@wrubbel

aktiv vor 3 Stunden, 29 Minuten
  • In Destiny 2 steht das Community-Event „Empyrianisches Fundament“ kurz vor der finalen Stufe. Lest, wieso wir diese noch heute sehen könnten und warum so viel gespendet wird.

    Dafür spenden die D […]

  • Nicht alle Exotics sind in Destiny 2 gleich stark. Unser Autor Philipp Hansen bevorzugt sogar einen richtigen Underdog. Lest, warum gerade eine der „schlechtesten“ Waffen es ihm angetan hat.

    Um diese Waffe […]

  • In Destiny 2 können die Spieler mit coolen Titeln protzen. Ist „Ungebrochen“ tatsächlich der seltenste Titel und hat echt jeder „Wanderer“? Diese und andere Fragen beantworten wir im Ranking der 13 T […]

  • Der Twitch-Streamer Gigz gilt als einer der Top-Spieler in Destiny 2 überhaupt. Aber ohne Waffe kann selbst er wenig anrichten. Die Waffe klaute ihm jetzt offenbar ein Hacker im PvP, um mal zu zeigen, was er so […]

  • Bei Destiny 2 dürft ihr im Eisenbanner wieder ordentlich Dampf ablassen. Das ist eure letzte Chance, die saisonalen Rüstungs-Quests und Eisenbanner-Spitzen-Belohnungen einzusacken.

    Wann geht das letzte E […]

    • EB ist aktuell der einzige Modus der mich anzieht im Tiegel. Gut muss noch bissel Comp für Kommodo erledigen aber ansonsten empfinde ich den Tiegel aktuell als grausam. EB ist nicht ganz so schlimm mMn.

      Zum Artefakt: da geht nur eins, das Ding hat nichts aber auch gar nichts im Pvp zu suchen.

      Ich finde nicht nur den EB-Loot schlimm sondern nahezu den gesamten Lootpool grausam. Wenn ich so überlege welche guten Pvp-Waffen es aus dem Pvp gibt abseits der (abgeschafften) Spitzenwaffen dann fällt mir ehrlich gesagt nichts wirklich ein. Finde das erschreckend. Wenn ich an Fraktions-, Raid(außer Exos), Strikeloot denke, dann wird mir schlecht🤢

      • Bessere Teufel kann ganz nett sein. Aus dem Eisenbanner-Lootpool fallen mir spontan Fuchsbiss, Wolfsklauen (eher semigut) und Rabenschwarm ein, wenn es um gute Waffen geht. Das Fusi kann auch ganz nett sein und wird gerne genutzt. Aber im großen und ganzen habt ihr Recht: Das Artefakt ist purer Sackgang. Wer keinen Bock hat drölftausend sinnlose und redundante BZ jede Woche zu schrubben (und damit meine ich auch das Knöpfchenhämmer-Spendeevent am Obelisken) oder wem die PvE-Aktivitäten für Spitzenloot keinen Spaß machen, der schaut über kurz oder lang in die Röhre. Das Artefakt sollte im PvP deaktiviert werden. Mit +10 Powerlevel über Spitzenloot hab ich kein Problem aber so, wie aktuell, spare ich mir das Banner wohl ebenfalls. Zumal dort das Lootsystem auch absolut sinnlos ist. Was bringt es mir, wenn ich aus vier von fünf Spitzenloot-BZ vier Energiewaffen auf dem gleichen Level bekomme wie letztes und vorletztes Banner? Das ist doch absurd. Auch die Energiewerte der Rüstungen waren eigentlich nur bei den ersten beiden Eisenbannern nach Fistung der Schatten gut. Seitdem dümpelnd die auch nur bei 50 bis maximal 55 rum. Somit ist auch dieser „Mehrwert“ zu ignorieren. Und das Matchmaking war letztens gefühlt genauso im Popes, wie im QP. Ich werde wohl passen und lieber versuchen im Comp weiter zu kommen.

