WoodZ

@woodz

Active vor 2 Wochen, 3 Tagen
  • Erst kürzlich stellte Blizzard sein neues Mobile-Game „Warcraft: Arclight Rumble“ vor. Die Reaktionen darauf sind gemischt, doch der Twitch-Streamer Asmongold erklärt, warum das Game so wichtig für das Un […]

    • Zu dem Thema Asmongold bin ich nicht eurer Meinung , auf ihn hören zwar viele oder besser gesagt er hat viele Anhänger aber ich lese hier auf der Seite weil ich ,genau solche Kommentare von streamern die eben Geld mit Gaming verdienen oder eventuell sogar dafür bezahlt werden bestimmte Meinungen zu haben , nicht mag , zb Asmongold sagt ich möchte nur Char erfolge und nicht acc weite Erfolge , timegates sind blöd usw. sowas sagen wirklich nur Gamer die Zuviel Zeit zum spielen haben und nicht das wieder geben was der normale altags Gamer braucht .
      streamer können unter Umständen spiele kaputt machen (New world) und mit ihren meinungen die viel zu hoch geschätzt werden das Spiel in eine falsche Richtung bringen .

      • Asmongold sagt ich möchte nur Char erfolge und nicht acc weite Erfolge

        asmon will genau das gegenteil.

    • Leider ist es so das Mobile Games am meisten Geld bringen aber ich habe trotzdem die Hoffnung das die pc Games in Zukunft nicht darunter leiden werden , vielleicht wird es auch so sein das es durch das viele Geld aus mobile auch mehr Investitionen in pc Games gibt .
      Finde schade das die Gaming Zukunft Richtung mobile geht , für mich ist das kein richtiges Gaming aber scheinen viele Menschen anders zu sehen .

  • Ein WoW-Addon ohne richtiges Fliegen? Mit Dragonflight könnte das wieder der Fall sein – denn ein neues Feature ersetzt es.

    Flugreittiere gehören in World of Warcraft längst zum Standard dazu. Die Spie […]

    • Ich finde gefühlt eines der schlimmsten Features in allen Erweiterung , erstens hat jeder eine beträchtliche Sammlung an mounta und zeigt das auch gerne was aber damit komplett aus dem Spiel genommen wird . Dann noch das man sich wieder unnötig mit so nebensächlichen Mechaniken fürs fliegen auseinander setzen muss und es so gesehen dann auch wieder ein Zwang sein wird diese ganzen drachenmount Fähigkeiten zu Level oder was auch immer . Features an denen man nicht vorbei kommt ohne vernünftig spielen zu können sind meiner Meinung nach immer schlecht , Vorallem betrifft das ja jeden Spieler , ob raid,m+ erfolge oder Blümchenpflücker alle müssen dadurch . Ich denke diw Hälfte aller Spieler wird es einfach nur nerven .

      • Das kann ich gut nachvollziehen.
        Für mich ist das ein Dilemma.
        einerseits möchte man nicht auf seine Flugmounts verzichten auf der anderen Seite hört sich das drachenteiten nach einer coolen Erfahrung an, die ich persönlich auch gerne spielen würde…

        und jetzt sagt doch bitte nicht, dann geh Guild wars 2 spielen.

      • „Features an denen man nicht vorbei kommt ohne vernünftig spielen zu können sind meiner Meinung nach immer schlecht , Vorallem betrifft das ja jeden Spieler , ob raid,m+ erfolge oder Blümchenpflücker alle müssen dadurch.“

        Du musst auch Leveln. Und Talente verteilen. Und Bossmechaniken beachten. Und Quests annehmen.

        Also man kann ein Spiel einfach nicht spielen, wenn man sich manchen Features komplett verschließt. Klar, du musst ja nicht Drachenreiten, aber dann brauchst du halt länger, um von A nach B zu kommen.

        Darüber hinaus kannst du deine Flugmount-Sammlung auch weiterhin verwenden, nur eben am Boden.

