@zerberus

Active vor 3 Monaten, 1 Woche
  • Der Koreaner Ki-hyo “Xzi“ Jung gilt als einer der 10 besten Overwatch-Spieler der Welt. Er ist 19 Jahre alt, doch beendet nun vorläufig seine Karriere. Er sagt, sein Körper mache die Belastung einfach nicht mehr […]

    • Das wäre zum Beispiel mal ein schöner Artikel… ein Interview zur Professionalisierung und Entwicklung im E-Sport.

      Kann mir das sehr gut mit beispielsweise Mousesport vorstellen…die sind jetzt seit knapp 20 Jahren im Spitzensport dabei. Haben national wie international so ziemlich alles mitgemacht, haben mit Leuten wie Hasuobs und Gob B Stars der Szene hervorgebracht.

      Letzerer wäre auch so ein sicherlich interessanter Interview-Partner…jetzt halt mit dem BIG-Clan

      • Ja, E-Sport ist für uns ein spannendes Feld, wo wir aber schauen werden, wie wir da reingehen.

        Wir hatten vor einigen Jahren keinen Erfolg, als wir das verstärkt beobachten wollten. In den letzten Monaten ist das Thema für unsere Leser deutlich spannender geworden. Wir haben da auch den Ansatz etwas umgestellt.

        Interviews wären dann ein weiterer Schritt, ja. Danke für die Anregung.

  • In Counter-Strike: Global Offensive ist die „CIS“-Region 2021 dominant. Junge Spieler aus Russland und Osteuropa dominieren den E-Sport des Shooters CS:GO mit einer neuen Art zu spielen, dem „CIS“-Style. Ein fra […]

    • Naja wenn man die letzten großen Turniere sich anschaut…dann ist außer Gambit nichts besonderes in CIS unterwegs…
      Gambit rockt dieses Jahr die großen Turniere..aber Virtus.Pro und NaVi sind da wo sie die letzten Jahre immer waren…im Dunstkreis für nen Top 8 Platz….

      Und solche Phasen wo ein Team die großen Turniere dominiert gab es immer wieder in CS:GO….2018 hat beispielsweise Astralis alle weggeschossen was nicht bei 3 auf den Bäumen war. Liquid hatte in der jüngeren Vergangenheit auch so eine Welle…SK-Gaming auch…

  • Noch in diesem Jahr erscheint das Action-MMO World of Tanks auf Steam. Der Free2Play-Titel mit über 600 gepanzerten Fahrzeugen aus 11 Nationen möchte mit der Steam-Version neue Spieler erreichen.

    World of T […]

    • Hallo Florian,

      danke dir für die ausführliche Reaktion und Korrektur der angesprochenen Punkte.
      Und das am heiligen Sonntag 😀

    • Frage 1: Es gibt Tier 10 Premiums. Da sind zum Beispiel Kapganen-Belohnungen oder alte Clanwar-Belohnungspanzer…letztere kann man mit Anleihen kaufen. Anleihen verdienst du dir durch Auszeichnungen und spielen auf Tier 10, oder durch tägliche Aufgaben.

      Frage 2: Bin seit ein paar Wochen wieder aktiv am spielen, und persönlich empfinde ich es als deutlich weniger. Oder die Bots sind deutlich spielstärker geworden 😀

    • Und wenn du dich mit dem Spiel auseinandersetzt und lernst, ist es selbst ohne Premium kein Problem bis Stufe 8 mit einem Plus an Credits zu spielen….

    • Soviel Blödsinn in einem Artikel zu WoT…das ist schon der Hammer.

      1. Falschinformation

      Diese sind historisch präzise nachgebildet und stammen von den Kriegsparteien des Zweiten Weltkrieges.

      Die Panzer sind weder nur aus dem WK2, noch sind Sie historisch genau nachgebildet.
      Die Panzer im Spiel umfassen die Vorkriegszeit bis hin zu den 60er Jahren.
      dazu beinhaltet das Spiel neben historisch nicht korrekten Set-Ups einige Panzer die nicht mal auf Blaupausen existieren….

