@thewhitedeath

aktiv vor 10 Stunden, 22 Minuten
  • In Destiny 2 verschwinden in Kürze 4 Planeten von der Bildfläche und die Spieler werden nochmals zu den schönsten Orten geschickt, auf die sie bald verzichten müssen.

    In Destiny 2 sterben Planeten? Schon sei […]

    • Ist doch besser so. Für das Zeug aus dem Content Vault musst du ja net nochmal bezahlen. Also bleibt das Zeug für das du bezahlt hast net immer auf der Strecke sondern kommt immer mal und geht dann auch wieder. Im Grunde hat sich deine Beschwerde durch die Beschwerde selbst erledigt

      • Und wer sagt, dass alte Locations nicht im Zuge eines kostenpflichtigen DLC/einer Season wieder kommen? Wir wissen ja nun mittlerweile, dass Bungie sehr gerne recyclen. Also deine Argumentation passt somit auch nicht so richtig. Aber sollen sie ruhig machen. Wenn genügend Neues und Interessantes kommt, werden sich die (verbliebenen) Spieler nicht beschweren. Wir werden das ganze auch erst nach dem Start von Beyond Light beurteilen können. Wenn ich mir allerdings das aktuelle Recycling-Modell anschaue, sehe ich eher schwarz.

        • Wie jetzt? „Hier guck mal kleiner Woo, der Titan ist zwar runtergefallen und die Dunkelheit hat zwei mal drauf getreten, aber die Tante Sloane hat ihn wieder zusammen geklebt. Fast wie neu – kein Grund mehr für große Kullertränen. Der ist jetzt im nächsten DLC wieder da.“

        • jooo boah, das wäre echt der geilste Hammer, Saison 14 kommt IO und TITAN zurück, 10 Euro bidde 😆 Oh Gott, Bungie das traut ihr euch nicht wirklich , oder ?! ❓ 😥

          • Ich glaube die Grenze ob sie sich Trauen, wurde schon längst überschritten.
            Die Frage ist nur: Wann und in welcher Form bezahlen wir dafür.

        • Naja Trails aus D1 haben sie ja auch kostenlos wieder gebracht für Destiny 2, zwar nicht mit den Waffen und so, aber dafür musste niemand etwas zahlen. 🤷🏼‍♂️ Gibt also auch ein Beispiel wo sie nichts für genommen haben. Vermutlich fällt auch noch das ein oder andere ein was so wiederkam ohne zusatzkosten, daher meckern kann man immer noch wenn es so kommt anstatt so negative Erwartungen zu haben.

    • Das eine hat mit dem anderen überhaupt nix zu tun. Rockstar ist eine riesige Firma mit einem der größten Publishern im Rücken. Die haben viel mehr Leute als Bungie und können demnach auch besser Fehler in der Programmierung ausmerzen. Dazu kommt noch, dass mittlerweile alle Spiele größer werden (siehe allein Warzone). Was man auch noch bedenken muss ist, dass die meisten Rdr2 nach dem durchspielen eh wieder von der festplatte schmeißen, weil es sich eben net mehr lohnt. Der Online Modus ist ja bis heute immernoch schmutz. Destiny spieler schmeißen das Spiel net immer wieder von der Festplatte weils mal ein Contentloch gibt. Die sind das gewohnt.

      Ein Spiel wie Destiny kannst du net ewig wachsen lassen. Durch mehr Content kommen mehr bugs (JAAAA mehr bugs als es heute schon hat). Und diese Bugs hindern das Entwicklerteam daran mehr Content zu machen. Bei Red Dead ist das was anderes. Da kommt kein großartiger neuer Content, der super viele Bugs mit sich bringen kann. Vor allem net im Single Player. Die sehen da einen Bug, der wird gefixt, fertig

      • Als Activision (auch einer der grossen Publisher) noch an Bord war, war doch auch nix anders. Das mal zum Vergleich mir Rockstar und nem grossen Publisher im Rücken..

