@venrai

Active vor 2 Wochen, 6 Tagen
  • In F2P-Mobile-Spielen ist man es mittlerweile gewöhnt, das ab und zu mal ein Werbespot durch den Bildschirm fliegt. Nun will ein Unternehmen das Prinzip aber auch für große Spiele auf Konsolen und PC umsetzen. […]

    • Also sollen die Leute gefälligst 70-80 (Konsole) oder 60 Euro (PC) zahlen um dann auch noch Werbung in den bezahlten Spiel sehen zu dürfen? Das kann ja nicht deren Ernst sein. So Produktplatzierungen kann ich noch nachvollziehen. Genauso wenn man ein Spiel mit Fernsehern hat die so nebenher laufen da Werbespots laufen zu lassen. Aber ganz sicher nicht so eklige Popups etc. wie EA das sicher gerne hätte. Bei denen überrascht es auch sicher keinen das sie hier ganz vorne mit dabei sind, die kriegen ihren Hals eh nicht voll genug. Aber hey wenn die ganzen Games mit soner penetranten Werbung alle F2P werden sollen sie machen. Werden sicher sehr viele Leute boykottieren und zurecht so.

  • Gewinnt bei unserer Verlosung einen von 3 dicken Paketen mit Premium Bundle und der digitalen Blackwood Collector’s Edition zur neuen Erweiterung von ESO: Blackwood. Macht mit!

    Das neue Addon von ESO, […]

    • Also die Figur sieht ja mal wirklich richtig gut aus würde sich sehr gut auf dem Schreibtisch machen. Klasse das ihr so ein tolles Gewinnspiel macht. Vielen Dank dafür schon mal.
      Plattform wäre bei mir der PC.

  • In einem neuen Update zeigen die Entwickler von Diablo 4, wie gut das kommende Action-RPG aussehen wird. Bereits im Vorfeld hieß es, der neue Teil soll weniger bunt sein als Diablo 3, eher düster. Die neuen B […]

    • Dann schau dir mal PoE an dann weißt du das es auch anders geht und auch deutlich erfolgreicher. Sets sind absolut nicht nötig, aber dafür braucht man halt nen gutes Build- und Passivesystem.

    • Ich finde diese Updates ja ganz nett, aber ich glaube die Leute wollen halt endlich einfach mal Gameplay und Systeme sehen die sie dann auch lange im Game beschäftigen und halten sollen. Bei der “Konkurrenz” weiß man ja was man hat und was geboten wird und da muss Diablo 4 dann halt überzeugen. Mit hübschen Modellen von Figuren und Monstern wird man hier keinen wirklich überzeugen können.

      • Ne du. Bis das rauskommt dauerts bestimmt noch 2 Jahre . Da müssen die mich nicht jetzt schon “übersättigen” bzw. hypen. Ist schon in Ordnung so.

        • Ich denke irgendwie das wir noch viel weiter als 2 Jahre von einem möglichen Release entfernt sind und sie daher kaum Gameplay zeigen können. Einfach weil noch kaum was spielbares da ist wahrscheinlich. Das wäre natürlich irgendwie ziemlich bitter, aber könnte ich mir vorstellen. Gameplay und die Systeme zu zeigen wäre an und für sich halt nicht schlecht, weil man da schon früh Feedback einholen kann. Wäre ja blöd wenn sie wieder in irgend eine Richtung entwickeln und dann sagen die meisten 1 Jahr oder noch früher vor Release das sie sowas gar nicht gut finden und wir enden nicht wieder mit nem Diablo 3 Disaster.

      • Sollen die Sachen zeigen, die nicht mal zu nem viertel fertig sind, wenn überhaupt.
        Zwischen 2 und 5 Jahren wird es noch dauern. Halbes Jahr vor Release reicht Gameplay und Co. völlig aus!

        • Sehe ich deutlich anders grade bei diesem Genre und dem “Weg” von Diablo 3 sollten sie so viel und so früh wie möglich das Feedback der Spieler einholen. Noch ein Diablo 3 wird das Franchise glaube ich nicht mehr überleben, besonders mit PoE als Kokurrenz, wenn sie wirklich langfristig relevant bleiben möchten.