      2. Falschinformation

      Der T-34 ist dabei die Speerspitze des Arsenals

      Der T-34 ist im Spiel keine Speerspitze sondern ein absoluter 08/15 Panzer auf seiner Stufe, nicht mehr und nicht weniger.

      Falschinformation

       Ihr Aushängeschild ist der Sherman-Panzer, welcher zur damaligen Zeit einen enormen Vorteil durch seine vertikal stabilisierte Kanone hatte.

      Wenn ihr Wikipediaeinträge lest und als Quelle nutzt, lest Sie komplett.Der M4 Sherman ist sowohl historisch als auch im Spiel bestenfalls ein Durchschnittspanzer, der seine Vorzüge durch Kosten und Massenproduktion hat.

      4. Falschinformation

      Ein Teil der gepanzerten Fahrzeuge ist im Free2Play bereits enthalten, der Großteil wird jedoch gegen Echtgeld im Shop angeboten.

      Evtl solltet ihr nochmal durchzählen… Das Verhältnis wird nicht mal 50/50 sein.
      Von denen sind gerade bis Stufe 5 auch noch sehr viele Geschenkpanze. Hier also von einem Großteil zu sprechen, widerspricht der Realität und schürt nur wieder das Vorurteil das WoT P2P ist -.-

      [Tele des Kommentars entfernt]

      • Danke für die ganzen Korrekturen…..

        Ich denke mir auch wenn ein Artikel so viele Fehler enthält dann lieber überhaupt nix schreiben bzw daraus ne kurze Meldung machen sagen wir erscheint auf Steam und fertig…..

        Ich hab seit etlichen Jahren nicht mehr World of Tanks gespielt aber selbt vor 5 Jahren war das Prinzip nicht anders als heute. Nur gibt es inzwischen mindestens doppelt so viele Panzer wie damals. Dennoch die meisten frei erspielbar….

      • hab des viele jahre gespielt und kann da nur bestätigen , t-34 ist ein witz

        habe seit ca 2 jahren aufgehört mit wot
        Frage1 : gibt es da mittlerweile auch t9 bezw. t10 premiums zu kaufen?
        Frage2 : ist das spiel immernoch so bot verseucht?
        Frage3 : Sandbox??? unter sandbox verstehe ich sowas wie eve online wo du jedem spieler zu jederzeit begegnen kannst und ich meine jetzt nicht NUR über den chat !^^

        • Frage 1: Es gibt Tier 10 Premiums. Da sind zum Beispiel Kapganen-Belohnungen oder alte Clanwar-Belohnungspanzer…letztere kann man mit Anleihen kaufen. Anleihen verdienst du dir durch Auszeichnungen und spielen auf Tier 10, oder durch tägliche Aufgaben.

          Frage 2: Bin seit ein paar Wochen wieder aktiv am spielen, und persönlich empfinde ich es als deutlich weniger. Oder die Bots sind deutlich spielstärker geworden 😀

      • Bitte nicht solche General-Abrechnungen mit der Seite: Ein Kommentar sollte sich um den Artikel drehen, nicht um die Seite.
        Dann irgendwie “Ja, und vor 8 Monaten gab’s auch Probleme mit Artikel” -> Dann kommentier unter dem Artikel.

        Wir beschäftigen uns echt gerne mit Kritik. Grade bei sowas wie World of Tanks, das Leute seit 10 Jahren spielen und wo unser Autor, der das immer gecovert hat, grade aus privaten Gründen nicht arbeitet, ist so Feedback wertvoll.

        Ich hab den entsprechenden Passus, der gegen unsere Regeln verstößt gelöscht.

        • Moin Schuhmann,

          weder war die Kritik unsachlich, noch eine Generalkritik. Ich habe mich hier klar auf ein definiertes Problem bezogen, und Kategorien (Spiele) benannt wo mir diese Punkte aufgefallen sind, und dementsprechend in der Vergangenheit von diversen Nutzern, u.a auch von mir reklamiert wurde.

