@vallo

aktiv vor 1 Tag, 8 Stunden
  • Sony hat die PS Plus Spiele für Juli 2020 verkündet – 2 Tage früher, als es planmäßig der Fall wäre. Grund dafür ist das 10-jährige Jubiläum von PlayStation Plus. Auf folgende kostenlosen PS4-Spiele können s […]

    • Deswegen bekommen die Japaner stellenweise andere Spiele. Also ist deine Aussage ziemlich… daneben?

  • Blizzard hat zwei NPCs aus WoW entfernt, die dem Streamer „Swifty“ eine Ehre sein sollten. Das geschah, nachdem Anschuldigungen gegen ihn aufkamen, er habe sich in einer Beziehung falsch verhalten. Das wird jet […]

    • Was hat er jetzt getan? Sexuelle Vorlieben durchsetzen wollen. War kein guter Freund? Wie wollte er seine Vorlieben durchsetzen? Mit Gewalt? Irgendwie wird das ganze Thema schlimmer dargestellt als es ist. Kann auch gut sein, dass sie sich getrennt haben, weil er unzufrieden war mit der Situation das sie seine Wünsche nicht erfüllen möchte oder kann und ist deswegen sauer und möchte ihm eine reinwürgen.

      Wer weis das schon. Sie sind getrennt und gut ist und danach solche dummen Anschuldigungen zu machen ist dämlich. Das die möchtegern „Berühmtheiten“ sich immer auf ein höheren Potest stellen müssen, wo sie gar nicht hin gehören, verstehe ich nicht. Dann passiert sowas belangloses

  • Die PS5 und Xbox Series X sollen sehr schnellen Speicher haben. Ein Entwickler sagt jetzt, der sei „zu klein“, denn die neuen Spiele werden immer größer.

    Wer spricht da? Beim Entwickler handelt es sich um T […]

    • Vallo kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Man kann sie austauschen oder erweitern, aber sollen spezielle SSDs sein. Ob es mit dem Anschluss oder was auch immer zusammenhängt weiß ich nicht. Wurde bei irgendeinem Artikel hier zur Ps5 geschrieben. Glaub als die Hardware bzw. die Architekur gezeigt wurde

  • Der Regisseur des Warcraft-Films hat verraten, welche Filme noch geplant waren und welche Story er mit der Trilogie verfolgt hätte.

    Der Warcraft-Film ist inzwischen ein paar Jahre alt und die meisten Fans […]

    • Ich als nicht WoW-Fan fand den Film ziemlich gut und hätte gerne mehr gesehen. Der Film hat mich dazu gebracht mehr über die Lore zu lesen (wer ist Thrall usw)

  • Sony erklärte nun, warum die PS5 so groß ist. Denn vor allem ein mögliches Hitzeproblem kann man mit der Größe der PS5 in den Griff bekommen. Denn die 7nm-Fertigung der PS5 sei zwar immens leistungsfähig, führt […]

    • Vallo kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

      Also das sie Heiß läuft wusste ich nicht. Kam noch nie auf die Idee es zu überprüfen. Wozu auch solange es läuft. Auch von der Geräuschkulisse hab ich nie was gemerkt. Spiele aber auch mit Kopfhörer, von daher geht es ja auch schlecht. Komme mir gerade total ignorant vor das ich davon nie was gemerkt habe. Naja, freue mich auf die ps5

      • Du merkst es sehr deutlich, wenn du spielst und dann mal deine Hand oben auf die PlayStation 4 Pro legst. Vor ein paar Jahren hatten mal ein paar Leute gespottet, dass man sogar Eier darauf braten könne – so schlimm ist es dann nicht, aber das Gehäuse der Playstation 4 wird dann doch ganz schön heiß.

