@venrai

Active vor 1 Woche, 5 Tagen
  • Seit die Open Beta von Magic: Legends läuft, konnten sich bereits viele Spieler ein Bild vom neuen Action-RPG machen. Die Meinung zum Spiel war aber kurz nach dem Start eher negativ. Nun beheben die Entwickler […]

    • Ein Großteil der Performanceprobleme kommt aber auch daher das es nur US Server gibt und daher wird man aus z.B. EU immer mit hoher Latenz spielen. Aber das interessierte Perfect World und Cryptic noch bei keinem ihrer Spiele die sind bekannt dafür nur US Server zu haben und ordentlich abzukassieren.

    • Perfect World und Cryptic sind dafür bekannt nur US-Server zu haben und auch nie regionale Server hinzuzufügen. Denen ist es egal wie die Performance außerhalb von den US ist die wollen nur ordentlich abkassieren.

      • Klar. Aber ich zocke zb auch Neverwinter sowie STO und habe dort null Probleme mit Lags oder sonst was und beide Spiele sind stärker frequentiert als ML. Aber vor paar Tagen wurden ja einige Fixes vorgenommen an den Server, da Sie nicht mit diesem Andrang gerechnet haben (wie alle das halt immer sagen ^^), und aktuell muss ich sagen läufts stabil. Ebenfalls habe sich bei den P2W Elementen zurück gerudert. Daher mal abwarten wie sich dies entwickelt.

  • In der aktuellen Woche hat die Gaming-Community zwei neue Beta-Tests und der Xbox Game Pass bekam einen ordentlichen Boost. Diese und weitere Themen behandeln wir in der neuen Folge des MeinMMO-Podcasts.

    Das […]

    • Also bei aller Liebe zum Podcast, aber Magic: Legends in irgendeiner weise mit ARPGs wie PoE oder Diablo in Verbindung zu bringen ist eine Beleidigung für das Genre. Ich würde es als Gacha Cash Grab Game bezeichnen. Komplexität ist fast nicht existent und Endgame ebenfalls nicht, da habt ihr euch nicht wirklich mit dem Spiel beschäftigt wie es nun wirklich ist. Das Ding wird 100% floppen und sterben.

  • Bei Destiny 2 hat Bungie am Schmelztiegel-Algorithmus geschraubt, die starken Spieler sollen jetzt gleichmäßig verteilt werden. Das sollt ihr im aktuellen Eisenbanner spüren.

    Um dieses Experiment geht’s: Ha […]

    • Ja extra Team- oder Squadqueues sind eigentlich jetzt nichts besonders neues oder bahnbrechend innovativ. Gute Frage warum das nicht schon längst im Spiel ist.

      • Weil das den Spielerpool im allgemeinen nicht vergrößert, sondern verkleinert und man ewig in der Suche hängt. Zu radikale Spielersuche kann auch katastrophal enden. Bestes Beispiel: Zu forsaken Komp. Iwann war man 15 Minuten in der Suche und wurde dann vom Game automatisch aus eben jener gekickt, weil die Punkte zu forciert im Vordergrund standen.

        • Trotzdem fand ich die Forcierung auf Punkte besser als SBMM.

          • Ja ich war mit SBMM auch nicht zufrieden. Punkte zu forcieren war für mich aber ne genauso große Katastrophe. Mein Highlight war damals auf 4k Punkte 45 Minuten keine Lobby voll zu bekommen. Kam natürlich nur 1x vor, dennoch hab ich damals allgemein deutlich mehr Zeit in der Suche verbracht als in Matches. Muss ich auch nicht wieder gehabt haben 😀

            • Ich finde ein richtiges Rankingsystem halt um Längen aussagekräftiger als das implementierte SBMM. So weiß man wenigstens wo man steht und in welchem Bracket man gerade unterwegs ist.

  • Das Twitch-Streamer-Duo aus Trymacs und Amar startet am Wochenende eine neue Live-Show auf Twitch. Dort wollen die beiden regelmäßig gegen wechselnde Teams in verschiedenen Spielen antreten.

    Um wen geht es? B […]

    • Also sind wir jetzt schon so weit das einfach TV Formate dreist 1 zu 1 kopiert werden auf Twitch. Können sich die ach so kreativen Content Creator aus Deutschland nichts eigenes ausdenken.

