@whatthehell96

aktiv vor 2 Tagen, 20 Stunden
  • Bei Destiny 2 ist seit Kurzen eine neue Quest live – Die Lüge (The Lie). Als finale Belohnung winkt dort die legendäre Schrotflinte Felwinters Lüge – ein ikonischer Rückkehrer aus Destiny 1. Wir zeigen euch, wie […]

  • Die Trials of Osiris sind noch nicht lange zurück in Destiny 2, haben aber schon mit argen Problemen und sinkenden Spielerzahlen zu kämpfen. Wir werfen einen Blick auf die Gründe und Bungies Re […]

    • Freelance gerne, SBMM auf keinen Fall. Sorgt nur dafür dass man in jedem match schwitzen muss und nicht einmal mehr mit glück 3 easy Games kriegt ehe es schwitzig wird

      • Genau so sollten Trials aber sein.
        Herausfordernd.
        Sie sollten nicht vom Glück abhängig sein.

      • Für mehr RNG könnt man auf +-0,5 erhöhen.
        0,5 differenz kann nen Meileenweiten unterschied bedeuten.
        Und wenn ich mit ner gesammt K/D von 1,1 in Matches zwischen 0,6- und 3,5+ K/D schwanke
        wie schwankt dass dann bei ner gesammt K/D von 3,5???
        vermutlich zwischen 1,0 und 14,0+ pro Match, je nach Tagesform/ Angarement etc.

  • Bungie bekommt die verbuggten Rüstungs-Exotics von Destiny 2 nicht in den Griff. Jetzt musste das Studio deshalb 2 weitere exotische Rüstungsteile deaktivieren. Damit hat man in der Season 10 mittlerweile mehr R […]

    • Er hat doch geschrieben er wird viel weniger D2 Zocken und am reset day jeweils schauen ob es was neues gibt. Die Aussage ich fasse D2 überhaupt nicht mehr an kam so weit ich weiss nie von ihm.

      • Eben, weniger ist nicht liegen lassen!

      • Schauen was es neues gibt beinhaltet für mich aber nicht dann noch alle möglichen Aktivitäten zu starten. Aber was solls mir doch egal. Der macht sein Geld und fertig.

  • Eine legendäre Waffe begeistert aktuell in Destiny 2 – Was hebt sie von der Konkurrenz ab und warum ist sie auch in zukünftigen Season so mächtig?

    Um diese Waffe geht’s: Hier dreht sich alles um die Si […]

    • Du musst (fast) gar nie den Bunker spielen. Einmal paar Beutezüge mitnehmen bis du genug hast um den perk freizuspielen dass du von strikes,Gambit und PvP Kriegsgeist Bits kriegst und danach musst du den Bunker nur noch fürs Upgraden und Waffen Beutezüge holen betreten. (Jedes mal die Bunker Beutezüge mitnehmen würde aber natürlich schneller gehen)

  • Anfang 2019 trennten sich Bungie, das Studio hinter Destiny 2, von Activision, dem großen Publisher. Doch was einst für Jubelstürme sorgte, sieht so manch ein Hüter knapp ein Jahr später deutlich anders. Was ist […]

    • Ziemlich komisch deine Ansicht. 1. in Trials triffst du halt auf die besten der besten, das hat nix mit kein real life zu tun. Ganz nach dem Motto sind sie zu stark, bist du zu schwach 😉
      Mit Comp hast du ein Rangsystem und ich finde die Klassen gut ausbalanciert. (Solange sich jede Klasse über Fähigkeiten der jeweils anderen aufregt ist wohl für Balance gesorgt)
      Was deine Meinung zum PvE mit dem lvln und dem nicht ausgeschöpften Potenzial betrifft bin ich ganz bei dir

  • In Destiny 2 unterstützt euch der Kriegsgeist mit einem mächtigen Artefakt. Erfahrt, welche Mods Rasputins Schwert bereithält und wie ihr an das saisonale Item kommt.

    Was sind Artefakte? Jede neue bringt ei […]

    • Darüber regen sich leute auf? Wir haben doch 3Monate Zeit für das alles😅 wer effizienter sein will muss halt auf allen 3 Chars die Beutezüge abfarmen und alles beim main char reinballern (oder sind die freischaltungen eh account gebunden?)

