@xfx-freak

Active vor 1 Tag, 14 Stunden
  • Bei Destiny 2 wurde offiziell die “Saison des Spleißers” (eng. Season of the Splicer) angekündigt. Seht hier den coolen neuen Trailer zur Season 14 und erhaltet erste Infos zur Story, den neuen Waffen und E […]

    • Egal wie toll es aussieht, ich finde es schade, dass die gesamte Story wieder in die Tonne getreten wird.
      Caitl, Friede mit den Kabalen, wer ist für das Attentat auf Zavala verantwortlich?
      Alles wieder vergessen für eine kurzzeitige, belanglose Ballerei an anderer Stelle.
      Hätte Bungie die Gläserne Kammer nicht auch sinnvoll in den aktuellen Storystrang einbauen können?

      • Du weißt doch noch garnet wie sie in die Story eingebaut wird. Sie haben doch schon gesagt dass die Hüter einen Grund haben werden. Ich versteh ja dass man bei Destiny skeptisch eingestellt ist, aber dieses sinnlose Gemecker vorher bringt halt rein garnix

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) bekommt mit der Erweiterung Blackwood ein neues Tutorial und damit einen neuen Anfang. Da der Einstieg ins MMORPG schon auf dem Testserver gespielt werden kann, haben […]

    • Finde ich immer noch nicht gut. Ich möchte die Addons und die Story in der richtigen Reihenfolge spielen. Dabei hilft mir das Tutorial ungefähr so viel weiter, wie der bisherige Start ins Spiel. Bleibt also immer noch nur Google. Was hat ESO damit jetzt gewonnen?

  • In Destiny 2 ist eine richtige Kontroverse über das neue Feature von Season 14 ausgebrochen. Sagt uns, ob Transmog wirklich so schlimm und quasi jetzt schon ruiniert ist oder ab die Aufregung dann doch […]

    • Für mich läuft es auf Abwarten hinaus und ich finde die krasse Kritik zurzeit übertrieben.
      Wie es im Artikel steht, möchte doch die Mehrheit der Spieler sowieso zwei bis drei Lieblingssets fürs Transmog freischalten und danach schaltet man vielleicht nach und nach einzelne Teile frei, weil sie gerade zum Styling passen.
      Und bis es zukünftig tatsächlich mal neue Sets gibt (Lootarmut), die man unbedingt im Transmog haben möchte (bedenken: erstmal kann man das Set ja auch tatsächlich spielen, ohne Transmog!), hat man sich ein dickes Polster von Transmogmaterialien erspielt. In drei Seasons ist das Geheule eh vorbei und alle sitzen auf einem guten Vorrat des Materials.

      Die Kritik, die ich wirklich unterstütze, ist die gegen den Beutezugsimulator. Bungie ist in dieser Richtung einzigartig: Eine Sache sagen und im nächsten Moment genau das Gegenteil tun. Wollten sie nicht die Beutezüge verringern und andere Wege gehen? 🤔
      Hätte es nicht auch eine “Lage” Beutezüge getan, mit der man sich direkt das Material erspielt? Hätten ja etwas Aufwendigere sein können als “töte x Gegner” o.Ä.

      Schade finde ich an der ganzen Sache, dass mitlerweile bei einfach jeder Aktion seitens Bungie die Fixierung auf das Everversum erkennbar ist. Es ist ja verständlich, dass sie eine Monetarisierung brauchen, aber das Verhältnis des Inhalts und vor allem der Häufigkeit neuen Inhalts zwischen Everversum und Spiel ist eben einfach nicht mehr gegeben.

  • In Destiny 2 geht es dem PvP nicht gut. PvE-Spieler hassen es chronisch und auch die Schmelztiegel-Enthusiasten sind richtig wütend. Bungie versucht nun die Rettung, aber lohnt sich das überhaupt?