          Dann irgendwie „Ja, und vor 8 Monaten gab’s auch Probleme mit Artikel“ -> Dann kommentier unter dem Artikel.

          Leg mir nichts in den Mund was ich so nicht formuliert habe. Vor allem wenn du die Quelle dazu löschst. Alle Kategorien die ich als Beispiel benannt habe, waren Spiele die bei euch in den maximal letzten 3 Monaten verstärkt gecovert wurden.

          [Teile des Kommentars entfernt]

          • Ein Teil deiner Kritik bezog sich zu Artikeln aus der Release-Phase von Genshin Impact: Die war im September 2020.

            Ich sage dir: Wenn du Kritik an solchen Artikeln hast, dann äußere sie da und nicht jetzt, so viele Monate später.

            Das kann kein Mensch mehr nachvollziehen, um was es da ging.

            Beschäftige dich bitte mit dem aktuellen Artikel, gib Feedback dazu und dann ist das sinnvoll.

            Mich stört, dass du hier in so einen Duktus fällst mit “FALSCHINFORMATION”.

            Auch hier sehen wir ja, dass einige deiner vorwürfe “FALSCHINFORMATION!!!” dann ein simples Missverständnis sind. Du denkst “Aushängeschild” heißt “besonders, starker, toller Panzer”. Der Autor denkt “Aushängeschuld” heißt “präsenter Panzer.”

            Ich hab eine klare Ansage gemacht. Vielleicht akzeptierst du die einfach, statt darüber zu diskutieren.

            Kritik bitte nur am aktuellen Artikel, nicht irgendwelche “Ja, und bei Artikel X von vor 6 Monaten gab’s auch schon Probleme …” -> Das bringt 0.

  • Der YouTuber Logan Paul hat sich den heiligen Gral der Pokémon-Karten gesichert – und das gleich 7-mal. Dafür musste der Amerikaner stolze 2 Millionen Dollar hinlegen.

    Was hat Logan Paul gekauft? Der Y […]

    • PokeRev und Leonhardt mit ihren Breaks dürfte zum Beispiel die ersten richtig Großen gewesen sein. Gibt gerade aus den USA einige die das schon deutlich früher im Jahr gemacht haben.

      Logan hat aber dann einfach die Dimensionen gesprengt mit seinem Investment,…wobei der Preis mit dem er eingestiegen ist halt einfach unnötig war.
      Zu dem Zeitpunkt gabs aber auch schon einige deutsche Streamer mit Pack Opening, wie ZeroofTime halt zum Beispiel.

      • Klar, das war mir bekannt. Nur haben die halt keinen wirklichen Hype bis dato generiert. Pokerev hat zB noch nicht mal die 300k Follower geknackt, obwohl er ja international agiert. Zero hat das natürlich auch schon vorher gemacht, aber nen Hype war halt auch nicht da.

  • Auf Twitch gab es ein riesiges Event rund um alte Pokémon-Karten. Aabgehalten wurde es von Kevin “Papaplatte” Teller und Maximilian “Trymacs” Stemmler. Wir verraten, ob es für den Zuschauerrekord gereicht hat. […]

    • Gerade Dario gönnt man es. Der war schon vor dem Hype ein großer Fan des Pokemon- Franchises. Bei Papalatte hatte ich jedes mal Gefühl es sterben Hirnzellen ab wenn der den Mund aufmacht -.-

      Aber es ist wirklich extrem wie viele Zuschauer das Opening in Summe angezogen hat. Insgesamt waren in Just Chatting zu der Zeit ca. 728.000 Zuschauer unterwegs….da dürften insgesamt mehr als 400K im Haupt- und den Reactionstreams unterwegs gewesen sein.

      Aber auch hier wieder: Von den verkauften Boostern, haben maximal 3 von 30 den Wert wieder eingespielt. Der Rest wird zum Großteil nicht einmal die Hälfte an Gegenwert einbringen. Wobei die Jungs viele der Hits nicht einmal richtig im Detail gezeigt haben.