      • War ja vorherige season genauso. Erst hat man wenig fraktalin bekommen und später wurde man damit zugeworfen.
        Ich denke sie Balance das schon so dass auch casuals Chancen auf den Titel haben. (Was ja hier wiederum einigen Veteranen ein Dorn im Auge ist)

        • Ich sehe es anderes und ehrlich Ich bin es Leid wenn man die Casuals überall weiterhin als Sündenböcke sieht und in den Zustand wie Destiny zurzeit aussieht es ist so verschwommen Allgemein zu unterscheiden , Wer ist jetzt eigentlich Causal und wie definieren Ich Ihm.
          Hier ist nur Bungie dafür verantwortlich,
          Ich hatte noch nie Spiel gehabt es so Anfühlte wo die Spielentwickler sind die gegen einen arbeiteten würden.

          Eher ist es wieder dieser FOMO Effekt der mit den Saisons Model eingeführt ist und der sich mit der Seasons weiterhin mitzieht.
          Angst etwas zu verpassen weil an Ende der Season verschwinden viele Sachen.

  • Bei Destiny 2 startet heute die Season 10. Die neue Saison kommt zusammen mit Update 2.8.0, das ihr auf der PS4, der Xbox One, auf dem PC und auf Google Stadia laden müsst. Hier erfahrt Ihr alles Wissenswerte z […]

  • Exotics sind das Aushängeschild von Destiny 2. Doch wie soll Bungie die besonderen Objekte in Zukunft handhaben? Das möchten wir von euch in einer Umfrage erfahren.

    Exotics in Destiny: Das Destiny-Universum i […]

    • Das ist ein ziemlich dämlicher Kommentar. Weil erstens ist eine ordentliche PvP balance wichtig für den teil des Spiels. Zweitens sollte Bungo PvP und PvE trennen und drittens gibt es kaum Exos die sowohl im PvE als auch PvP top tier sind, von daher macht dein Kommentar gar keinen Sinn. Der Izanagi nerf z.b hat rein gar nix mit PvP zu tun.

      • Der Izanagi nerf z.b hat rein gar nix mit PvP zu tun.

        Sicher? Ich glaube inzwischen, dass das PvE für die Sniper-Änderungen nur vorgeschoben wurde, weil diese ja VOR der Rückkehr der Trials angekündigt wurden. Inzwischen bin ich mir sicher, dass der Nerf eigentlich mit Haupt-Blick auf die Trials kommt.
        Wir sollen im PvE weniger aus „sicheren Entfernung auf den Boss schießen“, zeitgleich aber haben die meisten Bosse entweder die nervige Stampfattacke oder sind von der Mechanik her gar nicht auf Nahkampf ausgelegt. Das widerspricht sich irgendwie.

        • Die Izanagi war die letzten 2 seasons das brecheisen für alles. Deshalb der nerf. Im PvP hatte die nicht besonders viel zu melden, gerade im Comp in den höheren rängen habe ich die nie gesehen. Der body one shot wäre im PvP ja auch nach dem nerf noch möglich (so weit ich weiss)

          • Ach und desshalb wird die Izanagi gleich 2x generft? 1x die Izanagi selber und 2. Sniper im allgemeinen (wozu also erst der Buff zur letzten Season). Bungie muss endlich einsehrn, das sie Destiny nicht für PvE „und“ PvP Spieler in vernünftige Bahnen bringen können. Die sollten da am besten 2 voneinander unabhängige Spiele machen. Ein PvE-Destiny und ein PvP-Destiny. Dann können sie an einem Teil rumfeickeln ohne den anderen Part zu beeinflussen. Das ist nämlich ein einziges hin und her ohne das es je ein sichtbares Ziel gibt.

            • Das kann sowieso niemand nachvollziehen aber dem pvp ist das nicht geschuldet. Sniper machen so oder so headshot one hits das ändert sich auch nicht mit dem nerf. (Der hs one hit war ja auch vor dem sk buff standart)

              • Im Groβen und Ganzen bin ich deiner Meinung. Wir reden hier von Exotics. Und der direkte Nerf von Izanagi ist PvE geschuldet.

                Pikass, Last Word usw sind Nerfs PvP geschuldet.

                Aber die allg. Sniper Nerfs, sind PvP geschuldet. Ich glaube, man kann jetzt keinen double Bodyshotkill mit Schnelltreffer Snipern mehr machen nach dem Nerf.