      • Axl kommentierte vor 2 Wochen, 3 Tagen

        Lieber gut kopiert als schlecht selbstgemacht.
        Die »dreist kopierten« TV Formate waren ja auch nichts eigenes,
        sondern »dreiste Kopien«, die hier und da etwas angepasst waren.

        • Naja, Joko und Klaas haben schon was in der Birne, also wäre ich mit der Aussage „gut kopiert“ nicht so vorschnell.

          • Axl kommentierte vor 2 Wochen, 3 Tagen

            Man sollte auch nicht über Dinge urteilen und sie als dreiste Kopie bezeichnen,
            wenn man sie noch gar nicht gesehen hat.

            Dass Joko und Klaas was in der Birne haben ändert ja nichts am Fakt, dass bspw. Circus HalliGalli u.a. auf MTV Home basierte.

            • Ich wäre mir hier trotzdem nicht sicher wie sowas unter Sendern läuft wenn man was wirklich nur kopiert ob man da dann nicht Geld abdrücken muss. Sollte dies hier ne reine Kopie des Formats sein ohne wirklich was eigenes bin ich mir nicht sicher ob das nicht rechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

              • Axl kommentierte vor 2 Wochen, 3 Tagen

                »Trymacs bezeichnet die Show dabei als eine Art Mischung aus “Joko & Klaas” und “Schlag den Star” von Stefan Raab. Das Konzept: Das Duo aus Amar und Trymacs tritt pro Show gegen wechselnde Teams an.«

                Allein das zeigt ja schon, dass es keine reine Kopie einer Sendung ist.

  • Das neue Action-RPG Magic: Legends startete in die Open Beta und ist bereits jetzt kostenlos für alle Tester. Es kommt auch kein Wipe mehr. Alles, was ihr im Spiel erreicht, bleibt bestehen. Konkret bedeutet […]

    • Mir fehlt hier die komplette Spieltiefe im Vergleich zu anderen ARPGs wie PoE, Last Epoch, Grim Dawn und Diablo. Das spiel ist was Tiefe und Mechaniken angeht super seicht, dagegen ist sogar Diablo 3 reich an Buildtiefe und Mechaniken und das wird schon kritisiert für die wenige Tiefe. Da sehe ich super schwarz für Magic: Legends.

      • DIe Tiefe ist an sich schon da durch die schier riesige Auswahl an Möglichkeiten wie man sein Deck zusammenstellt, aber um das wirklich zu erleben müsste man ordentlich cashen da man im Spiel zu wenig bekommt und auch dann ist es eher seichte Kost, wie du schon sagst und am Ende? Wofür? Das Endgame ist quasi Nonexistent, klar es ist noch eine “Beta” und vielleicht ist schon einiges im Endgame Bereich in der Bahn was noch kommt, aber egal wie dieser “Beta”/Soft Launch ist ein reinfall bevor man von dem Spiel überhaupt großartig was mitbekommen hat und das stimmt mich sehr traurig weil die Idee und das Franchise dahinter hoffnung in mir geschürt hat das mal ein ARPG mit etwas anderer herangehensweise raus kommt.

        • Ja es gibt schon eine Art Spieltiefe und Überlegung wie man sein Deck bauen kann. Im gleichen Zug nimmt es einem aber auch viel davon wieder weg indem man die Karten random bekommt und nur 4 aktive zur Zeit besitzen kann. Da kann es mir passieren das manche Kombos kaum auftreten oder ich Karten einfach waste/rausballer weil sie grade nichts bringen. Also wenn ich mir da die anderen genannten ARPGs anschaue ist da doch deutlich mehr Tiefe drin was Builds, Gear und vieles mehr angeht. Dazu natürlich die Problematik ganze Klassen in nem Cashshop zu verstecken und wofür überhaupt denn Endgame sieht wirklich nicht existent aus. Da müssen sie entweder noch kräftig nachliefern oder das Ding geht direkt unter. Das hier ist quasi ARPG bei Wish bestellt. Kann ich gar nicht nachvollziehen gibt doch genug andere am Markt wo man sehen kann in welche Richtung sich das Genre bewegen sollte und was Spieler hier auch irgendwie erwarten.

          • Das System wie man die Karten spielt braucht auf jeden Fall noch überarbeitung mir ist das auch viel zu random, man gewöhnt sich zwar drann aber es ist nicht gerade befriedigend.