        • Das mit dem Leveln , questen , Talente verteilen ist aber auch das was schon immer wow ausgemacht hat und man sich an dieses Spiel auf diese Art genau gewöhnt hat . Ich glaube das dieses Drachen fliegen einfach ein Teil oder Feature ist der noch nie in diesem Spiel so vorkam also einem das Gefühl von einem anderen Spiel vermittelt oder eben ein Teil von dem alten Spiel eventuell als mehr oder weniger unbedeutend erscheinen lässt (mounts, mountfarmen etc.) mal was neues in wow bin ich auch immer dafür aber nicht unbedingt wenn man dazu gezwungen wird das mit zu machen , neue Features in einem Spiel sollten nicht Teile des alten Spiel ersetzen oder eben ein muss sein . Zb das mit den Haustieren damals , super mit den kämpfen aber wer’s nicht mag kann’s einfach links liegen lassen. Am Anfang sind solche Sachen immer interessant klar aber wie man schon bei den Pakten gesehen hat ist es ziemlich schnell nur nervig geworden wenn man wechseln wollte und wieder ruhm sammeln musst usw. das wird der selbe Spaß mit den Drachen . Jeder findets am Anfang toll und man macht’s gerne und dann wird’s spätestens beim Ersten Twinks wieder nervig.

          • justus kommentierte vor 2 Monaten

            Ohne das drachenreiten könntest du gar nicht fliegen. Sei doch froh, dass es nicht wie in den ganzen addons zuvor ist und du ewig lang aufs fliegen warten musst. Mit deinen mounts kannst du immer noch überall sonst fliegen

          • Scaver kommentierte vor 2 Monaten

            WoW ist ein Themenpark MMORPG und kein Sandbox. Daher sind Features immer ne Pflicht.
            Und irgend etwas besonderes muss das AddOn ja bieten. Das ist normal in WoW und wird so auch von den Spielern erwartet.
            Ich würde jetzt einfach mal abwarten bis die Beta da ist und es echte Infos dazu gibt.
            Meckern bringt eh nichts, weil können wird es so oder so.
            Dann liegt später ordentliches Feedback geben.

      • Scaver kommentierte vor 2 Monaten

        Man kann die Mounts ha zeigen. Aufsitzen und reiten ist ja erlaubt, nur fliegen eben nicht.
        Und wenn es gut in die Story passt, ist das Feature absolut nicht unnötig.
        Und Vorwoche ist es die Basis dafür, dass Fliegen in WoW generell mal zu überarbeiten. Wer weiß.

        Solche Features gehören zu MMORPGs generell und zu WoW in gesamten zu dazu. Am Ende kommt es Statist an, dass es gut umgesetzt ist und kann Spaß damit hat und Serben nicht nervig wird. Und nicht ob es das gibt oder nicht.

  • In Lost Ark erschien am 10. März das erste große Content-Update mit einem neuen Raid darin. Doch die Spieler sind darüber gar nicht glücklich und empfinden den Release als viel zu früh. Im Forum äußerte sich n […]

    • ehrlich gesagt finde ich es echt blöd das eben die neuen Klassen noch nicht kommen , ich spiele gerade nur Klassen die ich eigentlich nicht spielen will und deswegen auch nicht wirklich am endgame interessiert bin und es schade finde das ich noch nicht Endgame spielen kann solange keine Klasse da ist die ich gerne spielen will . Da die Klassen ja eigentlich schon fertig sind finde ich es um so unverständlicher wenn man jetzt schon endgame content nach schiebt obwohl kaum einer wirklich im endgame dazu bereit ist und viele eher wie ich auf die neuen Klassen warten oder noch an der Story beschäftigt sind .

  • Cortyn von MeinMMO ist von dem neusten WoW-Cinematic überzeugt. Es gibt viel Kritik – doch die scheint manchmal an den Haaren herbeigezogen.

    Das neuste Cinematic in World of Warcraft ist draußen. Es spielt dir […]

    • Naja wer nicht versteht das sylvanas eigentlich garnicht die böse war sondern nur benutzt wurde der schreibt wohl so was wie du . Ich mag Charaktere die was durchgemacht haben , die anecken, nicht so Charaktere die einfach immer gut waren und fürs Gute bestimmt waren . Sylvi muss sich alles erkämpfen und obwohl es für sie leicht wäre einfach die böse zu sein versucht sie sich dagegen zu währen .
      Der lich der das böse in ihr war über den redet keiner .