                • Ich hatte nie das gefühl, die 2 body shot sniper wären zu op. Vllt kommt hier ein weiteres problem auf, nämlich keine trennung von konsolen zu pc? Last word wird auf konsole nun krass massakriert nur weil sie auf dem pc extrem stark war – solche entscheidungen empfinde ich als krasses no go.

                • Dass alle Sniper aber im PvE-Mulitplikator gekürzt werden hat gar nichts mit dem PvP zu tun. Diese kleinen Änderungen für das PvP wären kaum merkbar.

  • Bei Destiny 2 stehen die Trials bevor. Daher werden die Klassen-Fokusse und Fähigkeiten wie der Schulterangriff oder die Hand-Supernova überarbeitet. Wir zeigen, wie die Anpassungen für Season 10 au […]

    • Finde ich nicht, den shoulder charge kann man relativ gut mit ner shotgun kontern. Ich spiele nicht umsonst im PvE Titan main, wechsle aber fürs PvP auf Hunter, der hat einfach nützlichere Fähigkeiten in dem Bereich

  • In Destiny 2 ist die finale Stufe vom empyrianischen Fundament freigeschaltet. Nun müsst ihr nochmal ganz schön viel Fraktalin bereitstellen.

    Das ist jetzt neu: Bis heute Nachmittag, dem 19. Februar, m […]

  • Bei Destiny 2 hat ein Data Miner einen weiteren Hinweis auf die Rückkehr der Trials in Season 10 und das Ziel der Community-Challenge „Emyprianisches Fundament“ gefunden.

    Das hat der Data Miner gefunden: Die […]

    • Na ja PvE Content kam ja eigentlich jede Season, letztes Jahr wurde ne konplette Season sogar Gambit gewidmet. Also warum sollte das nun so abwegig sein eine PvP Season zu machen? Es spielen eh nie alle Spieler alles von daher kommt immer irgend eine Gruppe zu kurz.

  • Destiny 2 ist ein Loot-Shooter. Aber wohin mit den ganzen Waffen, Rüstungen und Items? Für Loot-Horter ist der Tresor mal wieder zu klein. Die bestehenden Platzprobleme könnten noch größer werden.

    Warum Plat […]

    • Das geht erst wenn jede erhaltene Rüstung als Ornament genutzt werden kann und wir nicht jede Rüstung 3 mal brauchen (einmal jedes Element)

      • Ziehst doch eh nie an!!! Hab mir pro Charakter eine Rüstung ausgesucht und gut ist

      • Ja, das mit den verschiedenen Schadentypen und passenden Mods für die Rüstungen sollte echt verschwinden! Was für ein Blödsinn.

        • Als ob einen die 3 Schadenstyypen bei der Rüstung einschränken. Ich kenne niemanden der ständig die Art seiner Spezial/Power Waffe ändert sprich wer ein MG Spieler ist wird auch 99% der Zeit ein MG im Powerslot haben, wer gerne Sniper spielt wird sogut wie immer eine Sniper equiped haben etc. und dabei hat man noch den großen Vorteil dass Granatwerfe/Sniper und MG/Shotgun/Schwert auf dem gleichen Element liegen sprich wenn du im PvE zu 99% mit einer MG rumläufst und im PvP amliebsten Shotgun als Spezialwaffe spielst brauchst du nur Arkus Teile aufheben alles andere kannst du Gefahrlos löschen. Ich spiel persönlich zb. immer das gleiche Grundloadout mit Sniper / X / MG egal ob im PvP oder PvE und wenn ich das ganze Sniperlastig spiele mit Sniper Scavanger und Reserves brauche nur Void Teile alles andere kann ich problemlos löschen außer Handschuhe vllt für die Loader Mods für die Primary wobei die auch fast irrelevant sind weil sogut wie jede Primary Feeding Frenzy oder Outlaw rollt und im Godroll also da ist auch wieder nur Sniperloader wirklich interessant was eben auch eine Void Mod ist. Und ich sag einfach mal Leute die jeden Tag ihre Spezial/Powerwaffe ändern und deshalb andere Rüstung bräuchten spielen das Spiel nicht so ernst dass es einen Unterschied machen würde ob sie jetzt Power Weapon Scavanger/Finder spielen was man überall drauf machen kann oder die entsprechenden Perks für die richtigen Waffen.