    Die b […]

    • SirKittonew kommentierte vor 1 Monat

      Ich habe mir endlich die Grimoire Anthologys gekauft und gelesen und deshalb: Bungie, lass das PvP einfach sterben!
      Was in Destiny an Story steckt ist definitv eines WoW würdig und würde Bungie sich richtig aufs PvE mit grandiosem Storytelling und mitreißenden Cinematics konzentrieren, bräuchten Sie schlicht kein PvP für die Spielerzahlen.
      Aber hey, da müsste man ja mehr als ein paar Textfetzen in Spielgrafik umsetzen 😱

      • Basic kommentierte vor 1 Monat

        Absolut die Lore hat soviel verdammtes Potenzial …das leider immernoch nicht genutzt wird. Lieber wird es in Fetzen und Texten in Büchern, Geistern, Waffen etc präsentiert.🤦🏻‍♂️

      • Baujahr990 kommentierte vor 1 Monat

        Richtige Spielgrafik ist ja eher nicht so Bungies Stärke, das war alles Activision. Bungie kann nur entfernten und Zeug recyceln, aus alten Arbeitsordnern von Activision, die sie sich stibitzt haben😂

        Ich wette die waren wirklich richtig stolz auf ihre tolle “Eiskugel” die sie “fast” aus dwn nichts, geschaffen haben.
        Darum darf sie auch jeder Kostenlos betreten… Wobei eine Rundfahrt meine Kauflaune nicht besonders anspricht😂😂😂

  • Trotz des holprigen Starts mit Server-Problemen und Crossplay hat MeinMMO-Autor Benedict Grothaus schon viele Stunden in Outriders gesteckt. Dabei ist ihm ein System des Spiels positiv aufgefallen: das […]

    • SirKittonew kommentierte vor 1 Monat
      1. Der Satz “Für einen guten Build braucht ihr in Outriders also lediglich die richtigen Perks”, widerlegt dann allerdings direkt wieder den es-braucht-keine-Godrolls-Gedanken des Artikels, oder? Denn wer auf das Maximum aus ist, wird sich kaum mit x-beliebigen Perks und Stats zufrieden geben, sondern sucht eben wieder den Godroll für seine Mod (kann man in jedem Spiel tun oder lassen).
      2. Der Vergleich mit Destiny hinkt ein wenig. Es gibt in D2 auch Mods, die ich in jedes Ausrüstungsteil einsetzen kann. Im Falle legendärer Ausrüstung sucht man den Godroll (oder auch nicht) und setzt die Mod dazu (wie unter 1. auch in Outriders). Zusätzlich gibt es aber in Destiny eben die Exotischen Waffen und Rüstungen mit einer festen, besonderen Fähigkeit. Ist jetzt die Frage, ob die Mods in Outriders den Mods in D2 entsprechen oder den exotischen Fähigkeiten… (und wenn ich in D2 auf lvl 1 ein Exotic finde, kann ich es auch mit wenig Aufwand für immer nutzen!)

      Insgesamt sehe ich nicht so richtig den überragenden Vorteil des Systems in Outriders 🙄 hat eben jedes System Stärken und Schwächen.
      Die Schwäche hier sehe ich wie in Path of Exile, dass es in wenigen Monaten für Neulinge und Wenigspieler völlig überfordernd ist und sich absurde Metas ausbilden, die als Casual nicht zu packen sind…

      • Shin Malphur kommentierte vor 1 Monat

        Ich spiele Destiny seit Tag 1 und sehe bei Outriders den gigantischen Vorteil des Craftings! Waffenperks, auch Exo-Perks, kannst du bei Outriders frei belegen. Das was nicht geht, sind die zwei Stats, also „Long Range Damage“, „Max Health“ usw. Es sind fixe Werte drauf, die erhöht werden können, aber wenn du ein Sniper bekommst, das Close range Damage als Stat mit drauf hat, ist es nutzlos. Im Vergleich zu Destiny wäre es so, als ob die wenig taugenden Waffenmods fest wären, während du Waffenperks frei setzen kannst! Klar, wer sich die ultimative God-Config erarbeiten will, braucht weiterhin Glück für den richtigen Drop, aber diesen kann man schon als blaue Waffe dann behalten und komplett hoch ziehen.

