Thornwulf

@thornwulf

Active vor 1 Monat, 2 Wochen
  • Der Twitch-Streamer Quin69 hat in einem Experiment versucht, einen perfekten Edelstein in Diablo Immortal zu finden. Nachdem er 15.000 € für verstärkte Runs ausgab, hat er das Juwel endlich gefunden. Aber der 31- […]

    • Ahso das ist neuerdings also eine Art von Protest wenn man etwas intensiv nutzt und haufen Geld reinsteckt… jetzt versteh ich… NICHT XD

      Klar wenn man mit Twitch usw. seinen Lebensunterhalt verdient dann ist das natürlich nachvollziehbar und er macht mit der Aktion bestimmt sogar noch plus!? Aber normal ziemlich sinnfrei 15k und haufen Zeit in ein Spiel zu stecken um es dann zu löschen und sich darüber aufzuregen! 😉

      • Naja. Man kann erst etwas richtig kritisieren, wenn man es kennt.
        Eine Kritik von einem Spieler mit 150 Stunden Spielzeit hat mehr Gewicht als eine Kritik von einem Spieler mit 2 Stunden Spielzeit.
        Und mit den 15k wollte er zeigen wie bescheuert das System im dem Spiel ist. Gleiches hat Asmongold gemacht. Wenn es den Menschen eben keiner vor macht glauben die es auch nicht.

        • Uff als ob man 150 Stunden und 15.000 ausgeben muss um zu kapieren, dass P2W nichts für einen ist … also echt bei manchen Leuten frage ich mich schon.

          Und für mich sind die Streamer min. genauso Schuld wie Blizz die verdienen mit solchen Videos auch eine menge und im Marketing ist schlecht Werbung besser als keine Werbung. Just my 2 Cents LG

          • Ich sag nicht, dass man 150 Stunden spielen und 15.000 Euro ausgeben MUSS um zu merken, dass p2w nichts für einen ist. Ich habe nur gesagt, dass eine Kritik von jemanden mit 150 Stunden Spielzeit mehr Gewicht hat als eine Kritik von jemanden mit weniger.
            Ich denke mal, dass quin69 nicht erst nach den 150 Stunden und 15.000 Euro gemerkt hat, dass p2w nichts für ihn ist.
            Er und asmongold haben halt gezeigt wie schwer es ist bzw. wie viel Geld man investieren muss um einen guten Edelstein zu bekommen. Ist ein dummer weg es zu zeigen, da sie Blizz das Geld in den arsch schieben aber ggf. haben sie durch diese Aktion einige Leute davon abgehalten Geld in das Spiel zu investieren.

            • Kritik von jemanden mit 150 Stunden Spielzeit mehr Gewicht hat als eine Kritik von jemanden mit weniger.
              Also ich hab 0 Stunden Spielzeit und weiß, dass dieses Spiel nichts für mich ist – daher habe ich weniger „gewicht“ (Ahnung) was mir gefällt lt. deiner Aussage.
              aber ggf. haben sie durch diese Aktion einige Leute davon abgehalten Geld in das Spiel zu investieren
              und ggf. haben sie Leute das spiel schmackhaft gemacht und die geben jetzt Geld aus für das Spiel.
              So ganz kann ich deine Logik nicht nachvollziehen denn wie gesagt – es gibt keine schlechte Werbung in der Branche.

              • Also ich hab 0 Stunden Spielzeit und weiß, dass dieses Spiel nichts für mich ist – daher habe ich weniger „gewicht“ (Ahnung) was mir gefällt
                Und was genau hat das jetzt mit Kritik zu tun?

                Wenn du mit 0 Stunden Spielzeit mir erzählen willst, dass Spiel xy cool ist, ein anderer Spieler mit 150 Stunden Spielzeit aber sagt das Spiel xy ist mist, dann glaube ich eher dem Spieler mit 150 Stunden.
                Genauso höre ich eher auf die Kritik von einem Filmkritiker, der den ganzen Film gesehen hat als auf jemanden der nur die ersten 20 Minuten gesehen hat.
                Natürlich sollte man sich aber auch selbst ein Bild machen.
                Ich denke da haben wir unterschiedliche Ansichten was das Wort Kritik betrifft.

