@theiss

Active vor 2 Monaten
  • Bungie hat seine Pläne für Destiny 2 im Jahr 2021 gezeigt. Es geht um Balance, die Zukunft der Franchise, Crossplay und sogar PvP.

    So gesprächig ist Bungie: Am Abend des 25. Februar 2021 hat Destiny 2 für ord […]

    • Der nervige Grind am Anfang einer Season? Ich mag vielleicht nur für mich sprechen, aber die 50 Level, Soft und Hard Cap, und der dementsprechende Grind sind doch die einzigen Dinge weswegen ich Destiny spiele oder nicht? 😅 ich spiele Raids, Dungeons, Großmeister Strikes, Weeklys etc für den Spitzenloot am Ende, sodass ich auf das Maximal Level komme. wenn das jetzt nur noch 10 Level sind, dann bin ich was, nach 2 Wochen fertig mit der Season? Vielleicht seh ich das auch einfach nur falsch, findet ihr den grind bis zum hardcap echt immer nervig nach Beginn jeder Season? 😅

      • Mittlerweile schon ja. War letzte Woche mit einem Char fertig und bei den anderen beiden fehlt jeweils ein Teil um gar auf 1310 zu kommen. 12 Pinnacle Drops waren dann Dupes, das nervt so richtig….

      • für viele geht es nicht um den Aufwand dieses PL zu erreichen.

        es handelt sich eher darum das es eine unnötige Aufgabe ist, die PL hat für aktivitäten keinen Mehrwert o.ä.
        du kannst auch aktivitäten in der neuen season bringen und das Power level gleich lassen und schon kann ein hüter sich voll auf die season konzentrieren und muss nicht erst ständig pvp oder strikes laufen um erst mal das softcap aufzuholen um an aktivität xy teilnehmen zu können. die dann genau so schwer wäre als würdest du kein softcap haben.

        ich hoffe man versteht was ich geschrieben habe 😅

        meine Meinung:
        pro season das softcap rausnehmen und nur das Hardcap machen, ein wenig fortschritt spüren ist ja nicht schlecht.
        pro DLC ein Softcap und Hardcap behalten.

        • Mir wären sowas wie World Tiers lieber. Wenn ich viel Endgame spiele, bin ich im höchsten Tier und bekomme auch den besten Loot. Mit dem Powerlevel wie es aktuell ist, ist es reiner Zufall, da bringt Skill und viel investierte Zeit einfach nix. Es fühlt sich einfach nicht richtig an….

      • Es fühlt sich halt momentan so an, als wäre all die Zeit die man in der letzten Season investiert hat irgendwo umsonst, weil das PL jetzt einfach wieder steigt.

        Abseits davon ein anständiges PL zu haben, um in den ganzen Meister- und Großmeisteraktivitäten halbwegs klar zu kommen weil die ja am/über dem Cap liegen gibt es doch keinen wirklichen Anreiz dafür das PL zu erhöhen. Dungeons sind alle noch bei 1100, für den neuesten Raid brauchst du auch kein Max PL.

        Das ist halt noch so ein D1-Relikt, wo zugegebenermaßen das Max LVL auch wirklich was gebracht hat. In D2 ist das aber nicht mehr so. Wichtig ist nur das du in dem Bereich der 20 über/unter dem “empfohlenen Wert” bist, ansonsten ist das PL doch Wurst, weil das Spiel dich dann auf den Cap runterregelt. So war es zumindest als das vor einiger Zeit mal getestet wurde.

        • Aber fühlt sich das nicht immer so an? Egal was man ändert?
          Mich motiviert im Moment nur das Powerlevel. Sobald ich Hardcap bin hör ich auf zu spielen. Wieso denn auch weitermachen? Auf dem Weg zum Hardcap hab ich alles gespielt was es gibt. Jede Exo Quest abgeschlossen usw. Aber wäre das Hardcap nicht da, dann würde ich doch Destiny nicht spielen. Zumindest solange nicht, bis es heißt heh, da gibs ne neue Exo Quest o. ä. Dann mah ich die, hab die Exo, und bin wieder raus. Bis es das nächste mal irgendwas gibt. Durch das Powerlevel spiele ich aber öfters die Woche, einfach um mir meinen Spitzenloot zu holen bzw zu leveln. Gibt es kein PL oder wird das PL nicht so sehr erhöht, spiele ich auch automatisch weniger Destiny 😅

          • Du spielst also Destiny bist bei deinem Hüter ne gewisse Zahl erreicht ist und machst dann aus, ok….
            Jeder wie er mag und meint, nur dass ist ja nicht der Content oder irgend ein Inhalt.
            Dass ist ein marginaler Wert, den man sich erdacht hat, um den Leuten einen gewissen Levelfortschritt zu suggerieren.