  • Mit Atlas startete im Dezember 2018 ein sehr spannendes Piraten-MMO in die Early-Access-Phase. Doch inzwischen hört man kaum noch etwas vom Spiel und die Spielerzahlen sinken immer weiter. Wir schauen uns die […]

    • Ich musste anfangs erstmal überlegen was das nochmal für ein Spiel war, so sehr ist mir das Spiel aus dem Gedächtnis geflogen. Man hört davon ja nichts. Wundert mich nicht das so die Spielerzahlen einknicken

  • Sony hat mit Call of Duty: WW2 den ersten PS Plus Titel für Juni 2020 bekannt gegeben. Und das Beste daran ist: Ihr könnt das PS4-Spiel schon ab morgen, dem 26.5., kostenlos downloaden und starten.

    Update 2 […]

    • Seit 3 Monaten kein Abo mehr aktiv. Ob es noch was wird bis die Ps5 raus kommt? Bei solchen Spielen bestimmt nicht

  • Seid ihr eigentlich echte Kenner in MMOs und MMORPGs? MeinMMO hat einige Begriffe zusammengestellt, die nur echte Gamer kennen. Testet hier euer Wissen!

    Was sind das für Begriffe? Seit es Videospiele gibt […]

    • Nur 13 von 17. Benutze auch selber keine Abkürzungen, da ich es einfach albern finde die zu benutzen. Von daher kenne ich nicht alle gängigen Abkürzungen. Es tauchen auch immer wieder neue auf, weil man ja zu faul ist etwas zu schreiben. Man fängt ja schon langsam auch beim Sprechen untereinander an Wörter abzukürzen und das finde ich so schlimm

  • In MMORPGs benehmen sich viele Spieler wie die Axt im Wald. Doch woran liegt das? Warum verändern sich Spieler in Online-Rollenspielen wie WoW so rasch?

    Dass es in Online-Spielen auch gerne mal etwas rauer […]

    • Ich erlebe die Situation auch jeden Tag in Final Fantasy 14. Mir kommt es auch so vor, als wären da da noch Neulinge… Aber man kann es ja erkennen ob sie neu sind, dann hilft man halt ein wenig und dann geht es in den meisten Fällen. Schwierig wird es in dem Spiel leider meist mit den Franzosen die sich weigern in englisch zu schreiben oder es einfach nicht verstehen/können. Dann denke ich mir auch immer meinen Teil. Ist halt leider so wenn man bei einem Spiel von Anfang an dabei ist und es jahre auf dem Buckelt hat

  • Der Streaming-Dienst Twitch hat einen Sicherheitsbeirat gegründet und 8 Personen in ihn bestellt. Für Aufmerksamkeit sorgt die Streamerin Steph „FerociouslySteph“ Loehr. Ein Twitch-Clip, in dem sie sich wie ein R […]

    • Der Beirat soll unter anderem daran arbeiten,:

      neue Richtlinien zu erlassendie Sicherheit der Moderation zu erhöheneine gesunde Work-Life-Balance der Streamer zu erreichendie Interessen von Randgruppen zu schützen

      Aus dem Grund sollte man für sowas externe ins Boot holen, die als Berater tätig sind und sich damit auskennen und nicht eigene Streamer für nutzen.

      • Das sehe ich anders. Der Mikrokosmos Twitch ist in seinen bedürfnissen und EIgenschaften schon sehr speziell. Wer diesen Job als Streamer nicht gemacht hat wird sich schwer damit tun sich hineinzuversetzen und aus dieser Position heraus sinnvolle entscheidungen für diese Berufsgruppe zu finden. Das soll nicht heiße, dass ein wneig externer Schub nicht helfen kann und neue Akzente setzt. Bei so einem seozifischen thema aber allein auf externe Perspektiven zu setzen würde zu keiner sinnvollen Lösung führen.

