@zord

aktiv vor 2 Wochen, 3 Tagen
  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) lässt euch Tanks, Heiler oder Damage-Dealer spielen. Leider trefft ihr dabei häufig auf Fake-Tanks und das kann ziemlich nervig sein. Das findet auch MeinMMO-Autorin L […]

    • Ich habe im letzten Kapitel einen Tank nur durch Dungeons auf 50 gelevelt. Was mir da auf den Senkel ging waren die rush dd’s die alles gepullt haben was nicht bei drei auf dem Baum war. Ich bin allerdings der Meinung das derjenige der Pullt auch der Tank ist, hab ein paar Mal bei Bosen einfach abgewartet und mit der Zweitwaffe damage gemacht (soweit man mit maximalem Tank gear und Werten halt schaden machen kann).

      • Bin voll deiner Meinung. Wenn einer pullt, zumindest bei Bossen, ist das der Tank. Bei den ganzen Minions ist es mir in meiner Rolle meist egal, so lange die DDs in der Lage sind die umzuboxen. Wenn die dann die Bosse auch pullen müssen haben sie halt Pech. Stand schon öfter mit dem heal zusammen daneben und haben zugeschaut wie die zerlegt werden.

  • Mods machen das Spielerlebnis von ESO am PC schöner und runder: von mehr Kartenfunktionen wie Minimap, Anzeige von Himmelsscherben und Bossen über ein komfortableres Inventar durch verbesserte Anzeige und F […]

    • Die wichtigsten Mods fehlen meiner Ansicht nach, wenigstens wenn man hin und wieder ein Auktionshaus benutzt. AwesomeGuildStore und MasterMerchant sind die einzigsten mods ohne die ich nicht mehr spielen kann. Wer auch immer für die UI der Auktionshäuser verantworlich ist heist entweder Malte und/oder gehört sofort gefeuert.

  • Blizzard hatte für nächste Woche ein Event geplant, bei dem WoW Shadowlands offiziell enthüllt werden sollte. Nun wird das Event wegen der Proteste in den USA verschoben.

    Was sagt Blizzard? In einem St […]

    • Die Menschenrechte werden tagtäglich auf der ganzen Welt mit Füssen getreten und gerade in China, aber auch in sehr vielen anderen Ländern, gibt es auch regierungsgesteurten Rassismuss. Es ist schon arg scheinheilig wenn Blizz jetzt so tut als ob sie ein Problem mit Rassimus haben, aber sonst ihnen das Geld wichtiger ist.

    • Keine Sorge, man merkt in den USA schon das der Rückgang stagniert, nächste Woche wird es vorraussichtlich den 2.000.000 erkrankten alleine dort geben und auch in Deutschland werden die Proteste die Zahlen steigen lassen.

  • Nicht verpassen! Destiny 2 veranstaltet heute Abend zum Finale der Season 10 sein erstes Live-Event. Erfahrt hier, um was es dort geht, und was ihr dabei beachten solltet.

    Update 19:37 Uhr: Das Event hat nicht […]

    • Mir hat das Event gefallen. War sogar mehr als ich erwartet habe, hatte eher damit gerechnet das das Schiff weit weg am Himmel einfach Explodiert, der Absturz war nett gemacht. Man darf nicht vergessen das das ein einmaliges Event war und es sowas bei Destiny noch nie gab, deswegen sollte man über die eine oder andere Schwäche in der Inszenierung hinweg schauen. Hoffe das es sowas jetzt öfters gibt

      • Das Bungie etwas neues Probiert ist toll, da gebe ich dir recht.
        Aber was zum Teufel sollte den bitte das?
        Ich sitze wirklich seit 19 Uhr vor der Glotz und jetzt schau mal auf die Uhrzeit.
        Das gleich hätte man auch in 2 min. machen können, so wäre zumindest ein wenig Eindrucksvoll gewesen.