  • Der deutsche Streamer Maximilian “Trymacs” Stemmler dominiert aktuell Twitch Deutschland. Grund dafür sind unter anderem seine Pokémon-Openings, wo er alte Booster-Packs mit Pokémon-Karten öffnet.

    So läu […]

    • Öhm war das eben ein neuer deutscher Twich Rekord? Die 300.000 Zuschauer sind gefallen, oder?^^

      Gz an Dario der ist echt sympathisch bei dem Pokemon Content den er macht^^

    • Karten die über Jahre in der Box liegen sind vllt maximal ne 9 auf der PSA Skala… meistens eher ne 8 oder schlechter. Nicht gegradet sind die dann etwas im zweistelligen Euro-Betrag wert. Wenn die auf deutsch sind, nochmal ein Bruchteil davon….

      Für deine Mew-Karte kannst du froh sein, wenn du 50 € bekommst^^

      • Danke für die Aufklärung, Da ärgere ich mich dann mal nicht so sehr das mit dem deutschen karten hab ich noch garnicht bedacht, stimmt sind ja meist die englischen die so viel Wert sind weil die komische Bewertungs Firma ja in den Staaten sitzt.
        Was ich sowieso seltsam finde ich wette deutsche Versionen haben ne deutlich geringere Auflage.

        • Dafür hat der Markt für deutsche Karten aber auch nur den Bruchteil der Größe des internationalen Marktes…und auf dem gehen nun mal am besten die englischen Karten. Danach kommen mit schon ordentlichem Abstand die japanischen.

          Das ist halt der Nachteil am aktuellem Hype. Jeder meint er hat nen gewaltigen Schatz bei sich im Keller…das aber selbst aus den alten Editionen nur ein Bruchteil von Karten überhaupt einen Wert besitzt, und das auch nur in bestimmten Sprachen, das geht komplett unter.

          • Stimmt da hast du komplett recht das wird dabei zu wenig hervorgehoben, wissen aber wohl die meisten die sich damit beschäftigen, ich hab mich da nicht genug reingedacht wie viele die den Hype interesant finden.

  • Eine der seltensten Karten aus dem Spiel Magic: The Gathering, der Schwarze Lotus, ist jetzt auf eBay für über 500.000 $ verkauft worden. Durch eine Unterschrift wurde sie zu einer der teuersten Magic-Karten ü […]

    • ZerberusAC kommentierte vor 6 Monaten

      Ist die Karte nicht gebannt, und somit nichtmal spielbar? 😀

      • Hisuinoi kommentierte vor 6 Monaten

        Es geht nicht um spielbarkeit sondern Sammlerwert. Wenn du das Bild auch genau angeschaut hättest ist die geschützt speziel von einer Rating Firma die eben die Karte Bewerten, eintüten und verpacken das die geschützt bleibt.
        So machen das Sammler bei wertvollen Karten.
        Nicht nur bei Karten auch bei Spieln die älter sind und ein sehr guten Wert haben wie z.B. Pokemon Gelb.

  • Biomutant könnt ihr ab sofort für PC, PS4 und Xbox vorbestellen. Dabei könnt ihr eine Collector’s Edition und eine Atomic Edition kaufen.

    Release ist bekannt: Das Open-World-Spiel Biomutant erscheint in De […]

  • Tyler „Ninja“ Blevins streamt seit einigen Monaten wieder auf Twitch. Obwohl er dort noch immer die meisten Follower hat, sind seine Zuschauerzahlen nicht mehr so hoch wie früher. Er wird zudem noch immer mit […]

    • ZerberusAC kommentierte vor 6 Monaten

      Klarnamenpflicht, Accounts erstellen nur noch gegen Vorlage des Personalausweises…und autsch DSGVO hör auf mich zu schlagen 🙁

      Wir müssen einfach weg davon, dass das Internet ein gefühlt rechtsfreier, bzw. konsequenzfreier Raum ist.

