Warframe: Das beste Spiel, welches ich jemals gespielt habe.
Wertung: 10 / 10

Ich kann Warframe nur empfehlen.

Ich spiele nunmehr quasi seit man es spielen kann (auch wenn ich leider nicht zu den Foundern gehöre).

Das spiel fängt leicht an und steigert sich von der Schwierigkeit parallel zur Lernkurve. Selbst wenn man noch nie ein ähnliches Spiel gespielt hat, findet man sich recht schnell zurecht.

Und wenn man mal nicht weiter weiß, hilft einem auch immer jemand im Regions-Chat, vor allem auch auf Deutsch. Und sollte man es noch einmal genauer wissen wollen, existiert auch eine Fandom-Wiki zu Warframe, in der wirklich jede Information enthalten ist, die man sich nur vorstellen kann.

Ein kleiner Nachteil aus meiner Sicht ist, dass wenn man schon ca. 200 Stunden gespielt hat und dann für ca 2 Monate Pause macht, kann es passieren, dass man danach „zugeschmissen“ wird mit neuen Inhalten. Es lohnt sich also immer auf dem neusten Stand zu sein.

Jetzt kommen wir mal zu Dingen, die einige immer noch glauben, auch wenn sie nicht korrekt sind:

Das Spiel ist in keinster Weise Pay-to-Win. Dieser Gedanke wird meist mit den im Shop dargestellten Gütern verbunden, an denen nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen ist, ob die Güter auch ohne echtes Geld zu bekommen sind.

Was Warframe zum Einen schon einmal richtig gemacht hat, ist, dass man die Echtgeld-Währung „Platin“ auch unter den Spielern als Währung zum Handeln verwenden kann. Und somit auch alles, was für „Platin“ im Shop durch das Erhandeln über die Spieler quasi nur mit erspielten Gütern erworben werden kann.

Ich brauchte am Anfang mein erhandeltes „Platin“ auch nur für Warframe und Waffen-Slots und mit der Zeit dann auch ein Paar Skins bzw kosmetische Items.

Und auch die Prime Warframes und deren Waffen lassen sich ganz ohne Geldmittel im Spiel sammeln.

Ich bin froh, dass ich auf dieses Spiel gestoßen bin. Weil ich mich darin super zurecht gefunden habe und auch viele nette Leute online traf. Sowie auch einen Clan, den man im Spiel nicht nur zum besser zusammen spielen nutzen kann, sondern vor allem kann man über ihn viele Blaupausen von Waffen und Warframes für die Standardwährung „Credits“ erwerben. Und diese ebenfalls komplett ohne „Platin“ spielen kann.

Wenn ich für Warframe doch mal Geld ausgebe, dann fühlt sich das nicht wie ein Zwang an, weil ich sonst nicht weiter komme, sondern weil ich den Entwicklern meine Unterstützung zukommen lassen möchte für zukünftige Inhalte und als Dankeschön für die schon vergangenen schönen Zeiten.

Deine Meinung?
8
Gefällt mir!

8

  1. Ich den Autor in allen Punkten zustimmen ich bin Warframe Spieler und zahle auch gerne ein. Allerdings warte ich da immer wenn Attraktive Rabatte kommen. Jedoch hab ich eine längere Pause gehabt die nö, ch bis Weihnachten anhält. Dann wird Warframe wieder installiert. Meine Lieblings Warframe sind Valkyr und Rhino. Und Rhino Prime hab ich nur Valkyr glaub ich nicht. Alle anderen sind auch toll jedoch komme ich mit der spielweiße nicht zurecht. Die Hauptquest muss ich noch durchziehen.

  2. Ich liebe Warframe, aber es ist Pay to Win.
    Wenn ich mir für Platin die besten Karte kaufe, dann ist es leider Gottes P2W.

    Durch das Handeln, kann man das nicht vermeiden.