        Als Destinyspieler freut es mich unglaublich, dass ich endlich meine fucking OP Config bauen kann! Ich kombiniere so viele „Exo-Perks“ wie ich will und kann damit verschiedenste Builds ausprobieren. Allein das Austesten macht dabei schon so viel Spaß, wohingegen bei Destiny recht schnell schon klar ist, welche Perks direkt mal einen Trash-Roll ausmachen und die Waffe gleich in die Tonne kann.
        Nicht falsch verstehen, ich zocke destiny auch weiterhin und werde es auch dann noch spielen, wenn Outriders schon langweilig geworden ist. Aber das Craftingsystem…oder zumindest die Möglichkeit Waffenperks verändern zu können, wünsche ich mir bei Destiny schon lange. Ich hab einfach keine 40h Zeit zum Zocken in der Woche, um den God Rolls hinterher zu rennen, die dann eine Season später wieder unbrauchbar sind, weil die Meta mal wieder HC und Schrotflinten bevorzugt. Bei Outriders kann ich jetzt aber mal auf jeder Distanz spielen und mit den passenden Waffen dominieren. Dieses midrange und close combat in D2 nervt mich langsam gewaltig. Ich als Autorifle/Scout-Typ hatte in den letzten 2/3 Jahren D2 genau eine (1) Season, in der ich im Endgame spielen konnte, was ich will, ohne eine Behinderung fürs Team zu sein.

  • Bei Destiny 2 drohen die Spieler zum ersten Mal ein Community-Event zu verlieren. Ausgerechnet an Weihnachten.

    Wie zur Weihnachtszeit üblich, steht in Destiny das Anbruch-Event an. Der Turm ist festlich […]

    • 😅 das Event hat mich dann tatsächlich wieder zu D1 getrieben. Kommt mir gerade wie das bessere Spiel vor. Viel motivierender. Ohne den ganzen Everversum Quatsch, weil von Bungie aufgegeben 🙃

  • Das Rennen um den „World First Kill“ in Schloss Nathria von WoW hat begonnen. Amerika legt gut vor und hat schon 7/10 Bossen bezwungen.

    Für viele Spieler ist in World of Warcraft gerade wieder die span […]

    • Stimmt.
      Einfache Lösung: Alle gleichzeitig anfangen. Kann ja nicht so schwer sein einmal die Wartungszeit anzupassen.
      Mit einem fairen Rennen hat das ganze für mich jedenfalls nichts zu tun. Hatte es noch nie.

      • Um ehrlich zu sein, bin ich etwas überrascht, dass bei WoW der Race nicht gleichzeitig losgeht. Bei FFXIV achten die Devs penibel darauf, dass die Wartungen weltweit pünktlich zur angekündigten Stunde aufhören, damit alle die gleichen Chancen haben🤔

  • Auch in Diablo 4 wird die Jagd nach den Items eine wichtige Rolle spielen. Doch es gibt einige Unterschiede am Item-System im Vergleich zu Diablo 3. Die wurden nun in einem neuen Quartalsupdate […]

    • Die Einzigartigen Gegenstände aus Diablo 2 feiern eine Rückkehr in Diablo 4 und ersetzen die Mystischen Items aus Diablo 3

      Ich habe D2 nie gespielt, aber ein paar hundert Stunden in D3. Was sind denn in D3 “mystische” Items?
      Legendär, Uralt, Archaisch, Set… alles bekannt, aber “mystisch” habe ich in D3 noch nie gesehen. Ein Übersetzungsproblem?

  • Mit der letzten Erweiterung Battle for Azeroth hat auch das Feature der Verbündeten Völker in World of Warcraft Einzug gehalten. Die Verbündeten Völker sind neue Rassen, die ihr spielen könnt, wenn ihr sie frei […]

    • Nur falls das jemand sucht: Stufe 50 benötigt man nicht. Ich hatte BfA nicht gespielt, bin mit Patch 9.0.1 eingestiegen und konnte mit meinen Chars lvl 45 gleich alles freischalten. Natürlich muss man die entsprechenden Gebiete für die Erfolge durchquesten oder gequestet haben, aber Stufe 50 ist keine Voraussetzung!

      • Das ist nicht ganz richtig (Patch 9.0.5). Ab Level 45 kann man die beiden Völker aus Legion freischalten. Für die drei Völker aus BfA braucht man aber Level 50.
        Bin grade nämlich dabei die Völker für die Horde freizuschalten. Zudem zählen die Erfolge die man mit der anderen Seite gemacht hat auch (Hochland und Suramar).

  • Seit dem Start des Festivals der Verlorenen 2020 gab es Probleme mit der Drop-Rate der Chiffren-Dekoder (Cipher Decoder), die ein wichtiges Element des Halloween-Events sind. Nun hat Bungie das Problem mit einem […]

    • SirKittonew kommentierte vor 7 Monaten

      Das finde ich das schlimmste: bei Bungie scheint es einfach keine Lernkurve zu geben… in jedem „neuen“ Inhalt die gleichen Fehler und Schwachstellen 🙄 ziemlich traurig.

