@whatthehell96

Active vor 1 Tag, 5 Stunden
  • Die kommende Season 15 könnte die Nerven der Hüter bei Destiny 2 auf eine richtige Zerreißprobe stellen. Denn lässt sich Bungie keine alternative Lösung einfallen, könnte die neue Saison bis zu 8 Monate lang […]

    • Wer nur einmal in der woche spielt ist in nem mmo spiel falsch aufgehoben.
      Damit sage ich nicht das du es nicht spielen darfst aber es häbe einige spiele die vom konzept her besser für einen wenigspieler geeignet wären als destiny. Da kann man nun wirklich nicht bungie die schuld geben

  • Im Rahmen eines Podcasts sprachen Bungie-Entwickler offen über Probleme mit Stasis in Destiny 2. Dabei gibt das Studio zu: Man wusste schon zum Release des neuen Elements, dass es noch mehrmals abgeschwächt w […]

    • Hoffentlich nicht SBMM ist das schlimmste, der grund warum ich cod den Rücken gekehrt habe. Ich will im PvP einfach auch mal spass Lodouts spielen können und nebenbei spass haben und mich nicht gleich anstrengend müssen wie in den Trials. Schwitzen tue ich in eben diesen jede Woche schon genug.

      • Bin ich vollständig anderer Meinung. SBMM ist der Grund warum mir CoD Spaß macht. Ich habe so lange Leute gegen die ich mich zur wehr setzen kann bis ich irgendwann Leute habe die deutlich besser sind. Ist meine Performance dann nicht gut geht das System leicht zurück. Das ist das perfekte Matchmaking, so hat man neben schlechten auch viele gute Erlebnisse.

        • Für mich sind gute erlebnisse in Comp auf max Ruhm zu kommen oder in Trials auf den Leuchtturm. (Wenn ich dabei negativ gehe halb so wild, sollte ich trotzdem mit ner ordentlichen kd rauskommen umso besser)
          Im Quickplay sind für mich gute erlebnisse mit 30+ kills (50:0 mit der Medaillie wäre das grösste Ziel)
          In nem Quickplay match mit 17:12 rauszugehen und dabei gleich geschwitzt zu haben wie in nem Flawless match ist kein spass das ist arbeit. Wenn das kommt würde ich den Bereich im PvP nicht mehr anfassen.
          Aber jeder mag was anderes im endeffekt entscheidet das Bungo und entweder bist du glücklich oder ich, so ist das dann halt.

          • Naja, versetz dich mal in einen Neuling oder schlechteren PvP Spieler. Die bekommen nur aufs Maul. Egal wo selbst im QP. Ich finde es fragwürdig wenn man im QP eine tolle Erfahrung haben möchte und es einem aber egal ist wenn 2/3 der Lobby dafür einen auf die Mappe bekommen.
            PvP muss immer schwitzig sein. Egal wo. Es ist keine Errungenschaft wenn man im QP die Kinderguardians verkloppen kann.

            • Jeder fängt klein an und jeder kann besser werden. Ausserdem gibt es ja viel mehr durchschnittsspieler als top spieler, also wirst du vllt von 2 leuten komplett rasiert und mit 4 leuten kannst anständig kämpfen. Ich war auch nicht gut von anfang an. (Damals war bf3 mein erster shooter und ich hatte ne 0.6kd und trotzdem spass)
              Ausserdem wüsste ich nicht wo die regel steht das pvp immer schwitzig sein muss.
              bei dingen wie freelancer playlists für alle modis wäre ich allerdings dabei das man als solospieler nicht von ganzen clans auseinander genommen wird.

              • Das liegt in der Natur der Sache. Es ist ein Wettkampf. Es ist okay wenn man mal ein, zwei einfache Spiele dabei hat aber grundsätzlich sollten die Gegner so gewählt werden das sie auf deinem Level spielen und in der Lage sind dir Paroli bieten zu können. Deshalb spielen die Bayern auch in der Bundesliga und nicht gegen Kreisliga Teams.

                • der fussballvergleich zieht mehr für comp. bist du gut steigst du auf= bessere gegner. Bist du schlecht steigst du ab= schlechtere gegner
                  trials ist mehr wie ne em oder wm. Erst ist es möglich auch mit schlechten teams gematcht zu werden und bei jedem sieg kommt man dem finale näher und die potentiellen gegner werden stärker.
                  quickplay ist mehr wie freundschaftsspiele, alles kann gegen alles antreten.

                  • Vergleichen der Kräfte ist in jedem Wettkampf der Grundgedanke. Das macht nicht in der Comp Playlist halt. Und es ist nur dann ein fairer Wettkampf wenn man vergleichbare Kräfte hat. Wenn die Lakers immer gegen Highschool Teams spielen ist das nicht mehr als sportliche Betätigung. Aber mir würde es reichen wenn es zu jedem Gamemode auch eine SBMM Playlist gibt. Ich warte da gern länger bis die Lobby da ist. Man würde mich in keiner einzigen CBMM Playlist mehr finden.