  • Die Twitch-Streamerin Lisa „STPeach“ Vannatta (28) sammelte Spenden für einen guten Zweck. Während des Streams wurde sie von ihren Zuschauern des Öfteren auf eine Box hingewiesen, die auffällig im Bild stand. […]

    • Mal im Ernst , die zieht sowas ja nicht an und denkt erst nachher drüber nach , ist einfach nur dumm sowas im Stream zu tragen und da kann man ja nichtmal auf sowas wie ein ausversehen plädieren auf jeder Arbeit gibts regeln die jeder einhält aber streamer nutzen das auch noch aus um auf sich aufmerksam zu machen . Finde diese Regeln zwar auch blöd aber haben ihren Sinn und finde einen Bann für sowas richtig . Finde aber auch das diese hottubes und Mikro leckerinen auf einen gesonderten fsk 18 Kanal gehören und nicht immer mitten in allen anderen streamer angezeigt werden sollten . Gibt halt anscheinend genug Leute die sowas sehen wollen also auch einen Markt dafür nur ist dieser Marktstand eben direkt neben dem Spielzeugstand ….

  • In dem neuen MMORPG Lost Ark gibt es das Feature des Abenteuerfolianten. Es ist eine Art Checkliste, die man abarbeiten kann, wenn man in den Gebieten unterwegs ist. MeinMMO Autorin Irina Moritz ist davon so […]

    • Ich muss sagen dieses rumgeheule wegen Warteschlange geht mir mehr auf den Sa.. als die Warteschlange selbst …. Blabla aus nw gelernt , ja haben sie draus gelernt und zwar das es Unsinn ist doppelt so viele Server für die Leute auf zu machen die eh nur 1 Monat höchstens spielen um dann wieder das rumgeheule zu ertragen wieso die Server so leer sind . Auf lange Sicht kannst du am Anfang nichts richtig machen in einem neuen mmorpg oder man hat noch nicht die technischen Möglichkeiten um 1mille Spieler auf 10 Servern unter zu bringen ohne das es da wieder zu anderen Problemen kommt . Und mal ehrlich man wartet Jahre auf das Spiel und heult dann noch rum weil man es um sonst nicht in der ersten Woche ohne Wartezeit spielen kann ….

      • Die Frage ist er warum so gut wie alle spiele noch auf solch veralteten serversystemen zurück greifen? Eine Welt mit dem sowieso genutzen kanalsystem und fertig.so kann man bei Bedarf Serverkapazität dazuholen oder wieder wegnehmen wenn Bedarf ist.

  • Der Leak zur WoW-Erweiterung „The Dragon Isles“ lässt Cortyn nachdenken. Vieles klingt gut – doch die Gefahr der Wiederholung alter Fehler ist da.

    World of Warcraft sorgt bei mir gerade für einige Kopfsch […]

    • WoodZ kommentierte vor 5 Monaten

      Was ich an wow immer am schlimmsten finde ist das man gutes immer soweit verändert das es dann für viele wieder schlecht ist wie skillbäume und das Gefühl für seinen Charakter . Das man nicht mehr individuell skillen kann und gut sein kann ,sondern eigentlich nur ein bestimmter Weg da ist um zu Skillen und weit zu kommen .
      Ich vermisse die Skills wo man in den einen Baum wie auch in den anderen rein skillen kann oder es mal in einem Baum 2-3 Wege gibt um wirklich gut zu sein .
      dazu kommt noch das wieder nur eine neue rasse dabei ist und keine neue Klasse . Jeder der lange spielt hat denke ich jeden Char mal angefangen und wechselt von Erweiterung zu Erweiterung den Main Char oder freundet sich mit den Änderungen an dem einen Char an , ich war immer froh über neue Klassen zu einer neuen Erweiterung, fühlte sich dann wenigstens wie ein komplett neues Game an .

      • monk kommentierte vor 5 Monaten

        Das man nicht mehr individuell skillen kann und gut sein kann ,sondern eigentlich nur ein bestimmter Weg da ist um zu Skillen und weit zu kommen .Ich vermisse die Skills wo man in den einen Baum wie auch in den anderen rein skillen kann oder es mal in einem Baum 2-3 Wege gibt um wirklich gut zu sein .

        es gab schon immer einen „besten“ weg. wenn man den nicht genommen hat, war man auch nicht „wirklich gut“. man hat es damals nur nicht gemerkt.

