@thor2d2

Active vor 1 Monat, 3 Wochen
  • Insider beklagen sich, dass ihnen eine wichtige Funktion der Taskleiste bei Windows 11 fehle. Microsoft hat jetzt erklärt, dass das Absicht sei und man stattdessen eine App verwenden solle. Die Reaktionen sind […]

    • Thor2D2 kommentierte vor 2 Monaten

      Ist ja wirklich lustig, wie Du hier ein nach Deinen eigenen Worten halbfertiges Produkt zu verteidigen suchst, wenn es tatsächlich so sein sollte, wie Du schreibst…

  • Einige Gaming-Monitore bieten die Möglichkeit, ein Fadenkreuz einzublenden. Doch das gefällt einigen Spielern nicht, die das für Cheating halten. Andere sind jedoch der Meinung, dass davon eh nur Anfänger pro […]

    • Thor2D2 kommentierte vor 2 Monaten

      CHEATER!!! Verbrennt ihn!!!! (ich hab das auch gemacht ;-))
      Ansonsten zu Deiner Frage, warum man auf das Fadenkreuz verzichtet: Bei Escape from Tarkov ist es so, dass der Shooter eben so originalgetreu, wie möglich sein soll. Das heißt, dass beim Schießen aus der Hüfte eben kein Fadenkreuz erscheinen darf. Das kommt erst, wenn man durch eine Zeileinrichtung schaut.
      Ich frage mich allerdings auch, warum jemand gerade dieses Spiel spielt und dann in der Situation ein Fadenkreuz einsetzt. Damit geht die Immersion doch total flöten. Ich habe mit dem Spiel aufgehört, weil ich mich zu sehr erschrecke, wenn ich unvermutet abgeballert werde, was ziemlich häufig passiert ist. Da man das am Besten mit sehr guten Kopfhörern spielt, weil man die Gegner dann wirklich orten kann, bin ich zu sehr im Spiel drin.

  • Die größten Streamer und Streamerinnen auf Twitch sind mittlerweile Millionäre und Multi-Millionäre. Trotzdem bekommen sie von ihren Zuschauern regelmäßig Spenden über 5 Euro, 50 Euro oder sogar 500 Euro. Was di […]

    • Thor2D2 kommentierte vor 2 Monaten

      Ich finde es überhaupt nicht schwer zu verstehen. Wenn man Leute bewundert, sei es für ihre Leistungen, Werke oder den Lebensstil, ist es bei vielen Menschen so, dass man seinem Idol nahe sein will und was gibt einem mehr das Gefühl beachtet zu werden, als eine persönliche Nennung des Namens? In Hot Tub Streams werden die Namen für Donations auf die Körperteile geschrieben. Ja, das klingt merkwürdig aber auch nicht merkwürdiger, als die schon ewig bekannte Vergötterung von Sängern, Sportlern, Schauspielern, die ja auch bisweilen makabere Auswüchse treibt.

      • Ich bezog das mehr auf mich selbst. Würde nie auf die Idee kommen jemanden Geld zu schicken im Austausch gegen Aufmerksamkeit.

        Aber ist ja okay, Jedem das Seine. Wenn es dem Menschen Glücklich macht, warum nicht.

  • Wegen der Änderung des PokéStop-Interaktions-Radius in Pokémon GO kamen Trainer auf der ganzen Welt zusammen. Sie richteten sich mit einem offenen Brief an Niantic. Nun antworteten die Entwickler. Doch die Re […]

    • Erzähl bitte nicht so einen Unsinn, nur um andere schlecht zu machen und Dich als etwas Besseres zu fühlen. Ich laufe täglich 9-10 km und spiele nebenbei und möchte die Änderungen gerne behalten, weil ich eben wesentlich mehr Stops und Arenen erreiche, ohne Straßenseiten wechseln und von meiner Route in Sackgassen abweichen zu müssen. Warum etwas abschaffen, wenn der überwiegende Teil der Spielerschaft das behalten möchte?