  • Heute, am 3. Juni, erwartet euch bei Destiny 2 auf der PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X /S sowie auf dem PC und Google Stadia ein neues Update – der Hotfix 3.2.0.3. Hier gibt’s alles Wissenswerte zum Ablauf de […]

    • Das rutschen ist jetzt ja generft und gegen fähige spieler ist shoulder charge sehr oft mehr selbstmord als effektiv

      • Ja klar einmal ausweichen nach hinten und ein Nackenschlag verpassen. Aber nicht immer kriegt man mitten im Gefecht mit das sich ein titan von hinten anschleicht.

        • Du hast zwar Recht aber „anschleicht“ ist echt witzig. 🤣

          Ich hab aber auch schon gegen extrem effektive Schulterstoßfetischisten mit Schädelfeste spielen dürfen, die sich so geschickt über die Map bewegt haben, dass sie tatsächlich kaum mal ne Waffe gezogen haben und am Ende trotzdem über 35 Kills verbuchen konnten.

  • Ein Spieler hat bei Destiny 2 die wöchentliche Tilgung-Mission in rekordverdächtiger Zeit gemeistert – und das alleine, als Jäger und auch noch ohne zu sterben. Dafür wird er jetzt massiv auf reddit gefeiert, es […]

    • Also ich finde override und so ziemlich alle saisonalen aktivitäten langweilig und spiele die nicht gerne.
      ich mag dungeons raids trials und spitzenreiter dämmerungen. Eigentlich alles was einem herausfordert und man eventuell auch solo als challange für sich selbst machen kann

  • In Destiny 2 konnten die Spieler sich endlich in die Gläserne Kammer stürzen. Während manche in Rekordzeit durch das Highlight von Season 14 rasten, haben viele Spieler verärgert aufgegeben, noch bevor sie den […]

    • Denke der Herausforderungamodus war ganz in ordnung. Wir haben leider bei Atheon komplett verkackt. Wir waren glaub ca um 2Uhr bei ihm, haben es dann noch ca ne stunde probiert und sind schlafen gegangen. Am nächsten Tag haben wir ihn um 18uhr leider erst legen können und hatten daher keine Zeit mehr für den 2. Run. Na ja leider kein Emblem aber immerhin nen clear in den ersten 24Stunden 🙂

  • Bei Destiny 2 wurde offiziell die “Saison des Spleißers” (eng. Season of the Splicer) angekündigt. Seht hier den coolen neuen Trailer zur Season 14 und erhaltet erste Infos zur Story, den neuen Waffen und E […]

    • Im Notfall ist es immer eine „Vex Simulation“
      Ist es ja z.B beim Leuchtturm jetzt auch

    • Abwarten. Das warlock exo kann je nach dem extrem op sein wenn in nem trials match nur durch dieses exo alle 3 2 shots verteilen können beim pushen.

      • Bin mittlerweile dezent negativ eingestimmt, wenn es um den Warlock und Bungie geht. Ein mehr stasis resistens wäre mir persönlich lieber. Naja, mal schauen, hoffentlich hast recht 🤙

  • Bei Destiny 2 ist der Stasis-Aspekt “Dämmer-Wächter” plötzlich deaktiviert. MeinMMO verrät, wie der Stasis-Warlock die Balance vom ganzen Game bedroht hat und warum Bungie so handelte.

    Wollt ihr mit eurem Sta […]

    • Das kann ja nur von einem PvE Renter kommen.
      Jetzt die Trials zu deaktivieren wäre absolut dumm da dieser modus das Spiel am Leben hält da es ja 0 Content sonst gibt den man nicht schon 1000x gelaufen wäre.
      Da ist der verzicht auf eine Fähigkeit wesentlich angenehmer und beieinträchtigt das Spielerlebnis kaum.

      • Ja stimmt scho… Des elendige geglitche nervt halt. Hätten sie den Wächter aber auch nur fürs pvp sperren können 🤔

    • Um fair zu bleiben, es gibt auch trophy hunter denen es extrem wichtig ist. Ist halt auch eine vorliebe und da kann ich schon verstehen dass es die leute ärgert keine neuen trophäen zu kriegen.
      (habe selbst auch einige platin trophäen erspielt würde mich jetzt aber nicht als hardcore trophäen sammler bezeichnen)

  • Destiny 2 will das PvP retten. Doch nach 572 Tagen ohne frische Karte für den Schmelztiegel zerbricht die Hoffnung für MeinMMO-Autor Philipp Hansen langsam.