            Wenn ich 1330 bin und ich spiele den Raid, nutzt mir dann mein PL was, nope da man eh angepasst wird.
            Sprich ein hohen PL brauche ich nur wenn ich die 2-3 hardcore Varianten spielen will, für 90% des Spiels ansonsten useless.
            Würde ich ja etwas anders sehen, wenn ich zb. durch den 1100 Strike rennen könnte und die Gegner fallen schon um wenn ich nur böse gucke, ok, aber auch da, nada!

            • Ich bin seit jeher kein Freund dieser künstlichen Fortschritte gewesen. Fortschritt ist, wenn ich den Raid mehrmals laufe und sukzessive merke wie ich die Mechaniken verinnerliche, wie ich meinen DPS verbessere, meine eigene Spielweise verbessere usw. Oder auch wenn ich mich zurückerinnere wie ich als noch ganz kleiner Hüter erst mal das springen mit dem Warlock lernen musste. Und über die Zeit wird man darin besser, weil man es eben übt. Man wird nicht besser durch ein künstliches Progreesionssystem oder durch Zahlen, man wird besser, weil man selbst besser wird. Und DAS ist für mich eigentlich der große Reiz. Die Zahlen könnten mir egaler nicht sein. Bin da also voll bei Jokl.

              Eine andere Komponente ist, dass es auch unnötig eine Zwei-Klassen-Hütergesellschaft aufbaut. Die die die Zeit haben viel zu spielen dürfen in bestimmte Aktivitäten rein, die die sie nicht haben werden von einem Türsteher blockiert. Muss ja nicht sein.

              Wenn also der Lichtlevelgrind verkürzt oder generft wird, dann gewinnt doch jeder.

              Ich weiß, dass es auch Leute gibt die auf künstliche Progression und Zahlen viel Wert legen. Daher gibt es ja auch in Call of Duty Prestige oder bei Payday diesen elendigen Grind mit dem, ich nenne es einfachheitshalber einfach mal Skilltree. Oder auch in Killingfloor muss man erst mal seine Klasse hochleveln. Aber zumindest in Killing Floor 2 weiß ich, dass man da mit Skill das wieder gut machen kann, da ist kein Türsteher der dir sagt, du darfst da (Hölle auf Erden*) nicht rein. Bei Destiny eben schon. Daher begrüße ich den Nerf des Powerlevelgrinds.

              *höchster Schwierigkeitsgrad (Hölle auf Erden), ist frei für jeden, egal welches Level man hat. Und es gibt Leute die gehen auch absichtlich mit Prestige irgendwas auf Level 0 rein um somit sich das noch zusätzlich schwerer zu machen, als extra Herausforderung. Bei Destiny hingegen wären die Gegner einfach immun, du mit einem Schuss tot oder dürftest erst gar nicht rein (Türsteher), bei KF2 fehlen dir einfach ein paar nütztliche Perks, aber da sind keine immunen Gegner oder sowas.

              • Amen, 2x upvote ging nicht 🙂

                Gerade den Belohungspart für hardcore Spieler kann man besser gestalten genau.
                Da haben sie dann mit “unbroken” und Co. halt den Faden verloren, weil das nach einigen Anpassungen kein großes Ding mehr war.
                Der Grund war doch auch da, dass man den Leuten Luna NF zugänglicher machen wollte.
                Die ganzen Diskrepanzen entstehen immer am Loot, den will halt jeder und da fehlt mir bei Destiny an manchen Stellen der gesunde Mix.

                Ich muss nicht Leuchtturmwärter sein, doch wenn es 2 von 4 Meta Waffen nur da gibt und ich da 0 Chance habe, entsteht Frust.

                Abwarten was da kommt, Sunnsetting weg, PL auf 10, dass sind ja einige gute Sachen die da kommen.
                Der Personalchange bei Bungie macht auch Hoffnung finde ich, auch wenn man das abwarten muss.

            • falsch, ich spiele den content, also den Raid usw usw. bis ich den Hardcap erreicht hab, also bis ich 1310 (ohne artefakt) bin. Um dorthin zu komemn muss ich ja den content spielen den es gibt, also Raid, weeklys, etc etc. Und wenn ich dann 1310 bin hab ich alles an content durch was es gibt. Wieso sollte ich sonst nochmal in den Raid gehen wenn der mir dann nichts mehr bringt, mal abgesehen davon irgendwem im clan noch zu helfen?