  • Blizzard sorgt sich, dass keiner den Patch 9.1 von World of Warcraft spielen will, wenn er irgendwann mal fertig ist. Das zumindest behauptet ein Streamer mit Entwickler-Kontakten.

    Erst gestern schrieb ich in […]

    • Deine beiden Links bestätigen doch genau das was er sagt? Es gibt eine ganz starke Ballung bei bestimmten Covenants die am Besten sind. Natürlich gibts da noch nen Unterschied zwischen M+ und Raid was besser ist aber da nimmt dann halt jeder das wo er bevorzugt spielt und lebt im jeweils anderen damit etwas schlechter zu sein. Ist ja jetzt auch kein Geheimnis ist bei Raiderio ganz einfach nachzuschauen und auch mit einer sehr großen Datenmenge.

      • Zid kommentierte vor 2 Wochen, 4 Tagen

        Korrekt. V.a. macht es das ja auch nicht besser. Die Einschränkungen, die man hinnehmen muss, machen das ganze noch viel frustrierender.
        Führt eher dazu, dass einige einen gewissen Content gar nicht mehr betreiben.
        Meiner Meinung nach sollten die Pakt Fähigkeiten einfach in eine zusätzliche Talentreihe eingebaut werden und fertig.
        Dann könnte man den Pakt nehmen, der einem besser gefällt und müsste trotzdem nicht mit Underperformance leben.

      • Es gibt ganz empirische Berechnungen was das beste für Content x ist. Deine Links zeigen nur auf ganz kleine Datenmengen runtergebrochen das es einen go to Covenant gibt für spezifischen Content. Holy Pala z.B. Venthyr für M+ und Kyrian für Raid. Nun findest du beide in M+ Statistiken als die Covenants die zu über 90% gespielt werden. Warum ist das so? Weil es eine Überschneidung gibt wer M+ spielt spielt auch meistens Raids und umgekehrt. Die Leute nehmen dann den Covenant für den Content den sie am Meisten bzw als Main Content spielen. Also Raidfokus Kyrianer und M+ Fokus Venthyr um bei diesem Beispiel zu bleiben. Es gibt also schon einen go to Covenant je nachdem was man als Main Content spielt. Die anderen Covenants findet man zu ganz ganz wenigen Prozenten wieder, weil sie nicht gut für den besagten Content sind also nimmt sie auch so gut wie niemand der den spielen will.

      • Zid kommentierte vor 2 Wochen, 4 Tagen

        Mir ging es hier lediglich um die Aussage, das kaum jemand seine Covenant aufgrund des “Designs” auswählt, sondern die Spieler immer Richtung der Cov entscheiden werden, welche besser performt. Natürlich muss man auch den Content berücksichtigen, den die Spieler damit bestreiten.
        Generell wollte ich damit verdeutlichen, dass die “Performance Irrelevanz” der Covenantwahl nicht eingetreten ist. Es gibt signifikante Performanceunterschiede. Diese sind natürlich zwischen allen Klassen unterschiedlich groß.
        Willst du ein besseres Beispiel, schau dir den Balance dudu an. Das spricht für sich selbst…..

    • Warum das Paktsystem nicht von Anfang an rein kosmetischer Natur war begreife ich bis heute noch nicht. Ich meine das ist doch genau der Hintergrundgedanke gewesen. Du schließt dich dem Pakt an dem du dich am meisten zugehörig fühlst und schaltest dann coole Belohnungen und kosmetisches Zeug frei. Die Fähigkeiten hätten für die Klasse/Specc bei allen Pakten gleich sein können nur mit unterschiedlichen Effekten/Farben eben kosmetischen Unterschieden. So wie es jetzt ist gefällt das doch keinem so richtig und die Leute gehen einfach zu dem besten Pakt für ihre Klasse/Specc nach irgendwelchen Guides.