          Das Argument : Wir MÜSSEN jede Rüstung 3x mit allen Schadenselementen aufheben ist kompletter schwachsinn. Ich hab grade mal in der Sammlung durchgerechnet selbst wenn man jede Rüstung für alle 3 Klassen die einen besonderen Modslot haben (Opulenz,Forge,Outlaw,Dawn etc.) + Ironbanner Rüstung + vllt noch 3-4 Rüstungsset pro Klasse die ienen besonders gefallen und für jede Waffe die Random rollen kann einen PvE und einen PvP Godroll incl. noch Buildspezifischer Sachen wie eine One-Two Punch Shotgun für Melee Builds etc. kommt man nichtmal ansatzweise auf 500 Slots. Sortiert euer Zeug besser und hebt nichts unnötiges auf und ihr habt keine Platzprobleme.

          • Dazu kann ich nur sagen, dass ich regelmässig meine Waffenklassen ändere – je nach dem aktuellen Stand der Meta. Dies bedeutet, dass man praktisch immer zumindest eine komplette Rüstung für jede Schadensklasse braucht. Wenn man dann noch die Raid Rüstungen etc. dazu zählt, ist dann schon extrem lästig. Auf Meisterwerk bringen kann man davon nur einen kleinen Bruchteil.

            Im Tresor sind zusätzlich noch ein Haufen Waffen mit PvE und PvP Rolls etc. Da wird es schon leicht mal etwas knapp …

  • In Destiny 2 ist ein neues Event, das „Emyprianische Fundament“, gestartet. Lest, warum die Hüter dafür ihre Spendierhosen anziehen und was die Spenden bislang interessantes offenbart haben.

    Was ist in D […]

    • Warum gute Spieler was dagegen haben wenn alles zugänglicher wird? Es zerstört den Spielspass. Was bringt es dir gut zu sein wenn jeder alles haben kann? Als guter Spieler möchte man doch herausstechen können und somit etwas haben wo die Leistung gewürdigt wird. (Und nein ich habe keine nf weil ich etwas zu schlecht bin im PvP, trotzdem finde ich es richtig, dass es eine Waffe ist die auf normalen wege nicht so viele Spieler erreichen werden)

      • Wie wird denn dein Spielspaß zerstört, wenn man z.B. sagt, dass man den Katalysator fürs Mida-Multiwerkzeug auch bei 3500 Ruhm anstatt 5500 Ruhm (+1win) bekommt? Wie wird dein Spielspaß zerstört, wenn Quests die DICH nicht betreffen, aber im PVP stattfinden, zugänglicher gemacht werden?? Die „Toastbrote“ wirst du doch sowieso nie als Gegner bekommen, wie wird also dein Spielspaß geschmälert?

        Also wer sich auf Ingameerrungenschaften irgendwas einbildet, sorry ist in meinen Augen ne Wurst die im echten Leben nichts erreicht hat. Man kann ja stolz drauf sein, aber dieses Verhalten was hier gezeigt wird von manchen angeblich guten Spielern. Klingt wie ein Kind das direkt mit irgendwelchen Erfolgen überall rumrennt und herumstolziert damit auch jeder mitbekommt wie supertoll man doch ist.

        Wer nur an die 10% der besten Spieler denkt, der wird nicht lange Umsatz machen.

        Es geht ja nciht mal um PVE sondern nur PVP. Es ist nur PVP, das juckt doch eh niemanden.

        • Man kann ja stolz drauf sein, aber dieses Verhalten was hier gezeigt wird von manchen angeblich guten Spielern. Klingt wie ein Kind das direkt mit irgendwelchen Erfolgen überall rumrennt und herumstolziert damit auch jeder mitbekommt wie supertoll man doch ist.

          Ich muss jetzt aufpassen, wie ich das verpacke, damit es nicht falsch rüberkommt.

          Zum Beispiel habe ich selbst ein Riesenproblem damit, wie es mit der Mountaintop gelaufen ist. Auf der einen Seite sehe ich komplett ein, dass die Waffe für die breite Masse zugänglich gemacht werden musste, da sie als Top Tier PvE Waffe einfach mal im falschen Modus zu erspielen war und dazu noch mega viel Zeit und Durchhaltevermögen in Anspruch genommen hat.