        Rein technisch betrachtet würde es mich sehr sehr wundern, wenn das zutrifft, was Bungie behauptet zu Destiny 2 mit der Grösse. Bin kein IT`ler aber ganz ehrlich, klingt für mich nach fadenscheiniger Ausrede, damit die Server und Kapazität nicht aufgestockt und betrieben werden muss, denn das kostet massig Geld.

        Und Bungie will Geld verdienen, daher Retorte, daher Serverkapazität nicht vergrössern, saher nicht mehr Programmierer beschäftigen die die Bugs beheben etc. , im Endeffekt einfach jeden Cent einsparen den man kann. Das ist meine Sicht der Dinge aus Erfahrung der letzten Jahre wenn man Bungie beobachtet , da würde ich Rockstar eher zu den gemässigten Akteuren zählen, die bring oftmals Content for free…
        Hat Bungie ja auch jetzt angefangen mit was ich gut finde, aber das insgesamte Verhalten Bungies ist nicht grad ein Paradebeispiel an Communityfreundlichkeit.
        Gruss

        • Bungie hatte sich erst vor 1-2 Jahren komplett neue Server zugelegt. Sie tun es also nicht, um das kaufen von neuen zu verhindern.
          Ich glaube Bungie wenn sie sagen, dass sie das Spiel nicht mehr ordentlich betreiben können, wenn es weiter wächst. Bungie hat halt wirklich nicht annähernd so viele Mitarbeiter wie andere Publisher.
          Und mal ganz ehrlich; um drei der vier Standorte weint doch keiner. Wann besucht man denn mal Mars, Merkur oder Titan(!). Das sind absolut unnötige und popelige Zielorte. Ich begrüße es sehr wenn die verschwinden und dafür neues kommt. Also weinen werde ich ganz gewiss nicht, dass sie verschwinden. :‘)

      • Ohne neue Engine, wird Destiny 2 auf PS5 und Co. jämmerlich versagen, als wollte man GTA San Andreas, auf next Gen installieren, vollkommen obsolet. Und dann für das eigene versagen, nen Story-twist als Grund vorschieben…

  • Der berühmte Spiele-Komponist Martin O’Donnell spricht über die Verhandlungen zwischen Bungie und Activision Blizzard, als es um die Partnerschaft zu Destiny und Destiny 2 ging. Er erzählt sogar eine Horr […]

    • Bei den Ingame shops gebe ich dir recht, aber das Thema hat sich in meinen Augen stetig verbessert. Es gibt keine Loot boxen zum kaufen und mit Jahr 4 hieß es, dass spezifisch aussehender Loot auch spezifisch werden soll. Mal gucken wie das dann aussieht, aber man hats beim Dungeon ja schon gesehen. Und das ist doch gut so

      Aber eine Frage hätte ich an dich. Was erwartest du? Denkst du der Contentnachschub hätte ohne Activision besser werden können? Wenn sie das selbst mit einem milliardenschweren Unternehmen im Rücken nicht geschafft haben, wie hätten sie es dann ohne ebendieses schaffen sollen?

      • Ich denke es gäbe auf jeden Fall mehr Content als jetzt, gerade mit den Zusatzstudios!

        Was viele Studios bringen sieht man bei Ubisoft, die jedes Jahr ein AC und nebenbei andere Dinge raushauen!

        Also hier scheint es sich wohl zu bewahrheiten: Viel hilft Viel^^

        • ich verstehe auch nicht warum man nach wievor meint das alleine stämmen zu müssen..

          an Bungies stelle würde ich einfach mehr personal holen und das Ding wirklich stark ausbauen bzw die interne Arbeitsstruktur mal ordentlich aufpolieren..

          gefühlt arbeiten doch nur 5 Praktikanten und die Schaufensterpuppe aka Luke Smith an D2..

          am Geld kann ich mir nicht vorstellen das es mangelt

  • Bei Destiny 2 ging überraschend der komplett neue Dungeon „Prophezeiung“ (Prophecy) live. Erfahrt hier spoilerfrei alles wichtige zum Start der kostenfreien PvE-Aktivität.

