@wendigo

Active vor 9 Monaten, 1 Woche
  • Seit dem Launch von Jenseits des Lichts für Destiny 2 sind mittlerweile mehr als 3 Wochen vergangen. Zeit genug, um sich ein umfassendes Bild davon zu machen. Was haltet ihr aktuell von der neuen Erweiterung? […]

    • Viel zu lange Fahr- & Laufwege, wegen viel zu wenig Spawnpunkten auf Europa.
      Die Stasis mit einem Char komplett frei zu spielen dauert extrem lange, ist aber für den ersten Char ok gewesen.
      Mit dem 2. oder gar 3. Char das Ganze nochmal zu machen ist eine Zumutung, die ich mir für mich nicht vorstellen kann.
      Imperiumsjagd und Zorngeborene finde ich auch eher mittelmäßig.

      • Tja, so hält man die Spielzeit oben. Lange Fahrwege + längere Zeit im Spiel = gute Zahlen für die Statistik

      • Für mich ist es leider auch das erste Mal so, dass ich überhaupt keine Lust habe noch einen Charakter nachzuziehen. Das Freischalten sämtlicher Stasiskills war stellenweise öder als ne Steuererklärung. Schade eigentlich, da ich jede Klasse in Zeitfenstern gerne gespielt habe. Ich hab auch einfach keine Lust mehr, die Zähne zusammen zu beißen und es einfach durch zu ziehen. Das hab ich auf Arbeit manchmal zur Genüge. Falls es mich packt, gehe ich irgendwann im bis zum nächsten großen AddOn einen anderen Char an. Aber momentan kann ich mir das überhaupt nicht vorstellen. Ansonsten sind dann halt Warlock und Titan nur noch für ein paar lockere Runden im PvP gut. Gibt ja auch mit den alten Fokussen genügend Möglichkeiten. Und um Stasis grundsätzlich frei zu schalten, genügt ja zum Glück ein Storydurchlauf. Das muss dann reichen. 😉 Was ich auch bisher noch nie hatte: Mich interessiert die Saisonkampagne um Uldren überhaupt nicht. Keine Ahnung, warum. Was mich aber richtig genervt hat am letzten Spielabend ist die katastrophale Verbindung im PvP. Lagger und um Sekunden versetzt ankommender Schaden waren nicht die Ausnahme sondern die Regel. Wo ich mich noch in der letzten Saison über ein oder zwei Lagger im Match beschwert habe, freue ich mich aktuell, wenn es mal zwei „normale“ Gegner gibt.

  • Mit dem Weekly Reset vom 7. Januar gibt es in Destiny 2 wieder eine neue Exo-Quest für eine exotische Waffe: „Des Teufels Ruin“. Lest hier, wie ihr die Quest für die Pistole startet und was die Knarre so kann. […]

    • Direkt die Waffe ins Inventar und den Soundfile vom letzten Gespräch abspielen wäre auch ok gewesen

  • Die Story der Shadowkeep-Erweiterung drehte sich um das mysteriöse Pyramiden-Schiff auf dem Mond. Bis zu Season 9 war es die große Gefahr in Destiny 2. Doch aktuell ist es still geworden und die Dunkelheit und d […]

    • Ich fände es schön schön, wenn mal auch Storys zumindest ein bisschen zu Ende erzählt würden. Bevorzugt auch zeitnah und nicht erst in Destiny 3.
      Viele Handlungsstränge sind ja offen und das stört mich schon. Das wirkt halt als hätte Bungie überhaupt keine Storyline. Man macht zig Storys auf und erzählt nichts zu Ende.
      Man hofft immer in der nächsten Erweiterung auf eine befriedigende Erzählung, um da dann doch wieder irgendeinem entfernen Verwandten von Crota zu verprügeln.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.