      • Seh ich auch so, EB mache ich wegen dem höheren PL-Loot (auch wenn das mit S10 eh wieder egal sein wird) aber ansonsten macht EB/QP bei dem aktuellen MM komplett keinen Spaß, Komp ist um einiges entspannter und damit Destiny nicht mehr besonders reizvoll. Bleiben nur ein paar PvE-Aktivitäten wo man versuchen konnte bessere Perks auf Waffen zu bekommen.

      • Abseits des EBs gab es natürlich auch bessere Waffen in D1.
        Allein die Waffen aus Shaxx Repertoire… Anonymer Herbst ist da die einzig gute Waffe im Moment. Die HC, das Sniper, die Shotgun – allesamt nichts für den Tiegel.
        Damals konnte dir zB eine ordentliche Matador droppen. Aus dem Tiegel, für den Tiegel 🤷🏻‍♂️

        Wenn die Trials wiederkehren, hoffe ich da endlich mal auf starke Vertreter…

        • Sehe ich genauso, die Waffen die Shaxx ausspuckt machen im PvP NULL SINN und sind allesamt für die Tonne… die Rüstungsteile sind auch nicht erneuert worden, es wurden lediglich die alten genommen und 2.0 drüber geklatscht und Werte von 46-52 sind einfach nur lächerlich, selbst bei Tapferkeitsränge zurücksetzen bekommt man nichts mit gescheiten Werten und ich dachte da sollte doch die „Leistung“ honoriert werden… nicht einmal da gibt es etwas mehr geschweige denn bei 5500 Ruhm… Alles Pustekuchen!😑😑😑

          • Ich hoffe da tut sich wirklich mal was. Diese Rangbelohnungen finde ich eh auch nicht gut. Random Chance auf legendären (brauchbaren) Loot nach jedem Match wäre halt nice. Wie damals eben^^

      • Die Randy ist keine Spitzenwaffe, aber sie ist extrem stark.
        Zusammen mit Gedankendreher Pumpe und das schwitzen kann los gehn 😆

    • haufenweise komische Spieler

      Ich musste schon ein wenig lachen, als ich das gelesen habe😂

      [spoiler title=“ „]Das ist wie qp, einfach über die map rennen und töten.[/spoiler]

  • In Destiny 2 ist es heute, am 14.02., an der Zeit für einen Besuch vom Exotic-Händler Xur. Doch auf welchem Planeten hält er sich auf und welche Items bietet er den Hütern an? Erfahrt hier alles zu Xurs Sta […]

  • Um den Wiederaufbau voranzutreiben läuft bei Destiny 2 ein Community-Event. Ein Hüter treibt es dabei etwas zu weit und legt damit aber ein Problem offen.

    Um dieses Community-Event geht’s: Aktuell läuft in De […]

    • Vergiss was die anderen sagen: Jötuun FTW!!!😬😅

      Die schlimmsten Blocker sind die Bessenen Captians und die haben Solarschilde. Mit Jötuun: kein Damagedroppoff, Zielverfolgung und Schildverwirrung sind die kein Problem mehr. Dazu noch ne Randy und 4er Wächterbonus und ab geht’s💪🏻, war mein Loadout zum Wächteremblem.

      • An die jötunn habe ich auch schon gedacht … werde ich mitnehmen und gucken was sich besser spielt. Randy habe ich garnicht 😅

    • 🤔, ließt deine bessere Hälfte hier nicht mit?😂

    • Und schneller 🤣

      • Ansonsten wird einfach ein Artikel-Rollback eingespielt.

        Wir Hüterlis sind ja da hart in Nehmen. Und ich lese ja gerne hier…da kommt’s auf eine inhaltliche Wiederholung mehr oder weniger doch nicht so an.

  • Eingeschränkte Slots für saisonale Mods sowie die elementare Affinität von Rüstungsteilen gehört für viele Hüter zu den nervigsten Aspekten von Armor 2.0. Genau hier bessert Bungie zur kommenden Season 10 von De […]

    • Dreimal die Woche Grube inklusive CP-Tausch. Bekommst dort drei MW-Rüssis. Wenn du die zerlegst, gibt es 6 Kerne und 6 Prismen je Teil. Brauchst 10 Prismen für 1 Aszendentenbruchstück. Finde ich den deutlich entspannteren Weg.