    Das wartet jetzt in Destiny 2: Vor w […]

    • Hab den Dungeon bis zum Boss gespielt (der war dann mit 1029 doch ein bisschen zu hart vorerst). Aber der Dungeon ist einfach super. Mit dem hat Bungie die anderen Dungeons nochmal übertroffen. Wobei ich die grube von der Optik her am geilsten fand. Schade, dass es da kein extra Rüstungsset gab

    • Dann machst du den halt in 2 Wochen. Das mit dem Real life ist einfach ein dummes Argument und der Autistenemoji machts noch unnötiger. Natürlich lebt man net für dieses Spiel, aber aufgrund von Real life nach noch net mal der ersten Woche rumzumeckern, dass man net den Dungeon direkt spielen kann. Die Season geht 3 Monate wollte ich nur mal angemerkt haben

  • Die BILD ist online und am Kiosk die größte deutsche Zeitung. In einem Online-Artikel stellen sie das Reveal-Event der PlayStation 5 von Sony am 11.6. als Enttäuschung hin. Denn dort wurden „nur“ Spiele und da […]

    • Hunderte negative Kommentare unter dem Stream? Bei einer Spitze von etwas mehr als 1 Millionen Zuschauern? Das ist ein anderes Level der Frechheit deswegen zu sagen die Fans wären enttäuscht gewesen

  • Der Schmelztiegel soll in Destiny 2 jetzt mehr Spaß machen, dafür wird am Matchmaking geschraubt. Zudem dürfen die Spieler bald wieder richtig laufen.

    Das tut sich im PvP: In Season 11 von Destiny 2 werden eu […]

    • Sorry, aber dann hast du leider Pech gehabt. Bungie kann net immer nach den schlechteren Spielern tanzen. Außerdem ist der Wegfall von sbmm doch auch besser für euch. Jedes Mal einen sieg zu erschwitzen macht doch keinen Spaß. Jetzt triffst du genauso auf Leute die schlecht sind, weil die Gefühlt 70% der Spielerschaft ausmachen. Selbst bei sbmm hatte man als guter Spieler oft einfach 3-4 Dullies im Game, weil die Teams an sich ausgeglichen wurden. Das nervt einfach. Und Hardcore pvp Spieler hättest du auch damals als Gegner bekommen können. Jetzt rasiert man mal, man schwitzt manchmal und manchmal wird man halt selbst einfach wegrasiert. Das ist normal. Das ist immerhin PVP. Es gibt halt immer einen größeren Fisch.

      Ich hatte es auch so oft, dass ich 4 Runden hintereinander die selben Gegner hatte, weil das Spiel einfach sonst niemanden gefunden hat

      • Snake kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

        Ich hab nichts dagegen mal zu verlieren, das gehört dazu. Meine längste niederlagen Strähne betrug 38 matches in Folge. Nur kassiert. In 70% der Fälle kam sogar die gnadenregel zum Einsatz. Da vergeht mir der Spaß eindeutig am PvP. Das sorgt dafür das Spieler wie ich den PvP meiden wodurch ihr dann auch wieder nur auf gleichstarke oder stärkere trifft. Es ist ein zweischneidiges Schwert.