    • “Die Entwickler haben nie gesagt das es so bleibt sondern nur wegen Corona aktive bleibt” Jup, haben sie. Und da muss man natürlich nicht auf den Großteil der Spielerschaft hören, die diese Änderungen gerne permanent im Spiel haben möchte, weil, gesagt ist schließlich gesagt und da wird nix geändert!

      • Manchen Leuten kann man echt hier nicht mehr helfen…
        Niantics “Produkt” ist auch nicht Pokemon Go, sondern der Spieler selbst, besser gesagt seine Daten. Wie respektlos Niantic sich ggü. den Spielern und der Community dann noch verhält, ist an Unverschämtheit kaum zu übertreffen.

  • Wer die täglichen Münzen in Pokémon GO einsammeln möchte, sollte Arenen erobern und halten. Doch eine Arena in der Nachbarschaft von MeinMMO-Autor Max Handwerk hat nun schon zwei Mal eine ganz spezielle Def […]

    • Thor2D2 kommentierte vor 4 Monaten

      Das ist aber nicht besonders neu. Es stand sogar vor Jahren in der Pokemon Go Etikette dass man z.B. keine Themen zerstören sollte, wenn sie erkennbar sind. Fand ich schon immer cool und habe, wo immer es ging daran mitgearbeitet. Die Evoli Entwicklungen, Pokemon einer Farbe, nur Drachen usw. Es macht besonders Spaß, wenn Trainer dabei zusammenarbeiten, die sich noch nicht mal kennen. Wenn es eine durchziehende große Lobby macht, die alle reinsetzen, ist es zwar auch schön, aber keine große Kunst. 😉

  • Perlu ist in Pokémon GO eines der Pokémon, welches mehrere Weiterentwicklungen hat. Um was für Monster es sich dabei handelt und ob es Tricks zum Entwickeln von Perlu gibt, haben wir für euch zus […]

    • Dann solltest Du Dein Wissen korrigieren. Es ist falsch. Ich habe zwei weibliche Perlus entwickelt und eins ist ein Saganabyss und das andere ein Aalabyss geworden. Dass es nicht nach Geschlecht funktioniert, erkennt man auch schon daran, dass bei Perlu bei Entwickeln ein Fragezeichen steht.

  • In Elder Scrolls IV: Oblivion gab es einen lustigen Begleiter, der den Spieler regelrecht angebetet hat. Dieser NPC kehrt nun mit der neuen Erweiterung Blackwood zu The Elder Scrolls Online zurück.

    Was ist […]

  • Die 30-jährige Streamerin Sweet Anita hat das Gefühl, sie wird von anderen gezielt auf sexuelle Weise ausgenutzt. Sie kann das nicht verhindern und sagt, sie weiß gar nicht mehr, warum sie noch auf Twitch is […]

  • In Pokémon GO gibt es zukünftig mehr Geschenke für alle Trainer weltweit. Das ist grundsätzlich eine gute Nachricht, doch die Umsetzung davon kommt bei vielen Spielern nicht so gut an.

    Das wurde ang […]

    • Thor2D2 kommentierte vor 6 Monaten

      Das stimmt so nicht. Der gesamte Kommentar lässt erkennen, dass Du der Werbung positiv gegenüber stehst, sie also in Ordnung findest. Also noch einmal durchlesen, was man geschrieben hat und überlegen, wie das beim Leser ankommt und dann kommentieren.

  • Der ehemalige Streamer James “PhantomL0rd” Varga (League of Legends) hat Twitch verklagt, nachdem die Streaming-Plattform ihn gebannt hat. Nun schrieb er auf Twitter, dass er das Gerichtsverfahren in allen […]

    • Thor2D2 kommentierte vor 6 Monaten

      Hätte er dort auf weniger geklagt hätten ihn alle für einen Idioten gehalten. Außerdem hätte er wahrscheinlich gar keinen Anwalt für weniger bekommen, da die nach Streitwert bezahlt werden.

