Tiere einzufangen oder einem verrückten Professor in seinem Labor als Assistent zur Verfügung steht, es sind nur zwei Beispiele der durchaus amüsanten Nebenmissionen, die alle ihren eigenen Charme besitzen.

Red Dead Redemption 2 Dutch Rede

Aber auch wenn diese Missionen wirklich toll gestaltet sind und man sich fragt „Was kommt da als nächstes?“, so muss auch erwähnt werden, dass ein „The Witcher 3“ deutlich umfangreicher und aufgrund der möglichen Entscheidungen, die man treffen kann, auch komplexer ist, was die Nebenmissionen angeht.

Selbstverständlich könnt ihr euch aber auch die Zeit mit der ein oder anderen Runde Poker vertreiben oder beweist euer Können im 5-Finger-Fillet (keine Haftungsübernahme, wenn ihr euch das Messer in, statt zwischen die Finger rammt).

Pferd mag Baum

Wie wichtig ist das Pferd in RDR2? Auf euren Reisen ist euer Pferd wohl der wichtigste Begleiter. Ihr habt eine richtige Beziehung zu ihm und levelt es dadurch sogar. Ein höheres Level bedeutet, dass die Ausdauer eures Pferdes steigt, sodass ihr länger im vollen Galopp reiten könnt und auch, dass es mehr aushält, wenn es mal hart auf hart kommen sollte.

RDR 2 Pferde Rassen

Dafür müsst ihr es regelmäßig striegeln, füttern, streicheln und auch mal beruhigen, wenn es aufgebracht sein sollte. Als Dank spendiert es euch zudem noch zusätzliche Kommandos, wie seitwärts Schritte. Allerdings sind die Kommandos mehr schmückendes Beiwerk. Ich habe nie auch nur ein einziges benutzen müssen, was ein wenig Schade ist.

Der größte Nutzen eures Pferdes ist natürlich, dass es euch fast sicher an euer Ziel bringt. Fast sicher? Ja, leider. Wenn die Steuerung mal wieder ein wenig störrisch ist, kann es schon mal vorkommen, dass ihr einem Baum nicht mehr rechtzeitig ausweicht und gekonnt dagegen knallt.

red dead redemption pferd header

Das führt natürlich dazu, dass ihr abgeworfen werdet und etwas Schaden erleidet. Falls es euch eine Genugtuung sein sollte: Eurem Pferd ergeht es dann ebenso. Leider passieren Unfälle dieser Art durchaus öfters. Schon ein kleiner Ast kann euch runterwerfen oder ein kleiner Stein, gegen den das Pferd knallt, obwohl der letzte ohne Probleme übersprungen wurde.

So funktioniert das Reisen in RDR2: Wem das manuelle Reiten zu anstrengend ist und auch etwas den Controller schonen möchte, statt dauerhaft den Knopf zum schneller Reiten zu drücken, der kann den Kinomodus aktivieren. Dafür müsst ihr lediglich einen Punkt auf der Karte markieren und (auf der PS4) das Touchpad kurze Zeit gedrückt halten. Nun gebt ihr dem Pferd noch die Sporen und es nutzt die Straßen, um automatisch zum Ziel zu laufen.

Rdr2 Trailer

Aber auch hier gibt es leider hin und wieder Probleme. So ist es bei mir mehrfach vorgekommen, dass das Pferd einfach ungebremst in andere Pferde bzw. Kutschen reingelaufen ist, sodass es Unfälle gab. Einmal ist das sogar mit einem vorbeifahrenden Zug passiert! Hier herrscht also noch Verbesserungsbedarf. Sollten diese Probleme allerdings behoben werden, könnt ihr euch zurücklehnen und dabei den automatischen Ritt und die wirklich sehenswerte Landschaft genießen.

Generell werdet ihr euch zwangsläufig mit eurem Pferd vertraut machen müssen. Denn eine Schnellreisefunktion gibt es zwar, jedoch steht diese nicht von Anfang an zur Verfügung und nach der Freischaltung auch nur in abgespeckter Form vorhanden. Habt ihr sie einmal durch die Aufwertung eures Bandenverstecks freigeschaltet, so könnt ihr von dort aus in die bereits besuchten Städte reisen oder von den Städten aus mit einer (Taxi-)Kutsche oder dem Zug in eine andere Stadt fahren.