              • Ja wie falsch, du sagst doch selber du spielst bis 1310, also spielst du nach einer Zahl, dem aktuellen PL Cap.
                Auf jeden Fall behaupte ich mal dass so nicht alle und auch nicht die meisten spielen.
                Behaupte ich aus 2 Gründen, 1. keiner hätte sich je über den PL Grind beschwert , 2. Bungie würde ihn nicht einstanzen, wenn das so viele verärgern würde.

                Aber noch mal, jeder wie er mag 🙂

              • Also als die alten Raids da waren habe ich die immer mal wieder gerne gespielt, der Loot war mir egal. Ich meine was für Loot gabs denn z.B. bei Leviathan? War ja schon nicht mehr Waffen mit Modslots. Konnte man also direkt zerlegen. Nene die Raids an sich waren es.Natürlich ist Loot eine nette Belohnung obendrauf. Und Loot kann auch dazu führen, dass du Aktivitäten spielst die du sonst eher nicht spielen würdest oder nur ein mal. Wie gesagt die meisten alten Raids habe ich einfach nur zum Spaß immer mal wieder gespielt.

      • Dieser grind war (ist) das absolut beschissenste was es gibt. Ich hasse es. Zu einem grossen dlc ist das ja ganz recht weil ich mich über die story und die neuen aktivitäten lvl und so mehr und mehr freischalte. In den seasons ist es einfach nur belangloser schwachsinn. Die zeit die ich grinden muss um wieder auf dem aktuellen stand (ohne wirklich neuen aktivitäten) zu sein ist so unnötig, in der zeit könnte ich lieber triumphe machen, pvp spielen oder auch mal alte raids machen.

      • Ich stimme dir zu vollkommen zu. Was soll man den sonst großartig in einer neuen Season. Die supertollen spaßigen und lohnenswerten Aktivitäten spielen die neu dazu gekommen sind oder lieber altes durchkauen für loot der eh nicht nicht neu ist und somit nicht gebraucht wird. Jetzt Mal ehrlich. Außer einem neuem RAID wird sonst eh nie groß etwas gegrindet. Die können froh sein das nächste Season genau das der Fall ist. Aber ich sehe schwarz für die Season danach. Man sieht es doch jetzt schon wieder. Ich bin fast auf max Level und jetzt. Es gibt abgesehen von der palindrom und shadowprice (Meister) keine Waffe die ich noch brauche oder die es lohnenswert ist zu Farmen. Die Exo Mission ist abgeklappert und alles andere hat so gut wie keinen Sinn zu spielen. Ich mach noch die Story weiter und das war es schon wieder mit der Season größtenteils. Es ist halt immer wieder dasselbe. Bungie bringt einfach keinen Content der es lohnenswert ist eine ganze Season Mal damit zu spielen. Außer raids natürlich, aber die kommen ja nicht immer. Da kann bungie sich ja dann was anhören. Denn da merken die Leute erstmal richtig wie wenig die einem geben immer.

      •  findet ihr den grind bis zum hardcap echt immer nervig nach Beginn jeder Season?

        Hochleveln ist natürlich eine Motivation. Nur ist man dann fast fertig, geht die nächste Season los und das Ganze ist obsolet. Deshalb habe ich kurz vor Start der neuen Season keine Lust mehr auf Spitzenaktivitäten. Die Intervalle des Anhebens des PL sind einfach zu kurz. Mit allen drei Chars schaffe ich es nicht auf das Spitzenlevel, obwohl ich viel spiele (wenn vllt. auch nicht effektiv).

        Motivation könnte man auch durch spezifischen Loot reinbringen.

  • Der Shooter Anthem kämpft seit seinem Release mit Problemen. Schon länger wurde darüber spekuliert, ob die Weiterentwicklung eingestellt werden könnte. Nun steht offiziell fest, dass EA und BioWare nicht län […]

    • ja aber genau darum gehts doch? MAn darf EA doch damit nicht durchkommen lassen? Sonst passiert sowas wieder und wieder. Das kann doch nicht sein dass Entwickler einen belügen, und dann lachen wenn sie unser Geld haben, aber nichts von dem da ist wofür man es ausgegeben hat und dann Corona als Ausrede benutzen um uns noch mehr zu betrügen und zu sagen “Ups, tjoa, schade, machen wir nicht mehr, euer Pech”. Das geht einfach nicht

      • genau, deswegen ist Origin von meinem PC verschwunden, und um EA- und Bioware Spiele mache ich einen großen Boden.

