@unhappyangel83

Active vor 1 Jahr, 1 Monat
  • Normalerweise sind Cheater ätzende Zeitgenossen, die einem ordentlich den Spielspaß verderben. Ein Profi hat in Destiny 2 jedoch gegen einen solchen Schummler gewonnen – sogar ziemlich eindeutig.

    Was ist das […]

    • Naja, unabhängig ob derjenige ein top PvPler ist oder nicht.
      Für sieht es so aus als wussten die ganz genau was da ablief.
      Und das das eine bewußte bzw. geplante Sache war.
      Und der cheater hat nahezu keine Anstalten gemacht um nur ansatzweise zu kämpfen…
      Selbst mit dem “angeblichen” Fähigkeiten unterdrücken.
      Für mich gilt:
      Bungee sollte das ganze sehr genau prüfen und vorallem das gesamte Gefecht “einschließlich” Medaillen und Auszeichnungen rückgängig machen!
      Alles andere ist einfach nur unfair gegenüber allen anderen Spielern…

      P. S. Nur weil man ein bekannter Streamer ist, hat man keine Sonderrechte was Fairness angeht und kann sich nicht die Regeln biegen wie man will… 😡

      Gruß Michl

      • Müsste das Video noch mal sehen, ich meine das Gezeigt ist in einem privaten geschehen, die haben den Trupp danach dazu eingeladen, kann mich da aber auch täuschen.

      • Der hat schon mehrere Videos, in denen er solche Leute trifft veröffentlicht. Das hier ist allerdings das erste Mal, dass er das Match für sich entscheiden kann. Von daher ist es doch klar, dass er weiß was abgeht und was er tun muss.

        • Ehrlich, das ist keine Kunst dauerhaft kills zu machen bei sowas, wo einer immer wieder spawnt.
          Der cheater hat nahezu keine Anstalten gemacht.
          Und die drei Kollegen farmen schön vor sich hin.

          Die Tatsache bleibt weiterhin bestehen und das sieht man in dem Video sehr deutlich…
          Ich bleib bei meiner Meinung im vorpost.

          Und es geht um diese Situation und nicht um andere.

          Gruß Michl

          • Ja, der Typ hier bleibt einfach stehen und macht nix. Andere haben ihn da dann einfach ein paar mal noch gekillt und so gewonnen, denn de facto kann der Cheater ja nicht sterben. Im Video gewinnen sie ja auch nur durch den Lebensvorteil. Du hast gar keine andere Chance als ihn an einer Stelle festzuhalten.

            Es geht auch nicht darum, dass sie sich damit rühmen soviele Kills zu machen.

            • Naja, irgendwo rühmen sie sich schon damit.
              Den public für die Öffentlichkeit ist es durch den Streamer geworden.
              Und ich wette das solche cheats/hacks/exploids schon viel länger unterwegs sind. Nur halt nicht public sind.

              Aber am Ende ist es einfach nur traurig das bungie es nach Wochen, sogar teils Monaten nicht auf die Reihe bekommt solche Problematiken zu unterdrücken bzw. zu verhindern.
              Und die dementsprechenden Leute einfach global zu bannen.
              Und nicht nur einen IP Bann es gibt effizientere Möglichkeiten.
              Grad bei Steam ist ein Game Bann für einen Acc einschlägig.

              Ich erinnere gern an Crota in D1, mit dem Internet trennen vom Truppführer an der richtigen Stelle.
              Es hat 2 Monate gedauert bis bungie was dagegen gemacht hat.
              Und banns gab es keinen einzigen.
              Und das ist nur ein Beispiel aus D1 und D2.

              *man sollte sich an andere publisher mit diesem Punkt ein Beispiel nehmen 😉

              Aber gut nun, die Öffentlichkeits-public ist da und bungie wird “wie wir sie kennen 😆 ” wieder sehr spät oder nichts unternehmen.

              Gruß Michl

  • Raid-Leader in World of Warcraft ist ein Vollzeit- und Knochenjob. MeinMMO-Autorin Larissa Then erinnert sich für euch an ihre Zeit als Raid-Leaderin in WoW zurück und erzählt von ihren Erfahrungen fürs Leb […]

    • Ja ist sehr gut geschrieben und vorallem sehr gut beschrieben.
      Ein Raid Leader hat es echt nicht einfach gehabt.
      Ich hatte mit einem sehr guten Freund das Vergnügen im gesamten Lk und Cataclysm Addon den Raid Lead inni zu haben.
      Das sowohl um 10er und 25er raid.
      Ein gewisser Nachteil für mich war, daß ich der maintank war. Und der andere natürlich der dudu heal…
      Aber wir haben uns so wahnsinnig ins Zeug gelegt und uns auch gegenseitig ergänzt.

      Im Nachhinein war es eine sehr gute Erfahrung und man hat sich vieles angeeignet und denkt zu vielen Punkten im normalen Leben anders und man geht einige Sachen auch anders an.

      Das schlimmste für uns war dennoch die dermaßen Hochnässigen Randoms die meinen das sie Götter sind und dann komischerweise sehr schnell gefallen sind…

      Für uns war es wichtig das jeder gleich behandelt wird, egal wie alt sie/er ist oder welcher Abstammung man ist.
      Und Spaß stand immer im Vordergrund.
      Das haben wir von vorn herein allen eingeprügelt 😀

      Intern hatten wir unsere Gilde sehr freundschaftlich gehalten und das war uns allen auch sehr wichtig.
      Auch wenn es mal stressig und laut während des raids wurde, haben wir uns danach oder am nächsten Tag wieder gefangen.

      P. S. Heutzutage als raid leader zu agieren ist meiner Meinung nach nicht mit damals zu vergleichen.
      Es ist einfacher geworden…
      WoW ist nun mal ein casual Game geworden… leider 😥 .

      LG Michael

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.