                Ja kann sein, dass die durch die Aktion einigen Leuten das Spiel schmackhaft gemacht haben. Aber ich glaube, dass selbst in der heutigen Zeit, in der viele den Bezug zum Geld verloren haben, die Summe von 15.000 Euro für ein guten Edelstein doch schon viele Leute abschreckt.

                • dann glaube ich eher dem Spieler mit 150 Stunden.

                  Ich nicht unbedingt, weil ich mir dann immer denken würde, wieso er denn dann ganze 150 Stunden seiner begrenzten Lebenszeit dafür aufgewendet hat und er vielleicht das Spiel jetzt nur deshalb Mist nennt, weil ihn irgendetwas, das nicht nach seinem Kopf ging, frustriert.

                  • Ob es jetzt 150, 70, 16 oder 1000 Stunden sind. Der Kern meiner Aussage ist, dass jemand mit viel Spielzeit üblicherweise mehr Erfahrung hat als jemand mit weniger Spielzeit und daher theoretisch mehr über das Spiel weiß. Dadurch hat für mich die Kritik vom Vielspieler mehr Gewicht.

                    Und kann ja sein, dass das Spiel in den ersten 200 Stunden gut ist und durch ein Patch plötzlich unspielbar ist oder nicht so gut wie vor dem Patch.

                  • Tom kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

                    Ganze 150 Stunden für ein streamer der damit sein Geld verdient, findest du das viel? Das sind weniger als 8 Stunden pro Tag wenn er seit release zockt… Normale Menschen arbeiten um die 8 Stunden täglich und zocken noch zusätzlich.
                    Wer nicht versteht das es abschreckend wirken soll indem die zeigen wie absurd viel Geld man rein stecken muss der ist vermutlich nicht in der geistigen Verfassung das zu begreifen

                    • Wer nicht versteht, was der Unterschied zwischen KÖNNEN und MÜSSEN ist, der ist in noch einer völlig anderen geistigen Verfassung. 😉

                      Nicht, dass ich das ziemlich grausame Bezahlsystem dieses Spiels irgendwie befürworten würde, aber das, was hier gezeigt wurde, stellt nichts dar, was das Spiel unbedingt verlangt, also kein „Muss“. Zum Muss wird es erst, wenn man das Bestmögliche braucht.

      • Ja, das ist ein Dilemma.

        Du hast eine große Plattform, du willst deinen Unmut über etwas zum Ausdruck bringen: Was machst du?

        • Verschweigst du es ganz – dann berichten andere darüber und du hast keinen Einfluss auf die Diskussion.
        • Behandelst du es – beeinflusst du die Diskussion, profitierst von der Aufmerksamkeit, aber erhöht auch die Aufmerksamkeit auf ein Thema.

        Das ist letztlich ein Widerspruch, mit dem sich jeder auseinandersetzt, der eine Reichweite hat: Was thematisiert man und was nicht?

        Ich glaube aber es hat sich gezeigt, dass „Totschweigen“ als Strategie einfach nicht funktioniert, damit überlässt man einfach nur anderen das Feld und es entsteht so eine Protest-Haltung.

        • Hätte er die 15.000 mal lieber in die Krebsforschung, die Armenspeißung, den Kinderdörfern, dem Umweltschutz oder Freiwilligen Helfern gespendet oder Regenwald gekauft, hätte er sehr viel mehr gekonnt.

          Hätte ja auch mal ein Protest machen können in Form von: für jeden Boost den in DI gekauft habe / hätte, habe ich stattdessen 100 m2 Regenwald gekauft.

          • Mag ja sein, dann sei aber bitte so konsequent und plakatier das statement an jeden Luxusartikel (Porsche, übertrieben große Häuser für zu wenige Personen etc).