        • Kevko Bankz kommentierte vor 4 Wochen

          Ich versteh dich vollkommen und kann das gut nachvollziehen, wenn einem dabei die Lust vergeht.
          Man kann es hierbei halt leider auch nicht allen recht machen.
          Aber ich denke auch wenn du meistens gegen bessere spielen wirst, durch regelmäßiges Daddeln wirst du besser werden und dann in paar Wochen, Monaten ( vielleicht mal nach links und rechts schauen, wie andere was machen ) merkst du einen Unterschied.
          Bei SBMM würdest du diesen Unterschied nicht wirklich merken, da die Gegner ja dann wieder an deine Verbesserungen angepasst werden.
          Ich hab da vielleicht auch eine andere Sicht auf PvP generell. Für viele gehts halt darum besser zu werden, besser als andere und haben dabei ihren Spaß. Nicht weil man andere demütigen möchte oder so was, sondern um die eigene Entwicklung zu sehen und um entsprechend für seine Mühen belohnt zu werden. Wenn ich jetzt nur gegen schlechte Spieler und Spieler auf meinem Niveau spiele komm ich da nicht wirklich weiter weil ich gar nicht mitbekomme, wie andere bessere Spieler spielen und was überhaupt möglich ist.
          Das mit dem zweischneidigen Schwert passt aber ganz gut, finde ich.

    • Sorry dass ich das so sagen muss, aber deine Aussage, dass kaum einer das Spiel spielt ist einfach bullshit. Man findet mittlerweile so gut wie immer volle Lobbys und wenn sie nicht voll sind ist irgendeiner rausgegangen und es kommt relativ schnell wieder einer rein. Auf Konsole ist das zumindest so, beim pc weiß ichs net, aber beim pc gibt es ein bei weitem schlimmeres Problem

  • Destiny 2 zeigt, welche Inhalte euch in der Saison der Ankunft bis zur großen Herbst-Erweiterung „Jenseits des Lichts“ (Beyond Light) beschäftigen. Dabei gibt man sich bewusst geheimnisvoll.

    Pläne für die Zuk […]

    • TheWhiteDeath kommentierte vor 1 Monat

      Was erwartest du von einem 10€ dlc, wenn ich fragen darf?

    • TheWhiteDeath kommentierte vor 1 Monat

      Ich frage mich was die Leute von Bungie erwarten. Warum darf man dafür keine 10€ verlangen? Du kriegst neue Story, neue Waffen, einen neuen Dungeon, den Season Pass und mehr. Jetzt erzähl mir net, dass 10€ für den Content wehtun. Und wie soll es Bungie hinbekommen alle paar Monate diese 20€ Erweiterungen (vom Content her) rauszuhauen. Das haben die mit Activision kaum geschafft, warum sollten sie es jetzt ohne Activision schaffen. Die logik muss mir mal einer erklären. Die deutsche Destiny-Community ist sowas von nervig geworden. Über alles wird rumgeheult. Wirklich über alles

      • Snake kommentierte vor 1 Monat

        Über manches wonach kein Mensch geschrien hat, MHD für Waffen und Rüstungen mal als Beispiel, kann man finde ich Meckern und sich beschweren. Alle meine aktuelle Ausrüstung die ich nutze kann maximal PL 1060 erreichen während andere Sachen die ich in der aktuellen Season bekomme bis 1350 gehen. Ich kann also entweder hoffen das ich meine lieblingsrüstungen irgendwie zusammenbekomme in der aktuellen Season oder aber ich muss mich ab sofort mit dem hässlichen schrott abgeben den Bungie in jedes engramm steckt.

        • Ich kenne sogar jemanden, der einen Hard reset eventuell was gutes für destiny wäre. Denn momentan haben wir alle revoker, mountaintop, recluse, MF,… was will man denn mehr? Es gibt doch keinen anreiz mehr die neuen waffen zu spielen.

          Außerdem finde ich es nur logisch, dass die neuen waffen besser sind als die alten. Man kann die neuen aber nicht immer noch besser machen, sonst one-shottest du jeden raidboss mit einer Pistole.

        • Antiope kommentierte vor 4 Wochen

          Das stimmt eben nicht. Es gibt eine große Menge an Spielern die den (Soft-)Reset bzw. das Sunsetting als essentiell erachtet und befürwortet. Ich bin auch kein Fan davon, aber so zu tun, als wäre da jeder dagegen? Das müsste man erst mal statistisch erfassen. Auf Reddit lese ich unterschiedlichste Meinungen und es ist nicht auszumachen ob die Befürworter oder die Gegner in der Mehrheit sind.