        • Habe nebenbei zu Abend gegessen und auf dem Zweitbildschirm Nachrichten gelesen, da fand ich die Länge nicht so tragisch

        • Sagen wir mal fünf Minuten wenn du die Trümmer und das Plaudern mit Zavala dazurechnest.

      • Man darf nicht vergessen das das ein einmaliges Event war und es sowas bei Destiny noch nie gab, deswegen sollte man über die eine oder andere Schwäche in der Inszenierung hinweg schauen. 

        Nein, einfach Nein.
        Destiny existiert bereits seit 7 Jahren.
        Es ist ein AAA Titel.
        Activision war 6 Jahre mit am Start.
        Usw

        Also nein. Bungie ist kein Indie. Bungie ist etabliert und muss besseres bringen können.

        • Die ein odef andere Schwäche? Das war eine einzige Schwäche! Das war gar nix, ausser 1,5 Stunden verschwendete Zeit! Sowas ist das Letzte!

        • Trotzdem gab es sowas meines Wissens nach in sieben Jahren Destiny noch nie. Es war ein Raumschiff Abschuß, nicht mehr und auch nicht weniger, keine Ahnung was du und die anderen die sich aufregen eigentlich erwartet haben. Auch und gerade Bungie hat kein Geld zu verschenken, ein Einmaligen Event das inszeniert wie eine Star Wars Raum Schlacht ist einfach nicht im Budget inbegriffen

          • Ein Raumschiffabschuss in krasser Zeitlupe. Unwürdig. Hätten die das in fünf Minuten ablaufen lassen anstatt 90, dann wäre fast jeder happy gewesen. Gibt ja immer Leute die meckern ^^

        • Ein Indie wäre nicht auf die Idee gekommen 5-15 Minuten Inhalt auf 90 Minuten zu strecken. Die Idee gut. Die Umsetzung schwach. 5 Minuten wären perfekt gewesen. 15 Minuten akzeptabel, aber 90 Minuten Streckung sind dreist.

          • Ein Indie wäre nicht auf die Idee gekommen 5-15 Minuten Inhalt auf 90 Minuten zu strecken. 

            😂 ist halt leider echt so 😅

      • Das war sogar noch sehr viel weniger als ich befürchtet hatte! Das ist mehr als unverschämt wenig, für die Ankündigung und 1 1/2 Stunden warten!

      • Sogar das erste Live Event von fortnite war um Welten besser. Und das ist F2P. Also ich bitte dich. Destinys event war absolut lächerlich. Ich war seit 18:50h im Turm. Dazu hat Bungie das event noch verschoben und uns fast eine Stunde lang in den Himmel gucken lassen.
        Was war daran gut ?

        • Destiny ist großteils auch Free2Play, hadte vielleicht noch nicht mitbekommen 😉

          • Also, ich habe jedesmal Vollpreis bezahlt und insgesamt die 200 € Schallmauer längst durchbrochen. Mann, bin ich blöd…

            • Bis auf Forsaken, Shadowkeep und die aktuell laufende Season ist nichts mehr kostenpflichtig, außer der Everversum Mist.
              Und wenn Bungie einen ähnlichen Weg einschlägt wie WoW, dann dürfte Forsaken mit der kommenden Herbsterweiterung ebenfalls F2P werden. Denn dort wird die vorletzte Erweiterung auch immer eher F2P angeboten.

              Ich bezahle im übrigen auch jede Erweiterung bei D2 und auch jede Season.
              Und wenn du dich deshalb selbst als dumm bezeichnest, dann ist das deine Sache. 😉

        • Epic hat Geld wie heu, Bungie nicht. Auch ist Fortnite darauf ausgelegt regelmässige Live Events zu ermöglichen, bei Destiny gab es sowas einfach noch nie.

          • Was spielt Geld da für ne Rolle? Es geht darum, dass Bungie das Event künstlich in die Länge gezogen hat. Wäre es 5 Minuten lang gewesen, dann wäre fast jeder superhappy gewesen!