            Es ist nicht sinnloser als auf einen Porsche zu verzichten, nen 15k billigeres Auto zu kaufen das 1zu1 dasselbe macht und die übrigen 15k in DI zu stecken.

            Das ist absolut heuchlerisch, so ein Statement abzugeben, wenn doch weltweit die reichsten 5% fast alles besitzen und sich davon x-beliebige unnötige Luxusartikel kaufen und prozentual einen Scheißdreck spenden. Was hat das mit dem Streamer oder DI zu tuen? Zumindest wird für digitale Produkte deutlich weniger von deinem tollen Regenwald abgeholzt als für andere Produkte (Sojaanbau als Viehfutter damit Du dir dein Steak für 7,99€/kg gönnen kannst etc pp). Sogesehen solltest du doch froh sein, dass er das Geld in DI buttert und sich nicht noch ein überflüssiges 17. Auto holt, die 3te Yacht oder was sich die Leute mit zu viel Kohle halt sonst so besorgen.

            • Zu spät mache ich schon.
              Wenn ich streame kaufe ich Wald. Wenn ich Fliege kaufe ich Wald. Wenn ich eine größere Reise mache – Überraschung – kaufe ich Wald.

              Um etwas konkreter zu sein, kaufe ich nicht selbst den Wald, sondern die berechnete Summe an wilderness international und die kaufen Regenwaldfläche.

              • Hast du den Kommentar überhaupt gelesen? Ist ja schön und gut wenn du das machst. Hat aber mit meinem Kommentar null zu tuen.

                Du gehst auf eine MMO Website um dich zu beschweren, dass Leute Geld für ein MMO ausgeben.

                Sei so konsequent und geh auf die Porsche Website um dich zu beschweren dass die Leute sich so unnötigen Luxus Schrott kaufen anstatt für das Geld Regenwald zu kaufen.
                Das habe ich mit „Plakatieren“ gemeint.
                Sicher ist es besser das Geld in etwas vernünftiges zu stecken als in DI. Aber es gibt doch unendlich unnötige Luxusgüter, in die die Leute ihr Geld buttern, also warum ist es bei DI ausgerechnet ein Problem und beim Porsche nicht?
                Auch die Argumentation, dass du wenn du fliegst dann 3 Euro an ein Unternehmen gibst, das damit unter anderem Regenwald kauft ist etwas flach – nach der Logik sollte der Streamer 15k Euro für DI ausgeben. Und fürs gute gewissen noch n 50er für den Regenwald abdrücken.

                Dann hätte der Streamer so wie du selbst gehandelt und mehr kannste wohl kaum erwarten.

                Wenn du von anderen forderst, sie sollen auf ihre Freizeit Ausgaben verzichten und alles in den Regenwald stecken, musste schon selbst mit gutem Beispiel voran gehen. Also verzichte Mal auf deinen nächsten Urlaub und steck das gesamte Geld in den Regenwald. Nicht nen schöngerechneten CO2 Ausgleich 😉

                • Mag ja sein, dann sei aber bitte so konsequent und plakatier das statement an jeden Luxusartikel (Porsche, übertrieben große Häuser für zu wenige Personen etc).

                  Das war deine Aussage. Und darauf habe ich geantwortet.

                  Du gehst auf eine MMO Website um dich zu beschweren, dass Leute Geld für ein MMO ausgeben.

                  Wo habe ich mich beschwert? Weder habe ich anlasslos meine Meinung verbreitet noch habe ich mich beschwert. Es gab einen ganz konkreten bericht über eine ganz konkrete Person und deren ganz konkrete Handlung. Und meine Anmerkung dazu war: dass ich es besser gefunden hätte, wenn er mit dem Geld was anderes gemacht hätte. Wo ist da die Beschwerde? Wo beschwere ich mich dass „Leute“ Geld für ein MMO ausgeben?

