@zambezi

Active vor 1 Woche, 5 Tagen
  • Missbrauch, sexuelle Übergriffe und Sexismus – eine Welle geht durch die Gaming-Industrie. Immer mehr Fälle treten ans Tageslicht, die ein düsteres Bild der Branche zeichnen. „Saftiges Gnu“, eine der größte […]

    • Was müsste sich in der Branche ändern, um das zu bekämpfen?

      Naive Frage, sorry. Letztendlich ist es immer der gleiche Käse: Machtgefälle und Machtmissbrauch. Wie man das ändert? Es dürfte kein Machtgefälle geben. Wie sich das bewirken lässt? Gar nicht. Es wird immer einen geben, der mehr Geld, Einfluss, Ansehen, kurzum: “Verhandlungsmasse” hat.
      Die Frage ist eben, wie auch angesprochen, wie sehr man sich davon beeindrucken lässt. Oder wie egal einem das ist.

      Ansonsten: Bestimmte Menschen bzw. psychologische Profile ziehen bestimmte Täter(typen) an, weswegen manche Menschen im Grunde ihr Leben lang übergriffiges Verhalten erleben – und andere der vermeintlich selben Gruppe (“Frau”) nicht, weswegen es für sie nicht nachvollziehbar ist.
      Am Ende läuft es fast immer auf das Thema Selbstwert und gefestigte Persönlichkeiten hinaus. Je geringer, desto anfälliger.

  • Kaitlyn „Amouranth“ Siragusa (27) ist aktuell die erfolgreichste Streamerin auf der Plattform Twitch. Sie beschäftigt sich jetzt mit dem Vorurteil, um eine Top 50 Streamerin auf Twitch zu werden, reiche es ja, […]

    • Laut Amouranth sei die Sache aber komplizierter. Denn dieser Schluss berücksichtige nicht die vielen attraktiven Frauen, die es nicht schaffen, erfolgreiche Streamerinnen zu werden. Über die rede niemand, die seien „unsichtbar.“

      Hm, Unterschied zwischen lediglich attraktiven Gaming-Streamerinnen und CamGirls wie Amouranth: Die sitzen halt meist nur da und zocken statt in Unterwäsche in ‘ner Badewanne herumzutanzen, diese gegen Subs zu wechseln, gegen Subs alles Mögliche anzubieten und vor allem ihren OnlyFans Account pushen zu wollen…

  • Auf Livestream-Webseiten wie Twitch findet man unzählige Streamer und Streamerinnen. Wir zeigen euch die größten Streamerinnen gemessen an Followern aus Deutschland.

    Das zeigt diese Liste: Wir zeigen euch hi […]

    • In den Threads geht’s ja mal wieder echt ab, ob Frauen hier nur deswegen Erfolg haben… weil sie eben Frauen auf Twitch sind.😅

      Zum Thema Aussehen vs. Skill: Von den hier aufgeführten fünf größten Streamerinnen sind die meisten nicht für Games bekannt, sondern für Lifestyle/JustChatting Streams. Eigentlich kenne ich nur zwei vom Gaming, alle anderen sehe ich immer nur “Chatten” oder irgendwas anderes machen.
      Würde man die Liste jetzt aktualisieren, kämen (vor allem international) vielleicht noch Bathtub-Streams dazu… Das verfestigt natürlich das Klischee.

      So tief stecke ich im Twitch Universum auch nicht drin, da ich im Grunde nur Gamingstreams schaue, aber mir fallen nur wenige männliche Streamer ein, die ihr Publikum hauptsächlich mit “JustChatting” unterhalten. Selbst MontanaBlack, der echt ‘ne ziemliche Labertasche ist, hat noch immer einen höheren “Zockanteil”.

    • Ich glaube worauf er abzielt ist, dass sich Frauen – vor allem mit dem entsprechendem Aussehen – eben relativ schnell eine treue SIMP Community aufbauen können. Da liegt es auch in der Natur der Sache, dass sie selten über eine gewisse Grenze hinwegkommen.