  • Passen Gaming und Bier eigentlich zusammen? Laut einer Studie ist das zumindest in Europa recht weit verbreitet.

    Alkohol und Gaming – für viele passt das einfach nicht zusammen. Immerhin geht es in vielen Sp […]

    • Zord kommentierte vor 1 Monat

      Je nach Wetter, Lust und Laune gibt es ab und zu mal Bier, Wein oder Whiskey, aber eigentlich nie mehr als ein Getränk. Dafür gibt es, gerade beim Sonntaglichen Zocken, unmengen an Kaffee.

  • Heute, am 26. Mai, startet das neue Addon Greymoor für das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) auf PC. Das beginnt mit einer langen Server-Wartung. Spieler glauben, dass mit Server-Problemen zu rechnen ist, […]

    • Zord kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Never Play on Patch Day. Werde gemütlich am Wochenende rein schauen, dann sollte es sauber laufen

  • Aaryn Flynn arbeitete bei Bioware unter anderem an Dragon Age und Mass Effect mit. Nur entwickelt er ein MMORPG, das auf der Technologie SpatialOS basiert. Diese soll spannende Dinge ermöglichen und könnte eine A […]

    • Zord kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Ich warte erstmal ab. Hab schon oft solche Versprechungen gelesen, selten sind dabei wirklich gute Spiele raus gekommen

  • DLC, Kosmetik, Häuser – zusätzlich zum Kaufpreis und zum optionalen Abo kann man in ESO noch reichlich echtes Geld im Kronen-Shop abdrücken. Aber was braucht man davon wirklich? Gibt’s das auch billiger? Und wo […]

    • Zord kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Beim Thema Gehilfen muss ich euch klar wiedersprechen, das ist meiner Meinung nach das Sinnvollste im ganzen Shop. Es ist einfach unglaublich praktisch wenn man am questen ist einfach den Müll der sich so angesammelt hat verkaufen oder in die Bank verschieben zu können ohne extra in die nächste Siedlung zu müssen.

      • Ist für mich auch das Sinnvollste im Shop. Bei mir liegen die Kronen dank Eso+ eigentlich nur rum, weil mich nichts im Shop wirklich interessiert. Die Gehilfen allerdings waren eine gute Investition.

  • Transmog-Systeme sind in vielen modernen MMOs mittlerweile der Standard. Aber findet ihr auch, dass es ein notwendiges Feature ist? Erzählt mal.

    „Fashion ist das wahre Endgame“ ist ein Spruch, der schon in […]

    • Bin da immer ein wenig zwiegespalten, einerseits ist es natürlich nett sich eine coole Gaderobe zusammen zu stellen, auf der anderen Seite finde ich es auch immer aus Rollenspielerischer Sicht etwas verstörend wenn Krieger im Lendenschurz tanken. Für mich ist das ein nice to have, würde aber nicht ein Spiel neu oder wieder anfangen weil so ein Feature nachgeliefert wird.

  • Das Survival-MMO Fallout 76 bietet einige Methoden, um schnell an Erfahrungspunkte zu kommen. Für die meisten muss man viel tun oder bereits gut ausgerüstet sein. Unser MeinMMO-Autor Sascha Asendorf erzählt eu […]

    • Da wird mir ja schon beim Lesen langweilig. Da levele ich lieber normal über Quests und Events. Bin vielleicht langsamer, haber aber wenigstens Spaß dabei

  • Nach 3 Monaten Schweigen meldet sich BioWare und spricht über Anthem, ihren gescheiterten Blockbuster aus 2019. Das Reboot bekommt jetzt ein Gesicht. Was uns BioWare verrät, ist zum Teil ernüchternd und zum Te […]

    • Wo liest du heraus das die 30 Leute nur für das Konzept da sind? Im Blog steht es nirgends explizit. Wenn das ausreichend viele Leute für den Entwicklungsstand wären, dann würde in dem Blog nicht so ausführlich und mehrfach gesagt das es ziemlich wenig Leute sind.