    • SirKittonew kommentierte vor 7 Monaten

      Nach dem Artikel wollte ich ja wieder reinschauen, weil die Erfolge für Geist, Sparrow und Schiff vermeintlich auch für einen Gelegenheitsspieler wieder in Reichweite waren, aber nach deinem Kommentar lasse ich es dann doch. Tolles Event, Bungie 😤

      • WooDaHoo kommentierte vor 7 Monaten

        Ich sehe die Art und Weise, wie Recycelt wird, ja generell kritisch. Und wenn ich dann nach drei Stunden Spielen als Ausklang aus den Kisten eine Schrotflinte und eine Brustrüstung bekomme, die es zum einen früher schon gab (Schmelztiegel-Pumpe und Jahr-1-Brust), und die auch noch zum aktuellen Open-World-Loot gehört, aus der letzten Kiste nur Schokomünzen dropen, verliere ich wirklich jegliche Lust. Dabei macht mir der Spukforst als PvE-Aktivität aktuell eigentlich sogar ein wenig Spaß. Immerhin blieb ich ihm in den Vorjahren eher fern. Im Grunde möchte ich mir nur endlich die Gruselgeschichte erspielen. Aber das geht ja nicht mehr gezielt. Mein Fazit: Ich spiele weiterhin PvP, falls ich mal fünf Dekoder habe, laufe ich gerne zum Ausklang den Forst und ansonsten ist mir das Event egal.

        • SirKittonew kommentierte vor 7 Monaten

          Kann dich gut verstehen.
          Ich bräuchte noch das Braytech Werwolf, aber bei diesem Lootpool und den Möglichkeiten ordentlich Loot zu erspielen, wird das nichts.
          Da ich nur PvE spiele, macht das “just for fun irgendwas laufen” dann auch keinen Spaß mehr und ich bekomme auch nicht “zufällig” noch Dekoder.
          Also war es das jetzt mit Destiny bis Beyong Light und das wird auch erst gekauft, wenn es mir was bietet…

  • Derzeit läuft noch Season 21 in Blizzards Hack and Slay Diablo 3. Doch nun gibt es eine Änderung, welche zu heftigen Diskussionen in der Community führt.

    Was kündigte Blizzard an? Im offiziellen Forum das Act […]

    • SirKittonew kommentierte vor 9 Monaten

      Ich frage mich, ob es wirklich Spieler gibt, die extra für diese „Belohnung“ wieder anfangen diese Saison zu spielen…
      Ich meine, nach 2 Wochen spätestens hatte man die Saisonreise durch, also alle wesentlichen Belohnungen eingesackt.
      Und die Highscores der Grifts machen sowieso einige wenige (anscheinend) Vollzeitspieler unter sich aus. Denen ist diese Aktion jetzt eh egal und allen anderen bringt sie nichts um irgendwie effektiv in dieses Highscore-Rennen einsteigen zu können.
      Die Motivation, die Blizzard da sieht, geht irgendwie komplett an mir vorbei.

  • In Destiny 2 können die Hüter nicht nur ballern, sondern durchaus auch spannende Geschichten erleben. Doch viele der größten Mysterien bleiben den Spielern schon seit Jahren eine Antwort schuldig.

    Das Des […]

    • Danke für die Zusammenfassung! 😀
      Ich finde die Geschichte(n) von Destiny seit dem ersten Tag spannend und der Umfang der Lore ist mir bewusst, aber als reiner Gelegenheitsspieler (max. 5h pro Woche) bin ich da ingame schon lange ausgestiegen. Es geht also nur noch ums Ballern und den Loot.
      Aufgrund der Arbeit, die dahinter steckt, und der komplexen Geschichte, finde ich das sehr schade für dieses Universum voller zusammenhängender Geschichten…
      Ich hoffe wirklich, dass Bungie endlich mal dahin kommt, seine Geschichten nicht nur in Textfetzen irgendwo im Spiel versteckt zu erzählen und auch endlich mal Lösungen für die zig losen Enden bringt.
      Wer weiß, in 10 Jahren kann man das Spiel ja vielleicht mal WEGEN seiner Story spielen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.