    • War mein Kommentar zu Nervenaufgewühlt oder wieso wurde er gelöscht? 😅ich mein, das muss man doch sagen dürfen dass man sich absolut belogen und betrogen vorkommt. Und auch das diese Menschen in meinen Augen Arschlöcher sind die zur Verantwortung gezogen werden müssen, weil sowas sonst immer und immer wieder passieren wird. Oder habt ihr euch an dem Wort Arschlöcher gestört? 😀

      • Mal ehrlich, ich hau ja auch gern meine Meinung ungeschminkt raus, und werde dafür gerne mal angezählt.
        Aber diese “Kraftausdrücke” machen einen Kommentar nicht aussagekräftiger.
        Den Finger in die Wunde legen, JA, aber mit Worten, die glaubwürdig erscheinen!

      • Dein Kommentar war äußerst aggressiv und voller Beleidigungen gegenüber den Devs und anderen Usern. “Arschlöcher” war da nicht die einzige. Lies dir unsere Kommentarregeln durch. Solcher Umgangston ist bei uns nicht erwünscht.

        • anderen Usern? Ich hab nicht einmal was gegen andere User gesagt. Mein gesamter Kommentar bezog sich auf die “Arschlöcher” von Ea bzw. Bioware, weil sie das in meinen Augen sind. Leute die anderen Menschen betrügen und damit durchkommen sind für mich Arschlöcher. Punkt.

          • Regeln sind regeln. Ich hätte gelacht wenn der Kommentar gleich nochmal gelöscht worden wäre weil man dich nun extra drauf hingewiesen hatte und du es trotzdem nicht lernst…..

            Du weißt doch gar nicht wer und weshalb es zu der Entscheidung kam. Ohne zu wissen wer nun wirklich verantwortlich ist ist es schon sehr gewagt mit Kraftausdrücken um dich zu werfen.

            Es ist das allerletzte dass anfangs Besserung versprochen und dann nicht eingehalten wurde. Aber ob nun Corona schuld, das Team einfach nur unfähig war oder es falsche Entscheidungen getroffen hat. Ob vlt auch nur nicht rechtzeitig bei irgendeiner Person der richtige Groschen gefallen ist. Wir wissen es nicht.

            Es ist um Mal ein Kraftausdruck zu verwenden scheiße…. Berechtigt aber nicht einen unbekannte Menschen deshalb persönlich in dieser Form anzugehen….

  • Im Februar gab es endlich Bewegung rund um die 4. Bestell-Welle. Die ersten Online-Händler boten nach langer Zeit immer wieder die PlayStation 5 zum Kauf an. Und im April geht es immer noch weiter. MeinMMO zeigt […]

    • Theiss kommentierte vor 3 Monaten

      ich gebe dir absolut recht in vielen Punkten. Aber “eingeschworene Sony Jünger” ist halt n schwieriges Konzept. Ich kann nur für mich sprechen, aber alle meine Freunde mit denen ich über die Jahre eine Zocker Freundschaft aufgebaut habe durch spiele und im Reallife, sind alles Playstation Spieler. Oder wie du es nennst “Sony Jünger”. Sprich wenn ich mir jetzt eine Xbox holen würde, wäre ich faktisch alleine. Und das ist einfach ein riesen Punkt, den ich aber nirgends lese. Klar könnten wir uns ALLE eine neue Xbox kaufen, aber viele von denen wollen sich shclichtweg auch noch keine neue Konsole kaufen und zocken weiter auf der 4. verständlich. Aber mit denen kann ich ja mit meiner 5 trotzdem weiter zusammen spielen. Mir gehts nicht wirklich darum das “beste” Sytsem zu haben, denn das ist meist eh Subjektiv, natürlich die technischen Daten, aber dem einen gefällt die OPberfläche besser oder das exklsuiv mehr blabla. Mir gehts darum, dass ich mir eine Konsole kaufe mit der ich am meisten Spaß haben werde. Und das kann ich nur mit den Leuten, mit denen ich die letzten Jahre schon auf der Playstation verbracht habe. ^^ warum also jetzt eine Xbox kaufen nur weil sie verfügbar ist (was nunmal einfach dafür spricht dass sie eben nicht so beliebt ist) und “alleine” sein, nur um eine next gen zu haben? Dann leiber auf die irgendwann mal hoffentlich verfügbare ps5 warten und weiter mit den Leuten zusammen Spaß haben, mit denen ich auch die letzten jahre immer Spaß hatte ^^

      • Schuhmann kommentierte vor 3 Monaten

        Das ist auf jeden Fall für viele ein ganz wichtiges Kriterium.

        Wobei man halt sagen muss: Für die Xbox spricht wirklich dieser Game Pass. Das wird auch Sony noch Kopfschmerzen bereiten. Das ist einfach das Ding, auf das Microsoft jetzt voll setzt und auf die andere Firmen eine Antwort geben werden müssen. Ich bin sehr gespannt, wie sich das langfristig entwickelt. So eine “Gaming-Flatrate” ist halt schon krass.

