@twistedmumu15

aktiv vor 3 Wochen, 5 Tagen
  • Seit dem Start von Fortnite: Battle Royale hat sich einiges im Spiel verändert. Doch mittlerweile fühlt sich Fortnite nicht mehr wie Fortnite an und das ist ziemlich traurig. Das meint zumindest MeinMMO-Autorin E […]

    • In einer Geschichte steht ja auch nicht gleich das Ende auf der ersten Seite .
      Man sollte sich vielleicht mal etwas in Geduld üben .
      Und Fortnite fühlt sich nicht mehr an wie Fortnite weil..
      Die ganzen Streamer das Spiel zwar gehypt haben aber dadurch auch alles kaputt gemacht haben.
      Nicht nur wegen ihrer ständigen meckerei und zickerei über alles mögliche im Spiel worauf auch ständig alles geändert wurde sondern auch durch die ganzen cheater
      Und die hacks wo es für das Spiel gibt .
      Die Camper ,Schwitzer etc.
      Das Spiel ist ein Kinder spiel und wurde zu einer hetzjagd.
      Durch das entfernen des match making wurde auch viel kaputt gemacht. Aber das hat ja wohl mal wieder daran gelegen das epic so leuten wie tfue alles recht machen muss .Es nicht toll als normaler Spieler für so Leute Kanonenfutter zu sein.Nur weil es ihnen auf die Nerven geht das gleichgesinnte zu stark sind .Nein da brüstet man sich lieber damit schwächere zu besiegen.
      Definitiv ist Match making draußen. Und diese Season war mit Abstand die schlimmste nicht die man und so ist toll .Aber das Gameplay großer mist .
      Und ich bleibe dabei das man das den Streamer und den pussys zu verdanken hat.

  • Turner „Tfue“ Tenney (22) ist nach Ninja der Streamer mit den meisten Followern auf Twitch. Der Online-Shooter Fortnite hat ihn zum Star und reich gemacht. Doch seit einigen Wochen hat er die Nase voll und zoc […]

    • Also jetzt wo wegen den Affen fortnite kaputt ist weil ständig ja alles geändert worden ist für die fangen sie jetzt an andere Spiele kaputt zu machen. Meiner Meinung nach gehört fast jedem zweiten verboten zu Streamen.Bevor Fortnite so überströhmt wurde von den ganzen Streamern war das ein richtig tolles Spiel .Aber dann kamen die ganzen Streamer und die wurden immer höher in den Himmel gehoben epic ist denen ja bis zum Anschlag in den Hintern geschlupft.
      Jetzt läuft das Spiel aus dem Ruder weil alles was gut war weg gemacht wurde. Die season ist beschissen.
      Die Erneuerungen in der Welt Auto ,haie und so finde ich klasse aber das Gameplay ist scheiße .
      Die Gegner sind durchsichtig und sterben nicht weil man ihnen nur Ghos Hits verpasst und seit das Match making draußen ist alles nur noch ein Spießrouten Lauf auch wenn epic behauptet das es wieder drin sei. Man wird nur verarscht und bis auf den battlepass sind die viel zu teuer. Und ich kann nur hoffen das die Ära Streamer bald vorbei ist was nämlich kaum einer sieht ist das die alle Spiele klein bekommen. Sobald die anfangen ein Spiel zu Spielen dauert es keine 4 Wochen und die die Spiele sind kaum noch spielbar.
      So Spakos hat man früher auch nicht gebraucht und die Firmen haben genug Geld eingenommen.

  • Der Profi-Spieler Timothy „Bizzle“ Miller gilt als einer der begabtesten Spieler in Fortnite überhaupt. Doch mit der Season 3 kommt er nicht klar. Er hat Probleme mit Lags und den vielen NPCs im Spiel. Doch als […]

    • Ja und mich nerven die Pros ,wegen denen word doch ständig an dem Spiel rum gebastelt. Z.b ist das Match making u.a für diesen tfue Spasti raus genommen worden weil er es leichter haben wollte .Super ist ja auch ganz toll auf schwächere los zu gehen. Ist einem pro eine Waffe zu stark wird die schwächer gemacht. Meiner Meinung nach machen die das Spiel kaputt. Das ist ein Spiel ab zwölf .Man muss sich das mal überlegen. Epic steckt ganz tief im arsch der pros .Casual bekommen den arschtritt .

  • Der größte Streamer auf Twitch, Turner „Tfue“ Tenney, soll angeblich in Fortnite: Battle Royale cheaten. Das behauptet zumindest ein Profi-Spieler: Tfue soll verbotene Macros und Key-Binds benutzen, heißt es […]

    • Ich frag mich warum das überhaupt erwähnt wird.Der kann sich doch sowieso alles erlauben. Epic lässt ihm sogar das Cyber Mobbing durchgehen. Wenn jemand mal die Eltern deren Kinder diesen Spako an Himmeln auf diese kleine Ratte aufmerksam machen würde könnte ich mir gut vorstellen das er einige Fans weniger hätte .Als ich mit fortnite anfing und über ihn erfuhr bekam mein Sohn gleich verbot so jemand wie dieser Tfue ist das anpinkeln nicht wert. Aber leute findet euch damit ab Epic lässt Tfue alles durchgehen. Und mit den ganzen Cheatern und Hackern muss man auch lernen klar zu kommen. Da wird nicht viel passieren. Jemand der damit nicht klar kommt sollte einfach kein Geld in das Spiel investieren.