                  Ich habe eine ganz konkrete Aussage getroffen. Ich hätte es besser gefunden wenn diese Person, dieses Geld für diese Sache ausgegeben hätte anstatt für seine Sache. Das ist nicht „Leute“, nicht „Geld“ und nicht „MMO“ und auch keine Beschwerde.

                  Zudem mache ich immer wieder eine amüsante Beobachtung. Sobald ich oder andere einen Verweis darauf gebe: so wäre es vielleicht besser gewesen, kommt stets jemand der sagt: ja, zieh doch wieder in die Höhle in einen Wald. Verzichte auf dein Handy und deinen Urlaub bevor du andere zu sonst was aufforderst.

                  Gute Logik. Jemand der sich bemüht etwas richtiges zu machen, wird damit angegriffen, dass er nicht alles richtig macht oder nicht „genug“. Bevor man selbst aktiv wird, soll der „Prediger“ erstmal zum Engel werden, bevor die anderen auch nur anfangen sich zu bemühen.

                  Aber nein, man muss kein Engel werden. Es reicht schon sich zumindest etwas zu bemühen um einen Anfang zu machen.

  • Der Streamer Quin69 versucht seit Tagen ein 5/5-Sterne-Edelstein in Diablo Immortal zu erhalten. Es ist ihm gelungen, nachdem er über 15.000 € in das Spiel investiert hat.

    Die Situation in Kürze: […]

    • Naja jeder wie er es braucht!? Wenn man unbedingt den besten Gear schnellstmöglich haben muss und dafür Unsummen rausballert… dann bitte!!! Sowas killt doch aber auch total die Langzeitmotivation und den Spielspaß sowieso! Aber dann immer gleich rumningeln wie blöd und unfair das Spiel doch ist… das man stundenlang gespielt und wo man haufen Cash reingepumpt hat Oo

      Ich bin eher der entspannte Zockertyp geworden… zocke eher zum abschalten und zum entspannen wenn ich Zeit und Lust habe. Ich finde DI zur Zeit echt nice für zwischendurch, hab 2 Chars angefangen und noch nicht einen Cent investiert und bisher viel Spaß mit dem Game. Das Bedürfnis oder einen Grund Geld zu investieren hatte ich bisher noch garnicht! Hab bestimmt 30-40 Stunden gespielt und es macht schon Bock, wie gesagt es ist F2P und man kann es bisher auch so gut spielen. Klar im Endgame macht sich das dann vlt. bemerkbar aber ich investiere dann auch gern mal etwas wenn mich das Spiel gut unterhält… müssen ja nun nicht gleich 15k Euro sein 😀

  • Der Kanal von Asmongold ist gerade einer der größten auf Twitch und das hat er dem neuen MMORPG Lost Ark zu verdanken. Nun zieht der Streamer ein erstes Fazit und vergleicht das Spiel unter anderem mit Diablo 3 u […]

    • Naja das Kampfsystem ist nicht schlecht ABER gerade das was ein HacknSlay ausmacht, looten und metzeln hat hier zumindest in der Levelphase kaum Bedeutung. Es ist wirklich schade aber man muss kaum Mobs klatschen bzw es bringt auch nix. Es gibt kaum EP und an Beute so gut wie garnichts … was soll das? Man rennt bzw reitet schnell durch die Gebiete, klatscht die 5-10 Mobs die man für die Quest braucht und weiter gehts! Das ist wirklich doof gelöst denn das Kampfsystem ist an sich wirklich cool aber es entfaltet kaum sein Potenzial! Dazu sind die Mobs auch so träge dass es manchmal schon nervt die alle zu pullen um sie umzuhauen… was einem aber außer Spaß wie gesagt nix bringt. Denn gute Beute gibt es nur bei Bossen oder bei den Händlern in den Questhubs.

  • 2011 kündigte der koreanische Entwickler NCSoft ein neues MMORPG mit dem Namen Lineage Eternal an, verschob jedoch die Umsetzung immer wieder. 2022 soll es global unter dem Namen TL erscheinen. Optisch und vom […]

    • Die ersten Infos zu Project TL (was fürn Kackname XD) fand ich damals schon interessant! Der Style, das Kampfsystem usw. sah sehr vielversprechend aus. An sich ähnlich wie Lost Ark aber eben auch erwachsener, düsterer und realistischer!