        • Theiss kommentierte vor 3 Monaten

          ja wie gesagt, ich geb dir und allen anderen da absolut recht ^^ ich lese halt nur irgendwie nie das thema “Langjährige Freundschaften” oder wie man das auch nennen mag. Weil das ist es einfach, was mich an der ps5 hält. wenn jetzt alle von denen mit denen ich viel Zeit online verbringe einheitlich sagen “jo, wir kaufen jetzt ne xbox”, dann würde ich mir auch ne xbox holen 😀 der soziale Nutzen ist grade im Moment ein KO Kriterium. aber ja wie du schon sagtest, der Gamepass ist mega, und dasx wird auch die Zukunft sein und verändern. Aber nur deswegen hole ich, für mich subjektiv, mir nicht eine xbox um dann ganz viele spiele zu haben, die ich aber mit niemandem spielen kann ^^ abgesehen natürlich von den singleplayer menschen, aber die müssten sich ja theoretisch eh beide konsolen holen weil es für jede ja exklusives gibt 😀

          • Frank kommentierte vor 3 Monaten

            Kann ich absolut nachvollziehen. Ist auch für mich DER Grund nicht zu wechseln. Meine Truppe ist mir einfach wichtiger als alles andere. Auch wenn Crossplay immer mehr kommt. Aber es können ja wie du auch sagst ganze Gruppen wechseln. Wenn da drei vier Reallife Freunde sagen. Ey guck mal, der Gamepass ist doch hammer da können wir alle zusammen über 100 Spiele spielen. Ist das halt schon auch ein Argument. Das Sonyjünger sage ich gerne weil es die eingefleischten Sonyfans immer bisschen ärgert 😀 ist natürlich nicht ernst gemeint. Auch wenn man sich von vielen immer noch anhören muss, dass die Playstation ja sooooo viiiieeel besser ist. Und am Ende wird dann nur Fifa drauf gespielt 😀

          • Dank Crossplay in vielen Titeln, auch denen die kommen, dürfte sich das Problem erledigen 😉 Ich spiele CoD mit nem Kumpel der am PC sitzt, einem an der PS5 und selbst bin ich an der XSX.

        • Wobei ich durchaus die Option sehe, dass SONY mit PS Now das Angebotsportfolio sowie eine entsprechende Aktualität hinsichtlich der Spiele erweitern könnte. Denn damit haben sie bereits eine erfolgreich implementierte (und wie ich berichten kann extrem stabile) Gaming-Flatrate; auch wenn sie ggf. in gewisser Hinsicht im Wettbewerb zu dem eigenen PS Pus steht.

          Erfahrungsgemäß sind aber momentan bei Now oft genau die Spiele in der Pipeline, welche dann einige Zeit später via Gratis-Monatsgames PS Plus angeboten werden.

          Wird spannend sein zu sehen, wie sich dieses Medium weiter entwickelt. Ich nutze es zum jetzigen Zeitpunkt schon sehr gerne, da ich mir weder über Abwärts- noch Aufwärtskompabilität einen Kopf machen muss. Und die (Minimum)Bandbreite von 18 MBit/s sowie optional Hardwareanforderungen (so man denn nicht an einer Konsole spielt) hat ja heutzutage schon jedes Smartphone…

      • Das ist auch genau der Grund, warum ich PlayStation spiele und auch weiterhin spielen werde. Dabei geht es nicht um die grundsätzliche Verweigerung anderer Systeme. Ich freue mich für Leute, die XBox spielen und über deren tollen Gamepass.

        Ich bin jedoch davon überzeugt, dass Microsoft nur einen verschwindend kleinen Teil von PlayStation-Spielern für sich gewinnen kann, auch mit immer besseren Angeboten, Exclusiv-Titeln oder ähnlichem.

        Den Grund dafür sehe ich in der Vergangenheit und nicht in der heutigen Zeit. Zu Zeiten der PS1 und PS2 hat Sony den Grundstein gesetzt. Ich nehme mich als Beispiel vieler und denke, dass ein Großteil aller Konsolen-Interessenten damals mit einer PlayStation angefangen hat, vor allem aber, weil das Angebot von Sony viel präsenter war. Durch eine kollektive Bindung an dieses Produkt, zusammen mit einer früher schon viel größeren Spielerbasis, sorgen die Nutzer untereinander selber dafür, dem Produkt treu zu bleiben.

        Heute sieht das so aus, dass keiner, aber auch wirklich niemand meiner Freunde XBox spielt. Sollte das Angebot von Microsoft noch so gut sein, ich würde mich nie alleine dazu entscheiden, die Konsole zu wechseln.