    • Eine saisonale Rüstung aus der Saison der Dämmerung (S9) kann dann Mods aus Season 8, Season 9 und auch aus der kommenden Season 10 nutzen.

      Und was ist mit den Raidmods aus S4,5,7 und 8? Benötigen diese nachwievor die Raidrüstungen oder zählen die auch ab sofort als Saisonmods? Fragen über Fragen.

      Tjoa und zur Affinität ist alles gesagt. Zu teuer und behebt die Einschränkung des Loadouts nicht. Ganz zu schweigen davon, dass ich mein Verbessertes Sniperzielen + Schw. Munifinder + Supermod immer noch nicht zurück habe🤬

      • Ich hab die ganzen Mods mit ca. 2.000 Token bei Shax und Hunderten bei Saladin zusammen bekommen. Laut Übersicht fehlt zwar noch einiges aber aktuell dropen mir keine mehr. Ich drück dir die Daumen, dass es bald klappt. Ich musste ewig auf Mobilität verzichten. Hat mich voll genervt.

        • Ähm Wuuwuu:

          Intellektmod -> 5 Punkte
          Verbessertes Sniperzielen -> 6 Punkte
          Schw. Munifinder -> 5 Punkte

          Bei max 10 möglichen Punkten. Du verstehst jetzt mein Ärgernis mit 2.0? Diese Kombination war nämlich noch mit 1.0 möglich.

          • Ach so meinst du das. Sorry. Ich dachte dir fehlen die Mods ansich. 🙂 Die mögliche Verteilung ist wirklich manchmal suboptimal. Und ich hab mich auch schon geärgert, dass ich einige alte Rüstungsteile gelöscht habe, die im Grunde perfekte Kombis hatten.

            • Jo, die alten habe ich zum Glück noch nicht vollständig gelöscht. Mein Glück 😅

              • Ich auch nicht. Gerade falls es mich doch mal wieder in härtere PvE-Aktivitäten verschlagen sollte, hab ich noch ein paar Teile auf Lager.

  • Der neue Patch 2.7.1.1 sorgt in Destiny 2 für einige Probleme. Bungie hat reagiert und führt eine Notfallwartung durch, weshalb das Spiel aktuell offline ist. Das ist das zweite Update in Folge, bei dem etwas s […]

    • Wrubbel kommentierte vor 1 Woche

      D1 ist gut besucht. Gestern wieder festgestellt. Der Turm ist voll😅

      • Chriz Zle kommentierte vor 1 Woche

        D1 war nie wirklich leer, vielleicht mal zu Begin von D2. Aber jedes mal wenn ich dann in D1 unterwegs war, war da ordentlich was los 🙂