      Bzgl. Ninja: Fand ihn und den Großteil seiner Streamer-Generation beim zusehen immer wenig ansprechend, aber man muss sagen das er den Weg konsequent gegangen ist, und dabei finanziell richtig gut abgeräumt hat. Also muss er irgendwas richtig gemacht haben^^

      • N0ma kommentierte vor 6 Monaten

        Klarnamenpflicht naklar, sowas hat sonst nur China und Nordkorea. Einfach nochmal drüber nachdenken, sowas richtet sich mal ganz schnell gegen einen selbst.

        • Nudelz kommentierte vor 6 Monaten

          Bitte Argumente bringen und nicht sinnlos verallgemeindernde Begriffe in den Raum schmeißen. Das hier ist keine Präsidentschaftsdebatte der USA wo man die Person diskreditiert um augenscheinlich Recht zu haben.

          Im Alltag gilt ebenso eine Ausweispflicht. In welchem Maße so etwas umgesetzt wird ist dann zu entscheiden, wenn die Richtung steht. Für mich ist ganz klar die notwendige Entwicklung Richtung mehr Verantwortung bei den eigenen Taten. Dazu gehört wie im Alltag ein angemessener Umgangston. Morddrohungen und ähnliches gehören allumfassend geahndet.

          • N0ma kommentierte vor 6 Monaten

            Der Begriff ist vom Vorredner nicht von mir. Ansonsten hast du dir doch deine Meinung schon gebildet, also was willst du dann noch hören. Freiheit zugunsten von Sicherheit aufgeben führt in eine Diktatur hatte ich schon geschrieben. Das manche das erst merken wenns zuspät ist muss man akzeptieren.

            • Nudelz kommentierte vor 6 Monaten

              Mein Fehler, Begriff war das falsche Wort. Vergleiche* wäre hier besser. Nur weil man etwas aus einem anderen Land kennt, dass als Negativ Beispiel dienen soll, ist das kein schlüssiges Argument.

              Ich möchte schlüssige Argumentationsketten anstatt nichts aussagender Diskreditierungsversuche. Meine Meinung zu Themen bilde ich mir möglichst behutsam. Wenn jemand also vernünftige Argumente über die ich bis dato nicht aus der jeweiligen Perspektive betrachtet habe, denke ich weiter darüber nach. So sollte es sein oder nicht?

              Erklär aber bitte genau weshalb du eine Diktatur erkennst, sollte es solche Pflichten geben?

              Ich stelle es mir so vor:
              Skankhunt42 schreibt in einem Forum, dass er mich morgen umbringt. Daraufhin melde ich den Post mit der Option diese Person anzeigen zu wollen. Dann kümmert sich der Betreiber darum dass ein Gericht sich dieser Sache annimmt ohne dass einer die Informationen des anderen erhält.

              Für reine Klarnamen-Pflicht sehe ich zu viele Nachteile.

              • Der Fehler in der Argumentation ist, das man immer die schlimmsten Beispiele wählt um so was einzuführen. Wenns dann erstmal eingeführt ist wirds ausgedehnt.

                Das zweite Problem dabei, sowas wirkt wie ein Maulkorb – deshalb auch der berechtigte Vergleich mit China, weil Leute dann nicht mehr das schreiben was sie denken, weil könnte ja gegen irgendwas verstossen.

                So ein Beispiel wie du es gebracht hat wird auch heute schon verfolgt und aufgeklärt, ganz ohne Klarnamenspflicht.

      • Frank kommentierte vor 6 Monaten

        ein gefühlt rechtsfreier, bzw. konsequenzfreier Raum ist.

        Weil ein berühmten Streamer von ein paar hobbylosen Idioten im Stream verarscht wird (was nicht illegal ist) sollen alle anderen die sich benehmen ihre Identität preisgeben? Gehts noch?

        Ich sag dir jetzt mal eins. Niemand zwingt den Typ zum Streamen. Der will das und wenn man sich seine Haarfarbe anguckt braucht er auch die Aufmerksamkeit. Wenn er mit solchen Kommentaren nicht klar kommt soll er sie ausschalten oder sich nen anderen Job suchen. Den er ja eigentlich auch garnicht mehr nötig hat. Die Leute tun immer so als müsse man im Internet sein. Muss man aber nicht. Man kann ganz einfach abstöpseln und sein Leben anders weiterleben. Und wenn ich auf Reddit unterwegs bin und in irgendeinem Forum Fragen habe geht das aus meinem Reallife niemanden auch nur einen feuchten Dreck an.