        Zielführend wäre es sicher Streamer zu berufen, die es schaffen ihre Marke professionell zu führen und sowohl beim Betreiber als auch bei der Community unumstritten sind. Hiervon benötigt man dann noch für die eine oder andere Subgruppe (IRL Streamer, Künstler, eSports, Casual, Hardcore whatever) entsprechende Vertreter zuzüglich etwas externen input. Dann könnten da wirklich sinnvolle Vorschläge bei rumkommen

  • Phantasy Star Online 2 ist ein Online-RPG, das bereits vor Jahren in Japan erschienen ist. Derzeit läuft im Westen bereits eine Beta auf der Xbox One. Doch die PC-Version wurde nicht vergessen und soll noch im […]

    • Muss nicht sein. Hatte in der Schulzeit nur Fünfen oder Sechsen in Englisch geschrieben. Ich war da echt sehr schlecht darin. Doch irgendwann in meinen Zwanzigern habe ich verstanden das es notwendig ist. Es hat sich auch irgendwann verselbständigt, so dass ich es nicht mehr bewusst lernen musste und selbst einzelne unbekannte Wörter aus dem Kontext übersetzen konnte. Welche Umstände man auch hat, englisch ist notwendig und ist eine Grundlage. Man lernt es nunmal nicht umsonst in der Schule. Die Schule bringt einen nun einmal die Grundlagen bei.

    • Ich gebe bewusst mal keine klare Antwort: Es steht im Text.

  • Fractured (PC), ein Sandbox-MMORPG in der Entwicklung, veranstaltet einen Stresstest, an dem auch Spieler teilnehmen können, die bisher kein Geld investiert haben. Doch für wen lohnt sich der Test und was b […]

    • Und was willst du damit sagen? Ich mag kein PvP und spiele kein LoL. Und jetzt? Weil es erfolgreich ist? Sind so viele E-Sport Titel. Ohne E-Sport, sähe es vielleicht anders aus. Aber hey, was bringt einem so eine Diskussion ob jemand PvP mag oder nicht? Nichts.

  • Bethesda hat angekündigt, dass Fallout 76 am kommenden Wochenende, vom 14. Mai bis zum 18. Mai, kostenlos spielbar sein wird. Zugleich findet ein Event für doppelte Erfahrungspunkte statt. Der ideale Zeitpunkt f […]

    • Hab mir das Spiel vor kurzem gekauft und mit dem Wastelanders machen sie auch vieles richtig. Aber das mit dem Hunger und Durst nervt mich so sehr das ich nach einer halben Stunde immer aufhöre. Ist zwar kein Problem an das Zeug ran zu kommen, aber es nervt mich. Solche Spiele sind echt nichts für mich, dabei will ich einfach die Story genießen und die Welt erkunden 😩

      • Und wegen leuten wir dir macht bethesda ihr SURVIVAL game immer mehr zu einem fallout 4.5…
        Ich wusste was ich damalf gakauft habe und das hat mir gefallen.

        • Man kann es auch übertreiben.
          Für 2h Spielzeit schlachte ich 4 Bahmin,
          woraus ich 8 Ripeye raus bekomme.
          Die sind in 2h weggefuttert.
          Zeig mir mal jemanden der 8 Ripeyes in 2h braucht,um nicht zu verhungern.
          Das ist so unnötig wie ein Kropf.

          • Hab vergessen wie schlimm die Fanboys sind. Ich habe am Tag wenn es gut läuft ein bis 2 Stunden zum spielen. Da hab ich nunmal kein Bock auf farmen, besonders für sowas belangloses wie Essen oder Wasser. Es gibt auch andere Möglichkeiten es zu lösen, ohne „euch“ diese Spieleerfahrung zu nehmen. Aber hey, lieber jemanden anflamen und Müll von sich zu geben.

            • Wenn du keine Lust auf farmen hast, ist es halt das falsche Spiel für dich. Ich zock doch auch kein NFS und beschwer mich, das ich keine Autos mag.

        • Nein, das würde ich so nicht sagen. Bei der Präsentation wurde schon aufgezeigt das man Fallout 76 sowohl für Einzel- als auch Mehrspielerbedürfnisse rausbringen wollte. F76 war schon in der Beta wenn überhaupt ein Survival Light, schon damals gab es die gleichen Perks um Hunger und Durst zu stillen. Und seien wir ehrlich, das ist und war kein richtiges Survivalspiel. Die passenden Perks und ein wenig Nahrung und Wasser..prinzipiell ist das keine Herausforderung. Davon ab, dass hatte Bethesda meine ich vor kurzem erst mitgeteilt, viele legen auf solche Sachen wie PvP weniger wert.