      • Meine Vermutung wäre, dass der Rattenschwanz der hinten all den Pakten steckt, einfach zu viel Ressourcen verbraucht hat, dass man es nur rein kosmetisch lassen kann, weil der Großteil der Spieler diesen Content einfach nicht anfassen würde. Daher auch wieder kein Content vorhanden wäre abseits von Raids/M+/PvP und die Kritiken in die Richtung WoD gehen könnten.
        Dass die Pakte nichts werden, wusste jeder Spieler längst bevor die Fähigkeiten überhaupt im Detail bekannt waren. Einfach weil jeder der schon mal einen Taschenrechner bedient hat sich die möglichen Optionen ausrechnen kann und sieht, dass da eine Zahl rauskommt, die niemand in den Griff bekommen kann. Schon gar nicht Blizzard.
        Meiner Meinung nach, hätte man es auch rein kosmetisch lassen sollen oder zumindest die Fähigkeiten dermaßen abschwächen, dass es wirklich egal ist, was man spielt. Aber in zu vielen Situationen und Spec/Pakt Kombos ist man einfach meilenweit davon entfernt, dass man eine wirkliche Wahl hat, wenn man das Game auch vernünftig spielen möchte. Einfach da viele Pakte einfach fast gar nichts bringen während andere mit einer einzigen Fähigkeit rund 10% overall DMG ausmachen. Von den passiven Talentunterschieden ganz zu schweigen.

        • Ja rein kosmetisch wäre die bessere Wahl gewesen und ich bin der Meinung das dieser Content doch mehr gewesen wäre als was WoD zu bieten hatte. Lustiger Funfakt ist das die Fähigkeiten schon extrem generfte/abgeschwächte Varianten sind. In der Alpha und Beta gab es Unterschiede in der Performance von Unholy Dk und Moonkin Druid von 20%+ zwischen den Pakten zum Beispiel. Der Grund war man sollte sich durch den Pakt halt mächtig fühlen das es nen Einfluss auf die Stärke hat, aber das sowas nicht gut funktioniert hätte jedem klar sein sollen.

          • Ich muss sagen, alles wäre besser gewesen, als die aktuelle Version. Allein aus Mountfarmer-Sicht der pure Horror, dass man theoretisch 4 Chars für alle Pakte bräuchte um alle Mounts und andere Dinge zu sammeln, die man dann sowieso vermutlich erst mit der nächsten Expansion nutzen kann bzw. überhaupt für Erfolge zählen, wenn die Pakte nicht mehr relevant sind. Und selbst wenn man mehrere Chars hat, kann man gewisse Mounts mit 1% Dropraten nur mit einem Char farmen, obwohl man viel mehr hätte. Die teilweise das gleiche Mount mit anderer Farbe droppen, das man auf allen Chars farmen konnte. Macht einfach überhaupt keinen Sinn, wie eben so vieles was Blizzard macht.

  • Die Open Beta des neuen Action-RPG Magic: Legends ist jetzt für alle Spieler auf dem PC kostenlos spielbar. Erste Meinungen dazu sind jedoch durchwachsen bis negativ. Vor allem der Cash-Shop scheint vielen ein […]

    • Meiner Meinung nach wird das Spiel nach aktuellem Stand wohl floppen. Ich bin mir auch noch unsicher in welcher Kategorie oder Genre es sich einordnen will. Ein richtiges Hack and Slay Arpg ala PoE, Last Epoch oder Diablo ist es definitiv nicht. Eher so eine Art MMO Arpg Mischung vielleicht Richtung Lost Ark, aber da ist es Lost Ark definitiv unterlegen. Dem Spiel fehlt für so eine Richtung leider die komplette Tiefe und die wird man auch nicht erreichen mit 12 Karten in einem Deck von denen man immer 4 random zur Verfügung hat oder den doch sehr überschaubaren Passives der Klassen. Sehe da aktuell keine wirkliche Nische in der das Spiel überleben könnte.

  • Dataminer haben ein neues Reittier in WoW: Classic gefunden – in der Beta von Burning Crusade. Die Angst vor einem Cash-Shop wächst massiv.

    Für wenige Stunden hatten Spieler die Hoffnung, dass die Beta von Bur […]

    • Solange in Classic nur kosmetische Dinge wie Reittiere angeboten werden ist das doch vollkommen in Ordnung.

  • Magic: Legends startet nach einigen Verschiebungen bald endlich in die Beta. MeinMMO-Autor Benedict Grothaus konnte sich bereits vorab ansehen, was das neue ARPG im Magic-Universum zu bieten hat. Seine […]

    • Nachdem ich es gespielt habe musste ich leider feststellen dieses Spiel ist absolut nicht meins. Ich spiele wahnsinnig gerne Arpgs am meisten PoE und Diablo, aber Magic Legends war für mich eine absolute Katastrophe im Genre. Die Kameraführung und das Gameplay waren für mich der größte Kritikpunkt. Für mich funktioniert eine frei rotierbare Kamera in Arpgs absolut nicht, wenn man gleichzeitig auf isometrische Sicht setzt. Die Idee mit den Karten und Decks war ganz interessant, aber hier ist für mich der Zufallsfaktor zu negativ. Wenn ich mir einen Build baue und auf Synergien setze möchte ich sie zur Hand haben wenn ich sie in einer Situation benötige und da finde ich das zufällige ziehen der Karten als extrem störend. Beim Endgame wird man noch sehen müssen, aber die MMO typischen Caps und Grenzen sind hier doch schon sehr störend aufgefallen, sowas finde ich in diesem Genre irgendwie total fehl am Platz.