Red Dead Redemption 2 4

Niemals aber könnt ihr die Funktion nutzen um in euer Lager zu reisen. Da dort aber eine Vielzahl der Story-Missionen beginnen, werdet ihr oft selber dort hinreiten müssen oder ihr müsst von dort aus mit einem anderen Bandenmitglied irgendwo hinreiten, sodass ihr die Schnellreisefunktion nicht nutzen könnt.

Hier ist auch der lange Entwicklungszeitraum deutlich zu merken. Während ihr den Großteils des Spiel manuell euch von Punkt A nach Punkt B bewegen müsst, greift hier gegen Ende des Spiels eine automatische Schnellreisefunktion, sodass ihr nur noch relativ kurze Strecken zu eurem Ziel selber zurücklegen müsst.

Der Feind in der eigenen Hand

Wie fühlt sich die Steuerung an? Der vielleicht größte Feind im Spiel, sind nicht die zahlreichen Gegner, sondern der eigene Controller oder besser gesagt, die Steuerung. Diese ist leider öfters recht schwammig, sodass es wie bereits gesagt, passiere kann, dass ihr gegen Bäume reitet oder nicht so in Deckung geht, wie ihr es gerne hättet.

Zusätzlich sorgt die Tastenbelegung dafür, dass euch das ein oder andere graue Haar wächst. Ihr wollt ein Gewehr aus der Satteltasche holen? Kein Problem:

  • Halt dafür auf der PS4 einfach L1 gedrückt
  • Nutzt den rechten Analog-Stick um den linken oder unteren Taschenplatz auszuwählen
  • Und drückt danach so oft L2 oder R2 bis die gewünschte Waffe erscheint
  • Und erst jetzt lasst ihr auch L1 wieder los.

Red Dead Redemption 2 Gang

Ihr wollt einen Raubzug starten und euer Halstuch dafür überziehen, damit euch keiner erkennt? Gut, in Ordnung:

  • Also wieder L1 gedrückt halten
  • Dann R1 drücken, um auf eure Taschenplätze zu wechseln
  • Nun mit dem rechten Analog-Stick das Halstuch links unten im Menü-Rad auswählen
  • Ein paar Sekunden so verharren und dann L1 wieder loslassen.

Komfortabel geht also anders. Zumal sich die Spielwelt, wenn auch stark verlangsamt, um euch rum weiterbewegt. Im Gefecht kann es daher schon mal etwas fummelig werden.

Das Auge isst mit

So schön ist die Welt von RDR2: Die Spielwelt verdient nochmal eine extra Erwähnung. Rockstar hat sich hier wirklich große Mühe gegeben. Euch erwartet nicht nur eine richtig große Map, sondern auch eine gut gefüllte. Immer wieder begegnet ihr anderen NPCs auf ihren Pferde oder Kutschen. Kleinere Zufallsevents gibt es ebenfalls. Ob ihr dann dem NPC helfen wollt, der von einer Schlange gebissen wurde, liegt am Ende aber bei euch.

Red Dead Redemption 2 Landschaft

Und die Tiere! Davon kann man eigentlich nicht genug schwärmen. Ob nun kleine Vögel, die wegfliegen, wenn ihr zu Nahe kommt oder Krokodile, denen ihr besser nicht zu Nahe kommt, alles was das Herz begehrt ist vertreten. Und kann auch gejagt werden. Rockstar hat für sämtliche Tierarten ihr eigenes Reich erschaffen.

In den Sümpfen trefft ihr auf Krokodile, auf weiten Wiesen Wildpferde oder Hasen. Es gibt wirklich außerordentlich viele Tiere. Diese sind zudem nicht nur toll animiert, sondern können auch z.B. durchs Häuten für nützliche Verbesserungen verwendet werden. Natürlich könnt ihr auch die Kadaver liegen lassen, falls ihr mal zu viel gejagt haben solltet. Diese beginnen nach einiger Zeit sogar zu verrotten! Auch bei der Landschaft mangelt es nicht an Abwechslung. Egal ob Sümpfe, Grasland, Prärie, Wald oder verschneite Berge. Das Auge bekommt wahrlich etwas geboten.

