@znip

Active vor 3 Minuten
  • In einem Blogpost hat Blizzard, der Entwickler hinter dem MMORPG World of Warcraft, ein neues Spiel angekündigt. Bisher hat dieses noch keinen Namen, lediglich ein Genre: Survival. MeinMMO verrät, was wir über da […]

    • Robin kommentierte vor 6 Minuten

      Will jemand wetten, dass es genauso lieblos wie der gesamte Content der letzten Jahre wird? In Activision Blizzard habe ich genau noch 0% vertrauen. Egal wie toll die Trailer werden, vorbestellt wird bei dem Verein nichts mehr.

  • In New World erscheint voraussichtlich in dieser Woche der neue Patch 1.3. Der wird eine wichtige Änderung an der Ausrüstung vornehmen. Denn wer sich gute Ausrüstung aus dem Handelsposten kaufen möchte, bek […]

    • Ist doch logisch wenn Leute sehr langsam progressen, dann irgendwann von Updates abgehängt werden? Erst beschweren sich Spieler, dass Inhalte fehlen. Dann kommen Updates und dann wird gejammert das man abgehängt wird???

  • Mit dem geplanten Kauf von Activision Blizzard würden große Franchises wie Warcraft, Call of Duty und Diablo bald Microsoft gehören. Der Deal überraschte viele Gamer. Er kam aus dem Nichts und spielt in Dim […]

    • Leute es kann nur besser werden. Activision Blizzard hat aktuell kein vernünftig laufendes Spiel. WoW ist tot und ends langweilig und Cod ist cheaterverseucht bis zum geht nicht mehr. Schlechter als aktuell geht nicht.

      • Ich weiß nicht in welcher Welt du lebst aber wow ist nicht tot. Es ist weniger los aber bei so einen schlechter Addon wie das jetzige warten alle auch nur auf das neue addon.

        • Richtig – das Addon ist komplett beschissen und die Spielerzahlen sind enorm niedrig. Glaube nicht, dass es beim nächsten Addon bedeutend besser wird. Legion war das letzte spielbare Addon.

          • Warum sollte es nicht besser werden? Damals gegen Ende von wod gab es auch wenig Spieler und dann ist Legion gekommen und hat für einen neuen hype gesorgt.

            • Das die Spielerzahlen im zweiten Addonjahr runtergehen ist normal aber früher war es zumindest so, dass die Addons am Anfang gut waren. Dies ist meiner Meinung nach bei den letzten zwei Erweiterungen nicht mehr so gewesen. BfA wurde ja von der Community als schlechtestes Addon aller Zeiten abgestempelt und Shadowlands hat es tatsächlich geschafft mindestens genauso schlecht zu sein. Noch nie war so schnell die Luft raus und noch nie kamen Updates so unzuverlässig und vor allem mit so wenig Inhalt. Gerade nach dem was Activision Blizzard letztes Jahr “durchgemacht” hat mit enormen Mitarbeiterentlassungen, Führungskräftewechsel und massiv schlechter PR bezweifel ich, dass sie es geschafft haben was vernünftiges zu basteln. Das haben sie bei BfA und Shadowlands unter normalen Voraussetzungen nämlich offensichtlich auch nicht geschafft. Was ich mir vorstellen kann, dass das übernächste Addon unter Microsoft dann wieder qualitativ besser wird. Für dieses Jahr sehe ich aber schwarz.

  • Normalerweise muss man recht klare Fristen einhalten, um bei Steam einen Umtausch vornehmen zu können. Im Fall des Shooters Battlefield 2042 scheint ein Spieler allerdings eine Ausnahme erwischt zu haben. […]

    • Steam refunded eigentlich immer, auch nachdem die Frist abgelaufen ist, wenn das Spiel viele Bugs hat. Das ist wirklich nichts neues. Habe ich locker auch schon 2-3x gemacht.

  • Ein neues Haustier ist im Shop von World of Warcraft angekommen. Den Zeitpunkt finden viele Spieler denkbar unpassend.

    Erneut wurde ein neues Haustier dem Shop von World of Warcraft hinzugefügt. Ein kleiner […]

  • 2021 war das Jahr der neuen MMORPGs, denn gleich 7 neue Spiele wurden bei uns im Westen veröffentlicht. Am Ende des Jahres stehen diese jedoch nicht gut da. Das liegt zum einen an Problemen in den Spielen […]

    • Was können denn die Spieler dafür, dass aktuell Early Access das neue “Fertig” ist. Spiele werden lieblos und ständig mit dem 1 zu 1 gleichen Einheitsbrei Systemen auf den Markt gebracht. Es finden kaum Tests statt und wenn doch, wenige Wochen vor Release ohne spürbare Änderungen. Kaum Entwickler bringen wirklich mal Neuerungen oder ausreichend Content. Pay2Win Elemente sind häufig Bestandteil eines Spiels und ab einem gewissen Punkt kommen nur noch neue Microtransaction Gegenstände ins Spiel. Die Schuld den Spielern zu geben ist absolut schwachsinnig. Wenn ein Spiel keinen Spaß macht, dann wird es eben nicht mehr gespielt. Nicht nur im MMORPG Bereich haben doch in den letzten 2 Jahren so gut wie alle großen Entwicklerstudios maßlos enttäuscht. Cyberpunk, Outriders, GTA Definitive Edition, WoW, Cod, Battlefield, New World. Die Spiele werden zwar in den darauffolgenden Monaten immer wieder gepatcht aber man hat einfach immer das Gefühl eine Alpha zu spielen. Kein wunder das man so seinen Ruf beschädigt und die Spielerschaft verscheucht. Man zahlt mittlerweile 60-90€ für eine digitale Kopie. Man sollte einfach bei solchen Preisen ein fertiges Spiel erwarten können.