          Auf der anderen Seite… ich habe mir damals selbst auch den Arsch dafür abgegrindet. Und plötzlich wurde die Quest immer leichter + es kam noch ein Modus, der einem das so dermaßen leicht gemacht hat die Kills zu farmen und Comp wurde zugänglicher. Während ich das, wie oben erwähnt, schon einsehe, fühlt man sich irgendwie trotzdem schon ein wenig verarscht. Am Anfang war es schon noch etwas besonderes mit der Waffe rumzulaufen, denn man hatte ja was dafür getan. Plötzlich war das so des Spielers Allzweckwerkzeug. Ich hätte da halt gerne ein Ornament gesehen, welches Spieler, die die Quest bis Tag X abgeschlossen hatten kriegen um irgendwie zu zeigen, dass die Waffe per se nix besonderes ist, aber der Zeitraum in dem man das abgeschlossen hat. So wie bei der Original Redrix Claymore. Das fand ich richtig cool gelöst von Bungie. Wenn ich damit jemanden sehe, dann habe ich auch ein wenig Respekt, dass der das damals geschafft hat.

          Also.. ich definiere mich nicht über meine Leistungen im Spiel. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man einige „Leistungen“ schon eher honorieren kann als anderen. Leute mit dem Solo-Flawless Emblem aus der Grube finde ich auch immer stark. Wenn ich das mal ins Verhältnis setze.. Würde das jetzt jeder bekommen, der die Grube ein paar mal gelaufen ist, dann würden da auch Leute abstinken.

          • Es geht hier aber auch um eine gewisse Neidkulur, die sich ausgebreitet hat.
            Man ist nicht mehr nur auf seinen Leitungen stolz, es wird auch jeder andere beurteilt, gefühlt mit dem Ziel ihn irgendwie zu diskreditieren, das sind Makel, die sich in unserer Gesellschaft überall zeigen.

            Ich weiß noch als damals in WoW das PvP mit einem Belohnungssystem versehen wurde, alle hatten sich gefreut, weil es da endlich was zu „erreichen“ gab.
            Leider war es so, das nur einer auf jeder Seite, den Toptitel in eine gewissen Zeitfenster eintüten konnte, was sich als irre Aufgabe rausgestellt hat.
            Da wurden Accounts geteilt, nur um quasi 24/7 zu zocken, weil es eben nicht alleine um Skill ging, sonder vor allem darum wie viel Zeit kann man investieren, damit war jeder mit einem halbwegs normalen RL schon mal raus!

            Ich sehe das mit MT und Luna/NF eher so, dass die richtig guten Leute, mit Zeit und Ehrgeiz, diese Dinger ohne Blut, Schweiß und Tränen bekommen, da es für sie in D2 eh keine Aufgaben gibt, die sie nicht meistern würden.
            Dann kommt eine was größere Gruppe, da müssen die Spieler dafür schon was mehr ackern, inc. Organisation von Leuten, was alles mehr Zeit kostet, dennoch lösbar.
            Als letzt Gruppe, kommt eine immer wieder abwertend betrachtete Klientel, die Spieler mit wenig Talent.
            Die brauchen quasi überall Hilfe, alleine schaffen sie nicht mal die Hauptstory.
            Ob man denen hilft, die am liebsten ignorieren würde oder sie am liebsten gleich ausschließen, da findet sich schon was für die meisten :).
            Warum man Angst hat oder das per riesen Zeter und Mordio verhindern will, das ausgerechnet diese Leute, auch an bessere Sachen kommen, nur mit dem Argument „Das würde die Waffe abwerten“ oder „das muss man sich verdienen“ …finde ich etwas schwach.

            Wenn man jetzt noch dazu nimmt, dass sich zig Leute aus Faulheit, Frust und anderen Motiven, diese Dinge einfach kaufen, ist die Debatte doch eh Absurd.

            Die Titel in Destiny, sind doch ähnlich, dass ist eine Frage der Zeit, wie ich was mache, kann man überall auf YT sehen, die Lösungen sind im Zweifel keine eigenen, aber man bildet sich dann einen drauf ein.

            Ich mag es auch etwas anspruchsvoller, doch hier eher im PVE, da ich mich da wirklich reinfuchsen kann und mich wirklich verbessern kann, die Mechanik zu meistern.