  • Der Fortnite-Profi Tyler „Ninja“ Blevins äußert sich zur Debatte, die sich um die Stärke des Aim-Assists auf Controllern auf dem PC dreht. Er fordert prominente Spieler auf sich zu melden, damit es endlich ei […]

    • Alexandra kommentierte vor 4 Monaten

      Also mal ganz ehrlich die Pros haben doch alle Vorteile auf ihrer Seite. Wenn die Pu..ys wieder am heulen sind kriecht epic wieder denen hinten rein.Am besten man trennt die PC und Konsolen Spieler. Was wird eigentlich für die normalen Spieler gemacht? Nichts .
      Ich hab mich letztens bei Epic beschwert warum tfue permanent die Leute beleidigend darf und seine Fans dazu aufruft Leute zu jagen die ihn abknallen.
      Antworten die mir nicht tatsächlich das es ihnen leid tue das ich mich darüber ärgere und das ich darüber hinweg sehen soll.Haben die einen an der klatsche? Die Pro’s haben viel zu viel Sonderrechte und dürfen sich viel zu viel erlauben. Ich finde es schlimm wie sich das alles die letzten Jahre geändert hat. Wenn manche Eltern sich das mal alles näher betrachten würden was da abgeht hätte epic einige zahlende Mitglieder weniger .Man muss sich mal überlegen das ist ursprünglich ein Kinderspiel gewesen. Mein Sohn darf sich keinen von den Heulsusen mehr ansehen .Das ist einfach nur peinlich und ihn meinen Augen sind Ninja und Co einfach nur kleine peinliche verzogene gören .
      Mal sehen was wieder alles für die Pro’s nach dem Update gemacht worden ist.

  • Der Fortnite-Spieler Turner „Tfue“ Tenney (22) ist mit Abstand der größte Streamer auf Twitch. Nach einer Regeländerung letzte Woche kann der nun wieder Anfänger töten und sie dabei konstant beleidigen. Er liebt […]

    • Ich finde es eine Frechheit. Tfue ist Toxic. Und Epic kriecht ihm jedesmal in den Hintern. Er beleidigt andere Spieler und Epic unterstützt sowas .Das was Tfue macht ist Mobbing. Ich hab mir mal einiges über den angesehen und muss sagen das Epic normal verklagt gehört .Tfue ruft Leute dazu auf andere Spieler fertig zu machen .Und ist es nicht ein Armutszeugnis das er sich damit brüstet wenn er schwächere fertig macht .Schwach sehr Schwach .Erbärmlich das Epic die normalos als Kanonenfutter benutzt nur das Prinzessin tfue gut dastehen tut.Zum Glück hab ich in letzter Zeit kein Geld mehr in das Spiel investiert und mein Sohn wird von mir auch kein Geld mehr für das Spiel bekommen. Sowas ist ja schon asozial andere Spieler werden für beleidigungen gebannt und Prinzessin tfue bekommt Zucker in den Hintern geblasen .da kann ich nur noch den Kopf schütteln. Sowas ist einfach nur mies .Das muss man sich mal vorstellen diese kleine Ratte darf gegen fast alle Regeln verstoßen und wird dafür noch belohnt. Hoffentlich verklagt mal eins von tfues opfern den Kasper und epic .Das was da gerade passiert einfach nur peinlich. Aber es gibt ja genug idi… die diese kleine pu..y vergöttern.

  • Fortnite ist nach wie vor ein großer Hit und begeistert zigtausende von Fans. Doch es gibt und gab mehrere Dinge im Spiel, die große Teile der Community zur Weißglut trieb. Erfahrt hier, welche 15 Aspekte des Sp […]

    • Das nervigste an Fortnite sind die PC Spieler, YouTuber und Twitcher .Was auch immer nicht passt epic springt und ändert es .Und dann die Bau Idiot..
      Bauen gehört dazu das verstehe ich aber das Overbuilding nervt einfach nur noch .
      Und das Spiel selbst ist momentan kaum spielbar .So viele Bugs .Und zu viele hacker .
      Und Epic kassiert nur weiter Kohle. PS 4 Spieler sind auch immer im Nachteil.

  • In Fortnite wurden die 4 Profis Nate „Kreo“ Kou, Logan „Bucke“ Eschenburg, „Keys“, und „Slackes“ gebannt, nachdem sie angeblich bei einem Turnier betrogen hatten. Die Entscheidung von Epic wird aber in der […]

    • Alexandra kommentierte vor 6 Monaten

      Ich finde das richtig damit die Leute gebannt werden. Aber meiner Meinung nach sollte jeder der auf irgendeine art und weise betrogen hat für immer gebannt werden. So Leute machen das Spiel kaputt. Wie kann man eigentlich stolz sein auf ein Sieg den man nicht aus eigener Kraft geschafft hat.Für mich zeigt das doch nur das so Menschen Loser sind .Ich hoffe Epic fängt endlich an strenger gegen Betrug vor zu gehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.