Red Dead Redemption 2 Wolf Wald 2

Was nach dem Ende übrig bleibt

Gibt es in RDR2 ein „Edgame“? Was kommt eigentlich nach dem Ende? Was passiert, wenn ihr alle Höhen und Tiefen der Van-der-Linde-Gang mitgenommen und die Story erfolgreich passiert habt? Tja, hier muss ich zugeben, hätte ich etwas mehr erwartet. Sicherlich, ihr könnt noch weiterspielen:

  • Noch ein paar Tiere jagen
  • Etwas die Städte unsicher machen
  • Ein paar Züge ausrauben

Aber es kommt leider nichts neues mehr. Ihr könnt weiterhin „nur“ das machen, was ihr im Hauptspiel auch schon machen konntet. Hier hätte ich mir gewünscht, dass es vielleicht nochmal das ein oder andere freigeschaltet wird, um zum Weiterspielen zu motivieren. Leider ist das nicht der Fall. So bleibt also nur abzuwarten, bis Red Dead Online live geht und man dort neue Abenteuer erleben kann.

Fazit: Jeden Cent wert

Vor- und Nachteile auf einem Blick: Red Dead Redemption 2 bietet eine spannende Geschichte und eine enorm große und vor allem lebendige Spielwelt. Ja, die Schnellreisefunktion und die Steuerung sind verbesserungswürdig, aber bei einem Spiel dieser Größe kann nicht alles perfekt sein. Rockstar hat hier einmal mehr bewiesen, dass sie viel Herzblut in ihre Spiele stecken und man nicht nur halbfertige Spiele auf den Markt bringen muss.

Red Dead Redemption 2 Arthur Porträt

Und auch wenn es nach dem Abschluss der Story leider keine Neuerungen mehr gibt, so gibt es dennoch genug Content, mit denen man noch viele weitere Stunden verbringen kann. Wenn man mich fragen würde, ob es sich lohnt Red Dead Redemption 2 zum Vollpreis zu kaufen, dann gibt es darauf nur eine Antwort: Ja! Das Spiel ist jeden einzelnen Cent Wert!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!

13 Kommentare

  1. Bin aktuell mittendrin, aber mich würde das mit dem Content nach der Story interessieren. Kann ich die Sachen wie zb Saurierknochen, Zigarettenbilder sammeln, legendäre Fische fangen etc danach noch machen oder sollte das innerhalb der Story passieren? Ansonsten übrigens eine super Zusammenfassung mit der ich so ziemlich komplett übereinstimme.

    • Das geht auch nach der Story noch. Es kommt „lediglich“ nichts mehr neues dazu. Genieße also ruhig zuerst das Spiel.

      P.S. Nebenmissionen würde ich nach Möglichkeit immer direkt abschließen. Ich bin mir zu 99% sicher, dass nicht alle nach dem Storyabschluss noch verfügbar sind.

      • Alles klar und besten Dank

  2. Gute Bewertung, aber vor allem finde ich es sehr cool von Mein MMO, dass sie überhaupt Nutzer-Reviews öffentlich machen. ????

    • Das finde ich auch ziemlich nice. Vor allem, weil es keine Zeichenbegrenzung gibt \o.o/

  3. Was Hunes Awidkes sagt.

    • Auch dir vielen Dank 🙂

  4. Klasse Review und gut geschrieben, gerne mehr von dir ! 🙂

  5. Kann ich John seine Farm weiter ausbauen am ende?

    • Leider nicht. Darauf hatte ich stark gehofft, da in einer Mission erwähnt wird, das man da alles mögliche an Erweiterungen kaufen kann, aber effektiv kann man dort nichts kaufen. Es gibt noch eine zweite Mission wo man da hin muss, aber das wars dann auch.

  6. Hallo Neowikinger, sehr gutes Review 🙂

    • Danke 🙂 Allerdings muss auch erwähnt werden, dass die Review durch das meinmmo Team mit Bildern usw sehr schön aufgepeppt wurde. Vielen Dank dafür! ^^/

Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.

Leave a Reply

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.