        • MathError kommentierte vor 5 Monaten

          Genau. Zu Classic/TBC hatten alle progressorientierten Spieler ihr Klasse mit Meta Builds gespielt. Bei Heilern gabs halt Abweichungen zB CoH-Priest, Wille-Priest usw. Aber bis auf ein oder zwei Skillpunkte hatten alle die ähnlichen Builds und individuelle Anpassungen von Boss zu Boss waren nicht möglich. In Retail kannst du je nach Boss als DD/Heal deine Skillung anpassen wenn zB mehr Aoe DPS/HPS benötigt wird. Oder Wenn es ein eher statischer Kampf war statt „Movementlastiger“ Kampf kann man auch varrieren.

          In Classic/TBC kam einem das in einer Zeit die 17 Jahre zurückliegt halt vor als wäre das „sehr individuell“, aber das lag daran, weil man kaum andere Systeme kannte bzw. weil der Fortschritt halt langsamer war.

  • Das MMO New World kämpft auch eine Woche nach dem Release noch mit langen Warteschlangen vor den beliebten Servern: Das Problem sind offenbar „AFK-Schummler“, die Plätze auf den Servern blockieren. Ihnen sagt […]

    • Ich glaube wenn man Amazone einen Fehler zugestehen kann ist das, das dieses Spiel nicht für 6-10k Spieler auf einem Server ausgelegt ist , man sieht ja das es nur begrenzte Städte gibt die man besitzen kann und die Welt zu dieser Zeit noch ziemlich klein ist , man merkt ja jetzt schon das 2000 Spieler pro Server heißt es könnte 20 Gilden geben aber weniger als 20 Gebiete zum besetzen , fände gilden Größe sollte auf 200 gedeckelt werden . Was denkt ihr wenn doppelt so viele da sind wie oft wird es dann nur noch pvp jeden Tag um Städte geben ?
      die andere Sache ist mit Menge der Server … da kenne ich mich zu wenig aus um Amazone dafür einen Fehler an zu rechnen .

  • Auch der Twitch-Streamer Asmongold meldet sich zu dem „Frau zu Obst“-Vorfall in World of Warcraft. Er ist enttäuscht und verärgert.

    Mit Patch 9.1.5 nimmt Blizzard eine ganze Menge Änderungen an World of Warcra […]

    • bin Jetzt 40 Jahre alt und in meiner Jugend zählte Eis am Stiel als po..o 😂 wer sich den heute anschaut sieht ihn als Komödie . Ich finde dieses ganze Thema ist wie eine Komödie . Frauen werden viel zu oft so und so dargestellt …. Is nun mal Tatsache das Frauen das schönere Geschlecht sind . Über Frauen und ihre Rundungen gibts 1 Millionen Gedichte , Lieder usw . Du kannst deinen pc anmachen und mit einem Klick bist du auf einer nicht jugendfreien Seite und es gibt wirklich Leute die sich darüber aufregen das es in spielen wie wow etwas freizügiges gibt in comicstyle noch dazu . Wenn man sonst nichts zu tun hat . Finde es nicht richtig was blizzard da macht Vorallem ist es an dem eigentlichen Skandal komplett vorbei gedacht und hat nichts damit zu tun .

      • Ich find es genauso lächerlich.

        Ich frage mich, ob Blizzard auch irgendwann die Goblin Pinup Kalender im Warteraum der Silvershard Mines (PvP Battleground) findet. Und vor allem, ob die selben Regeln dann auch für weibliche Goblins angewendet werden oder ob diese nicht menschlich genug sind.

      • Genau! Endlich sagts mal einer! Das soll alles so bleiben wie es schon immer gewesen ist.

        Schei* auf die, die es stört. Und Schei* auch auf die, die sich von sowas zu Sexualstraftätern oder zu dem Besoffski, der allen am Arsch rumgrabscht, sozialisieren lassen.

        Juckt mich als Mann doch nicht, wenn Frauen sowas sexualisierend finden. Und Männer, die sowas stört, sind keine richtigen Männer!