        Und wenn du so für Klarnamen bist geh doch mit gutem Beispiel voran oder waren deine Eltern bei der Namensgebund besonder kreativ ZerberusAC!?

        • ZerberusAC kommentierte vor 6 Monaten

          Und wenn du so für Klarnamen bist geh doch mit gutem Beispiel voran oder waren deine Eltern bei der Namensgebund besonder kreativ ZerberusAC!?

          Nein, eher unkreativ. Mich findet man selbst in Kombination Vor- und Nachname mehrmals in meiner Heimatstadt 😉

          Weil ein berühmten Streamer von ein paar hobbylosen Idioten im Stream verarscht wird (was nicht illegal ist) sollen alle anderen die sich benehmen ihre Identität preisgeben? Gehts noch?

          Nein es ist nicht illegal, sagt aber einiges über den eigenen Charakter aus, wenn man extra dafür in den Chat von nem Streamer kommt den man nicht leiden kann;)
          Die Problematik geht weit über ein bisschen trollen hinaus, um das zu merken muss man nicht mal sonderlich tief graben…einfach nur das Internet nutzen.

          Niemand zwingt den Typ zum Streamen.

          Falsch rum. Woher nehmen sich Menschen das Recht, andere zu trollen, beleidigen, bedrohen oder zu mobben, bei der Tätigkeit die sie ausführen? Scheiß egal ob im Job, Freizeit, Social Media oder ähnlichem.

          Du würdest dich nicht gestört fühlen, wenn dich ständig einer auf Arbeit anrufen würde? Im besten Fall nur mit Marco Phono, oder dich für dein abgrundtief hässliches äußeres oder was weiß ich was du für ne Angriffsfläche bietest anpimmelt.

          Grüße Christian 😉

          • Frank kommentierte vor 6 Monaten

            Selbstverständlich würde mich das stören. Dann würde ich die Polizei einschalten, die würden mir sagen dass sie da nicht viel machen können und ich die Nummer blocken oder mir ne neue Nummer geben lassen soll. Das nennt man Pragmatismus. Ich würd mir auch gern eine Welt wünschen in denen es keine Arschlöcher und Kriminelle gibt. Aber man muss auch einfach mal in der Realität ankommen. Wer in der öffentlichkeit steht muss mit hatern rechnen. Und wenn wir ehrlich sind. Die meisten haben es sich ausgesucht und verdienen genug Kohle. Es gibt einfach schlechte Menschen besonders wenn sid anonym sind. Aber die meisten schaffen es sich zu benehmen. Verbote auszusprechen weil ein paar aus der Reihe tanzen kann nicht die Lösung sein. Nur weil einige sich im suff nicht unter Kontrolle haben soll ich jetzt auf mein Feierabendbier verzichten. Erschliest sich für mich nich.

            • MisterEggsy kommentierte vor 6 Monaten

              Verbote auszusprechen, weil ein paar aus der Reihe tanzen, kann nicht die Lösung sein”

              Dann wird es merkwürdig, denn genau das passiert in der Welt und vor allem auf Twitch zuhauf. Also keine Mädels die halb nackt sind mehr bannen und welche die es ebenso machen bestrafen? Keine Sexismusdebatte mehr? DMCA? Keine Strafen mehr wegen arger Beleidigungen oder gar Morddrohungen? Nice… Happy Meinungsfreiheitsargument.. nur, weil ein paar es tun und es ECHT ist und nun mal vorkommt, darf es nicht geahndet oder allgemein verboten werden. Aber genau das passiert. Einer tut etwas und alle leiden (siehe aktiell Twitch) oder genau dieser Gedanke (siehe Zitat) sorgt für diese Freiheit und das dauerhafte davonkommen aller Spinner…
              Und doch, auch dein Alkohol hat Verbote. Weil einige damit nicht umgehen können, hat es eine Altersfreigabe. Weil Schusswaffen gefährlich sind, darf man sie nicht besitzen.. verrückte Welt, aber hey, wo ist meine Knarre? Nur, weil einige die Regeln brechen darf ich keine haben?