          • Nicht nur PoE und PoE2 was ja auch bald ansteht allein Lost Ark ist DIII um längen vorraus…sollte DIV nicht mal ansatzweise wie lost ark werden oder PoE können die das ganze jetzt schon in die tonne treten

  • Die Streaming-Plattform Twitch hat offenbar dem wachsenden Druck der Öffentlichkeit nachgegeben. Nach dem 6. temporären Bann im Jahr 2021 ist die Streamerin Jenelle „Indiefoxx“ Dagres (26) keine Partnerin mehr […]

    • Das ist extrem einseitig und undifferenziert betrachtet. Social Media Druck muss nicht schlecht sein und dementsprechend muss auch keine Firma die diesem nachgibt direkt Schmutz sein. Ich würde eher sagen Twitch wäre viel eher Schmutz, wenn sie nicht nachgegeben hätten. Das sie endlich deutliche und klare Regelungen einführen müssen und diese auch konsequent durchsetzen müssen, selbst wenn es ihre großen Gelddruckmaschinen betrifft, ist klar und wird ja genauso schon lange gefordert.

      • Naja Twitch hat durch sozial Media Druck NICHT nach ihren Prinzipien gehandelt, sondern dem “wütenden Mob” klein bei gegeben

        Ob die Prinzipien von Twitch gut sind ist ne andere Frage – trotzdem verletzen sie dadurch ihre selbst gestellten Prinzipien.

        • Das Problem ist doch Twitch hat gar keine Prinzipien nach denen sie handeln bzw. die sie sich selbst aufgestellt haben. Genau das ist doch schon ewig das Problem welches von den Leuten besonders auf Social Media kritisiert wird. Denn hätten sie die gäbe es solche Fälle wie hier gar nicht.

        • Naja, wenn Politiker, Promis, Sportler und sogar die Öffentlich-Rechtlichen schon lange vor dem kleinen aber lauten Twitter-Mob klein bei geben, dann kommts auf Twitch auch nicht mehr an. Stichwort:cancel culture, gendering und Co

          • Ich bin ja ein absoluter Gegner von Cancel Culture und den Twittershitsorms der SJW die einen Schauspieler, Fussballer o. Politiker loshaben wollen. Das hier hat aber nichts damit zu tun. Denn wenn gecancelt wird ist es meist aus moralischer Überzeugung oder nicht belegbaren Straftatbeständen. “Das darf man nicht” ohne tatsächliche Begründung also.

            In diesem Fall gibt es aber von Twitch klare Regeln “keine sexuellen Inhalte”. Wenn man dann sieht wir hart gegen so etwas durchgegangen wird und bei ihr 6 Verstöße in kürzester Zeit minimaö bestraft werden und die Strafen scheinbar keine Wirkung zeigen. Dann kann man die Nutzer oder anderen Streamer die sich an die Regeln halten schon verstehen. Twitch ist hier einfach zu inkonsiquent.

        • Twitch hat gar keine Prinzipien.
          Es gibt Regeln. Die hat diese Streamerin verletzt. Bei der Bestrafung sind sie aber nicht Konsequent. Männer mit weniger vergehen bekommen härter Strafen schon beim ersten mal. Wenn es um Sexuelle Verstöße geht, ist der 2. Bann garantiert ein permanenter.
          Aber weil es eine Frau ist, die Twicht dadurch auch viel Geld einbringt, auch wenn es gegen die Regeln verstößt, versucht man es mit mehrmals leicht auf die Finger klopfen, anstatt mal hart durchzugreifen.
          Und da ist es mehr als nur gerechtfertigt, wenn sich darüber die Leute aufregen und ihrem Unmut Luft machen und eine Gleichbehandlung fordern. Twitch muss hier Kosequent die eigenen Regeln durchsetzen, egal ob Mann oder Frau, egal ob kleiner oder großer Streamer!