      Dann wurde es ziemlich still, wahrscheinlich auch vieles geändert und jetzt soll es dieses Jahr noch erscheinen??? NCsoft hat wahrscheinlich gesehen wie erfolgreich Lost Ark ist gerade jetzt noch mit dem Release im Westen… aber warum hat sich das alles über 10 Jahre gezogen? Bin gespannt und hoffe das wird was!!!

  • Lost Ark ist zwar ein MMORPG, lässt sich jedoch auch hervorragend alleine spielen. Doch welche Klasse ist am besten, wenn man solo unterwegs ist? Wir von MeinMMO verraten es euch.

    Welche Klasse ist die beste […]

    • Der Bersi ist auch die einzige Klasse die ich optisch halbwegs ertrage XD und das Gameplay ist schon nice aber natürlich auch angelehnt an klassische H&S-RPGs. Er fühlt sich irgendwie vertraut an und man spürt einfach auch diese enorme Wucht, der haut eben volles Rohr rein und da wächst echt kein Gras mehr =) Mit der Schwertgröße haben sie es etwas übertrieben aber das ist halt typisch Asia… ka ob die immer was kompensieren müssen oder warum die Waffen immer so ne riesen Oschies sein müssen 😀

      Aber er macht schon verdammt viel Spaß, Dungeons auf schwer sind easy machbar. Zum grinden ist der auch geil… schön im Kreis rennen, alle Mobs zentral zusammenziehen und dann… BÄÄÄM alles platt XD… like it 🙂

  • Das MMORPG Lost Ark ist 2022 das mit Abstand größte Spiel auf Steam. Es ist sogar das zweitgrößte Spiel aller Zeiten auf Valves Gaming-Plattform, wenn man nach den gleichzeitigen Spielern geht. MeinMMO-Autor Sch […]

    • Muss schon sagen, das Spiel macht echt Bock! Auch wenn ich es an sich klassisch und eher westlich (was es ja auch ist) vom Setting mag, mich das überdimensionierte Schwert meines Berserkers, die ganzen putzigen Viecher und der asiatische Kitsch und Blingbling etwas stört… im Kern ist es schon ein verdammt gutes Game!!! Der Berserker macht schon mal richtig Laune, wie der in die Meute reinhaut und alles durch die Gegend fliegt =)… das Waffenfeedback und das Gameplay ist schon verdammt nice! Dazu ist die Welt mit viel Liebe zum Detail designt und sieht einfach super aus. Die Story ist für ein AsiaMMO auch ziemlich gut inszeniert und das questen und leveln flutscht einfach total angenehm. Wie der Autor so schön beschreibt, es hat (bisher) keine Klippen die einen abturnen und einen schönen Flow!

      Dass es so viele Spieler hat liegt natürlich auch am F2P aber es gibt eben auch viele Leute die genau auf so ein großes komplexes H&S-MMORPG gewartet haben. Das haben zB. Blizzard oder NCsoft total verpennt und Lost Ark hat kaum Konkurrenz und erntet jetzt die Lorbeeren!

  • Lost Ark ist für viele Fans bereits am 8. Februar gestartet. Wenn ihr allerdings kein Geld ausgeben wolltet, startet das Spiel heute am 11. Februar für alle über Steam. Wir von MeinMMO haben die wichtigsten In […]

    • Ich vermute auch stark 18Uhr geht erstmal garnix mehr bzw. wenn die Server gerade schon down sind glaub ich kaum dass es 18Uhr wieder halbwegs läuft… das wird wohl ein sehr zäher Abend für alle Beteiligte werden…

  • Im MMORPG Lost Ark wurden Charakternamen selbst nach der Löschung des Charakters nicht freigegeben. Das nutzten Trolle für sich, um viele beliebte Namen zu sperren. Die Community Managerin Roxx hat nun a […]