      • Antiope kommentierte vor 4 Wochen

        Viele Deutsche sind halt knausrig und geizig was Geld angeht. Sie kaufen genauso das billigste Fleisch wie sie auch 100-Euro-Content in Videospielen am besten kostenlos wollten oder zumindest darf es nicht mehr als ein Döner kosten. Maximal 5 Euro, dann ist aber auch mal wieder gut. Das Geld hat sich ja nicht alleine verdient und wird nicht zum Fenster rausgeschmissen. Dass Spieleentwicklung mit Arbeitsplätzen verbunden ist wird dabei aber vergessen und Selbstreflexion scheint keine Stärke der Deutschen.

    • TheWhiteDeath kommentierte vor 1 Monat

      Also ich hab jetzt auch net so viel gespielt und bin bei 1026. Die Clan-Engramme pushen gut. Pvp spielt man sowieso also kann man auch die Beutezüge mitnehmen und Strikes hab ich noch gemacht. Heute nehmen ich mir den Flashpoint und eventuell gambit vor. Die Umbralemgramme und Tokens die du abgeben kannst können dich auch höher bringen. Und von den Tokens wirste doch genug haben

      • Bananaphone64 kommentierte vor 1 Monat

        Also der Weltweite höchste ist mittlerweile 1069. Hast du dann nur die mega Top Player in deiner Freundesliste? Kann ich mir nicht vorstellen.
        Das leveln hat bei mir immer so 2-3 Wochen gedauert. Find das jetzt nicht so schlimm

        • xXJD89Xx kommentierte vor 1 Monat

          Ich habe gestern Abend von 87 Leuten in meiner fl die d2 gespielt haben, 8 gehabt die zwischen 1050 und 1070 waren. Viele waren im Bereich 1015 bis 1025 unterwegs und ich kam mir wie ein Lappen vor mit PL unter 1010 😅

  • Season 11 hat neue Umbral Engramme zu Destiny 2 gebracht. MeinMMO zeigt euch, wie ihr sie öffnet und fokussiert, um euren Loot am Prisma-Umformer selbst zu bestimmt.

    Das ist jetzt neu: Mit dem Start der […]

    • TheWhiteDeath kommentierte vor 1 Monat

      Beutezüge sollen einfach wieder das werden was sie in D1 waren. Kein Content, sondern nebenaufgaben, die du machst während du den Content spielst. Die sollen damit auch wieder das leveln von Waffen einfügen. Das hat in Destiny 1 viel ausgemacht. Diese Momente wenn man merkt, dass die Waffe immer stärker wird und sich irgendwann 2 Perks kombinieren

      • Alitsch kommentierte vor 1 Monat

        Genauso sehe Ich es auch. Die Beutezüge sind nur deswegen in Mittelpunkt gerückt weil damit man am einfachsten und effizienten an seasonal Tokens kommt die man zum leveln braucht.
        Packt mehr davon in Strikes/Dämmerung , ich meine nur das 2-5 min Beutezug soll nicht mehr Tokens ausspucken als 15-20 min Strike run.

    • TheWhiteDeath kommentierte vor 1 Monat

      Richtig gut und praktisch wird das System denk ich erst, wenn man die Engramme als Spitzenloot bekommen kann. Falls das überhaupt geht

    • TheWhiteDeath kommentierte vor 1 Monat

      Was genau ist jetzt der grund sich darüber aufzuregen? Es stand doch schon von vornerein fest welche alten Waffen du in der Season neu bekommst. Über was sich die Leute alles aufregen. Man hat 10€ bezahlt, bekommt nen Battle Pass mit komplett neuer Rüstung, neuen Waffen und Kosmetics. Dazu noch Story und einen Dungeon. Wenn ihr euch dann aufregt, dass euch ein paar alte Waffen droppen ist das einfach kein Spiel für euch. Das war noch nie anders in Destiny

      • Wrubbel kommentierte vor 1 Monat

        Weil das der Tiefpunkt von Recycling ist und zwar der absolute Tiefpunkt. Ich bin dem MHD nicht abgeneigt aber nur unter der Bedingung neue Items zu erhalten und nicht eine 1:1 Waffe aus der Forsakenseason, wo mein Godroll noch im Tresor liegt.
        Für ein Lootshooter ist das bisher schon dürftig gewesen. Das setzt dem ganzen die Krone auf.