            Im PvP, gibt es klare Limits, die gab es schon immer, da kann man sich irgendwann noch so gut auf einer Map auskennen oder sich von 0,5 auf 1,2 verbessern,.
            Das MM und andere Dinge kommen noch dazu, die Tür bleibt geschlossen und das ist einfach frustrierend, was Leute dann zum abwandern bringt.

            Es wird immer behauptet, gewisse Leute wollen alles „geschenkt“ bekommen, sicher gibs die, gibt auch ne sicher einige Hartzer, die echt nur Hängematte machen.
            Ich behaupte mal, das ist eine Minderheit, die gerne genutzt wird, um seine unbewiesenen Argumente zu untermauern.
            Die meisten Menschen sind bereits für was zu ackern und freuen sich dann über den Ertrag.
            Nur das „ackern“ ist halt bei uns allen unterschiedlich, das kann jeder mit einem Job und Kollegen täglich sehen!

            Sorry, wurde wieder mehr Text als erwartet :), wie gesagt, das Thema triggert mich 🙂

            • Ich habe das jedem gegönnt, der sich die geholt hat. Habe ja auch ne Menge Leute schon zur Luna Oder Mountaintop gecarried, so ist es ja nicht. Das Thema, das du ansprichst, geht glaube ich auch ein wenig an meiner Aussage vorbei. ^^

              Ich sehe ein, dass nach so langer Zeit die Quests zugänglicher gemacht werden und ich freue mich auch über jeden Neuling, der im Schmelztiegel ist. Ich finde nur eine gewisse Anerkennung der vorherigen Leistungen wäre ganz nett. Dass die Quests am Anfang viel mehr Aufwand gekostet haben, gehört schon irgendwie honoriert ^^

              Ansonsten soll das ruhig jeder haben, ich bin da nicht so elitär.

              • War auch nicht auf deinen Anerkennung Hinweis gezielt :).
                Finde das mit Abzeichen, Titeln usw. generell vernünftig, da gibt es was, das nicht jeder bekommen wird, was 0 ins Spiel eingreift.

                Hab mir Luna erst letztens geholt und sie ist schon Hammer, wenn man dann bedenkt wie die mit 180 und dem Buff vorher war ^^

                Mir ist bewusst das manche Leute da viel Wert drauf legen, das sie Special sind und das halt auch zeigen wollen, sollen sie auch haben, mit Ornamenten, Abzeichen Titeln usw.
                Waffen und Gear, das führt immer zu Problemen, wenn die Karotte zu hoch hängt.
                Sich ne Raidtruppe suchen ist schon nicht so einfach und da muss ich noch keine Minute geradeaus zielen 🙂

                Ranglisten für Komp wären auch ok, son bisschen Liga feeling.

      • Wenn du gut bist, dann bist du gut. Loot sagt nicht aus ob jemand gut ist oder nicht, kenne genug Toastbrote die ne NF haben.

  • Vor Kurzem haben wir von MeinMMO euch gefragt, ob Destiny 2 in letzter Zeit einfacher, wieder casual-lastiger geworden ist. Eure Antwort fällt dabei ziemlich eindeutig aus, auch wenn so manch einer den aktuellen […]

    • Ich bin auch der Meinung, das Spiel ist in vielen Punkten zu einfach.
      Allerdings sehe ich extrem oft in Raids Spieler die selbst schon einige clears haben die nichts können. (Keine Ahnung welche Waffen wo effektiv sind, kein Aim gerade mit Sniper, fallen in Abgründe oder stellen sich falsch auf usw.)
      Für all diese Spieler wird der Schwierigkeitsgrad wohl gut sein. Nur ich fände auch gerade in Solo Aktivitäten hin und wieder eine richtige Knacknuss (mit entsprechender exklusiven Belohnung) sehr Wünschenswert.

  • Bei Destiny 2 könnt ihr aktuell mit einem kleinen Trick in der neuen Sonnenuhr-Aktivität aus der Season 9 doppelt Loot abkassieren. Wir erklären, wie.

    Was hat es mit der Sonnenuhr auf sich? Vor Kurzem hat be […]

    • Also bitte, spass sind herausforderungen (pvp ranked, raid challenges, dungeons, das schwierige zeugs solo packen usw.) nicht ne blöde waffe abfarmen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.