  • Die Streaming-Plattform Twitch wurde durch Gaming groß, aber im Moment liegen „Hot Tub Streams“ im Trend: Streamerinnen reden mit den Fans, während sie Bademode tragen und in einem Whirlpool sitzen. Dagegen muss […]

    • Ich finds immer wieder zum Piepen, wie über die Frauen in Badesachen hergezogen wird. Die Jugend wird verdorben, weil das gehört sich nicht und im schlimmsten Fall könnten sie ja auf Abopflichtige Seiten gelockt werden.
      Was hier an Verboten und Altersbeschränkungen gefordert wird… . Schreit doch noch lauter! Dann kommt vielleicht auch jemand mal auf die Idee, zu schauen, was an Gewalt verherrlichenden Inhalten da so bei Twitch gezeigt wird, ohne dass das etwas geprüft wird.
      Ist die schöne Doppelmoral, die von über dem großen Wasser rüberschwappt. Wie Menschen zerstückelt, an Haken aufgehängt und gefoltert, oder mit Kopfschüssen unter Blutspritzen getötet werden, interessiert kein Schwein, aber das Aufblitzen eines Nippels, was in den Fällen hier ja noch nicht mal passiert, zieht schärfste Konsequenzen nach sich.
      Ehrlich gesagt, geht mir ja die immer mehr zunehmende Präsenz der Damen auch auf den Zeiger, aber die selbsternannten Tugendwächer, die anfangen, hier Hexen zu jagen, noch viel mehr.

  • Die Twitch-Streamerin Ashley Roboto (25) hat eine Ansage an die Zuschauer ihres Kanals gemacht, die sollten ihr bloß nicht doof kommen, nur weil sie Spiele wie Kingdom Hearts 3 auf dem Schwierigkeitsgrad […]

    • Ist ja richtig lustig hier, wie alle sich angegriffen fühlen und meinen, jemand würde ihnen vorschreiben wollen, wie sie zu spielen haben. Seid ihr Streamer und wollt mit der Unterhaltung anderer Geld verdienen? Na sicher nicht. Also seid ihr doch überhaupt nicht gemeint.
      Die Gamerin macht für ihre Community zu langweiligen Content und die Leute machen sie darauf aufmerksam, dass sie auch mal etwas mehr Action haben wollen. Ist doch nett oder? Sie könnten auch einfach so ihren Follow rausnehmen und die Abos auslaufen lassen und sie wäre draußen.
      Dass sie jetzt auf der Empörungsplattform Twitter ein großes Ding daraus mach und das Ganze schon wieder zu einem Männer Frauen Ding hochgepusht wird sorgt aber ja schon dafür, dass ihre Community wechselt. Die arme kleine und gequälte Gamerin wird jetzt getröstet und nie wieder wird jemand, ohne einen Shitstorm zu ernten, so schlimme Worte schreiben, wie: “Wenn du so spielen willst, guck doch einen Film!”
       
       
       

      • Wenn die niemand nach ihrer Meinung gefragt hat und ein Großteil der Zuschauer mit den Inhalten zufrieden ist warum sollte sie dankbar dafür sein und nett ist das auch nicht, ich hau hier ja auch gern vielen meine Meinung vors Gesicht ungefragt, aber als nett würde ich das nicht sehen. Seltsame Ansicht, nicht jeder Streamer muss kompetetiv sein, viele wollen auch einfach Story genießen.

        • Entweder es kommt häufig vor, weil es sie so nervt oder sie ist in der Beziehung empfindlich. Im ersten Fall kannst Du also nicht davon ausgehen, dass ein Großteil der Zuschauer zufrieden ist. Im zweiten Fall sollte sie überlegen, ob Streamen das Richtige für sie ist. Wer sich öffentlich präsentiert, muss damit rechnen, dass er nicht nur positives Feedback bekommt. Beleidigt wurde sie nicht, da haben Zuschauer nur ihre Meinung gesagt. Wenn sie das nicht will, soll sie auf Emote only stellen.
          Oben steht das hier: “Jeden, der ihr blöde komme, werde sie mit einem Suplex aus ihrem Chat rauswerfen lassen.”
          Das ist doch das Richtige. Macht jeder Streamer. Und damit ist doch gut.
          Warum sie das aber in die Welt hinausposaunen muss und das wieder zu einer Grundsatzdiskussion über die armen Streamerinnen aufgeblasen wird, verstehe ich nicht.
          Durch so etwas werden wirkliche Probleme nicht mehr ernst genommen.