        • Tony Gradius kommentierte vor 1 Monat

          Ja, ich habe hinsichtlich des Sunsettings an anderer Stelle mal befürchtet, dass sie z.B. die Erentil neu anpinseln, dem Ding einen anderen Namen geben und es wieder in den Lootpool werfen.
          Das jetzt ist jedoch noch um Welten schlimmer: alle Welt hat sich bereits in langem und hartem Grind ihren persönlichen Godroll dieser Waffen gefarmt. Dieser läuft jetzt bald ab und wird in Endgamecontent wertlos. Weil Bungie das so wollte und Argumente wie Power Creep und das es ohne Sunsetting zu schwierig sei, neue attraktive Waffen zu erschaffen, vorgeschoben hat.
          Das jetzt dieselben Waffen wieder völlig unverändert (nur mit längerer Haltbarkeit) im Lootpool sind, führt nicht nur die vorgegebenen Argumente Bungies völlig ad absurdum. Es führt auch dazu, dass du erneut diese Waffen ewig farmen musst, um wieder deinen Godroll zu erhalten (vielleicht erhältst du ihn auch nie wieder).
          Und nur, weil Bungie dich ganz ohne jegliche eigene Innovation und Leistung im Spiel beschäftigt halten will.

      • Millerntorian kommentierte vor 1 Monat

        Sehe ich ebenso wie meine Vorredner anders. bzw. es war anders. Ein MHD gehe ich gedanklich mit, wenn ich ausreichend Innovation dafür erhalte.

        Das ist nicht der Fall, und dies ist ein elementarer Unterschied zu früheren Saisons, Jahren innerhalb D2. D1 lasse ich bewusst außen vor, denn hier wurde ein gänzliches anderes Waffenfortschrittsystem etabliert (verstehe eh bis heute nicht, warum man davon weg ist…aber nun gut).

        Ich habe gestern mal reichlich Umbral-Engramme „verwertet“ und wusste natürlich, das ich ohne Fokussierung sozusagen alte Zufallsdrops erhalte. Aber eben 1:1? Mit einem nun versehenen MHD/Levelcap? Das ist nicht innovativ, das ist einfach nur eine Kopie des Vorhandenen, oftmals mühsam erspielten und konterkariert die persönlichen Spielanstrengungen. Da verstehe ich schon den Unmut, denn Plagiate, welche tw. deutlich schlechter als das Original sind, zeugen nicht von Kreativität, sondern Einfallslosigkeit.

        Natürlich kann man sich so möglicherweise seine Lieblings-Items neu erarbeiten…aber seien wir ehrlich? Ist dies der nachhaltige Weg der Zukunft? Eine bspw. Letzter Tanz oder was auch immer gefühlt bis 2022 dann 6-7x neu zu erfarmen? Ich denke nicht…

        Nein, ich finde, man macht es sich zu einfach. Andererseits bin ich durchaus bei dir; für einen Mini-Obulus von 10,- EUR ist das absolut in Ordnung. Sollte allerdings auch innerhalb der großen Erweiterungen dieses Konzept unbeirrt fortgeführt werden, dann wäre ich mehr als nur enttäuscht.

        Anderseits zeigt mir der vorgestellte Weg auch offenkundig auf, wie begrenzt doch eigentlich die inhouse-Kapazitäten mom. sind. Und das macht mir deutlich mehr Kopfzerbrechen für die Zukunft als irgendeine ingame-Spielzeugpistole. Denn Ankündigungen sind das Eine, an Umsetzungen aber wird man gemessen.