    • Mooooment, welche beste Karte kann ich mir „direkt im Spiel“ für Platin kaufen? Mir fällt da jetzt nichts ein wozu diese Aussage passen würde. Wenn überhaupt würde ich sagen (und das handeln schließe ich da mit ein) ist es „Pay2SafeTime“.

      Man kann sich wirklich alles erspielen, für nichts muss man Platin/Geld in die Hand nehmen. Pay2Win bedeutet ja eigentlich, wenn ich kein Geld ausgebe, dann bin ich ein Opfer oder Gegenstand/Funktion X gibt es nur für Geld und ohne die sehe ich kein Land oder komme nicht weiter.

      • Platin per Handel ingame.
        Du kannst Dir jegliche Karte hochgelevelt kaufen.
        Wurde und wird auch nie ein Riegel vorgeschoben.

        • Die Aussage stimmt nur, wenn man alles drum herum außer Acht lässt.
          Ja, du kannst! Du musst nicht, du kannst dir auch das Edo erfarmen und sie selbst hochleveln… zumal ich nie Edo gefarmt habe und bis auf die Prime Mods die wirklich viel Edo benötigen alles gelevelt bekommen habe.

          Das ist kein P2W. Zumal, P2W wofür? Das Spiel ist zu 99% auf PVE ausgelegt und die wirklich starken Prime Mods benötigt man nicht mal wirklich. Höchstens bei Missionen im >100 Level Bereich. Es gibt genügend Builds für die Waffen oder Frames die nicht einmal Prime Mods erfordern um ordentlich reinzuhauen.
          Also, welchen „Vorteil“ erlangt man dadurch? Man spart Zeit!
          – Du musst nicht warten bis Baro K´Teer den entsprechenden Prime Mod anbietet > Zeit Ersparnis
          – Du musst keine Relikte für Prime Teile farmen um diese gegen Dukaten einzutauschen um dir bei Baro die Mods kaufen zu können > Zeit Ersparnis
          – Du musst kein Edo farmen um die Prime Mods aufzuleveln > Zeit Ersparnis

          Als Argument könnte man höchstens sagen, ist ja extrem viel Aufwand das alles zu farmen… stimmt. Jedoch muss auch gesagt sein, Warframe kostet dich nichts! Es ist komplett kostenlos mit einem riesigem Umfang und von irgendwas muss der Entwickler leben. Wer sich mit Digital Extremes befasst hat, der weiß auch das die wirklich ok sind. Dagegen sieht Bungie, Activision, Bioware oder wie sie alle heißen ziemlich alt aus.
          Ich habe mir damals als einen Prime Access gekauft, für 70€ (was ja auch ein Spiel zum ersten Tag in der Regel kostet) weil ich Mirage Prime genial fand und Spaß am Spiel hatte. 2625 Platin gabs dafür und die Prime Teile quasi gratis dazu. Und diese 2625 Platin haben mir verdammt lange gehalten, klar, kauft man jeden Käse und will nicht farmen ist es schnell weg. Haushaltet man damit aber hält es lange.

          Zumal du dir dieses Handeln auch zu nutze machen kannst. Farme Prime Teile und Mods und verkaufe sie. Manche haben dadurch sehr viel Platin gemacht, nicht mein Ding muss ich zugeben aber es ist möglich.

  3. Ich habe mal vor einer Weile reingeschaut. Fand’s eigentlich ganz gut, kann aber mit den Charakteren nichts anfangen. Ich muss mich immer mit dem Char, den ich spiele, identifizieren können. In Warframe sehen alle einfach wie Aliens aus….

    • Dafür schaltest Du ja später den Commander frei, den Du anpassen kannst. Stell dir die Warframes also einfach als eine Art Fahrzeug vor.

      • Den Operator… ????

        @Damian du hast wenn du die hauptquest durchspielst nen mega coolen „plottwist“ vor dir und kannst deinen „char“ bis ins kleinste individualisieren.

        Dem Autor des Artikels kann ich nur zustimmen. Warframe ist einfach der Hammer ????

MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Leave a Reply

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.