        • Wrubbel kommentierte vor 1 Woche

          Ist ja auch das bessere Spiel😅🙊

          • Alex kommentierte vor 1 Woche

            Also ich Spiel ja gerade D1 nachdem mir D2 zum Hals raus hing und ich bin der Meinung das da viel Nostalgie mit rein spielt.
            Manches ist durchaus besser, Waffen fühlen sich besser an, Sandbox ist sinnvoll und der Loot fühlt sich wertiger an.
            Letzteres wird aber nur künstlich erzeugt weil du dir für jede Waffe den Arsch wund grinden musst bevor sie ihr volles potenzial erreicht, da ist mir D2 deutlich lieber, einfach weil man eben nicht für JEDE waffe erstmal ewig Grinden muss wie ein doofer nur um sie mal zu testen.
            Dann kommen viele Komfort Sachen die einfach umständlich und nicht Sinnvoll Designt wurden z.b. Die Planeten an sich, nur eine Landezone und dann noch nichtmal eine Karte wenn man auf dem Planeten ist? Wofür dann überhaupt ne Karte?
            Bei den Playlists hab ich nur den Vergleich zu D2 auf dem PC und da wirkt D1 deutlich tot, Strikes werde ich immer alleine rein geschmissen, mit Glück joint mal einer nach und pvp hab ich bisher keine einzige Runde gespielt weil egal welche Playlist einfach mal 20 Minuten mindestens warte Zeit ist, zumindest hatte ich immer nach einer Viertelstunde keine Lust mehr.
            Strikes wirken dafür deutlich schwerer liegt aber einfach daran das man die dritte Fähigkeit aus D2 nicht hat und der Controller noch für mich ein kleines hindernis ist, neben dem Umstand das ich meist alleine in die Strikes muss und man eigentlich immer eingeschränkten einstieg hat, was ich btw gut finde.
            Was gut sein kann das die Raids besser sind, das kann ich nur schwer verifizieren, da ich diese nicht spielen werde, Exos hab ich auch noch keine aber ich denke da ist der größte Vorteil von D1.
            Also muss man einfach im Nachhinein sagen, vieles ist unnötig umständlich designt, was ich so sicher nicht in D2 wieder haben wöllte, das Story telling war auch noch um längen schlechter als in D2 und wie auch in D2 haben sie es nicht hinbekommen für Neulinge einen ordentlichen Roten Faden zu legen wenn man alle Inhalte chronologisch spielen möchte.
            Mein End Fazit, da wird sehr viel Nostalgisch verklärt und D2 ein wenig unrecht getan.

            • Wrubbel kommentierte vor 1 Woche

              Mein End Fazit, da wird sehr viel Nostalgisch verklärt und D2 ein wenig unrecht getan.

              Nö. Zumindest nicht in meinem Fall. Ich spiele D1 erst seit 2 Wochen, weil D2 aktuell keinen guten Zustand hat. Alles was D1 fehlt sind QoL-Features und die Grafikentwicklung. Roter Faden? Ich spiele einfach die Releasereihenfolge der DLCs. 🤷🏻‍♂️ Mein Fazit: gib mir die QoL von D2 + Grafik und packe sie in D1 und mach D2 aus. Ist für mich das deutlich bessere Spiel.

              • Alex kommentierte vor 1 Woche

                Die bessere Sandbox macht es meiner Meinung nach zum besseren Spiel, ich geb dir Prinzipiell schon recht und seh es ähnlich, ich finde das da aber halt viel mit rein spielt wie sehr wir von D2 ausgebrannt sind, aber bis auf wenige Ausnahmen ist quasi fast alles andere nicht wirklich besser als D2, ich würde mir eher die D1 Sandbox in D2 wünschen aber, ohne dieses Dumme Waffen gelevel.
                Venus und das Kosmodrom finde ich jetzt nicht wirklich so gut das ich sie wieder haben möchte, obwohl mich halt das Landezonen und Karten Problem am meisten abfuckt mit den Planeten ich würde sie glaube ich mehr genießen hätte man wenigstens eine Karte wie in D2.
                Ich bin noch auf TTK gespannt da bin ich jetzt gerade auf dem Grabschiff gelandet, konnte nur die letzten Tage nicht spielen, meine Kranke Frau hat das Wohnzimmer belagert. ^^
                Und das mit dem roten Faden ist einfach ein Design ding, man hat von Anfang an Quasi alles zur Auswahl, das ist einfach verwirrend, ich machs nicht anders als du aber das kann man auch einfach besser designen für jemanden der unbeholfen als kompletter Destiny Neuling ran geht würde das schnell dazu führen das man Story Steps komplett durcheinander angeht, vor allem weil man ständig vom Sprecher diesen Level Push Partikel vor die Nase geknallt bekommt.
                Ist aber am Ende immernoch besser als der total Wirre D2 Newlight einstieg, da haben sie es mit Fehldesign echt auf die Spitze getrieben.