    • Das mit den Namen ist ja auch völlig sinnlos und nicht mehr zeitgemäß, gerade bei so einem großen Titel! Dafür unnötig Ressourcen zu verschwenden und sich als Spieler darüber ärgern zu müssen Oo

      Wie gesagt in fast jedem modernen MMO wird jeder über Char@AccName identifiziert! Was ist daran bei Lost Ark so schwer und was soll das mit der einmaligen Namensvergabe bringen? Vor allem wenn es so viele aktive Spieler mit mehreren Chars gibt, irgendwann geht fast gar kein Name mehr!?

  • Lost Ark ist endlich im Westen erschienen und MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch ist bereits fleißig am Zocken. Seit dem Release vor knapp 40 Stunden hat er bereits 12 Stunden im Spiel verbracht. Doch so […]

    • Zum Thema Einstieg hat das wohl kaum ein Spiel besser gelöst als ESO! Da skaliert alles und man kann quasi überall starten und leveln, es gibt einfach keine Grenzen für Gebiete oder Dungeons. Man kann als Anfänger gleich mit der neusten Erweiterung starten und hat selbst da einen guten Einstieg.

      Dagegen fand ich GW2 alles andere als einsteigerfreundlich! Da es auch alles etwas anders ist was Skills und die Charakterentwicklung angeht war ich anfangs etwas verwirrt und musste erstmal reinkommen. Einfach so easy in andere Gebiete spazieren ist da auch nicht drin. Hab damals als Norn gestartet und fand es da schon auch sehr eintönig und zäh. Die ersten Gebiete sehen fast alle gleich aus und sind langweilig, gut das sieht bei den anderen Rassen etwas besser aus aber wenn du hier ein Spiel für seine Einsteigerfreundlichkeit lobst dann doch wohl eher ESO als GW!!!

  • Das neue MMORPG Lost Ark ist endlich erschienen, zumindest für Vorbesteller. Seit dem Release am 8. Februar um 18:00 Uhr hat MeinMMO-Autor Mark Sellner bereits 27 Stunden gespielt und fast alle seine Erwartungen […]

    • Ok sich zu beschweren dass man nicht noch mehr Geld sinnlos in ein Spiel versenken kann ist auch… ich sag mal sonderbar! XD 250€ für was bitte??? OO

      Es ist ja löblich Entwickler zu unterstützen aber man kanns auch übertreiben! Vor allem beschneidet man sich doch meist selbst im Content, Spielspaß und vor allem Langzeitmotivation wenn man sich alles kauft, was man sich auch ingame erspielen kann… aber gut jeder wie er es braucht!

      • Ich versteh den Artikel grundsätzlich nicht…ein Artikel, dessen größtes Problem vom Autor es wohl ist, dass er „nur“ 250 Euro wegwerfen darf…also ich weiß ja nicht…da kann man sich doch nur noch die Hand gegen die Stirn klatschen – und das nicht nur einmal

      • Er schreibt von Charakterplätzen und Skins, nicht von Items etc. die man sich erspielen kann. Insofern beschneidet er sich nicht. Und ein F2P MMORPG kann nicht von Luft und Liebe leben. Hauptsache der Shop verkommt nicht zum P2W Einkaufsparadies. Wenn ich mal überschlage was ich von 2005-2020 in WoW investiert habe, dann sind die angesprochenen 250 Euro Peanuts. Persönlich würde ich auch keine 250 Euro zum Start investieren, aber es ist sein Geld. Leben und leben lassen.