          Und das ist doch eigentlich das schöne an dem Spiel, auch wenn nicht perfekt umgesetzt. Einzelspieler Fallout Fans nehmen den Adventure oder Fallout 1st Modus, decken sich mit den richtigen Perks ein und können F76 quasi wie ein Einzelspieler Fallout spielen. Wer mehr PvP will und mehr Herausforderung, der geht in Nuclear Winter und lässt entsprechende Perks raus.

          Bethesda wird ja oft kritisiert das sie in alle Richtungen gehen wollen, aber ich finde diesen Ansatz im Prinzip wirklich gut.

      • Das legt sich am im späteren Spielverlauf recht gut 🙂 Zum einen gibt es einige Perks, also Skillkarten, mit denen sich Hunger und Durst verringern bzw. das Sättigungsgefühl erhöht. Dazu noch noch die Skillkarte Bleimagen erweitert, dann kommst du da ohne großen Aufwand zu betreiben ganz gut und ohne viel Aufwand durch 🙂

        Ich kann dich da schon verstehen. Ich selbst bin großer Fallout 3 und Fallout 4 Liebhaber, muss aber auch sagen das mir Fallout 76 inzwischen viel Freude bereitet. Es braucht ein wenig sich da einzuarbeiten und ganz ohne Nahrung wirst du nicht überleben, aber mit den passenden Skillkarten läuft das später wirklich nebenbei. Und die Story ist gar nicht mal so verkehrt, sofern man sich Zeit dafür lassen möchte auch die ganzen Terminals zu lesen, etc.

        Für ein MMO kannst du es wirklich gut im Einzespieler spielen, gerade da die Community im Spiel selbst dich entweder in Ruhe lässt oder sehr oft sogar hilft, da habe ich bisher fast nur positive Erfahrungen gemacht.

        Vielleicht, gerade da ja jetzt die Free Trial und doppelten XP Punkte Aktionen laufen, einfach noch mal reinschauen, vielleicht springt der Funke ja doch noch über 🙂

  • Im Februar 2019 entließ Activision Blizzard 800 Mitarbeiter. Nun erklärte Geschäftsführer Bobby Kotick, dass 2.000 neue Mitarbeiter eingestellt werden sollen. Was bedeutet das für die Kernmarken Call of Duty […]

  • Das skillbasierte Matchmaking soll im Team-Modus von Fortnite zurück sein. Spieler geben Twitch-Streamer Ali „SypherPK“ Hassan die Schuld dafür. Dieser wehrt sich gegen die Anschuldigungen.

    Das ist die S […]

    • Ich höre mich vielleicht dadurch alt an und ich spiele auch kein Fortnite, aber früher als ich noch Shooter gespielt habe, wollte ich immer mit gleich starken oder sogar besseren Spielern spielen, damit ich besser werde. Damit ich mich gut fühle kann ich auch ein Singleplayer spielen und da dominieren. Da gibt es doch auch kein Erfolgserlebnis, wenn man gegen schwache Spieler gewinnt

      • Exakt! Wenn ich schon pvp zocke, dann doch gegen Leute die halbwegs gleich stark sind und ich somit stetig auch besser werde (hoffe ich zumindest 😆 )
        Aber mit Ü30 gehörst halt scheinbar mit dieser Einstellung echt zum alten Eisen…

      • Ich spiel Fortnite und finde das SBMM gut, da man das ganze Spiele ungefähr gleichstarke Spieler hat und nicht wenn man unter den letzten 10 ist überall Hotels mit indoor Pool und WiFi standen. Ich bin auch erst wirklich besser geworden nachdem SBMM drin war, da die Spieler mit dir besser werden und man konstant besser wird.