            • Millerntorian kommentierte vor 1 Woche

              Wohl wahr…

              Ich kam ja damals eher zufällig zu D1, als es eigentlich kurz vor Release D2 stand. Da ich das Genre gar nicht kannte (und das all inklusive Rundum Paket Destiny für kleines Geld zu haben war), habe ich mich sehr schnell dafür begeistern können und es hielt mich doch damals gefühlt viele Stunden extrem bei Laune (ok, nicht so viele…ich glaub um die 270…irgendwas bei Level 399).

              Dann kam D2, welches ich mittlerweile seit vielen tausend Stunden genieße (oh Gott, 2.315h, viel zu viele…). Nichtsdestotrotz habe ich vor kurzem einmal den Nostalgietrip unternommen, um einen für mich persönlichen Vergleich anstellen zu können.

              War D1 für mich als Newbie aufregend und neu, waren Mechaniken nicht bekannt und entdeckte ich auch laufend Neues, so empfand ich den Flashback in alte Zeiten eher nicht so aufregend, wie oftmals angenommen wird. Ja, es war nett, mal wieder auf dem Grabschiff zu sein; ja es war nett, manche Aktivitäten zu spielen, ja es war nett, alte Locations aufzusuchen…und es war natürlich nett, mit dem Sparrow rumzuhupen.

              Aber da ich die rosarote Brille der Verklärung eben nicht auf hatte, stellte sich doch vieles als auch nur mit Wasser kochend dar. Insofern; es war ein Genuss damals, aber nun ist auch mal gut. Und ehrlicherweise (wenn auch mit Pausen) ist es für mich immer noch ein Genuss, D2 anzuschmeissen.

              Tja, und auch auf die Gefahr hin, mich als nichts lernenden Vollhonk zu outen…ein mögliches D3 wird bestimmt vorbestellt. Gespielt sowieso.

              • Chriz Zle kommentierte vor 1 Woche

                Ich würde D1 heute nicht mehr anschmeissen. Habe dort um die 3.200 Stunden+ verbracht, alle Raids, alle Exos, alle Quests erledigt.
                War in D1 ein leidenschaftlicher Striker mit über 12K abgeschlossenen Strikes.
                Der PVP hat mich dort erst sehr spät begeistert, aber dann richtig!

                War ein paar mal auf dem Leuchtturm und habe mir alle wichtigen Osiris Waffen geholt, Eisenbanner war ich immer am Start……gab ja immer wieder komplett neue Waffen- und Rüstungssets (nicht so wie in D2).

                Ich liebe D1 heute immer noch massiv! Aber ich denke langsam ist bei mir mal gut mit Destiny.

                D2 hat mich ebenfalls viele Stunden begeistert, allgemein hat mich noch kein Spiel so lange gefesselt wie Destiny, ich habe vieles erleben können.

                Leider hat es auch meinem damaligen Destiny Clan das Genick gebrochen. Viele haben bereits Anfang von D2 aufgehört da D2 einfach nicht gut war.
                Einige kamen zurück, aber haben dann doch wieder aufgehört.
                Ich behalte die alten D1 Zeiten mit meinem Lieblingsclan in liebevoller Erinnerung.

                Mittlerweile bin ich aus dem D2 Clan eigenständig ausgetreten, es gibt einfach nichts mehr in D2 was mich begeistert. Es ist für mich eher mittlerweile eine Art „Arbeit“ der ich nachgehe. Das Hobbie-Gefühl hab ich bei dem Spiel schon lange nicht mehr…….leider.

                Borderlands 3 packt mich nun seit Release, mit kurzer Pause zu Shadowkeep, dort macht mir das farmen mega Spaß. Allerdings fehlt mir da das Endgame. Dieses besteht aus einem Raid (den man mittlerweile in 20 Minuten durch rennt) und Sachen farmen.

                Anthem wurde endlich als 2.0 angekündigt, auch wenn das noch seeeehr lange dauern wird, da freu ich mich auch tierisch drauf. Ich fand Anthem von der Grundstruktur sehr gut für eine neue IP. Leider gibts auch da einfach nix zu tun.