  • Am Abend des 9.6. hat Bungie in einem vorbereiteten Stream die Zukunft von Destiny 2 vorgestellt. Es war der wichtigste Stream seit 2017. Zu Beginn des Streams herrschte 8 Minuten und 46 Sekunden lang Schweigen. […]

    • TheWhiteDeath kommentierte vor 1 Monat

      Die deutsche Community wird einen Weg finden sich darüber zu beschweren

      • Snake kommentierte vor 1 Monat

        Wenn willst kann ich das machen.

        • Takumidoragon kommentierte vor 1 Monat

          Lass mal. Wir haben noch keinen Dislike Button. So können wir uns nicht über die Minuszahlen freuen

          • Chriz Zle kommentierte vor 1 Monat

            Du kannst doch erst liken und dann wieder „entliken“….ohje diese denglischen Wörter ^^
            Ist wie den Busfahrer verarschen, Ticket kaufen aber nicht mitfahren höhö XD

            • Antester kommentierte vor 1 Monat

              Hm… Eine Marktlücke für Treibe-mich-selbst-in-den-Ruin Schnapper?

      • Millerntorian kommentierte vor 1 Monat

        Ich weiß nicht, inwieweit dies ein lokales Thema sein sollte, denn es gab und gibt genug Idioten weltweit, deren Denken von Neid, Missgunst, Intoleranz oder mangelnder Gesellschafts- bzw. Sozialkompetenz geprägt ist.

        *Wenn ich so reddit lese, dann finden sich quer durch alle Nationalitäten genug solche Schwachköpfe.

  • Zum Start der neuen Season 11 wird Destiny 2 das Update 2.9.0 erhalten. Die Entwickler von Bungie haben nun einen weiteren Blick darauf gewährt, was sich mit diesem Patch im Spiel ändern wird.

    Neue Saison s […]

    • TheWhiteDeath kommentierte vor 1 Monat

      Und wieder sieht man, wie toxisch die Destiny Community in Deutschland ist. Selbst über das mit der Everversum Rüstung regt ihr euch auf? Warum? Die neue Rüstung wird frei erspielbar sein und ins Everversum kommt eine alte Rüstung und ihr bekommt sogar noch mehr glanzstaub, um sie gegebenenfalls zu erspielen. Was ist daran verwerflich? Ich verstehe ja viel Kritik an Bungie, gibt ja auch viel zu kritisieren.

      Aber wenn ihr euch wirklich über JEDE Kleinigkeit aufregt, dann solltet ihr eventuell in Betracht ziehen, einfach aufzuhören zu spielen

  • Ein neuer Teaser für Destiny 2 wurde vorgestellt. Der kündigt die „Zukunft“ des Spiels an – was ist da zu sehen?

    Das ist der Teaser: Am Mittwochabend, dem 3. Juni, veröffentlichte der offizielle Twitter […]

    • Er startet wahrscheinlich von seinem Schiff aus. Das wo er drin sitzt ist ja net sein richtiges Schiff sondern wahrscheinlich mehr so ein kleines Shuttle oder eine Landungskapsel. Sehr geräumig sah das ding ja net aus

      • Stimmt, Season of the Drifter konnte man ja in den Sequenzen das Innere sehen, wo auch die Botin der Neun auftaucht, oder vertue ich mich da gerade?

  • In Destiny 2 wird sich bald das Level- und Infundier-System von legendären Waffen und Rüstungen drastisch ändern. Bungie hat jetzt Details zum kontrovers diskutierten Thema bekannt gegeben und gesagt, wann es so […]

    • Denk doch mal weiter als nur um die Ecke. Natürlich hat sich keiner beschwert, dass man viele starke Waffen hat. Aber viele beschweren sich, dass die neuen Waffen nicht an den Glanz der Alten kommen. Und das ist normal, die können ja nicht immer wieder neue und noch stärkere Waffen reinbringen. Und damit sie die alten Waffen nicht in Grund und Boden nerfen müssen nehmen sie sie halt für bestimmte Zeit „raus“. Im normalen pvp kannst du die knarren ja trotzdem noch benutzen. Verstehe nicht warum sich da so viele beschweren. Es gibt keinen anderen weg