        • Frank kommentierte vor 3 Monaten

          Ich bin jedoch davon überzeugt, dass Microsoft nur einen verschwindend kleinen Teil von PlayStation-Spielern für sich gewinnen kann, auch mit immer besseren Angeboten, Exclusiv-Titeln oder ähnlichem.

          Ich glaube gar nicht, dass MS Playstation-Spieler abwerben will sondern eher neue Gamer mit der Flatrate abholen will. Die neue Generation wächst schließlich mit Netflix und Spotify auf. In ein paar Jahren erwartet man das auch bei Games vorallem wenn MS vorlegt. Die haben hier denke ich aufs richtige Pferd gesetzt um jetzt die nächste Generation von Gamern zu erreichen. Das Branding von der Playstation können die niemals schlagen. Die Community ist wie du sagst so gut aufgestellt. Man sieht es ja immer noch an den Verkaufszahlen und dem Rückhalt den Sony genießt.

          • Da gebe ich dir Recht. Ich hatte mit dem “Abwerben” nur einen unerklärten Bezug zu einem vorherigen Post gezogen.

  • Auch Anfang Februar 2021 hat längst noch nicht jeder, der gerne eine PlayStation 5 sein Eigen nennen würde, sich eine PS5 kaufen oder bestellen können. Wann werden endlich wieder neue Bestellungen möglich sei […]

    • das ist einfach krass. Dann hab ich ja echt praktisch im Lotte gewonnen, da ich eine PS5 seit dem 19.11 mein eigen nennen darf 😅 ich hoffe, jeder, der eine möchte, bekommt demnächst eine 🙂

  • Bei Destiny 2 sollte die Tyrannei des Stasis-Jägers im Schmelztiegel mit einem harten Nerf beendet werden. Doch die Splittersprung-Kombo tötet noch immer fast alles mit nur einem Schlag. Ein Experte geht von e […]

    • erinnert sich noch jemand an “ohne activision wird alles viel besser”? ou man…

      • Stimmt mit Activision hat damals der Nerf der OP Klassen in Forsaken nur grade mal 147 Tage gedauert. Die Exos die fast schon Permasuper garantierten, wurden dann ungefähr weitere 90 Tage später erst generft. #Activisioncomeback

        • Es geht eher darum dass wenn mit Acvtivison sachen gemacht wurden, diese auch funktioniert haben, und nicht voller bugs und Fehler waren oder letztlich gar nichts, so wie hier. Man merkt deutlich dass Bungie einfach nicht mal ansatzweise genug Kapazitäten in Destiny steckt. Und das stört mich einfach. und ja, jetzt passieren Nerfs oder Patches deutlich “schneller”, dank dem neuen System und dem Contenvault und alles, bringt trzd nix wenn die dinger dann fehlerhaft veröffentlicht werden und erstmal noch nachgepatcht und nachgepatcht werden muss.

          • Ich kann dir mal ne Liste mit Patches machen, wenn ich daheim bin, indem mal die etwas fehlerhaften Patches aus guter alter Activision-Zeit schicken. Ich sag nur “Impulsgewehr Buff um 12%… oh upps, waren doch 0,012% hat sich wohl jemand beim Komma vertan. ” Zahlen für das Beispiel sind nicht exakt aber das ist so in der Form wirklich vorgefallen und war auch kein Einzelfall. ^^
            D2 Vanilla war voll mit solchen Patches. 😀

          • Hast glück, muss grade in der Werkstatt auf mein Auto warten.
            Aaaalsooo:

            •Destiny 1
            -Patch 1.1.1
            “Beseitigt ‘Heavy Ammo’ Bug und fügt direkt neuen Bug hinzu” (Quelle: Buffed)

            -Patch 2.1
            “Statt dass bestimmte Waffen 4% mehr Schaden anrichten, verursachen sie nur 0,04% mehr.” (Quelle: Mein MMO)

            -Patch 2.4.0
            Patch brachte Körnungseffekt-Bug ins Spiel. Die Leute konnten nicht mehr ordentlich Spielen.

            •Destiny 2
            -Patch 1.0.6.1
            Update sorgt für massive Framerate-Einbrüche auf PC.

            -Patch 1.1.1.2
            Patch sorgte dafür, dass man keine Clanbelohnung für den Dämmerungsstrike erhalten hat und man musste den Dämmerungsstrike ändern.

            -Patch 1.1.4
            Sie brachten damals eine Mechanik ins Spiel, die mehrfach die semben Strikes und PvP Maps vermeiden sollte, weil spieler aber dauernd noch im Anflug gekickt wurden, musste man eben jene Mechanik direkt wieder entfernen.