        /s

      • Für mich ist das Hauptproblem, dass Twitter eine Narzistenplattform ist. Man bildet seine Bubble und klopft sich gegenseitig auf den Rücken. Früher hatte man die Reichweite einfach nicht und niemand hat sich den Blödsinn angehört. Wenn irgendetwas nicht passt, bildet man den Lynchmob und ab gehts. Dem will Blizzard jetzt hier wohl entgehen, nach der ganzen „guten PR“ in der letzten Zeit. Leider werden die wirklichen User/Kunden damit nicht gehört und etwas geliebtes verändert sich. Das sieht man ja auch in der Politik 1:1 so.
        Schade, dass es einige wenige wieder für alle versauen müssen um ihr eigenes Weltbild möglichst allen überzuhelfen.

        Gibt es Frauen die sich wirklich an den Bildern oben stören ? Ist die Welt nach der Veränderung jetzt besser ? Ändert es wirklich meine Sicht auf die Dinge bzw. habe ich dadurch mehr Respekt für Frauen wenn ich mit 3 Klicks sowas wie diese Hottub streams usw sehen kann ? Ich persönlich glaube nicht.

  • Für viele Fans von MMORPGs gehören Addons und Mods einfach dazu. Mit ihnen kann man das UI verändern oder Hilfen zu Quests einbauen. Doch wird das kommende MMO New World von Amazon solche Addons un […]

    • Ich finde gerade dmg Meter gehört zu jedem mmo aus dem Grund das man sonst garnicht wirklich sieht ob man seine Klasse richtig spielt . Ja ist schon richtig das es nervt das manche rumheulen wenn jemand weniger dmg macht aber wer mit solchen Leuten gerne zusammen spielt ist selbst schuld . Anstatt den dann aus der Gruppe zu kicken kann man auch helfen das der ändere besser wird .

      • Blödsinn dmg Meter limitiert eher die Spieler

      • als ob einer helfen würde den anderen zu verbessern…das macht 0,05 % der spielerschaft aus der wirklich helfen will anstatt den anderen zu flamen daher DPS meter in New World…NOPE

        • True.
          Als ich aktiv geraidet hatte vor vielen Jahren in FF14, hatten wir einen DPS Meter um uns als Gruppe zu optimieren. Gerade bei FF14 ist es wichtig, da jeder eigtl. jeder Boss einen Enrage hat und somit ein DPS Race.
          Heißt wie du schon sagtest: für 0,05% super, für den Rest Müll.

      • „Das man nicht sieht ob man seine Klasse richtig spielt“. Wenn ich sowas schon lese🙄

        • Ist nun mal Fakt das du mit dmg Meter besser siehst welche Fähigkeit mehr schaden auf langer Sicht macht und wenn man irgendwann an den Punkt kommt wo man als Gruppe sich fragt woran es liegt das man nicht weiter kommt will man schon gerne was an sich und seiner Spielweise optimieren oder sehe ich das falsch ? Ohne dps einsehen zu können kannst du also nicht wissen wie du dich verbesserst . Ich hätte da aber eine richtig gute Idee , in wow gibts ja zb. In jeder Stadt übungspuppen , warum nicht dps Meter in Verbindung mit übungspuppen aber sonst kein dps Meter Ingame. Das hiesse du könntest dich trotzdem alleine mit dps Meter da hinstellen und deine rota üben aber in Instanzen oder raids gibts dann kein dps Meter . Fände das einen guten Kompromiss für kommende Spiele .

          • Das mir den Puppen gibt es schon längst.
            Und zwar in FF14.😉

            • Ja die Puppen gibts aber auch dps Meter nur an Puppen? So das man schon schauen kann wie gut man ist aber eben nicht mit dps Meter für Gruppen ?

              • Die Puppen haben so viel leben, damit wenn du die Puppe in dem Zeitlimit schaffst, du weist das du vom DPS her den Boss schaffst.
                Mehr brauchst du ja nicht.
                Schafft jeder in deiner Gruppe die Puppe könnt ihr theoretisch den DPS bringen.

  • Das neue MMORPG Crowfall ist diese Woche gestartet, doch der Launch holte offenbar kaum Spieler ab. Und das, obwohl eine recht große Zahl an Unterstützern im Vorfeld Geld ins Spiel steckte.