      • Habe eben mal um die Ecke geschaut….. da konnte ich Destiny 1 sehen wie es mich anstarrte….. echt gruselig

      • Keiner brauch stärkere waffen, neue Perks die sinnvoll in die Sandbox passen wäre etwas, waffen den starken Varianten angleichen, kreativere Ansätze würde es viele geben, Bungie ist aber zu faul seine Sandbox in den Griff zu bekommen deswegen macht man das, es gibt keinen anderen Grund als faulheit, das in Aussicht stellen, alter Waffen neu zu farmen ist der beste beweis.

        • Man könnte den Gegner auch mal eine schlauere KI verpassen, mehr Leben geben, mehr Damage, neue Mechaniken aber Bungo nimmt den leichtesten Weg und sagt: Schwierigkeit über Level🤦‍♂️

          JA es gibt viele andere Möglichkeiten dieses Problem zu lösen!

          • Mehr Leben und schaden machen sie ja schon mit dem hohen Level In den hohen Aktivitäten, muss aber auch sagen das sich es einfach nicht gut anfühlt wenn man quasi seine Kinetik Waffe garnicht mehr auspacken muss und alles solche Kugelschwämme sind, KI ist halt KI die ist schon vollkommen ok in Destiny 2 der trash könnte etwas mehr gebrauchen aber majors haben eigentlich meistens eine brauchbare KI, bekommt man nur selten mit weil sie vorher umkippen ich finde vom Schwierigkeitsgrad muss sich eigentlich echt nichts ändern, am ende kommt nur wieder sowas dämliches raus wie der Champion Mist, gute Neue Aktivitäten müssen her, neue Raids wie Last whish und ähnliches. Wenn ich nen Spiel will wo ich mir des Schwierigkeitsgrades wegen in den Po beiße Spiele ich soulslike Spiele oder mach Aktivitäten in Unterzahl, menagerie heroisch mit 2 leuten ist schon knackig, als beispiel.

  • In Destiny 2 läuft aktuell ein Wettkampf, doch die Titanen haben sich schon vor dem Ende des Events den Podiumsplatz gesichert. Warum kam keine Spannung auf und was wünschen sich die Spieler für ihre Ol […]

    • Ist ja nicht so, dass Titan Medaillen mehr gezählt haben und Titans viel leichtere Beutezüge hatten und auch viel leichter Lorbeeren erzeugen konnten. Jetzt mal ehrlich der Jäger hatte jeden Tag den nervigen Rauchbomben Beutezug oder den verbuggten Pfeil Beutezug. Das war auf mehrere Arten einfach unfair. Nicht das es mich interessieren würde, aber ein verdienter Sieg ist das auf jeden Fall nicht. Der enstand nur aus dem vorherigen Geheule der ganzen Titanen. Nicht böse dir gegenüber gemeint

    • Dein Kommentar wäre wesentlich cooler gewesen, wenn du dich nicht rechtfertigen würdest. Mann muss sich nicht rechtfertigen, wenn man Titans fertig macht. Die sind halt einfach die Unterschicht der Hüter. Die können doch nix anderes als mit dem Kopf überall gegen zu rennen

      • siehst du, genau dass meine ich,…..Hunters&Warlocks muss man das Cool-sein immer erst erklären,….und selbst dann klappt es nicht 😀

      • Snake kommentierte vor 2 Monaten

        Ach deswegen ist Zavala also noch am leben während Cayde tot ist. Verstehe. Weil Zavala dumm ist und Cayde nicht. Ich meine Zavala würde auch nie solche Aktionen wie Cayde machen weil er zu dumm ist. Dass mir das nie aufgefallen ist. Danke jetzt denke ich komplett anders über meine Klasse xD

        • Zavala bleibt halt mit seinem Arsch lieber im Turm und schwingt schlaue Reden anstatt an der Front zu stehn ^^

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.