@tyr1337

Active vor 3 Tagen, 1 Stunde
  • Blizzard fährt damit fort, seine Spiele auf unpassende Anspielungen zu untersuchen: Diesmal trifft es den NPC „Gorge the Corpsegrinder“ in WoW. Denn der Orc basiert auf dem Musiker George „Corpsegrinder“ Fisher, […]

    • Und dafür brauchten die 14 Jahre um das zu schnallen? Solche Aktionen zeigen nur die heuchlerische Anbiederung an woke Minderheiten. Mal davon abgesehen, Corpsegrinder ist ein anständiger Mann der sich für viele Projekte engagiert und soziale Arbeit leistet. Was er als Figur einer Band sagt sagt nichts über den Mann dahinter aus.

      Unfassbar wie verkommen moralisiert die Gesellschaft mittlerweile ist. Als wären wir zu blöde Dinge selbstständig zu bewerten und einzuordnen.

      • Ganz genau. Klar, definitiv ist die Aussage so nicht in Ordnung gewesen und der Inhalt war unangebracht, aber das war nunmal auch vor 14 Jahren… vielleicht war er zu der Zeit auch einfach in einer Hochstimmung und wollte damit seine Fanbase beeindrucken so like “Im Fernsehen dürfte ich das nicht sagen.” das ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Tut aber auch nichts zur Sache. Es war unangebracht, aber wenn ich an den Vergangenheits ThisIsThaWay denke von vor 14 Jahren dann würde ich selbst einige Aussagen heute als schwierig deklarieren oder komplett ungeschehen machen wollen.

        In einem Punkt stimme ich Cortyn aber definitiv zu –

        Also da gibt’s in diesen Patch wirklich fragwürdige Änderungen, als einen Musiker rauszunehmen, der die Hälfte der Spieler mit homophoben und ziemlich niveaulosen Beleidigungen angegangen hat.

        Aber das ist ja die Kernproblematik an der Sache. Das Thema mit Corpsegrinder ist nur ein Kiesel auf dem Steinhaufen.

        • ich finde einfach eine aussage die vor 14 jahren getroffen wurde deswegen es jetzt rauszunehmen seine ehrung…naja zumal die aussage so dumm sie auch war auf dem Fraktionsprinzip basiert. Hass zwischen Horde und Allianz.

          Wie gesagt es jetzt zu machen ist einfach dumm und hohl…die Aussage ist 14 Jahre alt…dann hätten sie es damals schon machen dürfen oder wenn erst die aussage kam dann die “Ehren-Implementierung” hätten sie die nie machen dürfen.

          Das jetzt ist einfach nur lächerlich, Und die Begründung für die Änderung ist genauso bekloppt wie für alle anderen. Das Boot Blizzard sinkt schneller als die Titanic…

          • Ganz genau. Wie ich bereits sagte, ich hab vor 14 Jahren auch Mords Mist verzapft und Dinge gesagt die ich heute nie im Leben sagen würde….

            Ich würde nun wirklich gerne die Reaktion von Corpsegrinder auf diese Änderung erfahren. Das interessiert mich brennend. Schließlich wird er hier für etwas gestraft, was 14 Jahre in der Vergangenheit liegt. Höchstwahrscheinlich spielt er WoW schon lange nicht mehr – aber ich glaube das würde ihn dann schon stören wie die Entwickler gerade bewusst auf den Eisberg zu rasen und einer schreit “Schmeißt die Bilder mit Frauen über Bord! Wir brauchen mehr Obst um unsere Anti Sexismus Pro Veganismus Kampagne weiter am laufen zu halten!”.

  • New World kündigte kostenlose Server-Transfers an. Diese haben sich nun verschoben und es gibt einen weiteren Haken: Regionen können nicht gewechselt werden. Das war in den Augen einiger Spieler vorher m […]

    • Verzockt würde ich sagen. Ich denke Amazon kann auf die paar Leute die meinten in einer anderen Region anzufangen weil sie notgeil aufs zocken waren verzichten. Die holen sich das Geld eh nicht wieder sondern fangen neu an. Der Zockdruck ist größer als die vermeintliche Empörung.