  • Bei Fortnite ist der 17-jährige Profi-Spieler Daniel „Dubs“ Walsh für 30 Tage gesperrt worden. Er soll gegen die Regeln von Fortnite verstoßen und gecheatet haben. Laut ihm sei das aber cleveres Spielen gewese […]

  • Der Satiriker Jan Böhmermann hat in einem Podcast ausgeführt, warum er die Community des deutschen Twitch-Streamers Marcel „MontanaBlack“ Eris in eine rechte Ecke schob. Er glaubt, der Streamer müsse sich se […]

    • Weißt du selbst überhaupt worüber du schreibst. Mit „Verantwortung übernehmen“ heißt es nicht nur, sich politisch zu äußern, sondern da gehört auch sein Auftreten, was er sagt und wie er sich gibt dazu.

      Da hat Ralle recht, Montana kann und wird dem niemals gerecht und das ist besorgniserregend. Aber das ist auch der Grund warum er so „Berühmt“ ist.

      • Mike hat schon recht mit dem was er schreibt, auch wenn er dabei sogar einige Punkte überhaupt nicht in Betracht zieht oder erwähnt.
        Du bist ganz offensichtlich der jenige der nicht weiß worüber er redet…

        Du sagst „Verantwortung übernehmen“. Ok setzten wir mal da an.
        Gibt es für Dich einen Unterschied zwischen übernehmen und übertragen? Ich kann etwas freiwillig übernehmen (eine Aufgabe, eine Verantwortung oder sonst was) – oder ich kann eben irgendwas übertragen bekommen was ich nicht freiwillig möchte.
        Es ist der bequemste und einfachste Weg Menschen eine Bürde aufzuerlegen um die eigene Verantwortung beiseite zu schieben.
        Woher soll diese „Mystische“ Verantwortung denn kommen von der ihr alle sprecht? Hat Montana diese irgendwann angenommen, -hat er irgendwann kommuniziert das er die Verantwortung für seine Zuschauer übernehmen möchte oder ist das ein Hirngespinst der Menschen die meinen das jeder der in irgendeiner Form eine größere Anzahl von Menschen durch welche Plattform auch immer erreicht, automatisch auferlegt bekommt .

        Ich hab mir nun ein paar Sachen von ihm angeschaut um mir ein ungefähres Bild von ihm machen zu können. Ich denke er ist ein sehr schlichter Geist, -ohne großes Interesse an Gesellschaflichen Themen. Er scheint einfach nur sein Ding machen zu wollen und das ist auch völlig in Ordnung .
        Dieses ganze dämliche Gutmenschen Gequatsche à la „weil er in der Öffentlichkeit steht hat er Verantwortung zu übernehmen“ ist doch wirklich der größte Bullshit… Jeder Beitrag, jedes Video was wer auch immer veröffentlicht steht in dem Moment der Öffentlichkeit zur Verfügung -trägt der jenige nun die Verantwortung für jeden der es liest oder anschaut?

        Mich nervt dieses weichgespülte wischi-waschi Gerede von Verantwortung übernehmen. Vor allem vor dem Hintergrund betrachtet wer das sagt… Mal ganz abgesehen von den vielen Mitläufern die es einfach nur nachplappern weil es eben gesellschaftlich momentan total „en vogue“ ist, -sind es oft die Eltern die in ihrer Erziehung schon viele Jahre zuvor völlig versagt haben und nun in irgendwelchen dubiosen Vorbildern der Kids die Schuldigen sehen das sie so verkorkst sind.

        Die Schuld bei anderen zu suchen ist ja auch keine neue Erfindung… Bloß nicht selbst Verantwortung übernehmen, weder Eltern noch Lehrer noch Politiker – ja quasi fast die gesamte Gesellschaft hat nicht begriffen das Bildung „kein Menschenrecht“ ist… – Der Mensch hat von Natur aus einen Verstand bekommen und somit ist es eine „hol-schuld“ sich wissen anzueignen, jeder trägt für sich ganz allein die Verantwortung dafür! Entweder man möchte es und tut es, oder man lässt es eben bleiben und hat ganz einfach Pech gehabt……..