  • Das kommende Action-MMO Magic: Legends wird niemals den Release sehen. Denn das Spiel soll schon im Oktober wieder abgeschaltet werden. Das wäre dann nur 7 Monate nach Start der Beta. Dabei war der Hype zur […]

    • Wundert mich gar nicht alleine Cryptic und Perfect World sind für viele schon direkt ein rotes Tuch und fassen das gar nicht erst an. Dazu dann noch der Wechsel ins ARPG Genre ohne auch nur ansatzweise große Buildvielfalt und ohne Loot. Das konnte nur scheitern. Wobei wenn ich mir angucke welche MMO Elemente sie von der vorherigen Richtung übernommen haben, dann war auch das eher ein MMO das man wie ein mobile MMO aufziehen wollte um einfach nur schnell und groß abzukassieren. Natürlich hat dann der hohe P2W Aspekt und die ganzen Paywalls ihr übriges getan dieser leeren Hülle von Spiel den Gnadenstoß zu geben.

  • Starfield ist ein neues Action-Spiel von Bethesda und die erste neue Marke seit 25 Jahren. Bisher gab es nur einen Teaser von der E3 2018. Nun soll das Spiel auf der E3 2021 vorgestellt werden. Der Trailer dazu […]

    • Wenn auf einmal nicht mehr alle Exclusives auf der eigenen Plattform sind ist es auf einmal scheiße Exclusives zu haben oder drauf zu setzen sehr interessant. Da zeigt sich doch so schön die Scheinheiligkeit und Doppelmoral der Sony Fanboys die auf Jahre die Exklusivpolitik bis aufs Blut verteidigt haben. Das größte Argument von den Fanboys war ja immer ist ja Microsofts Problem wenn die keine guten Exclusives haben und nicht Sonys. Nur blöd wenn das auf einmal nicht mehr der Fall ist und man selbst von Spielen ausgeschlossen wird die man spielen möchte, aber dann ist Exklusivität natürlich scheiße und die wollen ja nur Geld abzocken damit. Ist echt geil wie da jetzt die ganzen Sonyboys überall aus ihren Löchern gekrochen kommen und rumweinen.

      • Was unterstellst du mir?! Ich finde exklusivs im Allgemeinen scheiße! Ich habe NIE die Exklusivitätspolitik verteidigt! Ich hab sie IMMEE kritisiert! Aber hey, unterstellen ist natürlich einfacher als mal genauer nachzufragen.

  • Endlich ist es so weit! Das MMORPG Lost Ark kommt in den Westen und wir haben direkt satte 2.500 Keys für den ersten Alpha-Test. Sichert euch jetzt den Zugang.

    Das ist Lost Ark: Bei dem Spiel des […]

    • Ich hoffe das es gut wird und das Genre ein wenig aufmischt. Wird spannend wenn es gut einschlägt und wieder mehr Konkurrenz rein bringt. Hoffe das sich dann auch in PoE noch mehr tut als bisher.

  • Der 20-jährige Franzose Zakarya „xBlyzes“ Halil hat in Hearthstone auf der größtmöglichen Bühne sein Spiel absichtlich beendet, als es verloren war. Das ist als „Rage-Quitting“ bekannt und gilt als verpönt. Der […]

    • Merkwürdigerweise scheint man solches Verhalten im E-Sports als nicht so schlimm anzusehen, zumindestens was die Zuschauer angeht. Da relativieren das sehr viele auch in den Kommentaren. Das ist halt wirklich fatal besonders wenn man E-Sports mal wirklich als ernstzunehmenden Sport hier etablieren möchte. Daher finde ich auch man sollte sowas grundsätzlich reglementieren und dafür auch Spieler abstrafen ähnlich wie in der NFL.

  • Ein Murloc könnte schon bald der Star in Hearthstone werden. Denn er kann jeden anderen Diener vernichten – bevor der überhaupt gespielt wird.