          • Also ich persönlich würde ja eher sagen wenn mir der content nicht gefällt schau ich mir was anderes an irgendwie ist es doch komisch dass heutzutage Leute zu fremden Menschen hingehen und sie für ihre Entscheidungen kritisieren anstatt sich einfach Gleichgesinnten anzuschließen. Insbesondere bei Entscheidungen wo einfach niemand dem anderen was vorzuschreiben hat.

            “Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt” ist ja die eine Sache.”aber ich mach mir die Menschen wie sie mir gefallen” eckt da mit einigen Persönlichkeits- und Grundrechten an.

            Und nein will hier kein Fass aufmachen ist einfach meine Sicht der Dinge …

    • Wie kommst Du denn darauf? Wenn ich authentisch ein eher langweiliger Spieler im leichten Modus bin, aber eine Zuschauerschaft habe, die mehr Action will, dann muss ich mich anpassen. Oder ich versuche eine andere Zuschauerschaft zu bekommen, die auf meinen Spielstil steht. Wenn das nicht funktioniert, muss ich mir einen anderen Job suchen. So einfach ist das.
      Dass sie das jetzt über Twitter rausbläst, ist meiner Meinung nach wieder die Opfermasche, um Aufmerksamkeit zu bekommen. “Ach ich arme Gamerin soll gezwungen werden, so zu spielen, wie mein Chat das will!” Was hindert sie daran, ein paar nette Mods zu engagieren, die die Leute dann sperren, wenn es sie so stört. Aber man kann das natürlich auch wieder zu einer Grundsatzdiskussion aufblasen… .

      • Genau das macht sie doch auch aber sie setzt halt ihr Statement dass sie sich nicht vorschreiben lassen möchte wie sie zu spielen hat und das ist ihr volles Recht….

    • Hmm… ja, in einer Weise hast Du recht. Kommt aber auch darauf an, wie die Kritik rübergebracht wird. Wenn alle gegangen wären, ohne zu schreiben, dass ihnen langweilig ist, wenn sie auf leicht spielt, hätte sie später rumgeheult, dass ja niemand etwas gesagt hätte. Kritik ist nicht grundsätzlich schlecht. Allerdings hat aber ja Rumgeheule, besonders von armen Streamerinnen, die aufgrund ihres Geschlechtes ja nicht als Gamer gesehen werden 😉 dann recht häufig diese Auswirkungen: “Im ersten Stream nach dem viralen Twitter-Clip hatte sie 5-Mal so viele Zuschauer wie vorher.” Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. 😋

  • In Pokémon GO startet an diesem Sonntag, den 14. März, der Rauch-Tag mit Tanhel und weiteren Pokémon der Typen Stahl und Psycho. Wir zeigen euch, wie ihr das Event richtig ausnutzen könnt.

    Was ist ein Rau […]

  • The Elder Scrolls Online (ESO) gehört 2021 zu den beliebtesten MMORPGs bei uns im Westen. Wir verraten euch, warum sich ein Einstieg oder eine Rückkehr in das Spiel gerade jetzt lohnt.

    Das MMORPG The Elder S […]

    • “alles einfacher und schneller wenn man geld zahlt klingt nicht nach p2w für dich?” Nein klingt es eben nicht, Du solltest Deine Lesefähigkeiten trainieren, es ist nämlich dann ganz genau das, was ich geschrieben habe. “Pay to Process” Du solltest überhaupt mal klarstellen, was Du als WIN in so einem Spiel definierst. Das höchste Level? Dann ist es es kein P2W. Das kann jeder erreichen. Nimmst Du in Deine WIN Definition allerdings die Schnelligkeit, mit der Du das erreichen kannst mit hinein, dann wäre es P2W. Da Du mit dieser Definition aber so ziemlich allein stehst, kannst Du Dir zwar einen Kullerkeks über Deine unwiderlegbare Argumentation freuen, kommst dabei aber nicht so besonders clever rüber.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.