      • Ach stimmt; Anthem da war ja was 😂😂😂

        Ganz ehrlich; egal wie viel Arbeit und Herzblut die da reinstecken und so sehr Ich es dem Spiel wünsche. Der Zug ist so dermaßen abgefahren

      • Es steht: „Sie haben ein 30 Mann-Team, das am Konzept arbeitet Punkt“

        Genau das steht da. Das steht auch in unserem Artikel. Da sind wir uns absolut einig.

        Du denkst: Wenn sie mit dem Konzept fertig bin, wächst das Team an auf X Leute.

        Wir sagen dir alle: Das steht nirgendswo.

        Die Frage ist: Wenn es so wäre, dass das Team auf X Leute anwächst. Warum schreibt BioWare das nicht in den Artikel?

        Andere Frage: „Wenn sie insgesamt nur 30 Mann hätten“ -> Wir würden sie das wohl formulieren?
        Na, exakt so wie es im Blogpost steht! We are a small team – about 30-ish, earning our way forward as we set out to hit our first major milestone goals.

        Das, was du da lesen willst, steht einfach nicht drin.

      • Hmmmm….das klingt für mich (optimistisch gesehen) eher nach einer 50/50 Chance ob sie Anthem 2.0 wirklich realisieren. Es dürfte sehr davon abhängen ob das kleine Team Konzepte liefert die EA gefallen d.h. profitabel und realisierbar aussehen.
        Zudem stehen auch die Xbox Series X und PS 5 vor der Tür. Wenn Bioware/EA es ernst nehmen mit Anthem 2.0 dann müssten sie auch dafür planen…ist das plausibel?
        Zudem sind Gameplay und Loot nur zwei Aspekte für eine echte Rettung. Mehr Content d.h. u.a. auch mehr Story muss auch her. Denn nur für Loot komme ich sicher nicht mehr zurück. Da brauch ich u.a. schon neue Gebiete und eine neue Kampagne.
        Und um all das zu realisieren bräuchte Bioware dann ein deutlich größeres Team und EA müsste einiges an Geld investieren…ist das realistisch?
        Wenn ich so drüber nachdenke halte ich es für wahrscheinlicher, dass letztlich die jetzt entwickelten Konzepte verworfen und Anthem aufgegeben wird.
        Sollte Dragon Age 4 floppen ist Bioware zudem eh am Ende…dann zieht EA so oder so grundsätzlich den Stecker…was auch Anthem 2.0 schlagartig beenden würde…

    • Oh doch, das heist das man nicht mit nennenswerten neuen Content rechnen kann, dafür reichen bei einem Spiel mit AAA Anspruch und entsprechendem technischen Unterbau nunmal 30 Leute nicht mal annährend. Es heist auch das selbst EA und Bioware nicht viel Vertrauen in das Projekt haben, sonst würde da mehr Geld rein gesteckt. Im Prinzip sagt das auch das man sich von GAAS verabschiedet hat, da müsste man nähmlich auch schon an dem Content für die Zeit nach der Überarbeitung arbeiten um nicht wieder ewige Content Dürre zu haben.

  • Bethesda hat angekündigt, dass Fallout 76 am kommenden Wochenende, vom 14. Mai bis zum 18. Mai, kostenlos spielbar sein wird. Zugleich findet ein Event für doppelte Erfahrungspunkte statt. Der ideale Zeitpunkt f […]

    • Naja, jeder der Fallout 4 gespielt hat sollte es sich wenigstens mal anschauen und selber ein Bild von machen. Mir wenigstens macht es Spaß und werde es am WE ziemlich sicher ausgibig zocken.

      • Warum sollte man das machen? Damit man anfängt zu weinen? Wie auch immer „Fallout 76 in 2020“ von Skill Up ist wirklich empfehlenswert. Genauso behindert wie er es zeigt, ist dieses Spiel.