              • Frank kommentierte vor 6 Monaten

                Man muss hier ganz ganz arg aufpassen und sehr genau differenzieren. Die ganzen Sachen die du erwähnst sind ja tatsächlich illegal. Und das aus gutem Grund. Ich sehe aber keinen Grund, nur weil ein paar Leute unter dem Deckmantel der Anonymität verbotene Dinge tun dafür meine eigene Anonymität aufzugeben. Dann kommen die Leute mit dem Argument “wenn man nichts illegales macht muss man auch nicht anonym sein”. Und das ist schlichtweg falsch. Die Leute urteilen wo es nur geht. Und solange ich Meinungen vertrete die von manchen aus der Gesellschaft nicht akzeptiert werden und die aus jedem Furz einen Shitstorm machen werde ich sicher nicht mit meiner kompletten Identität offen wo kommentieren. Das sieht dann der Arbeitgeber und die Kollegen und zack ist man seinen Job los. Natürlich aus wirtschaftlichen Gründen.
                Man sieht doch gerade an der Sexismusdebatte wie weit die Meinungen auseinander gehen. Die einen sagen man darf überhaupt nichts mehr anzügliches zu irgendwem sagen. Man könnte ja jemanden verletzten. Die Anderen sagen es muss auch Platz für Witze geben und die Leute sollen ihren gesunden Menschenverstand benutzten. Aber sobald ein Promi was postet, dass den SJWs nicht passt kommt der Shitstorm und der Typ verliert seinen Job. Klar der hätte das Posten auch einfach sein lassen können. Aber wenn das bei Promis schon so ist, dann wird das bei normalos auch so kommen. Da schwärzt dich dann der Kollege an weil MisterEggsy gestern ein anzügliches Meme in einem Forum gepostet hat.
                Das ist genau der selbe Grund weshalb Bargeld so toll ist. Es geht einfach niemanden was an ob ich mit meiner Kohle 5 Kästen Bier für mich allein kaufe, in den Puff gehe oder für Greenpeace oder Ärzte ohne Grenzen spende.

                • Von deiner Antwort kann ich jeden Satz nachvollziehen der das Thema “Anonymität” betrifft. Also im Internet. Und gebe dir da auch recht. Wenn wir förmlich einen online Personalausweis offenlegen, dann will man sich den Rattenschwanz gar nicht ausmalen.

      • ZerberusAC kommentierte vor 6 Monaten

        Man fragt sich ja wie Künstler und Sportler das machen…

  • Derzeit gibt es hunderte von MMOs, MMORPGs und anderen Online-Spielen, die ihr spielen könnt. Doch bei vielen heißt es, dass sie bereits tot seien und sich das Spielen gar nicht lohne. Doch wann ist ein MMO e […]

  • Die ersten Pokémon der 6. Generation sind in Pokémon GO verfügbar. Es gibt aber noch haufenweise Monster, die fehlen. Wir zeigen euch die besten Monster aus der Kalos-Region, die bisher noch nicht im Spiel si […]

    • ZerberusAC kommentierte vor 6 Monaten

      Der Hauptunterschied in der Definition kommt nur durch die Videospiele…

      Legendäre Pokemon sind immer innerhalb des normalen Spielverlaufs der Hauptteile fangbar. Für Mysteriöse Pokemon gilt das nicht. Die gelten in der Welt der Pokemon als noch eine Stufe seltener, und werden eigentlich nur über Events verteilt.

      Einzige Ausnahme müsste hier Deoxys in AS/OR darstellen.

      Im europäischen Raum wurde die ersten Generationen auch gar nicht zwischen den beiden Arten differenziert. In Japan macht man das allerdings schon seit Generation 1…

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.