            -Hotfix 2.0.3.1
            Brachte starke Anzeigefehler im Navigator in Game.

            Hoffe das langt… 😀
            Hab oben nur deshalb quellen angegeben, damit man sich das auch selbst raussuchen kann, wenn man möchte. Das hab ich binnen 10 Minuten gefunden. 😀

            • ich glaub das ist einer der besten konter die ich bisher hier gelesen habe, danke für deine 10 Minütigen Mühen! 😀

              • Ich sehe es immer wieder, dass man denkt ohne Activision würde alles schlechter buw gleich schlecht laufen. Aber auch in D1 herrschten manch katastrophale Situationen vor, die es so heute nicht mehr gibt. Bungie trifft auch heute noch dumme Entscheidungen, keine Frage. Aber man spürt, dass sich was verbessert. So krass oft, wie Bungie wirklich dumme Patches raus gehauen hat, haben wir das heute nicht mehr. Grade seit Beyond Light, muss man sich die Patches einfach mal anschauen. Sie gehen auf Feedback ein. Auch in den TWABs antworten sie nicht erst ein halbes Jahr später auf aktuelle Probleme. Der Punkt Loot wurde schon vor über nem Monat thematisiert. Wenn ich da an früher denke, war das katastrophaler. Sowas wird aber von einigen schweren Gameplayproblemen überschattet. Wir haben dennoch nen verdammt harten weg vor uns.
                Defacto muss Bungie aktuell aber viele Kinderkrankheiten aus Activision-Tagen beseitigen, grade das Tokensystem ist ein gutes Beispiel. Und das vergessen auch viele. Das Game leidet massiv noch an Fehlentscheidungen zu D2 Vanilla-Zeiten.
                Zu dem Thema will ich Sa sowieso ne Videoreihe auf meinem Kanal starten und auch Do zum Thema toxischem Com Verhalten. Letzteres hat nämlich in den letzten Jahren heftig zugelegt.

                Abschließend lässt sich aber sagen: Sie (Bungie) haben sich für diese Zusammenarbeit entschieden und sind mind. genauso an alle dem Schuld. Nur alles auf den ehem. Publisher zu schieben, wäre genauso schwachsinn.

                • Dennoch darf es keine neuen Bugs entstehen, wenn man etwas fixt. Ich würde so schnell meinen Job verlieren wenn mir das passieren würde.

                  Denk mal an einem Chirurgen, der etwas “fixt” und dann aber ein neuer ” bug” entsteht

                  Aber ja, sie sind schneller geworden.

                  • Das stand ja hier nie zur debatte. Dass das nicht sein soll steht glaub ich außer Frage. Viel eher frage ich mich: Wie schnell fixen sie das?
                    Ich hoffe einfach, dass sie sich immer weiter steigern und wirklich mal aus fehlern lernen. Wenn nicht, wird Destiny sich selbst klein halten. Sterben wird es wohl kaum, dafür gibt es einfach zu viele treue anhänger, die auch Situationen wie jetzt nicht so tragisch sehen. Dass Destiny das Zeug hat eines der besten Spiele im Shootergenre zu sein, wissen wir glaub ich auch alle. Ob Bungie dieses Potential aber je voll ausschöpfen wird… wer weiß. Aktuell tun sie das nicht einmal zu 10%.

  • Die Playstation 5 ist laut Sony derzeit restlos ausverkauft – und nicht jeder, der gerne eine der Konsolen hätte, konnte eine kaufen. Das liegt auch an sogenannten Scalpern, die Spielern Tausende von Konsolen […]

    • alles auf Rechnung. Sow ie bei Otto. Und dann bezahlst du wenn die Konsolen bei dir sind. Und in der Zeit hast du schon fast alle mit 100 % Gewinn pro Konsole als Vorbestellung bei ebay vertickt. Zack, Kohle drin. So schwierig ist das nicht sich dinge zu kaufen die man erst viel später bezahlen muss 😅

      • Ok auf Rechnung würde das gehen,
        wenn man sie gleich wieder los wird.
        Dann kommt noch die Logistik dazu.
        Eine Konsole samt Verpackung ist ok,
        hundert zu lagern und auch richtig zu versenden,
        dass wäre mir schon zu viel als Einzelperson.^^

      • Im Ausland gibt es kein Rechnungskauf. Das Scalper Netzwerk ist kein deutsches.

        • klar, in den USA zahlst du alles auf rechnung, nämlich alles auf Kreditkarte. Selbes Prinzip, jetzt kaufen, später zahlen.

      • Machbar, wäre mir persönlich aber zu stressig. Auf Rechnung bezahlen legt ja meistens voraus binnen 14 Tagen zu bezahlen. Da würde ich mich eher zu sehr unter Druck gesetzt fühlen.