      • Sehe das Hauptproblem auch nicht bei uns Spielern sondern bei der Industrie.
        Sie wären evtl. erfolgreicher, wenn sie sich überschaubare Zielgruppen suchen und diese gezielt bedienen. Statt zu versuchen “alle” anzusprechen und damit niemanden happy zu machen. Und naja… Standard sollte sein, dass ein Spiel zumindest technisch “fertig” ist, wenn es veröffentlicht wird.
        Viele von uns machen aber leider den Fehler, dass wir vorbestellen oder sofort bei release kaufen. So können die Spieleklitschen Schrott auf den Markt werfen und machen schön ihren Schnitt. Habe den Fehler bei Cyberpunk & New World auch gemacht.
        Als Reaktion sind die beiden Spieleschmieden bei mir jetzt auf der schwarzen Liste. Keine Vorbestellungen mehr, kein Kauf zum release und womöglich nicht mal solange die Titel Vollpreis sind.

        Wir Spieler haben Möglichkeiten über unser Kaufverhalten. Wenn sich inhaltsarme und bugverseuchte Ware nicht verkauft kommt sie so auch nicht auf den Markt.
        Davon sollten wir viel stärker Gebrauch machen.

        Kleinere Studios stehen bei mir mittlerweile hoch im Kurs. Hatte und habe echt viel Spaß mit Valheim, The Ascent und aktuell Icarus.
        Klar haben die Titel auch Luft nach oben aber sind mit Liebe gemacht und werden zu fairen Preisen verkauft.

  • Michael “shroud” Grzesiek ist einer der erfolgreichsten Streamer auf Twitch. In einem seiner Streams verriet er, dass er keine Lust auf Arbeit hat. Das Streamen selbst sieht er nicht als Arbeit an.

    Was hat […]

    • Erfolgreich zu streamen mit vielen Zuschauern und Sponsoren, das ist wahrlich ein harter Weg. Angekommen ist es aber denke ich eher als Hobby zu betrachten. Auch wenn es aus finanzieller Sicht ein Job ist, ist es eher weniger mit herkömmlicher Arbeit vergleichbar.

  • Depths of Erendorn ist ein neues MMORPG für den PC, das sich seit 2016 in der Entwicklung befindet. Es wechselte erst kürzlich auf die Unreal Engine 5 und hat auch sonst einige interessante Ansätze. So gibt es ru […]

    • Das Spiel ist in der Entwicklung und soll Stand jetzt, erst 2024 released werden. Natürlich sieht das nicht super toll aus. Darum ist es auch mindestens noch 2,5 Jahre in Entwicklung. Manche Leute ey..

      • Es wird auch in 3 Jahren nicht besser aussehen oder kannst du mir ein MMO Zeigen das nach der Ankündigung mit einem Trailer besser ausgeschaut hat?

        Besonders Indie Games sehen eher in echt noch schlimmer aus als im Trailer angekündigt.
        Hier sind einfach nur schlechte Assets und dumme Models verbaut wurden und darum mag ich einfach keine Indie MMOs… Sehen immer wie Grütze aus

  • Der riesige MMORPG-Konzern NCSoft hat mit Lineage W im November 2021 einen neuen Mega-Hit veröffentlicht. Das MMORPG ist in Südkorea bereits für Android, IOS und PC erschienen. Er soll 2022 auch nach Europa un […]

    • Also irgend so einen Mobileport können die direkt behalten. Europa ist nun mal nicht Asien. Entweder es gibt eine vernünftige und eigenständige PC/Konsolen Version oder man kann es auch gleich lassen.

  • Mit Season 1 von Call of Duty: Vanguard kam auch der erste Battle Pass des Spiels. Dieser führt eine neue Art der kosmetischen Anpassungsmöglichkeiten ein. Die Spieler können nicht glauben, was sie sehen und wü […]

    • Hätte Activision sich mal um die Spielerschaft und Mitarbeiter ordentlich gekümmert, müsste man jetzt nicht um jeden Cent betteln. Für mich echt so langsam ein Armutszeugnis aus was man noch die letzte müde Mark so quetschen muss.

  • Das MMORPG Toram Online ist eigentlich überhaupt nicht neu, denn es läuft bereits seit 6 Jahren erfolgreich für Smartphones. Nun bekommt das Game aber eine eigenständige PC-Version, welche über Steam laufen wird […]

    • Das Game sieht aus als wäre es 15 Jahre alt und bei asiatischen mobile MMORPGS bin ich sowieso skeptisch. Denke das Spiel wird auf Steam kein Jahr durchhalten.