  • Bei Destiny 2 dreht sich die Diskussion seit 10 Monaten um ein hoch umstrittenes Feature: Das „Sunsetting“, den Waffenruhestand. Fans liefen lang dagegen Sturm, doch Bungie stand eisern zu seiner Idee. Jetzt, sti […]

    • Ich denke die Crux liegt hier einfach bei Bungie bringt nicht genug neuen Loot. Alten Loot zurücklassen und durch neuen frischen Loot zu ersetzen ist kein schlechtes Konzept, machen ja genug MMOs genauso, aber der neue frische Loot fehlt halt einfach.

  • Bungie hat seine Pläne für Destiny 2 im Jahr 2021 gezeigt. Es geht um Balance, die Zukunft der Franchise, Crossplay und sogar PvP.

    So gesprächig ist Bungie: Am Abend des 25. Februar 2021 hat Destiny 2 für ord […]

    • Es ist halt erstaunlich wie Bungie selbst mit sowas normalem und einfachen wie Transmog noch die Spieler mit Grind bei der Stange halten will und hofft damit noch Geld aus den Taschen der Spieler zu ziehen. Aber das beste ist ja es scheint bei den Meisten zu funktionieren und keiner hinterfragt das mal. Lässt schon echt tief blicken wie die Destiny Community so drauf ist.

      • N bisschen dafür zu arbeiten ist ja ok. Wenns den Aufwand eines Biunties hat, was man nebenbei beim Spielen erledigen kann, dann gerne her damit. Ansonsten nutze ich die Funktion nicht und sende mein Feedback ein, dass die Funktion hinter einer Bezahlschranke versteckt ist.
        Also wenn man pro Rüstungsteil 10 Strikes machen soll, dann ist das natürlich fürn Arsch.

  • Seit dem 25. Februar können Spieler die Demo des neuen Shooters Outriders ausprobieren. In den Kommentaren auf MeinMMO gab es viel Kritik, doch unsere Umfrage zeigt: Die Mehrheit findet die Demo gut.

    Darum […]

    • Ich meine irgendwo gelesen zu haben der Demo Build ist vom November letzten Jahres, aber ne offizielle Quelle hab ich auch noch nicht gesehen.
      Was technisches und PS4 angeht (ich gehe hier jetzt mal von der Original PS4 aus) kann man im Jahre 2021 halt echt nicht mehr so viel erwarten von dem alten Toaster. Sorry, aber das Ding ist halt einfach zu alt, da muss man halt jetzt mal langsam lernen auch Abstriche machen zu müssen auch als Konsolenspieler.

      • Da magst du recht haben ich hab den Vergleich mit der PS5 und meiner PS4 Pro mit nachgerüsteter SSD gemacht.

  • FaZe ist eine der größten E-Sport-Organisationen überhaupt. Sie sind nicht nur für ihre Teams in CS:GO oder Call of Duty bekannt, sondern auch dafür, Influencer geschickt zu vermarkten. Das neue Jahr 2021 feie […]

    • Den Betrieb bzw. Versorgung der Patienten aufrechtzuerhalten ist aber Pflicht des Arbeitgebers und nicht eure. Wer dann die Patienten versorgt ist also nicht euer Problem.

    • Das Argument hab ich noch nie verstanden. Streik bedeutet natürlich kurzfristig schlechte Verhältnisse für Patienten, aber auf lange Sicht ist eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und mehr Vergütung und damit einhergehend auch mehr Personal auch besser für die Patienten. Mit mehr Personal bleibt schließlich auch mehr Zeit für die Betreuung der Patienten und eine weniger gestresste und geschundene Pflegekraft ist auch deutlich besser.

      • Danke, geht mir genau so. Dieser bullshit kommt halt in 99.99% der Fälle von den Berufenen spinner.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.