  • 2014 erschien Wildstar, doch nach rund 4 Jahren schloss es bereits seine Pforten. Trotzdem wird immer wieder über das MMORPG gesprochen. In einer neuen Petition fordern mehr 10.000 Spieler eine Rückkehr. Doch w […]

    • Zambezi kommentierte vor 1 Monat

      Jipp, das trifft’s halt: Das passiert, wenn man auf Forentrolle hört, denen alles immer zu casual ist, sich selber als verkannte Progamer sehen – und die beim leichtesten Anflug von “hardmode” mit den Ohren schlackern und über Bugs, schlechtes Balancing etc. jammern. Kann ja nur daran liegen…

      Am Ende reicht’s eben nicht (finanziell) für ein Game, wenn von den 100 % Pseudoelitären 2 – 5 % übrig bleiben, die es (vielleicht) wirklich sind oder genug Frustrationstoleranz mitbringen, sich durch absurd schweren Content (maximale Hardmodes in ‘nem RAID? Lololol…) beißen wollen/können, der noch dazu nicht gerade arm an Bugs war, wenn auch kaum noch gen Ende des Games.

      So gesehen war WildStar (leider) ein Lehrstück für “Mach‘ was die Leute mögen, nicht was sie wollen…”

    • Zambezi kommentierte vor 1 Monat

      Darüber wird auch heute noch im DevChannel bei den P-Servern gejammert, was da teilweise zusammengeschustert würde…

      Glaub’ letztens ging’s darum, dass einer fast zwei Wochen einfachste Anweisungen nicht finden und rekonstruieren konnte, weil diese so absurd impliziert waren.

    • Zambezi kommentierte vor 1 Monat

      Hm, schön blöd dass in der Zwischenzeit zahlreiche ehemalige Carbine Entwickler zu Protokoll gegeben haben, dass:
      – bei Carbine absolute Inkompetenz in den Führungspositionen saß,
      – die für ein hochgradig toxisches Arbeitsklima sorgte, was die Mitarbeiterfluktuation nicht gerade gering hielt,
      – die laufend Entwicklungspläne über den Haufen schmiss,
      – unrealistische Timelines nach außen gab und zu guter Letzt den Publisher
      – NCSoft belogen, getäuscht und Gelder veruntreut hat. Und dass in einem Ausmaß, dass man sich intern fragte, warum dort nicht schon eher die Reißleine gezogen (und das Management rasiert) wurde. Aber naja, koreanische Firmenkultur halt.

      Aber ja, liegt wohl doch nicht daran. Böses NCSoft…

  • In Valheim gibt es verschiedene Möglichkeiten im Koop gemeinsam zu spielen. Im MeinMMO-Guide erklären wir euch, wie das geht. Ihr erfahrt, wie ihr ein Spiel lokal hostet, wie ein dedizierter Server aufgesetzt w […]

    • Zambezi kommentierte vor 2 Monaten

      10+ EUR für einen 10 Slot Server? Haben die eigentlich alle einen Schatten?^^ Da kann man sich auch für wenig Euro ‘ne Uraltkiste schießen und es darauf locker laufen lassen. 

      Mein Server läuft auf einem Uraltlaptop von 2012, mit ‘nem i5 und 4gb, der im Schrank liegt. Reicht easy für 7 Spieler…

      Mit ein wenig mehr Aufwand (20 min) hätte ich es auch einfach in der Cloud, z. B. bei Hetzner, aufsetzen können. Immer noch billiger und performanter.

  • Anlässlich des Super Bowl erlässt Saturn die Mehrwertsteuer und bietet dabei Googles beliebtes Mittelklasse-Smartphone mit 5G für nur 352,10 Euro und damit günstig wie nie an.

    Jetzt gleich zum Pixel 4a 5G bei […]

    • Nur wieder der übliche Betrug von Mediamarkt und Saturn. Angebot schon wenige Minuten nach Start nicht mehr verfügbar.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.