  • Dem „Hof der irdischen Gelüste“ ergeht es, wie gerade vielen Orten in World of Warcraft, nachdem Blizzard in einen Sexismus-Skandal verwickelt war. Frauen werden entfernt, aber dafür eine Menge Männer hinzug […]

  • New World feierte am 28. September, seinen Release. Schon früh am Tag ging es los und wir von MeinMMO haben den Start mit diesem Live-Ticker begleitet. Hier informieren wir euch auch weiterhin über S […]

  • Weitere Anpassungen in World of Warcraft stehen an. Auch die Rosa Liebesrakete fällt der Umbenennung zum Opfer.

    Die Umbenennungen in World of Warcraft gehen weiter. Die neuste Version von Patch 9.1.5 auf dem […]

    • Vintersol kommentierte vor 1 Monat

      Solche Lächerlichkeiten werden geändert aber bis zum Kopf eingegrabene NPCs mit einer Schaufel den Schädel einschlagen geht voll klar.

      Demnächst müssen weibliche Chars Burka tragen…

  • Bei The Division 2 herrscht weitgehend Funkstille. Die Entwicklung des Online-Shooters war 2020 offenbar schon weitgehend runtergefahren, doch im März 2021 versprach Ubisoft dann: Es geht doch noch weiter. Aber […]

    • Man hätte nie Division 2 entwickeln sondern Washington als Addon bringen sollen. Das Gameplay aus TD1 gefällt mir um Welten besser als im zweiten Teil, außerdem hätte man New York auch weiter mit Content ausstatten können und damit eine größere Welt erzeugen können. TD1 ist praktisch tot und das ist äußerst schade.

  • Patch 9.1.5 von World of Warcraft wird wohl viele kleine Wünsche erfüllen. Eine gute Sache? Nein, findet unser WoW-Dämon Cortyn. Es ist peinlich.

    Dass Patch 9.1 von World of Warcraft jetzt nicht gerade die Gl […]

    • Allgemein finde ich die Änderungen gut. Allerdings hätte es definitiv von Anfang an so sein sollen, dass man sämtlichen Ruhm, Cosmetics und Mounts weiter hätte nutzen dürfen. Es war von vornherein klar, dass mit einem möglichen Paktwechsel und den verbundenen Fähigkeiten und Soulbinds ein Clusterfuck entstehen wird der nicht zu balancen ist. Und mal wieder wurde die Erwartungshaltung der Community unterschätzt, dass man gefälligst Pakt X mit Soulbind Y zu spielen hat, oder man ist raus. Solche Spaltertools nerven schon seit mehreren Jahren.

      Aber es ist nicht nur das. Die völlig überzogenen Vorstellungen mancher Spieler stoßen mir in letzter Zeit richtig auf. Ich habe mit einem Freund zusammen angefangen M+ zugehen, lesen uns die Informationen an, starten eine Gruppe und kommunizieren klar, wenn wir die Instanz das erste mal betreten. Bisher war es nicht einmal möglich einen Run abzuschließen, weil ständig die Gruppe zerfällt.

      In rund 90% der Fälle sind es genau die Leute mit großer Schnauze, die zu dumm zum Spielen sind, aber gleichzeitig Sprüche kloppen und lieber den Tank für sein etwas niedriges Itemlevel anzicken, den gewählten Pakt kritisieren oder einfach weil sie es können rummotzen, obwohl wir von anfang an klarstellen, dass Erklärungen durchaus erwünscht sind. Die liegen deutlich häufiger im Staub und hauen dann ab, wenn der Tank umkippt. Dass der Heiler schon als erstes gestorben ist und der zweite sich durch Bossmechaniken wegflexen lässt, spielt überhaupt keine Rolle.