    In Hearthstone steht schon bald die Veröffentlichung eines neue […]

    • Ich sehe es sogar noch negativer, denn ich denke diese Karte hat nicht mal gegen Control-Decks einen wirklichen Usecase und sogar bei Combo wird es schwierig, einfach wegen den enormen Manakosten.
      Denke ist ne nette Idee, aber diese Art Karten hat sich nicht wirklich durchgesetzt in der Vergangenheit, sogar Dirty Rat war super nischig, obwohl es sogar Combos als Ziele gab.

  • Der Twitch-Streamer Trainwreck (30) betreibt im Moment Glücksspiel auf Twitch. Ein Zuschauer bittet ihn darum, das doch zu unterlassen, und kann sich einiges anhören. Trainwreck erklärt ihm, er habe alleine 7 Mi […]

    • Venrai kommentierte vor 8 Monaten

      Das Stück Papier ist aber auch nur was wert, weil die Staaten und Banken das zusichern. Würden die in einer Wirtschaftskrise alle Pleite gehen wäre dein Papier auch nur noch Papier.

  • MMORPGs bieten ihren Spielern verschiedene Systeme, wenn es um Klassen geht. Welche davon spielt ihr am liebsten?

    Darum geht’s: Die Idee hinter Klassen und Klassensystemen gibt es in RPGs schon seit ihren […]

    • Venrai kommentierte vor 8 Monaten

      Die Frage nach dem Klassensystem finde ich durchaus interessant ich bevorzuge ja sowas wie WoW oder auch FF14 gegenüber klassenlosen Systemen. Allerding fände ich die Frage nach Charaktersystemen hier viel interessanter, da finde ich nämlich das System aus FF14 deutlich besser als das aus z.B. WoW. Also ein Charakter der alle Klassen kann und man quasi einfach switchen/umskillen kann. So hat man eine noch höhere Bindung zu seinem Charakter und das ist in solchen Spielen ja durchaus ein wichtiger Faktor für viele Spieler.

      • Mithrandir kommentierte vor 8 Monaten

        Wobei das ne absolute Geschmackssache ist. Ein Design mit “alles auf einem Charakter”, wie in FF XIV, macht es den Leuten, die nur einen Char spielen wollen natürlich leichter/attraktiver. Die Leute die, zumindest eine zeitlang zum ausprobieren, verschiedene Charaktere spielen wollen (um verschiedene Spezies, Geschlechter und/oder Optiken zu haben/auszutesten) werden durch das damit aktuell gern verbundene Levelsystem eben eher abgeschreckt.

        “Hier, folgende X Spezies gibt es. Aber Fun-Fact: Mehr als eine davon hochzuspielen ist ein echter Scheiß Zeitaufwand. Dafür kann der eine, den du oben hast dann halt alles werden.” Ist weder pbjektiv “Gut” noch “schlecht”, sondern eben Designansatz und Geschmack.

  • Der letzte Patch in Hearthstone sollte alles besser machen. Hat er aber nicht. Die Community ist unzufrieden wie schon lange nicht mehr.

    Vor einigen Tagen hat Hearthstone einen Balance-Patch für die aktuelle […]

    • Das sehe ich wirklich anders. Die wirklichen Balanceänderungen die gemacht wurden waren schon alle komplett in Ordnung und gingen auch dorthin wo sie gebraucht wurden. Nun kann man natürlich über Feinheiten diskutieren wie ist das Paladinkit im Allgemeinen sehr stark und bedarf weiterer Änderungen oder hätte man am Spellmage nicht eher Incanters Flow nerfen sollen. Wobei sie da ja erklärt haben warum sie es nicht gemacht haben und das auch schon nachvollziehbar.
      Aktuell muss man aber sagen kann ich die Decks die hier als zu stark oder dominierend eingestuft werden nicht ganz nachvollziehen. Secret Paladin (ich gehe hier von der aggressiven Variante aus) ist in der von den meisten gespielten Variante (Prepatch Variante mit Crabrider) schlechter als die Libram Version und steht nur deshalb so gut da, weil sie die ganzen Junk Decks immer noch schlagen. Face Hunter ist nur in unteren Rängen ein Problem (auch hier wieder schlägt viel Junk), aber sicher nicht dominierend, genauso ist der Rush Warrior nicht dominierend, aber ein gutes und solides Deck. Bei diesem Artikel muss ich leider wie häufig bei den Hearthstoneartikeln feststellen das ihr anscheinend für Winrates auf die Hsreplay Frontpageliste zu schauen scheint und die ist extrem unaussagekräftig und spiegelt nicht die wirklichen Tatsachen wieder, da kann man solche Artikel dann auch eher lassen oder sich nur auf den Unmut im Subreddit konzentrieren.
      Wer geglaubt hat das Buffs Schaman weit nach vorne bringen hat schlicht keine Ahnung. Das Problem beim Schamanen ist ein anderes hier Verweise ich gerne mal auf den aktuellen Vicious Syndicate Podcast der das sehr gut herausstellt.