        Wenn Kinder, junge Erwachsene oder Erwachsene selber, nicht bereit dazu sind dann haben sie selber Schuld und nicht irgendein YouTuber oder vermeintlicher TV Star! Nicht TV, Radio, Zeitung oder Internet, die die seltsamstem und/oder dubiosen Zeitgenossen an die Oberfläche befördern sind das Problem, -nein, wir sind es selber die lernen müssen diese Dinge auf eine gesunde Art und Weise zu filtern.

        • OMG Bleib doch mal beim Thema. Mir ist völlig egal welche Eltern wen auch immer verkorkst haben oder was Dich nervt an den Dingen die angeblich gerade „en vogue“ sein sollen. Das steht hier einfach nicht zur Debatte und interessiert hier auch keinen. Und wenn Du ein schlechtes Verhältnis zur Verantwortung im Allgemeinen hast ,ist das ziemlich traurig, wo das doch ein ziemlich zentrales Thema im Leben eines jeden Menschen ist.

          • Da Du lediglich nur ein weiterer Patient bist der Zusammenhänge nicht mal im Ansatz begreifen kann (das bestätigen auch Deine beiden nachfolgenden Kommentare ganz deutlich) , halte ich mich diesmal kürzer.

            Es ist nicht zentrales Thema? Warum? Weil Du Dich dann mit mehr als Deinem albernen Gedankenkonstrukt auseinandersetzen müsstest?
            -Keine Argumente, kein durchdachter Ansatz auf dem eine Unterhaltung aufbauen könnte. Lediglich die wage Vorstellung in Deinem Kopf was richtig und was falsch ist…
            Und bevor Du Dich noch weiter blamierst, ließ erst einmal nach was Moral und totalitär bedeutet anstatt diese Wörter für ein dämliches Scheinargument zu missbrauchen nur um hier als white knight glänzen zu können. Deine indokrtrinierte Ideologie in allen Ehren aber außer der Tatsache das es leider nur gespenstig Naiv ist, ist sie ansonsten unbrauchbar.

            • Und das hier ist jetzt „Beleidigungs- und Diffamierkarte“ welche immer gern ausgespielt wird, wenn einem die Argumente ausgehen oder man schlicht zu faul ist eine gepflegte Diskussionskultur zu pflegen. Damit ist die Frage wer sich hier mit seiner Diskussionskultur blamiert noch lange nicht beantwortet.

              Und es ist nicht das zentrale Thema weil Du mit Deinem vorherigen Kommentar dermaßen ausschweifst, dass es schlicht zu sehr ausufert. Du beziehst hier Faktoren mit ein, welche vielleicht ganz indirekt irgendwann einmal eine Rolle gespielt haben könnten, aufgrund der mangelnden Kausalität aber nur sehr wenig oder gar nichts zu diesem Thema beitragen. Außerdem spricht aus Deinen Zeilen eine Menge Hass, was wiederum Deine zwei letzten Kommentare eindeutig belegen. Und ich bezweifle, dass das ein gute Diskussionsgrundlage ist. Wenn Du bereit bist vernünftig zu diskutieren, stehe ich Dir gern zur Verfügung.

              • „Beleidigungs und Diffamierkarte“?
                Liegt wohl eher daran das Du ein zart beseeltes Pflänzchen bist und scheinbar nicht so gut damit umgehen kannst wenn jemand mal nicht den Kuschelkurs einschlägt…