    Ist es wirklich schon so lange her? Das letzte M […]

    • Selten so einen müll wie dein Kommentar gelesen. PvP hält das komplette Spiel am leben da es zu 75% im Jahr keinen PvE Content gibt weil Bungie nicht hinterher kommt. Ohne PvP wäre Destiny niemals da wo es heute wäre.
      Immer diese Planlosen PvE Renter, absolute katastrophe.

  • Bei Destiny 2 startet bald Season 14 und Bungie zeigt jetzt harte Nerfs, auf die ihr euch schon mal einstellen sollt. Handfeuerwaffen, Schrotflinten und Schwertern geht’s an den Kragen.

    Darauf sollt ihr euch […]

    • Beim stasis nerf gehe ich voll mit dir aber sniper nerfen? Niemals die sind jetzt schon viel zu krass generft worden. Lieber noch ein wenig an der reichweite für shotguns nerfen damit sniper eventuell wieder ne option werden.

    • Überhaupt nicht. Die Reichweite ist das Problem. Dadurch performen die über absurde Reichweiten zu gut. Mit dem Nerf könnten 140er wieder eine starke option werden sowie scout und impulsgewehre allenfalls auch mal glänzen.

  • In Destiny 2 dürft ihr bald stark und hübsch sein. Doch die Hüter sorgen sich um das neue Transmog-Feature, das in Season 14 kommen soll, schon jetzt. Timegating und Echtgeld-Einsatz bereiten Ko […]

    • Ist doch in Ordnung das du kein PvP magst. Ich hingegen hoffe das ich ausschliesslich PvP spielen darf um das Material zu kriegen.
      Im prinzip war es ganz cool aufgebaut bei den Stasis Fragmenten wo man aussuchen konnte ob man ne PvE, PvP oder Gambit Quest dafür absolvieren will.

  • Bei Destiny 2 gab es ein Community Summit zwischen der Elite und dem Entwickler. Es wird jetzt spekuliert, dass Bungie das PvP retten will. Auf Twitter wird von einer “rosigen Zukunft” gesprochen.

    Um dieses […]

    • Ich denke worauf er hinaus wollte ist an sich nicht verkehrt.
      solo spieler müssen sich nicht beschweren da das spiel nicht darauf ausgelegt ist. Klar geht auch vieles solo aber so wie du sagst das schafft nicht jeder.
      So, nun zu meinem punkt: er klingt als wäre er von sich überzeugt, macht eventuell einiges solo als challenge und hat vermutlich eher nen hardcore clan. Klingt nach nem Spielstil den ich selber auch pflege.
      Du klingst eher nach einem mehr Casual angelehnten, gemütlichen spieler der eventuell nicht ganz so viel skill (kein hate an der stelle) hat.
      Das er nicht mit dir Spielen wollen würde ist klar, du vermutlich auch nicht mit ihm weil er dir wohl zu angefressen wäre.
      Aber es gibt ja für euch beide Passende Clans, er ist wohl in nem Harcore Clan glücklich und du in nem lockeren clan wo ein Raid halt mal 2h+ dauert. Ist ja beides ok und was passendes unter gleichgesinnten kann jeder von euch finden.

      • Schön das mein Kommentar doch für etwas Gesprächsstoff sorgen konnte. Erstmal muss ich mich für die Ausdrucksweise entschuldigen, irgendwie hatte ich es nicht geschafft es so zu schreiben das es nicht ganz so kacke klingt. Und zu euren Meinungen zu mir als Person. Ich bin eine sehr hilfsbereite Person die früher sogar in einer Helpline war in d1 um andere durch raids zu ziehen, zu d2 hatte sich ja eh alles verändert deshalb mach ich sowas heute nicht mehr, aber helfe gerne durch raids falls ein Neuling dabei ist. Zu dem eigentlichen Thema zurück. Ich kann halt nach 6 Jahren nicht verstehen das es immer noch so wenig Prozent an Leuten gibt die die Raids spielen oder andere schwerere Aktivitäten die ein Team vorraus setzen. Es gibt etliche Möglichkeit Leute zu finden, wer da immer noch daran etwas auszusetzen hat, hat dann meines Erachtens das falsche Spiel. MMOs sind ja spiele die darauf ausgelegt sind mit mehreren Leuten zu spielen und nicht alles solo zu machen oder hinterher geschmissen zu bekommen weil die halbe Spielerschaft zu faul ist sich Leute zu suchen oder überhaupt sich Mal etwas anzustrengen etwas für den guten loot zu tun. Wer sich nicht bei den Endgame Aktivitäten die ein Team voraussetzen eins sucht ist halt selber Schuld. Ich z.b. bin schlecht in Osiris, aber ich heul nicht rum das es zu schwer ist oder verlange den einfachsten und faulsten weg um an den begehrten loot zu kommen. Man kann halt nicht alles haben und das wird sich auch nie ändern.