      • Für den Artikel wurden auch die HS-Replay-Daten aus dem bezahlten Bereich genutzt. Kostenlos-Nutzer sehen ja nur die Daten bis einschließlich Gold-Rang.

        Die dominanten Decks bleiben auch im hochrangigen Spiel die gleichen, aber ihre Siegesraten sind dort etwas geringer.

  • Cyberpunk 2077 wurde zum Release heftig kritisiert: Das Spiel musste auf PS4 und Xbox One sogar zurückgenommen werden und verschwand aus den Shops. Doch die Chefs von CD Projekt Red erhalten nun Boni in der […]

    • Ich denke das Problem war am Ende die extrem veraltete Hardware bei den alten Konsolen und es darauf dann noch vernünftig zum Laufen zu bringen. Vielleicht hätten sie sich den Gefallen tun sollen und es nicht mehr auf den alten Geräten rausbringen, aber da wäre der Aufschrei dann wohl zu enorm gewesen.

  • Seit die Open Beta von Magic: Legends läuft, konnten sich bereits viele Spieler ein Bild vom neuen Action-RPG machen. Die Meinung zum Spiel war aber kurz nach dem Start eher negativ. Nun beheben die Entwickler […]

    • Ein Großteil der Performanceprobleme kommt aber auch daher das es nur US Server gibt und daher wird man aus z.B. EU immer mit hoher Latenz spielen. Aber das interessierte Perfect World und Cryptic noch bei keinem ihrer Spiele die sind bekannt dafür nur US Server zu haben und ordentlich abzukassieren.

    • Perfect World und Cryptic sind dafür bekannt nur US-Server zu haben und auch nie regionale Server hinzuzufügen. Denen ist es egal wie die Performance außerhalb von den US ist die wollen nur ordentlich abkassieren.

      • Klar. Aber ich zocke zb auch Neverwinter sowie STO und habe dort null Probleme mit Lags oder sonst was und beide Spiele sind stärker frequentiert als ML. Aber vor paar Tagen wurden ja einige Fixes vorgenommen an den Server, da Sie nicht mit diesem Andrang gerechnet haben (wie alle das halt immer sagen ^^), und aktuell muss ich sagen läufts stabil. Ebenfalls habe sich bei den P2W Elementen zurück gerudert. Daher mal abwarten wie sich dies entwickelt.

  • In der aktuellen Woche hat die Gaming-Community zwei neue Beta-Tests und der Xbox Game Pass bekam einen ordentlichen Boost. Diese und weitere Themen behandeln wir in der neuen Folge des MeinMMO-Podcasts.

    Das […]

    • Also bei aller Liebe zum Podcast, aber Magic: Legends in irgendeiner weise mit ARPGs wie PoE oder Diablo in Verbindung zu bringen ist eine Beleidigung für das Genre. Ich würde es als Gacha Cash Grab Game bezeichnen. Komplexität ist fast nicht existent und Endgame ebenfalls nicht, da habt ihr euch nicht wirklich mit dem Spiel beschäftigt wie es nun wirklich ist. Das Ding wird 100% floppen und sterben.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.