        • Ganz schön verbittert, wo kommt dieser sinnlose Hass her? Das man zum Release enttäuscht war kann ich ja verstehen, aber jetzt noch Energie aufwenden um das Spiel bei jeder Gelegenheit schlecht zu machen, was soll das bringen? Bethesda muss dir auf die Fußmatte gepinkelt haben, anders kann ich es mir nicht erklären.

  • Welches Feature braucht World of Warcraft, um euch wieder zu begeistern? Wir wollen eure Meinung, was Blizzard auf jeden Fall ändern sollte!

    Während man in World of Warcraft gerade besonders gut verbündete Vö […]

    • Ich würde mir wünschen das Blizzard eine Art One-Azeroth einführt, also Inhalte aus alten Erweiterungen auch abseits von Transmog und Twinken relevant hält. Warum sollten Quests und Fraktionen zum Beispiel aus Legionsgebieten nicht die selbe Beute Qualität wie die akutellen Worldquests bieten? Dadurch wäre mehr Abwechslung im Spiel und man könnte die Inhalte spielen die man mag und nicht diejenigen die gerade die besten Belohnungen abwerfen. Gerade bei BfA habe ich mich wie der Hamster im Laufrad gefühlt, es gab eine Optimale Anzahl an Weltquests, Inselabenteuern und Kriegsfronten die man spielen musste um maximal effizient zu sein. Glaube auch nicht das neue Inhalte deswegen viel weniger gespielt werden würden, sieht man auch gut in TESO das die Spieler sich auf die neuen Inhalte stürzen.

      • kommt doch so halb

      • Naja, die Belohnungen aus Legion z.B. sind auch dort auf den Content ausgelegt.
        Sicher könnten sie skalieren… trotzdem würde man dort z.B. keine Waffen bekommen, da es in Legion nun mal nur die Artefaktwaffen gab.
        Davon ab wäre es Lore technisch absoluter Blödsinn, wenn in alten Gebieten auf einmal Ausrüstung mit höhere Qualität (Item Level) droppen würde. Wieso ist es dann vorher nicht dort gedroppt (und man hätte so die Legion in Null Komma nichts mit 5 Mann besiegen können)?

        Und ich denke schon, dass neue Inhalte/Gebiete dann weniger gespielt werden würden, da die Spieler dann mehr Content zur Verfügung hätten, aber nicht mehr Zeit (das RL richtet sich nun mal nicht nach den InGame Inhalten!).
        So wäre es noch schwerer, Leute für gemeinsame Aktivitäten zu finden (z.B. Gruppen Weltquests). Den Grund führen da die Entwickler auch immer an. Da müsste etwas anderes her als die aktuellen Weltquests… ähnlich wie die wechselnden Events im aktuellen Endgame.
        Allerdings könnte man das wiederum Lore technisch nicht erklären und das ist bei WoW immer noch mit am wichtigsten für die Entwickler!

  • Die Twitch-Streamerin Natalia „Alinity“ Mogollon (Apex Legends, Valorant) ist erneut in der Kritik. Einige fordern, dass Twitch die Streamerin nun bannt. Die war schon wegen seltsamem Umgang mit Tieren auf […]

  • Cloud Imperium Games hat die Roadmap für die Alpha 4.0 des Weltraum-MMOs Star Citizen aktualisiert und mit den Änderungen die Community ordentlich verärgert.

    Welche Änderungen gibt es? Eigentlich sollte im Jun […]

    • Dem muss ich wiedersprechen. Wir haben leute ins Homeoffice geschickt die Probleme haben den On Knopf am Rechner zu finden und kurz vor der Rente stehen. Selbst die haben es nach ein zwei Tagen geschaft praktisch das selbe Pensum abzuarbeiten wie im Büro. Auch Projekt Arbeit (inkl Software Entwicklung) ist mit der richtigen Software Unterstützung und einem guten Management gut machbar. Das einzigste Problem was ich bei uns so mitbekomme sind kleine Kinder, die verstehen halt nicht das Mama und Papa nicht den ganzen Tag mit ihnen spielen können

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.