                Wie dem auch sei, das mir die Argumente ausgehen würden ist natürlich völliger Unsinn. Das ich mit Dir keine Unterhaltung führen möchte/brauche hat zwei Gründe.
                Zum einen liegt es daran das Du offensichtlich noch sehr jung bist und momentan die Einstellung vertrittst die Welt durch Deine ideologischen Ansichten besser machen zu müssen…
                Ich sehe Deine „Mission“, -und das ist auch völlig ok. Doch igendwann wirst Du vielleicht verstehen das es eben nicht darum geht was Du oder ich für richtig halten, sondern ganz pragmatisch nur darum zu erkennen was realistisch umsetzbar ist und was eben nicht, und erst danach folgt das -wie!. Deine ideale Vorstellung wie Menschen sich zu verhalten haben mag vielleicht ganz nett und edelmütig gemeint sein, aber dieser Gedanke existiert dennoch nur als ein „Idealbild“ in Deinem Kopf. Mehr ist es leider nicht…
                Ich kann Deine Einstellung verstehen, das meine ich wirklich so, aber momentan sieht die Sache nur leider so aus das Du in meinen Augen nur ein leeres weißes Blatt Papier bist welches erstmal beschrieben werden müsste (eine Metapher dafür das Dein Erkenntnis Stand momentan unbrauchbar ist um eine sinnvolle Unterhaltung zu führen).

                Und das Dir mein Text ausschweifend erscheint liegt lediglich daran das Deine Generation daran gewöhnt ist immer eine schnelle, einfache und bequeme Antwort auf jegliches Thema finden zu müssen. Leider sind die antworten grade im Bezug auf gesellschaftliche fragen oftmals alles andere als einfach und „kurz formuliert“.
                Wenn Du also bereit sein solltest etwas neues zu lernen und dabei den Umstand annimmst, das Gesellschaftliche Themen nicht mal so eben in wenigen Sätzen erklärt werden können kannst Du Dich gerne nochmal melden. Ich kann Dir (sofern Du aufgeschlossen bist) zwei Links geben die Du Dir bei Gelegenheit mal anschauen und durchlesen kannst. Wenn nicht ist das natürlich auch ok da ich weder einen Vor- noch Nachteil davon haben werde ob Du es tust oder nicht.

                • Was bin ich denn nun? Ein Idealist oder ein ideologisch fehlgeleitetes, weißes und unbeschriebenes Blatt?
                  Dafür, dass Du mit mir keine Unterhaltung führen möchtest, schreibst Du ja doch wieder einen ausschweifenden Text zurück. Dieses Mal sogar um mir mitzuteilen wer ich bin und wie ich unsere Gesellschaft zu verstehen habe.
                  Also in Deiner Selbstwahrnehmung befindet sich ein gehörig großer blinder Fleck. Ich weiß nicht was Du bisher im Leben erlebt hast und was Dich zu so einer resignierenden Einstellung geführt hat. Das tut mir sehr leid und das meine ich wirklich so. Eine derart schwarzseherische Lebenseinstellung hat nur noch wenig mit Pragmatismus zu tun. Und das Dir die Argumente ausgehen, scheint ja doch kein Unsinn zu sein. Lese ich doch in Deinem letzten Kommentar auch wieder nur Mutmaßungen und ziemlich anmaßende Unterstellungen. Und so kannst Du Dir die Links, welche Du mir in einem leicht narzisstischen Anflug angeboten hast auch verkneifen. Da greife ich lieber auf meinen eigenen Erfahrungsschatz zurück, welcher wesentlich reichhaltiger ist, als Du es wahr haben willst. Tut mir leid, aber ich scheine so gar nicht in Dein Weltbild zu passen und das empfinde ich als einen echten Segen.

                  • Ich habe „leeres weißes Blatt Papier“ gesagt, von unbeschriebenen war nicht die Rede, ich hab es in Klammern sogar noch versucht zu erklären, aber der Versuch war mein Fehler. Mit Deiner Antwort zeigst Du mir Dich so wie ich Dich auch eingeschätzt habe… Vielleicht denkst Du eines Tages mal darüber nach und verstehst es doch 👍

  • In Pokémon GO gibt es Ärger rund um die Einführung eines neuen Systems, um an PokéMünzen zu kommen. So soll man eigentlich die Möglichkeit haben mehr Münzen kostenlos zu erhalten, doch das sorgt für Stress. […]

    • Oh yeah! Wieder ein Mobile-Spiel, welches die voll F2P-Breitseite abbekommt! Ich hab mir eig. überlegt wieder anzufangen. Aber wie jeden anfangs gute F2P Spiel, wird es immer wieder verschlimmbessert.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.