                • Der_Frek kommentierte vor 1 Woche

                  es gibt einfach nichts mehr in D2 was mich begeistert. Es ist für mich eher mittlerweile eine Art „Arbeit“ der ich nachgehe. Das Hobbie-Gefühl hab ich bei dem Spiel schon lange nicht mehr…….leider.

                  Das kreide ich ja auch schon seit einer Weile bei D2 an. Irgendwie hat alles einen Zwang, dem man sich beugen muss. Tatsächlich muss ich aber sagen, dass dieses Hobby-Gefühl bei mir mit Destiny 1 wieder kam. Das schmeiße ich an, um darin Spaß zu haben, Sachen zu grinden, die Spielewelt zu entdecken. Es macht einfach Spaß. Vor allem macht es einfach Spaß selbst zu entscheiden wann man was macht.

                  Ich kann aber nachvollziehen, dass du nicht mehr zurückgehen wolltest. Ist zwar ein ganz anderes Genre, aber das habe ich mit Super Smash Brothers 4 und Smash Bros Ultimate. In ersteres habe ich mit nem Kumpel 5000 Stunden versenkt, in letzteres komme ich seit Monaten nicht mehr rein.

            • Der_Frek kommentierte vor 1 Woche

              pvp hab ich bisher keine einzige Runde gespielt weil egal welche Playlist einfach mal 20 Minuten mindestens warte Zeit ist, zumindest hatte ich immer nach einer Viertelstunde keine Lust mehr

              Das kann ich so nicht bestätigen. Ich finde in Destiny 1 zum Teil schneller Matches als in Destiny 2 aktuell.

              das Story telling war auch noch um längen schlechter als in D2 und wie auch in D2 haben sie es nicht hinbekommen für Neulinge einen ordentlichen Roten Faden zu legen wenn man alle Inhalte chronologisch spielen möchte.

              Auch das sehe ich irgendwie anders. Die Questreiter sind um einiges übersichtlicher gestaltet als jetzt in Destiny 2. Im ganzen Spiel finde ich mich einfach besser zurecht.

              Klar, Destiny 2 hat mit vielen Qualitätsänderungen einiges besser gemacht. Packst du diese aber ins aktuelle Destiny, 1 wäre das eine absolute Bombe. Wrubbel und ich haben da auch keine Nostalgie. Vielmehr haben wir beide mit Destiny 2 angefangen und spielen den ersten Teil jetzt erst.

              Das meiste, was du ankreidest, sind ja wirklich QoL Änderungen und eine kleinerer Spielerpool. Den Kern bewertest du aus meiner Sicht ja gar nicht wirklich. Deswegen kann ich so mit deiner Aussage nicht mitgehen. Für mich verliert Destiny 2 einfach in allen Belangen außer ein wenig Komfort, aber damit kann ich leben.

              • Alex kommentierte vor 1 Woche

                Doch sagte ich ja, Sandbox und Waffengefühl etc finde ich da auch deutlich besser, das ist für mich der Kern von Destiny.
                Story gehört zwar auch dazu da muss man aber sagen das man da deutlich merkt das sie mit jeder Erweiterung etwas besser geworden sind, die ttk story hohlt mich zumindest gut ab.
                Und die Komfort Sachen sind eben genau das was mich extrem stört, gerade das Waffen Leveln ist einfach unnötig und das Erkunden wird mir auch stark gemindert weil ich eben keine Karte habe auf den Planeten, klar gibt sich das irgendwann wenn man alles kennt, aber gerade am Anfang hat mich das übelst genervt, warum macht man überhaupt eine Quest für die Karte wenn man sie dann nur im Orbit anschauen kann.
                Und die Diskussion “wenn das in D1 wäre, wäre das Spiel Bombe“ ist seltsam weil… es diesen Komfort eben einfach nicht hat, was wäre wenn debatten kann ich wenig abgewinnen, ich bewerte es so wie es ist.