    Um was für ein Sp […]

    • Meiner Meinung nach ist mmorpg das beste an Gaming was es geben könnte aber auch nur könnte , finde zu oft machen Studios den Fehler bei mmos die Community nicht zu beachten und bauen ein Spiel nach ihren eigenen Vorstellungen aber gerade da liegt der Hacken , kündigt man einen Shooter an ist klar was die Leute wollen , bei mmos wollen die Leute nicht immer das selbe . Alleine die Charakter Erstellung entscheidet bei vielen schon ob ihnen das Spiel gefällt oder nicht . Wenn ich bei einem Spiel schon höre genderlog, nicht zu sexy oder eben wenig Auswahl Möglichkeiten dann weiß ich schon wie der Rest des Spieles überdacht wurde . Auch Großes Thema ist immer wieder pvp, warum schaut man sich nicht manche Sachen von wow ab ? Pvp Server pve Server und oder nur pvp Gebiete wo man aber auch nichts mit pve dann zu tun bekommt . Aber irgendwie schafft es kein Studio wirklich gefühlt mal nach zu denken wie ein Spiel aussehen könnte was die Maße anspricht hat und auch verschiedene Spieler Typen . Und das schlimmste Problem meiner Meinung nach ist das es mmo spiele oft nicht hinbekommen, das man als gelegenheits Spieler trotzdem gut sein kann und alles erreichen könnte .

      • Diese Aussage, ist völlig emotinal, subjektiv und ohne Bezug zur Relatität des Geschäfts. Niemand der normalen User/Spieler/Konsumenten kann richtig einschätzen wie die Branche funktioniert. Alles das was in deinem Text steht sind Darstellungen und Ideale deiner Fantasie/Vorstellungen.
        Ohne jemals in dieser Branche gearbeitet zu haben, würde es mir im Traum nicht einfallen die Herangehenseweise/Motivation von Spieleentwicklern zu beurteilen.
        Ich versuche doch auch nicht den Trockenbauer der Gipskarton AG zu beurteilen obwohl ich vom Geschäft und Handwerk keine Ahnung habe.
        Lasst das bitte sein, irgendwelche Vermutungen aufzustellen, Stellungen zu beziehen ohne Bezug zur Thematik zu haben. danke

        • hast Du mal in Der Vergangenheit geschaut was aus allen mmorpgs die groß angekündigt wurden , geworden ist ? Da brauch man keine Ahnung von einem Job haben um zu sehen das einiges falsch läuft. Und wenn der Trockenbauer von der Gibskarton Ag bei dir vorbei kommt und seinen Job nicht richtig macht , schüttelst ihm trotzdem die Hand und sagst danke für den Versuch ?

          • Du weißt ja aber nicht ob er den Job falsch machst. Du gehst von der Prämisse aus, dass du weiß wie es abläuft.

          • Du verallgemeinerst in deiner Aussage, dass die Branche nicht das herstellt, was die Community/Konsument haben möchte und wunderst dich darüber, dass es Produkte gibt, die nicht am Markt funktionieren. Nenn mir bitte eine Branche in der es Produkte gibt, die alle funktionieren.
            Es ist völlig normal, dass Produkte entwickelt werden, die nicht funktionieren. Wahrscheinlich ist der Anteil der nicht funktionierenden Produkte wesentlich größer als der, die funktionieren.
            Dies ist allein schon an den unterschiedlichen Vorlieben, Bedürfnissen und Nachfragen der potenziellen Konsumenten festzumachen.
            Lieber 20x ins Klo greifen, als immer wieder das gleiche produzieren. Innovationen, Weiterentwicklungen, Experimente etc. nur so kann man vorankommen. Dies aber völlig subjektiv als Ignoranz und Inkompetenz einer Branche abzutun ist nicht legitim und weit weg von einer realistischen Diskussion oder Dialog.

            • edit: und um auf deine eingehende Frage zu antworten: Hast du dir mal die Frage gestellt, ob deine Subjektivität auch die legitime objektive Faktenlage ist?!
              Es gibt sicherlich auch andere Absichten als ein Spiel langfristig laufen zu lassen und jede Menge Spieler zu generieren. Es gibt sicher mehere Ansätze eines Unternehmens Produkte zu entwickeln. Viele Produkte werden auch nur dafür entwickelt, mit den Lizenzvergaben Umsatz zu generieren, hierfür werden minimale Anstrengungen und minimale Voraussetzungen geschaffen um auf dem Kosten Minimalprinzip produktiv zu sein.
              Stell dir selbst einmal die Frage: Messen andere Menschen ihren Erfolg an den selben Werten und Zielen, die du für dich selbst als Maßstab gesteckt hast um über Erfolg oder Misserfolg zu urteilen? Wenn du darauf eine Antwort findest, kommst du dem, was ich sagen möchte ein Stück näher 😉