  • Morgen, am 19. November, ist der volle Release von Battlefield 2042. Der neuste Teil der beliebten Reihe startet mit neuen Modi und einigen Features, die es so in Battlefield noch nie gab. MeinMMO begleitet den […]

    • Also ich konnte gerade noch zwei Ründchen spielen. Aktuell ist aber schicht. Nun ja was soll ich sagen, ich finde BF2042 spielt sich wie ein F2P Shooter. Die Grafik in der Distanz ist außerdem total unscharf und irgendwie verschwommen. Teilweise ist die Beleuchtung total besch.. und man kann kaum Gegner spotten. Irgendwie bin ich total enttäuscht vom gesamten Spielgefühl und überlege es zurück zu geben.

  • Am 20. Oktober erschien das neue MMORPG Elyon auf Steam und in einem eigenen Client. Wir von MeinMMO schauen auf die ersten Spielerzahlen und die Steam-Reviews.

    Wie kommt Elyon zu Release an? Das neue MMORPG […]

    • Robin kommentierte vor 3 Monaten

      Ich finde es schade, dass Elyon in der Unreal Engine 3 released wurde. Die Engine kam 2006 raus und hat dem entsprechend einige Jahre auf dem Buckel. In meinen Augen limitiert solch eine Entscheidung das ganze Spiel für die weitere Zukunft sehr. Nicht nur grafisch sondern auch in Sachen KI, Physics und Komplexität von Spielmechaniken. Für mich einfach unverständlich warum man das Game nicht zumindest in die UE4 gehoben hat. Ich meine die UE5 steht schon vor der Tür. Schade schade.

  • Legendäre Ausrüstung ist die stärkste in New World. In diesem Artikel möchten wir von MeinMMO euch erklären, wie ihr an die verschiedenen Rüstungen kommt.

    Wie bekommt man legendäre Rüstung? Grundsä […]

    • Robin kommentierte vor 3 Monaten

      Die Fortuna Chestplate ist im Spiel Epic und nicht Legendär. In der Beta war sie das noch, aktuell ist sie es aber eben nicht. Das ist ein Fehler bei nwdb.

  • New World hat endlich die lang ersehnten Server-Transfers bekommen. Diese bringen jedoch ein Problem mit sich: durch Ausnutzung eines Fehlers können endlos viele Taler erzeugt werden, die Währung von New World. A […]

    • Robin kommentierte vor 3 Monaten

      Accounts die Taler durch den Exploit bekommen haben einfach die Taler wieder abziehen. Zur not eben auch ins Minus. Die meisten Leute haben nur einen Charakter, da ein zweiter ja nicht auf dem selben Server erstellt werden kann. Sprich das wird zu 99% deren Hauptchar sein. Wer nämlich dann gemeint hat für unrechtmäßige Taler sich mit Craftingmats die Taschen voll gemacht zu haben, der darf dann gerne erstmal die minus Taler wieder zurück verdienen. Von mir aus auch noch gerne ein paar Tage Zeit zum drüber nachdenken oben drauf.

    • Robin kommentierte vor 3 Monaten

      Ja dann lieber 70€ in Cod oder noch besser 300€ in Fifa Packs stecken.

  • New World ist ein neues Lieblingsspiel von Twitch-Streamer shroud. Daher zockt der es oft und gerne. Doch eine Runde wurde jäh unterbrochen, als plötzlich das Netzteil von shrouds PC spektakulär in die Luft fl […]

    • Es wäre verwunderlich wenn ein PC Spiel für eine Spannungsspitze im Netzteil sorgen könnte. Das sollte sich nämlich physisch selbst dagegen schützen. Vermutlich eher schlechte Qualität in der Netzteilhardware, genauso wie bei den Grafikkarten die durch New World kaputt gingen, als das Spiel selbst. New World macht grafisch für ein MMO nämlich einen sehr großen Sprung aktuell.

  • Man kann darüber diskutieren, ob New World ein MMORPG ist oder doch nur ein MMO aber unser Autor Mark Sellner würde den MMO-Part gerne komplett streichen. Er spielt New World als Single-Player RPG und hat dabei n […]

    • Bin bereits auf Stufe 60 angekommen und kann euch direkt spoilern, alleine spielen ab den 50er Gebieten könnt ihr vergessen. Selbst Nebenquests sind meist solo unspielbar und nur mit viel kiten und Healpotions möglich. Mich nervt das ziemlich aber zum anderen pusht das die sozialen Kontakte im Spiel sehr.

      • Sehr geil.
        Danke dir. Liebe sowas, wenn die Umgebung dann richtig gefährlich wird.

        • Bisher ist es ja auch so das bei den meisten hohen Spielern das itemlevel nicht eigenen Level passt, da die ganzen craftingtische nicht das richtige Level haben. In unserer high Level Kompanie haben die meisten nur 1-2 Items welche episch oder legendär sind und meistens auch nichts auf Level 50+.
          Wenn wir sowas dann herstellen können, dann werden auch die Gebiete wieder solo locker machbar sein

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.