                Und ja die Questsreiter sind übersichtlicher ich sag ja auch nicht das es D2 besser macht, ich sage das beide Spiele keinen wirklichen roten Faden haben, wenn man sich diesen nicht selbst legt, D2 hat dafür mit Newlight den Vogel abgeabgeschossen was Entwerten des eigenen Kontent anbetrifft.
                Bei den Playlists kann es sein das es daran liegt das ich meistens nicht zur “Primetime“ Spiele weil Frau da den Fernseher belagert, aber selbst da ist es auf dem PC deutlich kürzer da finde ich meistens unter 5 Minuten ein match zu jeder Tageszeit.
                Ich überleg mir momentan schon wie ich meine PS4 in meinem zocker zimmer unterbringe um Zeitfenster Problem zu bekämpfen.

                • Der_Frek kommentierte vor 1 Woche

                  Und die Diskussion “wenn das in D1 wäre, wäre das Spiel Bombe“ ist seltsam weil… es diesen Komfort eben einfach nicht hat, was wäre wenn debatten kann ich wenig abgewinnen, ich bewerte es so wie es ist.

                  Ich debattiere da ja eigentlich nicht drüber ^^. Am Ende schrieb ich ja noch, dass mich das jetzt nicht weiter stört… Einiges vermisse ich schon ein wenig, aber ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass es mir, selbst so wie es gerade da steht, vollwertiger vorkommt als D2.
                  Irgendwas ist damit. Packe beide nebeneinander (vor New Light) und ich denke jeder Neuling wird D2 auch erstmal als zugänglicher Empfinden. Irgendwie verkörpert Destiny 1 aber diese ganze Vision besser…

                  Ach egal, das ist alles persönliches Empfinden und ich brauche ja nicht anfangen es vor dir zu rechtfertigen oder es schön zu reden. Führt ja zu nix 😉
                  Ich habe für mich jedenfalls ne Entscheidung getroffen und Beispielsweise Questaufbau, Beutezüge und solches Zeug würde ich mir in der Form gerne in D2 wünschen. Vor allem mit gutem Loot. Und Waffen leveln find ich tatsächlich auch sehr gut.

                  Btw: Du kannst zum Waffen leveln auch diese „Mote of Light“ (Ich weiß leider nicht wie die auf deutsch heißen, ist ein Verbrauchsgegenstand) benutzen, die kriegt man ja alle Nase lang hinterher geworfen. Einfach ein paar davon benutzen und schon ist die Waffe fertig 😉

                  • Alex kommentierte vor 1 Woche

                    Ja klar am Ende ist es immer persönliches empfinden ^^
                    Oh und danke muss ich mal schauen, bei der Materialwirtschaft Blick ich noch nicht ganz durch, das machts etwas erträglicher hab gedacht man muss jede so extrem langsam mit reiner ep hoch grinden.

        • v AmNesiA v kommentierte vor 1 Woche

          Jo. Das kann ich bestätigen. 👌

      • v AmNesiA v kommentierte vor 1 Woche

        Ich werde heute Abend mal D1 anwerfen und das Grabschiff unsicher machen. 😉
        Weil D2 gebe ich mir definitiv im
        aktuellen Zustand nicht.

  • Die Spieler bei Destiny 2 arbeiten gemeinsam auf die Season 10 und die Trials hin. Wir schauen, wie es um das Community-Event aktuell steht und welche neuen Infos Bungie dazu rausrückte.

    Das beschäftigt die D […]

    • Drücke dir die Daumen, mir fehlt nur noch das Scout mit Schnelltreffer + Varporal. Die restlichen Waffe habe ich bereits in sehr guten bis god Rolls.

      • Ne verflossen werd ich denk ich heute jagen 🙂

        Bisher taugt mir jedoch am meisten meine strike bruchlicht mit demolierer und osmose😬😬

        • Habe ne Bube Dame König mit Demolierer und Libelle. Rockt viel mehr finde ich😬

          • So eine wollt ich auch noch!

            Naja bei meiner bruchlicht taugt mir halt, dass ich nen Element mit der Granate dann draufklatsch passend zum burn im strike und mit demolierer spielt das ganz schön zusammen, vorallem dann noch mit grenadier😬😬

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.