      • Entwickler wollen aber das Spiel entwickeln was ihnen gefällt und nciht das was die Community haben will. Wir können ja schlecht zehntausend Klone von Black Desert, WoW, Final Fantasy und Guild wars haben. Die am meisten gespielten MMORPGs. Ka hab vermutlich das eine oder andere vergessen.

        • Entwickler wollen was ? Das Spiel entwickeln das ihnen gefällt ? Man das wäre mal was wenn Entwickler spiele nicht entwickeln wollen um Geld zu verdienen 👍 und um Geld zu verdienen braucht ein spiel nun mal Spieler also sollte man doch denken das ein Spiel zu entwickeln und es nach den Wünschen der Spieler zu entwickeln ,wohl der richtige Weg wäre um den Topf voll Gold zu bekommen .

          • Entwickler möchten das Spiel entwickeln was ihnen vorschwebt nicht das was die gaming community will. Publisher wollen Geld.

            • Das ist nur bei kleinen Studios so, bei mittel bis großen Studios geht es auch meistens ums Geld, da entscheidet der Lead Designer usw was reinkommt und was gemacht wird. Ob das dann Person xyz spass macht beim designen, coden, cuten oder was auch immer ist nicht immer so. Die werden sich auch denken was mach ich dafür nen mist 😉

      • Und wie soll ein Entwickler auf die Community hören, wenn es noch garkeine Community gibt?
        Tausend Stunden in die Entwicklung eines Spiel stecken und dürfen paar die Alpha testen. 40% finden es gut. 60% nicht. Also werden die Wünsche der 60% so gut es geht ins Spiel gebracht. Jetzt finden aber die anderen 40% und 20% von den 60% das Spiel nicht mehr gut. Also sind wieder 60% nicht zufrieden.
        Was ich sagen will: Man kann es nie jedem recht machen. Je größer die Community desto schwerer wird es. Da ist es einfacher ein Spiel zu entwickeln und zu releasen. Den denen es gefällt können es spielen und die anderen können sich ein anderes Spiel suchen. Ist ja nicht so als ob wir ein MMO Mängel hätten.

      • Bitte was?

        Was ist an einem Durchschnitt von 2h nicht zu verstehen?
        Natürlich gibt es Leute, die mehr oder weniger spielen

        Dein Kommentar zeigt mir nur, dass du von Daten nur wenig Ahnung hast …

  • World of Warcraft: Shadowlands soll mit dem kommenden Patch 9.1 etliche neue Inhalte bekommen. Darunter ist auch eine Begegnung mit Sylvanas, die im Moment scheinbar als Gegenspielerin agiert. Einige Spieler […]

    • Sylvanas bester Char, ich glaube das sylvanas am Ende vom Lich befreit wird und wieder der Horde angehören wird . Wurde ja sozusagen schon angeteasert wenn man den Raid durch hatte und die Quest abgegeben hat ,der Video abspann wo Arthas zu ihr sagt das er sieht das sie noch kämpfen kann gegen den Lich. Selbst Arthas glaubt noch an Sylvi dann glaubt ihr doch auch dran 😊

  • Insider von BioWare haben verraten, dass bei Anthem eine wichtige Entscheidung ansteht. Wird der Coop-Shooter überarbeitet oder ist Schluss?

    Die unrühmliche Geschichte von Anthem könnte nun ein Ende finden – […]

    • Ich spiele so ziemlich Alles an spielen mal an und selten ist was wirklich gutes dabei und auf anthem Hab ich mich echt gefreut ,ich muss sagen das das Spiel an sich wirklich geil ist ,nur leider wurde es viel zu früh auf den Markt gebracht , so unfertig . Ich glaube schon das das Spiel überarbeitet mit langzeit Motivation 1-2 mehr javelins, ein mega Hit sein könnte . Sieht man alleine daran das es so schlecht lief aber immer noch so großes Interesse weckt . Hoffe auch auf 2.0

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.