    • okay das macht es einfach noch krasser das ich tatsächlich eine PS5 bei mir zuhause stehen habe 😅 das hat ja schon fast was mit einem kleinen Lotto Gewinn zu tun. Aber ne Sauerei ist das echt. können die Großen Händler nicht dagegen was tun? Andere bots gegen schalten die die Bestellungen rausfiltern die offensichtlich mit Bots laufen? zB Jede Bestellung die schneller als in 5 Sekunden abgewickelt wurde oder so?

      • Gerade den großen Händlern ist das relativ egal. Hauptsache es wird bestellt und bezahlt. Wer die Ware dann empfängt ist denen völlig egal.

        • Den Händlern ist es NICHT egal. Die Scalper kosten die auch viel Umsatz. Bei der letzten PS5 Vorbestellungsrunde (letzte Woche) war euronics / expert einige Zeit down und sogar Amazon hatte Probleme. Das führt zu entgangenem Umsatz (ein User der kaufen will und das Shopsystem ist down, kauft dann halt wo anders).

  • Bei Destiny 2 lief in der Nacht vor Beyond Light (Jenseits des Lichts) ein Live-Event zum Abschluss der Season 11. MeinMMO-Autor Philipp Hansen hat sich dafür die Nacht um die Ohren geschlagen und verrät, wie e […]

    • Theiss kommentierte vor 6 Monaten

      bei mir ist es immer die Hoffnung dass es doch nochmal so wow wird wie zu D1 Zeiten, und halt das Zusammenspiel mit den (zugegebenermaßen viel weniger gewordenen) Kumpels von Damals, wobei wir immernoch zumindest eine Raidcrew zusammen bejkommen 😀 Letztlich spiel ich seit 6 Jahren Destiny, mal mehr, mal weniger (d2 Beginn vor allem weniger). Aber kein anderes Spiel hat mich trotz allem nörgeln und meckern und Verkacken seitens Bungie (Ohne Activision wird alles besser blablabla) so lange doch so gut unterhalten🙆

  • Der offizielle Release der Xbox Series X steht noch aus. Einige Spieler haben ihre Konsolen aber offenbar jetzt schon bekommen. Doof nur, dass bei zumindest einem davon die falsche Generation im Paket war […]

  • Bei Destiny 2 startet am 10. 11. endlich die Erweiterung Jenseits des Lichts. Wir fassen euch das wichtigste zusammen und klären die letzten 7 Fragen, die ihr vor Release wissen solltet.

    Wann geht’s endlich […]

    • du kannst sofort auf der ps5 zocken. Allerdings wird dann noch nciht viel bis auf dei ladezeiten verbessert sein. Das tatsächliche Update auf die ps5 erfolgt am 08.12.

  • Vor Kurzem hat Sony das mit Spannung erwartete neue “PlayStation Plus November 2020”-Lineup bekanntgegeben. Mit PS Plus gibt es diesmal 2 kostenlose monatliche Spiele für die PlayStation 4 und eins für die k […]

  • Bei Destiny 2 startet zusammen mit Beyond Light die neue Saison der Jagd. Wir zeigen euch, welche Inhalte geplant sind und welche Story-Überraschung in Season 12 ansteht.

    Das ist neu: In 2 Wochen beginnt […]

    • sorry, aber hier muss ich mal eingreifen. Ja natürlich, man kann sich in jedem Spiel, auch im brot Simulator, eigene Herausforderungen suchen, natürlich. Darum geht es aber nicht. Ich kaufe mir doch kein Spiel bzw. einen “großen” DLC damit ich mir selbst in der Spielwelt Aufgaben erstellen kann? Du gehst absolut am Thema vorbei.

      • Ich glaube du verstehst es nicht 🙂
        In einem Loot-Shooter setzt du dir klar deine Ziele selbst.

        Manch einer will alles haben, jeden Triumph, jedes noch so kleine Detail erfüllt haben. Ein andrer ist zufrieden wenn er eine halbwegs gute Rüstung + Waffen und mal die Story durchgespielt hat. Kein Entwickler der Welt kann so viel Content liefern, dass die Spieler über Jahre zu tun haben.

    • und genau deswegen kannst du nicht verstehen was ich meine 😀 ein Spiel in dass ich soviel gesteckt habe und so lange zocke ist irgendwann mehr als nur irgendein lootshooter den ich zwischendruch mal n bisschen gezockt habe so wie bei dir. Aber eben weil dus nicht verstehen kannst, kann und möchte ich dir das nicht erklären, wieso ich keine Zeit für Erklärungen habe 😉

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.