  • Am 8. Februar, feiert Lost Ark seinen Release. Wir von MeinMMO begleiten den Start mit einem Live-Ticker, in dem wir euch über mögliche Wartungsarbeiten, Server-Probleme und Warteschlangen auf dem Laufenden h […]

    • Die Kapazitäten hätten sie mal früher stellen können, spätestens zum F2P Release, jetzt zu wechseln oder neu anzufangen ist doch auch blöd! Vor allem müssen die doch auch anhand der Vorverkäufe gesehen haben was da für ein Ansturm auf sie zu rollt!? Das zeigt aber auch wie ausgehungert die Leute sind was (gute) MMORPGs angeht gerade im Westen! 😀

      Aber das wird auch schnell wieder abflauen denk ich mal, Lost Ark ist ganz nett aber gewiss nicht der Heilsbringer. Um ehrlich zu sein stellen sich nach paar Tagen schon ziemliche Ermüdungserscheinungen ein. Der Einstieg ist nice aber es verkommt dann schnell immer mehr zum typischen Asiagrinder ohne Seele und wirklichen Tiefgang!

    • Geil das wird ja immer besser, zum Sonntag nach dem F2P Release geht wirklich fast garnix mehr und die Server laufen völlig am Limit. Oo Irgendwie hab ich es aber schon geahnt!

      Konnte mir heute mittag meine Chars erstellen und hab einen angefangen nachdem ich fast 2h in der Warteschlange war. Aber jetzt kommt man nicht mal auf den Server und wird gleich aus dem Game gekickt -_- … das wird wohl heute nix mehr mit LA zocken denk ich mal…

      Aber der Ansturm zeigt doch auch was es für ein Interesse nach einem gutem AAA-HacknSlash-MMORPG gibt! Blizzard hätte mit einen richtigen Diablo-MMORPG garantiert einiges reißen können und auch NCsoft hätte mal mit Project TL ausm Arsch kommen sollen. So stürzen sich jetzt alle auf Lost Ark und das Spiel kollabiert total.

    • Seit 1h steht das Game bei 92% und es passiert nix… -_-

      • Eventuell steam neustarten ? Aber ohne Garantie , ist nur ne Vermutung.

        • Hab ich es dauert halt… jetzt bei 94% nach 2h meine Leitung steht aber 1A. Naja will eh das schöne Wetter nutzen und das hat auch Zeit. Scheint jetzt aber halbwegs zu laufen so wenig wie hier los ist!? 😉

    • Moin, kann jetzt auch ein Update von 4GB laden aber seit 1h passiert nichts! Es lädt (steht da) aber es gibt keinen Fortschritt Oo… sind die Server schon wieder down oder was da los???

    • Ohje also ich hab ja vermutet dass es Probleme gibt aber den F2P-Release gleich ganz zu canceln ist schon krass!!! OO

      Wann soll der denn dann sein und können die Vorbesteller jetzt wenigstens wieder rein oder ist das Game komplett down???

    • Das klingt aber nach 2 Klassen-Ges… Community :D… und die Server-Namen sind ja auch nice, ich will Server Renate haben XD

    • Ohje dabei ist morgen erst offiziell Release, was soll das dann werden!?

      • Die müssen neue Server bringen und diese auch als solche kennzeichnen.
        Ansonsten sehe ich schwarz.

        • Oder vielleicht mal die Server Kapazitäten erhöhen… Was bringts wenn man mit Freunden zusammen spielen will und sein Paket auf nem Server gelockt ist.

          • Dann hat wohl die Absprache mit den Freunden nicht geklappt, sonst hätten ja alle bereits zum Headstart spielen können.

            • Nicht alle haben diese Möglichkeit >> Zeit /Arbeit. Bei meiner Grp hats zum Glück geklappt aber ich finde es einfach nur dumm was Amazon da treibt.

    • Thornwulf kommentierte vor 6 Monaten

      Genau aus dem Grund warte ich da gern noch paar Tage, bis sich der Ansturm gelegt hat, es die ersten Patches gab und das Game halbwegs vernünftig läuft! Wie man dafür noch Geld ausgibt und vorbestellt… nur damit man sich darüber ärgert nicht spielen zu können und diese ganze Farce zum Release mitzumachen?! 😀

      Gerade bei dem Hype um Lost Ark war doch abzusehen dass es total überrannt und alles andere als ein geschmeidiger Start wird!

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.