      Klar, eine Gilde könnte helfen, ändert aber nichts am Grundproblem: 99% der Spieler halten sich für die Top 1%.

      • Problem ist halt aus meiner Sicht folgendes: WoW und die Community machen sich gleichzeitig Gegenseitig Kaputt. WoW bringt was – Community will es anders(genörgel) – WoW macht es wie die Comm es will – Comm nörgelt.

        WoW zumindest was den Gruppencontent angeht ist nur noch Wertungsbasiert. Schneller höher besser. Und das macht die Community so toxisch wie bei dir die m+ runs beschrieben. Und sollte nicht eine Seite einlenken egal ob comm oder die Blizzentwickler wird es nur noch schlimmer werden.
        Warum muss alles nur auf zeit sein?
        Warum muss jeder Kack bewertet werden?
        Ist WoW noch ein Spiel oder E-Sports only?
        Finde die Entwicklung seit es m+ gibt einfach nur noch grausig.

        Und Gilden sind auch nicht die Lösung weil du da meist auch solche leute drin hast.

        • Da gebe ich dir recht. Die einzige Lösung wäre zu sagen sie machen aus WoW ein Openworld E-Sport Game mit etwas Story. Oder sie Verbieten alles was mit Themen wie Makros/Addons/Mods/Statistiken usw. zu tun hat, so wie FF14 (was nicht passieren wird, da sie dieses ja schon immer offiziell unterstützen und mit jedem Addon etwas mehr) und WoW wieder mehr auf RPG auszurichten.
          Da kann man sich mal den letzten Taverntalk von AndisQuest anhören. Da ging es um das Thema.

          • In FFXIV gibt es auch ein Log/DPS System wie in WoW aber da wird es nicht an die Große Glocke gehängt und mit sicherheit auch nie so salonfähig bzw vorraussetzung wie in wow. Zum Glück

            • In FFXIV wirst du aber nicht aus den Gruppen gekickt wenn du zu wenig Damage machst

              • Das ist nicht korrekt. Wenn du bei Savage-Raids oder Ex-Primaes deinen Job nicht machst, fliegst du auch ganz schnell raus. Das gleiche gilt auch, wenn du in 24er Raids halb afk gehst.

            • So wie ixh es verstehe ist das in FF14 aber alles verboten. Bin in dem Spiel aber nicht so tief drin was es da gibt und was möglich ist.

          • Das Problem sind nicht Mods oder Drittsoftware, sondern die Spieler. Ein toxischer Spieler kann auch ohne Programme toxisch sein. Dazu gibt es ein gutes “Sprichwort”:

            Das Problem ist nicht toxischer Elitismus, sondern toxischer Casualismus.

        • Amen.
          E-Sport hat WoW nicht gut getan, aber man wollte es auf biegen und brechen.
          WoW an sich ist auf dieses schnelle pseudoactionbasierte M+ gar nicht ausgelegt ( siehe Interface). Es fühlt sich rostig und hängend, gar umständlich an so hektisch zu spielen.
          Für mich hat man damit WoW zu einem schlechten Diabloklon gemacht…
          Ich wünsche mir die Zeiten von WotLK und BC zurück mit anständigen Neuerungen, Kniffen in den Heros nicht einfach nur Mobs mit mehr HP und Schaden und rennende Tanks und Zeitlimits das gefühlt unendlich oft wiederholbar ist und doch nix bringt…

          • Leider gibt es viel zu viele die diesen “Content” M+ feiern was ich überhaupt nicht verstehe habe in SL in Season 1 mit den KSM (Keymaster) erspielt…einmal und nie nie nieeeeeeeeeeeeeee wieder.

  • World of Warcraft knickt (endlich) ein. Patch 9.1.5 bringt freie Paktwahl für alle, besseres Leveln und jede Menge Umsetzungen der Spieler-Wünsche.