        • hallo marcel,

          erstmal danke für die antwort von dir. ich z.b. spiele d2 erst seit einem jahr, und hab immer noch probleme mit “power-rushern”, die in “gefühlt” 5 mins durch n strike laufen wollen.
          denn, ich kenne manche strikes immer noch nicht gut genug, um mich dort durch zu hangeln. siehe S.A.B.E.R. denn kannte ich überhaupt nicht, also rennt man zwangläufig in sein verderben. weil man den anschluß nicht verlieren will, und macht fehler die man mit ortskenntniss vermeiden könnte.
          und ja, ich bin ein gemütlicher spieler, der nur zu gerne schaut, wie und wo ich mir das “leben” in d2 vereinfachen kann, wenn ich wege suche um z.b. schwere gegner zu umgehen, oder wo ich gute deckung hab, um aus der heraus gegner eleminieren zu können, ohne schaden zu kassieren
          das ist ja auch legitim, solange man wie ich zu 90-95% allein unterwegs ist.
          das heisst aber nicht, das ich mich nicht auch mitten in die schlacht werfe, wenn die im vollen gange ist. da kommt dann meine kämpfernatur zu vorschein.

          und klar, man kann nicht alles haben, da hat millern recht. nicht jeder hab ne anarchy oder ne inzhagi, und beherrscht die meisterlich, und ich gönn es jedem, der sich die erspielt hat
          aber ich freu mich noch immer wie n schneekönig, wenn ich exotix bekomme.
          Denn dann hab ich ja wohl mal was richtig gemacht, und der gott des dropings war mir mal wieder gnädig gestimmt. siehe falkenmond, für die ich auch so 10 anläufe gebraucht hab, bis ich die mal hatte. den anschlußquest “omen” hab ich auch schon ein paarmal geschafft, auch wenn es mich jedesmal viel zeit kostet.

          du siehst also, ich scheue mich nicht, auch solche missionen anzugehen, überlege mir aber schon sehr genau nach mißerfolgen, wo ich was verbessern kann, und ob mein loadout richtig ist, und ich da was ändern muß.
          schließlich hat nicht jeder 100er rüstungsteile, ich liege im schnitt bei 85 was ich für meine art zu spielen schon recht gut finde, beneide aber jeden der so hohe werte hat, denn wer hätte die nicht gerne ?

          hf&gl
          galad

    • Ich denke schon das die Gipfel was bringen. Vermutlich wurde letztes Jahr mehe in Richtung Trials und spitzenwaffen die die balance kaputt machen gesprochen. (Wie gesagt vermute ich)
      Jetzt liegen die Probleme ja eher darin dem PvP Liebe zu geben (vllt neue maps, modis?), Leuten nen anreiz zu geben auch Trials zu spielen ohne 1.5kd+ usw.

      • Und wo ist das Resultat? Alsooooo bringen diese Gipfel nichts.

      • So haben wir beide eben unsere Meinung. Ich sehe eher die Fakten; deutlich weniger PVP Maps und wenn überhaupt lediglich neu aufgelegte aus D1, unausgewogene Meta-Entwicklungen, nicht vollumfänglich getestete Fokuseinführungen, und und und.

        Trotz des ersten Gipfels.

        Die Trials mögen ja diskutiert worden sein, nur wofür? Die überwältigende Mehrzahl der Community spielt keine Trials (siehe Zahlen, welche ja transparent veröffentlicht werden). Diese Mehrzahl streamt aber auch nicht.

        Abwechslung für die Spieler? Gambit war eine Idee, welche Potential hatte. Und was haben wir nun? Einen Modus, der nur noch ein Schatten seiner selbst ist.

        Aber ich möchte nun nicht ausschweifen. denn kurz und knapp; ich spiele es gerne. Aber anspruchsloser, sprich relaxter. Es ist halt ein nettes Spielchen. Mehr muss ein Videogame aber auch nicht sein. Mission accomplished.

        Denn Destiny hat das Problem vieler Spiele. Entweder hat man eine Kernkompetenz oder man lässt es sein. Zwei Welten (PVE und PVP) in Perfektion zu vereinen, ist ein Unterfangen, an dem nicht nur Bungie zwangsläufig scheitern musste.

        • Ist doch egal das Trials nicht von der Mehrzahl gespielt werden. Werden Raids auch nicht und trotzdem sind sie extrem wichtig für das Spiel.
          wir können natürlich nur raten was da besprochen worden ist aber ich kann mit kaum vorstellen das die stremer gesagt haben „stasis klingt super das wird mega im pvp“

  • Bei Destiny 2 hat Bungie am Schmelztiegel-Algorithmus geschraubt, die starken Spieler sollen jetzt gleichmäßig verteilt werden. Das sollt ihr im aktuellen Eisenbanner spüren.

    Um dieses Experiment geht’s: Ha […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.