    Die Pakte von World of Warcraft Shadowlands sind schon seit d […]

    • Blizzard macht immer wieder den gleichen Fehler. Sperrige Systeme einbauen die man im Nachhinein aufweicht oder entfernt weil sie nicht von Anfang an aufs Spielerfeedback hören.

  • Asmongold ist einer der größten Streamer auf Twitch. Seit einiger Zeit zeigt er hauptsächlich das MMORPG Final Fantasy XIV und die Beta von New World. Hier hat er jedoch häufiger Kritik – in seiner letzten wurde […]

    • Der Charaktereditor ist schon eine herbe Enttäuschung. Allein die Gesichter der Weibchen sind alle ausnahmslos hässlich. Es gibt ein einziges was annehmbar ist und selbst das habe ich nur gewählt, weil es nichts anderes gab. Davon abgesehen finde ich das Spiel eigentlich ganz solide. Das UI wirkt aufgeräumt, die Kämpfe machen Spaß. Was will man mehr?

  • World of Warcraft braucht seit jeher ein Abo. Aber warum eigentlich? Das fragen sich immer mehr Spieler und sind nicht bereit, das noch zu bezahlen.

    Als World of Warcraft damals auf den Markt kam, war es ganz […]

    • Ausnahmslos bei jedem Buy/Free to Play Game zahlt man im Endeffekt mehr als bei WoW. Es mag ja sein, dass es für die verwöhnte Spielerschaft immer schlechter wird. Allerdings ist es gemessen an den Alternativen immer noch vergleichsweise günstig und qualitativ hochwertig genug.

      Davon abgesehen ziehen Spiele ohne Abo oder gar Free to Play Spieler an, mit denen man noch weniger verkehren will sowieso schon.

  • Das beliebte Auto-Fußball-Spiel Rocket League wird kostenlos. Zur Vorbereitung gab es einen Patch für alle Plattformen. Der stimmt aber Nutzer auf Steam nun ziemlich sauer, denn die müssen sich zum weiteren Sp […]

    • Verstehe das Problem nicht. Steam mit Epic verknüpft. Ansonsten gibt es keine weiteren Hürden. Rumgeweine durch die Lust am Drama.

  • Die Pakte von World of Warcraft sorgen schon vor dem Release von Shadowlands für Frust. Wie kann Blizzard das lösen?

    Für die kommende Erweiterung World of Warcraft Shadowlands ist die Beta gerade erst ge […]

    • Der allgemeine WoW Spieler hat schon immer ein Problem mit Auswahl gehabt. Warum Blizzard das nicht lernt ist mir ein Rätsel. Ansich ist die Idee nicht schlecht und sorgt für Wiederspielwert, aber am Ende entscheiden andere ob du deinen Abend im Raid oder M+ verbringst oder nicht. Zumindest wenn man es etwas weiterbringen will als WQ und Ruf zu farmen.

  • Die Raid-Spieler von WoW Classic verzweifeln an den Kosten. Schuld daran ist ein bestimmtes Kraut, das in Classic viele Probleme bereitet.

    Während in World of Warcraft Classic ein Teil der Community sich […]

    • Außer den Tanks hatte eigentlich keiner eine Flask damals. Es sei denn derjenige hat sie selbst für sich beschafft. Heute Flasks plötzlich als notwendig vorauszusetzen, ist einfach lächerlich.

    • Was ist das denn für ein Blödsinn? Wer so gespielt hat der hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Meine Erfahrungen in Classic sind ganz andere. Ich war in drei Gilden (nacheinander) aktiv und in keiner ist irgendwer zum Lotus farmen Nachts aufgestanden. Ich habe Abends in Winterspring immer mal eine Runde gedreht und immer den einen oder anderen Lotus mitnehmen können. Damit waren die Flasks für die Tanks gesichert und niemand brauchte sich die Nacht um die Ohren schlagen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.